Geschätzte Lesezeit: 12 Minuten

Die Küchengeräte der Pacojet AG kommen als Profiwerkzeuge in der gehobenen Gastronomie zum Einsatz. Seit der Markteinführung vor 18 Jahren etablierte sich das Pacojet-System zusehends auch außerhalb seiner Heimat, der Schweiz.

Die robuste Schweizer Präzision hält was sie verspricht und erleichtert die Arbeitsabläufe in unsagbar vielen Küchen weltweit. Tiefgefroren werden Lebensmittelzubereitungen mikropüriert. Hier setzte sich ein Verb durch, das mit dem Pacojet entstand und seine Arbeitsweise definiert – pacossieren.

Der Pacojet definiert nicht nur die Maßstäbe in der Küche, sondern auch das Vokabular. Neben den Pacojet 2 Plus stellen sich der Pacojet 2 sowie der Pacojet junior / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Pacojet zu Hause

Essensbegeisterte Menschen gibt es hierzulande zuhauf. Gerne lassen sich Gourmets von Spitzenköchen verwöhnen. Kommt man jedoch mit ihnen ins Gespräch, wird man feststellen, dass jene Gäste der Sternegastronomie selbst die formidabelsten Speisen hervorbringen können. In diesen Feinschmeckerkreisen herrscht neben der Liebe zu gutem Essen, Produktbewusstsein. Weit gereiste Gourmets haben längst über den Tellerrand geschaut, haben sich über innovative Garmethoden oder neuste Lebensmitteltechnologien informiert.

Am Tisch sitzen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen, ist für viele Gourmets das Non plus ultra / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die meisten Feinschmecker interessieren sich jedoch auch für qualitative Produkte und innovative Methoden der Zubereitung. Da wird gerne einmal dem Koch über die Schulter geschaut oder sogar selbst Hand angelegt. Ganz unkonventionell kann das beim Sommer Pop up auf dem Bio-Hof Ottilie gelöst werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Warum sollte also nicht eine Investition getätigt werden, die auch zu Hause höchsten Genuss in kürzester Zeit zu zaubern vermag? Im täglichen Gebrauch kommen Köche hinter so manches Geheimnis eines Küchenchefs, wagen Neues und lernen den Pacojet als unverzichtbar kennen.

Die Zubereitung von Suppen, Saucen, Mousses, Farcen und natürlich von Eiscreme und Sorbet ist denkbar einfach. Pacojet selbst hält auf seiner Internetseite ein breites Spektrum an Rezepten bereit, die garantiert gelingen. Man darf sich auf unzählige Sorbet- und Eis-Variationen freuen oder auf das Gelingen des Schokoküchleins mit flüssigem Kern.

Nachdem die Masse mindestens 24 Stunden bei minus 22 Grad Celsius verbracht hat, darf man sich auf ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern freuen /© Redaktion FrontRowSociety.net
Die gewünschte Anzahl an Portionen pacossieren, die cremige Masse in kleine Förmchen füllen und für 7 Minuten bei 200 Grad Celsius im Backofen belassen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das Schokoküchlein mit flüssigem Kern, Himbeeren und weißem Schokoladenmousse – beide Massen wurden mit dem Pacojet 2 Plus zubereitet, der polierte Steinteller stammt von der österreichischen Porzellanmanufaktur Rochini / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schnell ist ein Biskuit im Pacossier-Becher zubereitet. Auch Sahne wird in wenigen Sekunden mit dem Pacojet ganz spritzfrei aufgeschlagen. Nach wenigen Handgriffen kann sich gemütlich mit einer Tasse Kaffee zurückgelehnt werden. Es ist ein Genuss auf die Schnelle, hausgemacht und ohne synthetische Zusätze.

Süßes aus dem Pacojet

Mit dem Pcaojet 2 Plus wird das eigene Heim schnell zur Gelateria. Zu Beginn ist es sehr hilfreich, sich an die von der Pacojet AG publizierten Rezepte zu halten. Gerade zum Thema Eiscreme und Sorbet gibt es reichlich auszuprobieren. Sind die ersten Schritte getan, erweitert man seinen Horizont mit Rezepturen aus der Spitzengastronomie.

Viele Köche, deren Wirkungsstätte die gehobene Gastronomie ist, treten mit Kochbüchern an die breite Öffentlichkeit. Zwischen den Buchdeckeln sind zumeist aufwendige Speisenzubereitungen zu finden. Auch ein Dessert umfasst häufig mehrere Komponenten, die in zahlreichen Arbeitsschritten hergestellt werden müssen.

Ein Dessert zuzubereiten, ist eine komplexe Angelegenheit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Viele dieser Köche nutzen professionell den Pacojet und kommunizieren diesen Umstand in ihren Kochbüchern. In einigen dieser Bücher haben wir nachgeschaut und wurden fündig. Auch die Sorbets und Eiscremes der Profiköche warten im Gefrierschrank bei minus 22 Grad Celsius gut vorbereitet auf ihren Einsatz. Ob man sich für ein komplettes Dessert entscheidet oder lediglich das Sorbet pacossiert, bleibt letztlich der eigenen Zeit und Muse überlassen.

Manchmal reicht eine Komponente völlig aus. Dann freut man sich über eine Rote-Bete-Sauerrahm-Eiscreme mit Fruchtkaviar aus dem Hause Schultz & König. Noch dazu hübsch angerichtet auf dem DAWN deep plate von Pieter Stockmans ist das Gourmet-Feeling zu Hause perfekt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Pacojet kann auch herzhaft

Ursprünglich für die Herstellung von Sorbets konzipiert, ist das Pacojet-System inzwischen den Kinderschuhen entwachsen. Mit seinen Fähigkeiten mauserte es sich zu einem Allrounder. Tiefgefrorene Lebensmittel werden in kurzer Zeit mikropüriert, der Fantasie sind dabei scheinbar keine Grenzen gesetzt.

Mikropürieren auf Knopfdruck mit dem Pacojet 2 Plus. Nach dem Erwärmen der pacossierten Portion, ist eine leichte Erbsen-Minz-Suppe zum Verzehr bereit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zum Einstieg ist es auch bei den herzhaften Gerichten ratsam, sich an die erprobten Mixturen der Pacojet AG zu halten. Hier ist man auf der sicheren Seite. Einerseits gelingt alles, andererseits nimmt das Gerät keinen Schaden. Dennoch können sich Inspirationen aus der Natur geholt werden. Was gerade wächst und gedeiht, kann direkt verarbeitet und als fertige Masse eingefroren werden.

... und erntet die Kräuter oder das Gemüse für das erlesene Dinner am Abend. Noris Conrad, Redakteur von FrontRowSociety - The Magazine ist mit von der Partie ...
“Saisonal und regional” schreiben sich viele Restaurants auf ihre Fahnen. Auch Sternekoch Jens Rittmeyer (li.) erntet am Nachmittag, was zum Dinner serviert wird. Hier gemeinsam mit Redakteur Noris Conrad (re.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

So entstehen mit einer Komponente immer neue Zubereitungen ohne großartigen Aufwand. Die mit der Ergonomie einhergehende Zeitersparnis ist auch in privaten Bereich nicht von der Hand zu weisen. Ganz gleich ob Gäste empfangen werden oder man für sich selbst einen kulinarischen Abend genießen möchte, es ist immer besser, mehr Zeit zum Genießen zu haben.

Ist der Pacossier-Becher einmal mit Salsa Verde gefüllt, kann die Zubereitung Pasta verfeinern, als Dip für Ofenkartoffeln dienen, Suppen, Salate und Dressings aufwerten oder gegrilltem Fleisch den letzten Schliff geben. Gleiches gilt für die Oliventapenade, während aus Räucherlachsmousse auf Blini mit Balik Lachs oder Kaviar von Caviar House & Prunier als Topping edles Fingerfood entsteht.

Die Lachsfarce wird frisch mit dem 4-Klingen-Messer aus dem Pacojet Coupe Set hergestellt. Dabei kann man entscheiden, ob mit oder ohne Überdruck gearbeitet werden soll. Wir arbeiteten mit Überdruck und erzielten eine luftige Konsistenz, welche die Farce direkt auf der Zunge schmelzen lies. Als Topping kam feinster Kaviar von Caviar House & Prunier zum Einsatz / © Redaktion FrontRowSociety.net

Freunde von qualitativen Speisen, die viel Wert auf hausgemachte Kost legen, werden im Pacojet 2 Plus einen Alltagsbegleiter finden. Man stellt seine eigenen Convenience-Produkte her und legt Vorrat an, der sich lediglich über die Anzahl der Pacossier-Becher erschöpft.

2 Pacossier-Becher inklusive Deckel gehören zur Grundausstattung des Pacojet 2 Plus. Beliebig viele Pacossier-Becher können noch geordert werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gutes aus dem Garten hinterm Haus wird saisonal geerntet und im Pacojetbecher tiefgefroren konserviert. So kann auch noch im Januar die Kürbisbisque von dem einst besten Koch der Welt, Daniel Humm, ohne Verlust von Geschmack und Farbintensität genossen werden.

Frisch auf den Tisch

Die Vielfältigkeit des Pacojet zeigt sich mit dem Coupe Set. Hiermit werden frische Lebensmittel verarbeitet. Direkt beim Metzger des Vertrauens gekauft, stellt der Koch just-in-time Tatar her. Des Weiteren können Art und Qualität des Burger-Patties selbst bestimmt werden. Welches Fleischstück mit dem Kuttermesser entsprechend zerkleinert werden soll, hängt ausschließlich vom ganz persönlichen Geschmack ab.

Für nichtgefrorene Lebensmittel: Mit dem optionalen Coupe Set​ kann man auch ​Hacken, flüssige Lebensmittel mixen ​oder aufschlagen​
Für nichtgefrorene Lebensmittel: Mit dem optionalen Coupe Set​ kann man auch ​Hacken und flüssige Lebensmittel mixen ​bzw. aufschlagen​ / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zutaten für Teige werden kurzerhand in den Pacossier-Becher gefüllt und mit der Schlagscheibe aufgeschlagen. Morgens ist zügig ein Milch-Shake hergestellt oder am Abend Foie Royale aufgeschlagen.

Wir haben einige Rezepte der Pacojet AG ausprobiert und uns von dem unkomplizierten Umsetzen überzeugen lassen. In den Kochbüchern de Spitzenköche Martin Sieberer, Sarah Henke, Daniel Humm, Beefer und dem Restaurant „herz & niere“ fanden wir Rezepte, die uns ansprachen. In der nachfolgenden Galerie sind unsere Erfahrungen, aber auch die Ergebnisse kurz in Wort und Bild festgehalten.

Je nachdem welchen Champagner man verwendet, variiert der Geschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit dem Pacojet 2 Plus entstanden

Rezepte der Pacojet AG

Der richtige Weg zu einem schmackhaften Tatar beginnt bei der Auswahl des Fleisches. Unser Metzger züchtet auf seinem Bio-Hof Blonde d’Aquitaine Rinder. Sie verbringen ihr Leben auf den Wiesen des Münsterlandes und werden im Verhältnis 1:1 geschlachtet.

Gerade vom Metzger abgeholt, wird das Rindfleisch gleich für das Tatar im Pacojet 2 Plus gekuttert / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das Ergebnis, nachdem das 2-Klingen-Messer seine Arbeit getan hat / © Redaktion FrontRowSociety.net
Sind alle Vorbereitungen getroffen, steht der Zubereitung eines exquisiten Tatars nichts mehr im Wege / © Redaktion FrontRowSociety.net
Guten Appetit: Tatar vom Blonde d’Aquitaine Rind auf Geschirr von Rosenthal / © Redaktion FrontRowSociety.net

In einer freien Minute werden die Pacossier-Becher mit den Zutaten für die Erbsen-Minz-Suppe sowie für das pikante Knuspergebäck befüllt und anschließend tiefgefroren. Nach einem langen Tag kann alles zügig portionsweise pacossiert, erwärmt bzw. gebacken werden.

Die Erbsen-Minz-Suppe kann mit gartenfrischen Zutaten entstehen. Der Teig für das Knuspergebäck wird beliebig geformt und bestreut / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein Fall für das Coupe Set ist die Gewürzbutter. Ruck zuck ist diese aromatische Butter vor dem Grillen fertiggestellt.

Alle Zutaten in den Pacossier-Becher geben … / © Redaktion FrontRowSociety.net
… und mit der Schlagscheibe aufschlagen. Die Küche bleibt dabei sauber / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit kleinen Kaviar-Häppchen können Gäste überrascht werden, obendrein, wenn die Blinis oder das Mousse selbstgemacht sind.

Die Zutaten für den Blini-Teig werden beispielsweise im Thermomix vermischt und anschließend in der Pacossier-Becher gefüllt und tiefgefroren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Nach mindestens 24 Stunden Gefrierzeit aus der Truhe nehmen und die gewünschten Portionen pacossieren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Blinis ausbacken und mit Kaviar bestückt servieren / © Redaktion FrontRowSociety.net
blank
Die Vorbereitungen für die Lachsfarce sind getroffen … / © Redaktion FrontRowSociety.net
… jetzt werden die Pacossier-Becher bestückt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Hohlräume müssen unbedingt mit Flüssigkeit aufgefüllt werden / © Redaktion FrontRowSociety.net
Nach frühestens 24 Stunden aus dem Gefrierschrank nehmen und die gewünschte Menge pacossieren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Und fertig ist die Lachsfarce auf Schwarzbrot mit Kaviar von Prunier aus Paris / © Redaktion FrontRowSociety.net 

Vielseitig einsetzbar ist die Oliventapenade. Sie kann als Grundlage für ein Dressing genutzt werden, als Marinade für Thunfischsteaks oder einfach so zum Brot.

Alle Zutaten für die Oliventapenade kommen in den Pacossier-Becher und werden mit dem 4-Klingen-Messer gehackt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Direkt im Anschluss kann die Oliventapenade mit dem pikanten Knuspergebäck verzehrt werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für Freunde der süßen Last, hält die Pacojet AG jede Menge Rezepte bereit. Wir versuchten neben Erdbeereis und Ananas-Mango-Sorbet nichtalltägliche Zubereitung wie Apfel-Basilikum-Sorbet sowie Rote-Bete-Sauerrahm-Eiscreme.

Es kann losgehen mit der Herstellung einer Rote-Bete-Sauerrahm-Eiscreme / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Hohlräume wieder mit Flüssigkeit auffüllen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Einfrieren und portionsweise pacossieren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Und zum guten Schluss auf edlem Geschirr der belgischen Manufaktur Pieter Stockmans hübsch anrichten und genießen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weitere Dessertempfehlungen, die mit dem Pacojet 2 PLUS zubereitet wurden, verfeinerten wir mit Fruchtkaviar von Schultz & König, wie beispielsweise Erdbeereis mit Yuzu-Fruchtkaviar.

Erdbeereis aus dem Pacojet 2 PLUS mit Fruchtkaviar von Schultz & König auf Geschirr des Studios Pieter Stockmans / © Redaktion FrontRowSociety.net
Für Feinschmecker: grüner Apfel-Basilikum-Sorbet, drapiert auf einem polierten Stein der Firma Rochini / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der Tag beginnt mit dem Einsatz des Pacojet 2 PLUS: der grüne Frühstücks-Smoothie wird mit einem Ananas-Orangen-Sorbet versüßt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aus dem Kochbuch “Von süßen Sinnen” von Haubenkoch Martin Sieberer

Empfehlungen von Tirols konstant höchstdekorierter Haubenkoch Martin Sieberer, dem Küchenchef des 5 Sterne Hotels Trofana Royal in Ischgl: Champagner-Sorbet und Pfirsich-Joghurt-Eiscreme. Neben dem Hotel-Restaurant führt der Österreicher zwei weitere Inhouse-Restaurant, die Paznaunerstube (4 Hauben und 18 Punkte Gault Millau) sowie die Heimatbühne (3 Hauben und 15 Punkte Gault Millau).

Das Champagner-Sorbet überzeugt einerseits in seiner Konsistenz und darüberhinaus in seinem Geschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aus dem Kochbuch “Korea” von Sterneköchin Sarah Henke

Sterneköchin Sarah Henke beschreibt in ihrem Erstlingswerk vorbereitungsintensive Gerichte sowie Dessert. Wir nutzen ihr Rezept für Kalamansi-Joghurt-Eis und wandelten es “haushaltstauglich” ab. Des Weiteren probierten wir ihr Rezept für Mandarinen-Sorbet aus dem Repertoire ihres Sternerestaurants “Yuso” in Andernach.

Ein Dessert besticht durch das Spiel von Süße und Säure. Zu Cookies, Kalamansi-Eis-Creme, Aprikosen und Mandarinen-Sorbet gibt der Balsamico-Fruchtkaviar den Säurekick – drapiert auf dem Teller Nightsky mit einem Durchmesser von 27 Zentimeter der Porzellanmanufaktur Pieter Stockmans / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aus dem Kochbuch “herz & niere” des gleichnamigen Feinschmecker-Restaurants

Das Berliner Restaurant “herz & niere” liegt im Stadtteil Kreuzberg. Inmitten der Urbanität unserer Hauptstadt pflanzen die Gastronomen ihr Gemüse selbst an oder sammeln Obstsorten, die längst vergessen von vielen Speiseplänen verschwunden sind. Ganz simpel sind das Brombeer-Sorbet sowie die Leinsamen-Schoko-Hippe anzufertigen und schmecken darüberhinaus ganz fantastisch.

Brombeersorbet auf Schokoladencookies mit Leinsamen-Schoko-Hippe auf handgemachtem Keramikgeschirr von Maravillas erinnert an die japanische Philosophie Wabi-Sabi – die Schönheit im Verborgenen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aus dem Kochbuch “Eleven Madison Park -The Cockbook” von Daniel Humm

In seinem Kochbuch beschreibt der einst beste Koch der Welt die Zubereitung der frischen Bisque. Jedoch haben wir die überzählige Menge im Pacossier-Becher eingefroren, es war einfach zu schade, die aufwendige Sauce zu verwerfen. Wir konnten sie auch später noch einmal repacossieren, ohne dass sie an Geschmack oder Farbe verlor.

Die Kürbis-Bisque von Daniel Humm schlummerte bis zum nächsten Einsatz bei minus 22 Grad Celsius. Wir erweckten sie zu neuem Leben mit gebratenem Lachs und Balik Pearls von Caviar House & Prunier / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aus dem Kochbuch “Beefer – Rezepte für hohe Temperaturen”

Im Kochbuch des Beefers geht es natürlich um das Garen bei hohen Temperaturen. Außerdem wird fertiges Hackfleisch vom Metzger verwendet. Aber sein eigenes Hackfleisch mit dem 2-Klingen-Messer im Pacojet zu kuttern, lässt nie dagewesene Individualität zu. Ganz gleich ob Fleisch von der Pute oder vom Hähnchen zur Anwendung kommt oder es beim bewährten Rindfleisch bleibt, jeder entscheidet selbst über die Ingredienzien seines Patties.

Wer das Fleisch für seinen Patty mit dem Pacojet 2 Plus selbst kuttert, entscheidet über die Art des Fleischs, Fettanteil und Menge / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email