Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Erneut stellt Pacojet ganz smart und digital in seinem Webinar das unkomplizierte Anfertigen von Inhouse Convenience allen glücklichen Besitzers des Schweizer Profigeräts vor. Inzwischen gehört das Einloggen über Links in digitale Seminare genauso zum Alltag von Profi- oder Hobbyköchen, wie das Kochen selbst.

Das Herstellen von Inhouse Convenience mit Pacojet war das Thema des letzten Webinars des Schweizer Unternehmens / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aufbruch zum Handeln

Manchmal verharrt man in einem Tunnel von Gewohnheiten. Sicherlich kennt das jeder. Es ist so einfach, schnell zu erprobten Rezepturen oder Verfahrenstechniken zu greifen. Denn der Erfolg ist dabei garantiert. Im Alltag bleibt oft kaum Zeit für Experimente, und da kommt ein Seminar gerade recht.

Das Schweizer Unternehmen Pacojet lädt seine Community regelmäßig zu Webinaren ein. Hierbei geht es um die Schulung im Umgang mit dem Gerät, damit sein volles Potenzial zu jederzeit ausgeschöpft werden kann. Es sind Besuche, die sich für jeden Anwender lohnen. Schlussendlich müssen die angesprochenen Themen nicht eins zu eins umgesetzt werden, doch der Grundstein für neue, eigene Inspirationen ist gelegt. 

Einen weiteren Mehrwert bietet die Pacojet App. Hierbei verfährt man wie bei jeder anderen App, einfach das Profil anlegen und starten. Mit der Möglichkeit ein Restaurant Team zu eröffnen, können weitere Personen über das Profil auf den Inhalt der Pacojet App zugreifen. Der hinterlegte Personenkreis kann dann ebenfalls die eingelagerten Becher mittels Pacossier-Becher-Management verwalten, Rezepte austauschen oder Einkaufslisten erstellen. Alles erfolgt natürlich digital und ist ständig abrufbar. Darüber hinaus besteht die Option, neben den vom Pacojet-Team getesteten Rezepten, eigene Kreationen zu hinterlegen. Zudem sind die Bedienungsanleitung sowie einige Richtlinien für den Gebrauch des Geräts in der App nachzulesen.

blank
Die smarte Nutzung der Pacojet App erfolgt einfach und intuitiv / © Redaktion FrontRowSociety.net

Inspirationen aus dem Meer für das 2 Klingen Messer

Die Stärke des Pacojet 2 PLUS liegt unstrittig beim Mikropürieren von tiefgefrorenem Inhouse Convenience. Doch auch das 2 Klingen Messer verspricht zügige Ergebnisse beim Hacken und Kuttern. Als uns gerade Thunfisch in Sushi-Qualität in die Hände fiel, reifte die Idee, ein Thunfisch-Tatar herzustellen.

Thunfisch-Tatar mit Mango, Grapefruit und wilder Avocado

Dieses FrontRowSociety Tatar erfordert 4 Phasen der Zubereitung. Zuerst wird ein Salat aus Mango, Grapefruit, wilder Avocado, Chili, Zwiebel, frischem Zitronengras, Schnittlauch und Koriander hergestellt. Dieser Salat dient als Unterlage für das Tatar.
 
Vorbereitungen für das Thunfisch-Tatar mit dem fruchtig scharfen Salat von Mango, Avocado und frischer Chili / © Redaktion FrontRowSociety.net
Im nächsten Schritt wird die Vinaigrette aus Grapefruitsaft, Olivenöl, Kokosblütenzucker, rotem Himalaya-Salz, Rukum Pfeffer aus Nepal sowie Piment d’Espelette zubereitet. Anschließend kommt der Pacojet 2 PLUS zum Einsatz. 500 Gramm Thunfischfilets füllt man in Scheiben geschnitten in den Pacossier-Becher sowie etwas Salz und Pfeffer. Wie gewohnt den Pacossier-Becher am Pacojet 2 PLUS einspannen und den Modus ‘Hacken/Kuttern’ wählen. Binnen kurzer Zeit sind die Filets zerkleinert.
 
Mit dem aromatischen nepalesischen Rukum Pfeffer von roots.natural erhält das Tatar eine fruchtige, an Grapefruit erinnernde Note / © Redaktion FrontRowSociety.net
Nun kann mit dem Aufbau des Tatars begonnen werden. In einem Metallring zuerst den scharfen Fruchtsalat platzieren und in der folgenden Etage das Thunfisch-Tatar. Wie gewünscht garnieren und zum guten Schluss mit der Vinaigrette angießen.
 
Das Thunfisch-Tatar ist eine Kombination von Frische, Schärfe und Frucht … / © Redaktion FrontRowSociety.net
… und es schmeckt auch ohne Vinaigrette / © Redaktion FrontRowSociety.net

Lachs-Tatar mit Guacamole und Wasabicreme

Lachs in Sashimi Qualität, wilde Avocado und Wasabi lassen sich ausgesprochen gut miteinander kombinieren. Mittels des 2-Klingen-Messers sowie der Schlagscheide des Coupe Sets ist das Ganze in Handumdrehen genussfertig.

Es muss ja kein Balik Lachs Tsar Nikolaj No. 1 von Caviar Houde & Prunier sein, der zu Tatar verarbeitet wird. Das wäre dann doch zu schade / © Redaktion FrontRowSociety.net

Beim FrontRowSociety Lachs-Tatar wir der Lachs Loin in Streifen geschnitten und mit Salz, Kampot Rouge Pfeffer und etwas Chili in den Pacossier-Becher gegeben. Am Pacojet das 2-Klingen-Messer einsetzen, den Modus ‘Hacken/Kuttern’ wählen und starten. Im Kühlschrank kann der Lachs auf seinen nächsten Einsatz warten. Währenddessen werden Creme fraiche, Wasabipaste, Korianderöl und Limettensaft in den nächsten Pacossier-Becher verbracht, der Modus ‘Schlagen’ ausgewählt und der Pacojet wie gewohnt gestartet. Man erhält bereits nach einmaligem Schlagen eine feste Creme mit idealer Konsistenz.

Für nichtgefrorene Lebensmittel: Mit dem optionalen Coupe Set​ kann man auch ​Hacken, flüssige Lebensmittel mixen ​oder aufschlagen​
Die Schlagscheibe sowie das 2-Klingen-Messer gehören mit dem 4-Klingen-Messer zum Pacojet Coupe Set und sind hilfreich bei à la minute Zubereitung von nicht gefrorenen ​Lebensmitteln / © Redaktion FrontRowSociety.net

Im nächsten Schritt erfolgt das Herstellen der Guacamole, ebenfalls mit dem 2-Klingen-Messer. Avocado, Olivenöl, flüssigen Knoblauch aus Dänemark, Limettensaft sowie Salz und aromatischen Kampot Rouge Pfeffer aus der Mühle bzw. dem Mörser in einen weiteren Pacossier-Becher geben. In 60 Sekunden ist die Avocadosauce fertig. Nun noch die kleingeschnittenen Tomaten hinzufügen, umrühren und alles für das Anrichten des Tatars vorbereiten.

Für das schichtweise Anrichten des Lachs-Tatars mit Guacamole und Wasabicreme bietet sich ein Metallring an / © Redaktion FrontRowSociety.net
Je nach Wunsch kann die Dosis der Wasabischärfe über die Menge der Creme variiert werden. Zum Lachs-Tatar empfehlen sich die Balik Pearls von Caviar House & Prunier; Teller: Studio Pieter Stockmans / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weitere, von unserer Redaktion erstellte Artikel über die Einsatzmöglichkeiten des Pacojet 2 PLUS:

Rezepte – aus dem Meer (Thunfisch und Lachs)

Rezept 1:

Thunfisch Tatar ala FrontRowSociety

Thunfisch mit Mango, Grapefruit und wilder Avocado

 
Tatar 
500 g Thunfischfilet, in Sushi-Qualität, in Streifen schneiden
1 Msp. Nepalesischer Rukum Pfeffer, fein gemahlen (von roots natural)
1 Prise Salz
 
Zutaten in den Pacossierbecher geben, mit dem 2 Klingen Messer kuttern.
 
Mango Salat
1 Mango, klein gewürfelt
1 Grapefruit, filetiert
1 Wilde Avocado Salvaje (aus Spanien), gewürfelt
1 Chilischote, rot, Brunoise
1 kleine Zwiebel, rot, Brunoise
2 Stängel frisches Zitronengras, feine Ringe nur aus dem unteren Drittel
Schnittlauch, nach Belieben, fein gehackt
Koriander, nach Belieben, fein gehackt
1 Msp. Grapefruit Pfeffer, frisch und fein gemahlen (von roots natural)
4 Kapern
1 Prise Salz
 
Alles Zutaten miteinander vorsichtig vermischen.
 
Vinaigrette
Saft einer Grapefruit 
1 Schuss hochwertiges Olivenöl, kaltgepresst
1 Prise Kokosblütenzucker
1 Msp. Rotes Himalaya Salz
1 Msp. Rukum Pfeffer aus Nepal
1 Msp. Piment d’Espelette, fein
 
Alle Zutaten zusammen zu einer Vinaigrette schlagen.
 
Tatar anrichten
Mangosalat im Metallring platzieren, leicht andrücken,
Thunfisch auf Mangosalat im Ring platzieren, leicht andrücken,
Kräuter und Chilli nach Belieben aufstreuen und mit Vinaigrette angießen.
 
 
Rezept 2:

Lachs Tatar ala FrontRowSociety

Lachs Tatar mit Guacamole und Wasabicreme

 
Tatar 
500 g Lachs Loin in Sushi-Qualität, in Streifen schneiden 
1 Msp. Kampot Rouge Pfeffer, fein gemahlen (von roots natural)
1 Prise rotes Himalaya Salz 
kleingeschnittene, getrocknete Piri Piri
 
Zutaten in den Pacossierbecher geben, mit dem 2 Klingen Messer kuttern.
 
Guacamole 
1 Wilde Avocado Salvaje (aus Spanien), gewürfelt
1 Schuss hochwertiges Olivenöl, kaltgepresst
1 Msp. Kampot Rouge Pfeffer, frisch und fein gemahlen (von roots natural)
1 Prise rotes Himalaya Salz
etwas Limettensaft
4 Tropfen flüssiges Knoblauchkonzentrat (von Flüssige Kräuter)
 
Alles Zutaten miteinander in den Pacossierbecher geben. Mit 2 Klingen Messer kuttern.
3-4 Cocktailtomaten klein schneiden und vorsichtig unter die Avocado-Sauce heben.
 
Wasabicreme
200 g Creme fraiche
1 Teelöffel Wasabipaste, fertig oder aus frischer Wasabi selbst herstellen
einige Tropfen Koriander-Öl
1/2 Teelöffel Limettensaft
 
Alles gemeinsam in den Pacossierbecher geben. Mit der Schlagscheibe einmal aufschlagen.
 
Tatar anrichten
Guacamole im Metallring platzieren, leicht andrücken,
Lachs Tatar auf die Guacamole im Ring platzieren, leicht andrücken,
Wasabicreme kann auch im Ring als dritte Schicht auf das Tatar gebracht werden oder alternativ als Nocke mit Kaviar, Kräutern und Chilli ausgarniert werden.
 
Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.
Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelAERIS aair Medical Pro – saubere Luft mit 99,995%-iger Reinheit
Nächster ArtikelOrange Wine – die besten Positionen
Annett Conrad ist Redakteurin und Mitherausgeberin von FrontRowSociety - The Magazine