Old Fashioned Style der luxuriösen Art, so präsentiert sich das zur Vereinigung The Leading Hotels of the World gehörende – sehr exklusive Hotel – Cape Grace in Kapstadt.

Das Luxushotel wirbt mit dem Satz „Sie müssen mindestens einmal in Ihrem Leben bei uns zu Gast gewesen sein“. Diese Aussage möchten wir definitiv unterstreichen; auch wenn wir nun schon das zweite Mal die Ehre hatten, im Cape Grace logieren zu können.

Das zu The Leading Hotel of the World zählende Luxushotel Cape Grace liegt exponiert in der V&A Waterfront
Das zu The Leading Hotels of the World zählende Luxushotel Cape Grace liegt exponiert in der V&A Waterfront / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wir waren auf das Wiedersehen schon ganz gespannt, zumal der letzte Aufenthalt im Cape Grace und der legendären Bascule Bar dreizehn Jahre zurück lag. Einige Tage hatten wir schon in der Kap-Region verbringen dürfen. Unsere ersten Stationen waren das Luxushotel Tintswalo Atlantic sowie das Leading Hotel The Twelve Apostles.

Jarat Tours – bekannt für maßgeschneiderte Luxustouren mit Limousinen des eigenen Fuhrparks – hatteen uns während unsers Aufenthaltes in der Region chauffiert; so wurden wir auch stilvoll am Cape Grace vorgefahren.

Angekommen - chauffiert mit Jarat Tours - am Cape Grace, wird FrontRowSociety Mitherausgeberin Annett Conrad persönlich Willkommen geheißen
Angekommen – chauffiert mit Jarat Tours – am Cape Grace, wird FrontRowSociety Mitherausgeberin Annett Conrad persönlich Willkommen geheißen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Exponierte Lage an der V & A Waterfront

Exponiert an einem privaten Kai zwischen Kapstadts quirliger V & A Waterfront und dem ruhigen Jachthafen gelegen, zeigt sich das First Class Hotel hier von der besten Seite.

Aus der Vogelperspektive kann man gut die Umrisse des Kreuzfahrtschiffs erkennen. Zur einen Seite liegt der ruhige Yachthafen und zu anderen der quierliege Arbeiterhafe
Aus der Vogelperspektive kann man die Umrisse des adaptierten Kreuzfahrtschiffs des Hotels Cape Grace gut erkennen. Zur einen Seite liegt der ruhige Yachthafen und zu anderen der quirlige Arbeiterhafen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schon beim Betreten der eleganten Lobby umweht den Gast eine warme Atmosphäre, die sich in jedem Detail des Hauses widerspiegelt, beginnend mit der einladenden Empfangslounge bis hin zu den geräumigen Zimmern und Suiten mit einem unverbaubaren Blick auf den Yachthafen, die Berge sowie zur weltbekannten V & A Waterfront.

Willkommen im Luxushotel Cape Grace
Willkommen im Luxushotel Cape Grace / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Lobby des Cape Grace strahlt eine exklusive Atmosphäre aus
Die Lobby des Cape Grace strahlt eine exklusive Atmosphäre aus / © Redaktion FrontRowSociety.net
Jeder Winkel erzählt über die bunte Vergangenheit des Kaps
Jeder Winkel erzählt über die bunte Vergangenheit des Kaps / © Redaktion FrontRowSociety.net

Verschiedene Geschichten über die bunte Vergangenheit des Kaps spiegeln sich in den exquisiten Möbeln, seltenen Stoffen, faszinierenden Artefakten und originalen Antiquitäten wieder. Lokale Gemälde und Skulpturen verleihen dem Dekor ein zeitgenössisches Flair.

Stoffe, Kissen, Polster, Tagesdecken oder auch Wandteppiche sind von einheimischen Künstlern handbemalt und stellen Unikate der ganz besonderen Art dar. Auch wurde das Interieur von örtlich ansässigen Handwerkern gearbeitet.

Handbemaltes und Handgefertigtes: Exklusivität wohin man schau
Handbemaltes und Handgefertigtes: Exklusivität wohin man schaut / © Redaktion FrontRowSociety.net

Einige Dekorationsobjekte scheinen besondere Sammlerstücke zu sein, wie beispielsweise die winzigen Stühle in den Gästezimmern. Es sind Möbel, die einen Teil von der Geschichte des südafrikanischen Volkes erzählen, gefertigt von Menschen ohne Kenntnisse eines Tischlers, teilweise einfach nur mit einem Taschenmesser geschnitzt.

So gestaltet das Cape Grace authentische Momente, die auch nach dem Abschied noch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Von den auffälligen kleinen Stühlen haben wir inzwischen oft erzählt, sie werden immer ein Teil unserer Erinnerung an das Cape Grace bleiben. Vielen Dank Carlin für die Recherche.

Die Lobby des Luxushotels versprüht einen Hauch Historie
Die Lobby des Luxushotels versprüht einen Hauch Historie / © Redaktion FrontRowSociety.net

Außergewöhnliche Zimmer und Suiten im Cape Grace

Dieses individuelle Design, welches sich im öffentlichen Hotelbereich zeigt, zieht sich ebenfalls durch die Zimmer und Suiten des Cape Grace Hotels, die in zehn unterschiedlichen Kategorien buchbar sind. Alle Flure sind über den Lift, welcher sich in der Mitte des Hotels befindet, einfach zu erreichen.

Wenn das Gast aus dem Fahrstuhl tritt, erwartet ihn eine andere Welt - Artefakte erinnern an die Kapregion vor einigen Hundert Jahren
Wenn das Gast aus dem Fahrstuhl tritt, erwartet ihn eine andere Welt – Artefakte erinnern an die Kapregion vor einigen Hundert Jahren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Auch der Blick durch die Flure zeigt Außergewöhnliches
Auch der Blick durch die Flure zeigt eine außergewöhnliche Perspektive / © Redaktion FrontRowSociety.net

Luxus Zimmer im Cape Grace

Es startet mit dem Luxus Zimmer, dass eine Fläche von zirka 45 Quadratmetern aufweist. Diese Zimmer sind auf der ersten, zweiten und dritten Etage des Hotels verteilt. Je nach Wunsch hat man hier die Sicht auf den geschäftigen Hafen von Kapstadt oder auf den eher beschaulichen Yachthafen.

Je nach dem, in welchem Teil des Luxushotels der Gast residiert. Entweder kann man in den ruhigen Yachthafen schauen...
Je nach dem, in welchem Teil des Luxushotels der Gast residiert. Entweder kann man in den ruhigen Yachthafen schauen… / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die handgefertigten dekorativen Elemente in den einzelnen Zimmern stellen die lokale Flora und das kulturelle Erbe Afrikas dar. Die Luxus Zimmer können auch mit Verbindungstür gebucht werden – so dass Familien oder Gruppen nicht getrennt sind.

Ebenfalls auf einer Fläche von rund 45 Quadratmetern präsentieren sich die Table Mountain Luxus Zimmer, welche einen herrlichen Ausblick auf den legendären Tafelberg, den Signal Hill oder den internationalen Yachthafen preisgeben.

Superior Zimmer im Cape Grace

Mit einer Fläche von gut 50 Quadratmetern und einen knapp 9 Quadratmeter großen Balkon besticht die Superior Kategorie. Entweder mit Blick auf den lebendigen Arbeitshafens oder auf den Tafelberg vereinen die Superior Zimmern ein besonderes Ambiente. Mit dem großzügigen Step-out-Balkon, von dem der Gast die Sehenswürdigkeiten und Klänge der V & A Waterfront aufnehmen kann bis hin zu den begehbaren Kleiderschränken, fehlt es in dieser Zimmerkategorie an nichts.

Bis hin zu den historischen Häusern innerhalb der Waterfront geht der Blick aus dem Zimmer und Suiten des Cape Grace Hotel
… oder bis hin zu den historischen Häusern innerhalb der Waterfront / © Redaktion FrontRowSociety.net

Luxus Zimmer auf der Dachterrasse des Cape Grace

Mit nur 35 Quadratmetern Fläche, aber einem ganz besonderen Ambiente und einem postkartenwürdigen Blick vom 3,5 Quadratmeter großem Balkon auf den Arbeitshafen, den Yachthafen oder den Tafelberg bietet diese Kategorie einen Rückzugsort für alle, die den Alltag hinter sich lassen wollen.

Auch von der Dachterrasse des Cape Grace hat man einen schönen Blick; wie hier auf den Tafelberg, den Signal Hill und den ruhigen Yachthafen
Auch von der Dachterrasse des Cape Grace hat man einen schönen Blick; wie hier auf den Tafelberg, den Signal Hill und den ruhigen Yachthafen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eigens ein im vierten Stock eingerichteter Check-in sorgt schon bei der Anreise für Bequemlichkeit und Komfort.

Ebenfalls sind über den vierten Stock die Dachterrassenzimmer im Cape Grace zu erreichen, welche über eine Terrassengröße von 10 Quadratmetern verfügen.  Annehmlichkeiten und Ausstattung sowie Zimmergröße sind wie bei der zuvor genannten Kategorie Luxus Zimmer, nur zusätzlich ist noch die exklusive Dachterrasse nutzbar.

Penthouse-Suite im Cape Grace

Über zwei Penthouse Suiten verfügt das Luxushotel, der Check-in erfolgt ebenfalls im vierten Stock des Hauses. Mit 80 Quadratmetern Wohnfläche und einer Terrasse von über 45 Quadratmetern ist diese Residenz für Menschen, die einen längeren Aufenthalt planen und dabei nicht auf das gewohnte Mindestmaß an Freiraum verzichten möchten.

Die Suiten im Cape Grace strahlen allesamt ein sehr exklusives, aber wohnliches Flair aus /
Die Suiten im Cape Grace strahlen allesamt ein sehr exklusives, aber wohnliches Flair aus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Im Penthouse entspannen die Gäste in einem großzügigen Wohn- und Essbereich, genießen einen Drink aus der inkludierten Minibar auf der privaten Dachterrasse und lassen den atemberaubendem Blick vom Hafen der V & A Waterfront auf sich wirken.

Ebenfalls lockt das Penthouse mit einem privaten Whirlpool auf der Terrasse. Für Gaming -Enthusiasten steht eine Playstation 4 bereit, außerdem wird ein Express-Wäsche Dienst geboten.

Alle Schlafzimmer verfügen über bodentiefe Fenster mit Step-out Balkon
Alle Schlafzimmer verfügen über bodentiefe Fenster mit Step-out Balkon / © Redaktion FrontRowSociety.net

Suite mit einem, zwei oder drei Schlafzimmern

Ebenfalls mit 90 Quadratmetern präsentieren sich Suiten mit einem Schlafzimmer. Auf der knapp 28 Quadratmeter großen Terrasse entspannen Gäste mit Blick auf den Jachthafen oder den geschäftigen Hafen von Kapstadt. Eine herrliche Kulisse für ein privates kulinarisches Erlebnis, denn es wurde extra ein Dinnerbereich im Freien eingerichtet.

Von der großen Terrasse aus haben die Gäste freie Sicht auf den Yachthafen
Von der großen Terrasse aus haben die Gäste freie Sicht auf den Yachthafen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Suiten mit zwei Schlafzimmern sichern luxuriösen Wohnkomfort auf allen Ebenen. Mit einer Terrassengröße von 13 Quadratmetern und 150 Quadratmetern Wohnfläche, aufgeteilt auf einen sonnigen Wohn- und Essbereich und zwei Schlafzimmer sowie einer gut ausgestatteten Küche, lässt diese Kategorie kaum Wünsche nach oben offen.

Eine voll ausgestattete Küche steht in der zwei und drei Zimmer Suiten zur Verfügung
Eine voll ausgestattete Küche steht in den Zwei- und Drei-Zimmer-Suiten zur Verfügung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Oder hat man doch vielleicht den Wunsch nach einem weiteren, dritten Schlafzimmer? Die größten Suiten des Hauses bieten genau diese Option für die sechsköpfige Familie. Jedes Schlafzimmer hat obendrein sein eigenes Badezimmer.

Der Wohnbereich ist mehr als großzügig dimensioniert - hier fühlt sich auch die große Familie wohl
Der Wohnbereich ist mehr als großzügig dimensioniert – hier fühlt sich auch die große Familie wohl / © Redaktion FrontRowSociety.net

So fühlen sich alle Gäste rund um wohl und haben trotz einer Suite die nötige Privatsphäre. 200 Quadratmeter Wohnfläche und eine Terrasse von knapp 30 Quadratmetern sind mehr als familiengerecht. Im gemeinsamen Speisebereich können die Gerichte genossen werden, die in der umfangreich ausgestatteten Küche zubereitet werden können.

Ruhig gelegen, das zweite Schlafzimmer in der großen Suite
Ruhig gelegen, das zweite Schlafzimmer der großen Suite / © Redaktion FrontRowSociety.net

An VIKs hat das Cape Grace auch gedacht

Ob in der großzügigen Suite oder in einem der Luxuszimmer untergebracht, das Cape Grace hat auch für seine kleinen VIPs – sorry VIKs – aufregende Aktivitätspakete geschnürt. Je nach Alter bestehen diese aus Lebkuchendekorationen, die Themen rund um Afrika aufgreifen sowie eine Auswahl an Ausmalbüchern, Spielen, Konsolen, DVDs, Cartoon Network, Disney & Nick Junior TV-Kanäle und natürlich Büchern. Selbstverständlich verfügt die Küche auch über eine Kinderkarte, die gesunde Speisen offeriert.

Der Service ist herzlich, persönlich und außergewöhnlich

Das Team des Cape Grace ist um alle Wünsche seiner Gäste bemüht, ob die Buchung des Restaurants, den besonderen Ausflug oder die Führung durch das Museum
Das Team des Cape Grace ist um alle Wünsche seiner Gäste bemüht, ob die Buchung des Restaurants, den besonderen Ausflug oder die Führung durch das Museum / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die inkludierten Serviceleistungen umfassen den luxuriösen Transfer mit der Limousine innerhalb eines Radius von 10 Kilometern. Selbstverständlich verfügt das Haus über WLAN-Internetzugang sowie die Möglichkeit, Tee und Kaffee auf dem Zimmer bzw. der Suite zu zubereiten. 

Die Nachricht wird gleich mit einer kleinen Süßigkeit überbracht
Die Nachricht wird gleich mit einer kleinen Süßigkeit überbracht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die elegante Bibliothek hält täglich lokale sowie internationale Zeitungen vor und jeden Abend offeriert hier das Service Team Port & Sherry als Ausklang eines erlebnisreichen Tages. Entdecker südafrikanischer Weine finden sich einmal wöchentlich an der Bar zum Cape Wine Erlebnis ein. Sommelier Joshua Crowe bringt zu dieser Stunde der internationalen Gästeschar Weine made in South Afrika näher.

Head Sommelier Josh brint einmal wöchentlich Interessierten Weine des südlichste afrikanischen Landes nahe
Head Sommelier Joshua Crowe bringt einmal wöchentlich Interessierten Weine des südlichsten afrikanischen Landes nahe / © Redaktion FrontRowSociety.net

Besonderes beliebt sind die Badezimmer, die Gästen zur Verfügung stehen, deren Unterkunft noch nicht bezugsfertig sind. Gerade nach einer zeitintensiven Anreise ist die heiße Dusche eine Wohltat. Weiterhin besteht die Möglichkeit, 24 Stunden täglich das Fitnessstudio zu nutzen oder zur Erholung vom Tagesausflug den Spa-Bereich auf dem Dach des Luxushotels Cape Grace aufzusuchen.

Diskretion und Sicherheit sind neben dem erstklassigen Service Hauptmerkmale des Leading Hotels und das rund um die Uhr. 

Signal Restaurant – feinste Kulinarik im Cape Grace

Der Start in den Tag könnte nicht schöner beginnen, als im Signal Restaurant sein Frühstück einzunehmen. Das in seiner Architektur an ein Kreuzfahrtschiff adaptierte Hotel erinnert mit seinem Signal Restaurant an die Zeit, als sich Kreuzfahrtgäste in mondänen Speisesälen zu ihren gemeinsamen Mahlzeiten trafen.

In einem solchen Ambiente speist man gerne
In einem solchen Ambiente speist man gerne / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ob längere Tafeln oder einzelne Tische, im Signal Restaurant wirkt es sehr edel und exklusiv
Ob längere Tafeln oder einzelne Tische, im Signal Restaurant wirkt es sehr edel und exklusiv / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Gesamtarrangement im Signal Restaurant schafft eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. Möbel mit gealteter, blasser Yellowwood-Textur, frische, weiße Leinentischtücher, handgefertigten Kristallkronleuchter sowie deckenhohe Glastüren unterstreichen das betont vornehme Ambiente, dass sich wie ein roter Faden durch das 5 Sterne Hotel zieht.

Bevor die Gäste Platz im Signal Restaurant nehmen, empfiehlt sich ein Drink an der Signal Bar
Bevor die Gäste Platz im Signal Restaurant nehmen, empfiehlt sich ein Drink an der Signal Bar / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Besuch des Signal Restaurants ist ein besonderes Erlebnis. Hier wird der Gast von einer zeitgenössischen Kap-Küche überrascht. Die regionalen und saisonalen Gerichte sind ein Spiegelbild der üppigen südafrikanischen Landschaft und obendrein ansprechend auf den Teller gebracht.

Das innovative Signal Menü wurde von Küchenchef Malika van Reenen persönlich kreiert. Lokalen Aromen und europäische Klassiker stehen beim ihm im Vordergrund, so dass sich für jeden Gusto das Richtige findet.

Geröstete Schalentieren mit gedämpften Muscheln, Garnelen, Fischkuchen vom Lachs und Safran Aioli
Geröstete Schalentiere mit gedämpften Muscheln, Garnelen, Fischkuchen vom Lachs und Safran Aioli / © Redaktion FrontRowSociety.net

Liebhaber von Meeresfrüchten werden zweifellos die saisonalen Spezialitäten schätzen, wie etwa die Brühe von gerösteten Schalentieren mit gedämpften Muscheln, Garnelen, Fischkuchen vom Lachs und Safran Aioli oder auch die mit konfiertem Schweinebauch in Kombination gebrachten gebratenen Jakobsmuscheln auf Selleriepüree, Apfelsalsa und Ingwerschaum.

Konfierter Schweinebauch in Kombination gebrachten gebratenen Jakobsmuscheln auf Selleriepüree, Apfelsalsa und Ingwerschaum
Konfierter Schweinebauch in Kombination gebracht mit gebratenen Jakobsmuscheln auf Selleriepüree, Apfelsalsa und Ingwerschaum / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein erfrischender Starter ist sicherlich der Tomaten-Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse-Mousse, Grapefruit und einem fantastischen Erdbeersorbet.

Tomaten-Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse-Mousse, Grapefruit und einem fantastischen Erdbeersorbet
Tomaten-Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse-Mousse, Grapefruit und einem fantastischen Erdbeersorbet / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Hauptgänge sind wie gemacht für Fleisch-Fans. Und wer noch keiner ist, wird von Chef de Cuisine Malika van Reenen bekehrt.

Als unglaublich köstlich entpuppt sich das Rinderfilet mit der langsam gegarten kurzen Rippe, der gegrillten Polenta und einer formidablen Grilljus.

Langsam gegarte, kurze Rippe, gegrillte Polenta und einer formidablen Grilljus
Saftiges Rinderfilet sowie langsam gegarte, kurze Rippe, gegrillte Polenta und eine unglaublich intensiv schmeckende Grilljus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nicht unversucht sollte die konfierte Lammschulter bleiben. Mit dem gegrilltem Lammschnitzel, Kartoffelpüree, gerösteten Zwiebeln und Zucchini überzeugt der Küchenchef mit jedem Bissen.

Gegrilltes Lammschnitzel, Kartoffelpüree, gerösteten Zwiebeln und Zucchini
Gegrilltes Lammschnitzel, Kartoffelpüree, gerösteten Zwiebeln und Zucchini / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Fleisch des Springbocks würzt Malika van Reenen traditionell wie einen klassischen südafrikanischen Bobotie – ein südafrikanischer Hackfleischauflauf auf Safranreis mit Milchkruste – und reicht dazu Süßkartoffelrösti, Blumenkohlpüree und eine spektakuläre Curry-Linsen-Jus.

Springbock - ein südafrikanischer Hackfleischauflauf auf Safranreis mit Milchkruste und dazu gibt es Süßkartoffelrösti, Blumenkohlpüree und eine Curry-Linsen-Jus
Springbock mit Würze à la Bobotie, dazu gibt es Süßkartoffelrösti, Blumenkohlpüree und eine Curry-Linsen-Jus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch das schmackhafteste Menü findet seinen Abschluss im Dessert. Und jedes ist wohlschmeckender als das andere. Wer es gern süß mag, entscheidet sich am besten für den Lebkuchenpudding mit gebackener Banane, Sauce anglaise, einer Bienenwabe und einem Eis, gemacht aus einem Reserve-Whisky.

Lebkuchenpudding mit gebackener Banane, Sauce anglaise, einer Bienenwabe und einem Eis, gemacht aus einem Reserve-Whisky
Lebkuchenpudding mit gebackener Banane, Sauce anglaise, einer Bienenwabe und einem Eis aus Reserve-Whisky / © Redaktion FrontRowSociety.net

Etwas frischer, jedoch gleichfalls fantastisch ist das Buttermilch-Rosmarin-Pannacotta mit Salzkaramell, gerösteten Orangenscheiben, Limonen-Crumble und verführerischen Blasen aus Grand Marnier.

Fantastisch ist das Buttermilch-Rosmarin-Pannacotta
Fantastisch ist das Buttermilch-Rosmarin-Pannacotta / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein großartiges Dessert für jeden Freund von Schokolade ist die Schokoladentorte, getoppt von Vanille-Aprikosen-Parfait, einem Pistazien-Parfait sowie einer Tanariva-Sahne-Ganache.

Schokoladentorte, getoppt von Vanille-Aprikosen-Parfait, einem Pistazien-Parfait
Schokoladentorte, getoppt von Vanille-Aprikosen-Parfait, Pistazien-Parfait und Tanariva-Sahne-Ganache / © Redaktion FrontRowSociety.net

Herzliche und aufmerksame Mitarbeiter sorgen im Signal Restaurant mit freundlichen  Service, dass es dem Gast an nichts fehlt.

Der sachkundige Sommelier Josh begleitet die feinen Gerichte gern mit erlesenen Weinen. So werden die Aromen der afrikanischen Küche aussagekräftig untermalt.

Untermalt werden die Gerichte von feinen Weinen
Untermalt werden die Gerichte von feinen Weinen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Denn aus einer umfangreichen Weinkarte mit den besten lokalen und internationalen Weinen kann jedes Menü noch abwechslungsreicher gestaltet werden.

Die legendäre Bascule Bar

Ein Stück Kapstadt – die Bascule Bar: Hier treffen sich allabendlich Freunde der feinen Barkultur. Das war vor 13 Jahre schon so und bis heute so geblieben. In dieser legendären Bar vermischt sich der Geruch von feinstem schottischen Whisky mit den Klängen und der Energie Kapstadts. Die Bascule Bar ist für jeden Kapstadtbesucher einfach ein Muss.

Die wohl umfangreichste Auswahl an Whiskys ist in der Bascule Bar zu finden
Die wohl umfangreichste Auswahl an Whiskys ist in der legendären Bascule Bar zu finden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die atemberaubende Aussicht von der Terrasse der Bascule Bar, direkt am Yachthafen der V & A Waterfront gelegen, und die Auswahl von fast 500 Whiskys aus der ganzen Welt machen diese Bar zu etwas Außergewöhnlichem.

Auch Whisky-Raritäten, von welchen es nur noch wenige Flaschen auf der Welt gibt, sind in der Bascule Bar zu finden
Auch Whisky-Raritäten, von welchen es nur noch wenige Flaschen auf der Welt gibt, sind in der Bascule Bar zu finden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aber nicht nur Whiskys lagern in der Bascule Bar; ebenfalls verfügt das Luxushotel über einen gut sortierten Weinkeller.

Weine wohin das Auge reicht - eine große Auswahl findet man in den Gängen der Bascule Bar
Weine wohin das Auge reicht – eine große Auswahl findet man in den Gängen der Bascule Bar / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch tagsüber ist Bascule gefragt, um ein leichtes Mittagessen zu genießen oder einen leckeren Cappuccino. Ob Lunch oder Dinner, ein echter Allrounder ist der Bascule-Burger mit Wagyu-Beef. 

Ein echter Allrounder ist der Bascule-Burger mit Wagyu-Beef
Ein echter Allrounder ist der Bascule-Burger mit Wagyu-Beef / © Redaktion FrontRowSociety.net

Und die Tapas wie Carpaccio von geräuchertem Straußenfleisch mit Ziegenkäse und Pinienkernen oder Kartoffel-Dumphing mit Spinat, Gorgonzola und karamellisierten Walnüssen oder das hausgebackene Brot sind nicht nur für den kleinen Hunger gemacht.

Ebenso ist das Carpaccio vom Strauss - geräuchert - eine wahre Delikatesse
Ebenso ist das Carpaccio vom Strauß – geräuchert – eine wahre Delikatesse / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ebenso eine Delikatesse: Die Kartoffelsuppe Dumphing
Ebenso etwas für Feinschmecker: Die Kartoffelsuppe Dumphing / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Bascule Lounge, eingerichtet mit stilvollen Möbeln und Kamin, kann auch für exklusive Whisky-Verkostungen und private Abendessen gebucht werden. Für das private Whisky-Tasting steht auch ein Separee neben dem Bartresen bereit, wo der Bartender und Whisky-Experte der Bascule Bar sein Wissen preis gibt.  

Die Bascule Lounge ist mit stilvollen Möbeln eingerichtet, ...
Die Bascule Lounge ist mit stilvollen Möbeln eingerichtet, … / © Redaktion FrontRowSociety.net
.. im privaten Rahmen kann man an einem Whisky-Tasting teilnehmen
.. in einem kleinen Rahmen kann man an einem Whisky-Tasting teilnehmen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Oder man wird Mitglied im Whisky Club; hier treffen sich regelmäßig die Freunde der edlen Spirirituose
Oder man wird Mitglied im Whisky Club; hier treffen sich regelmäßig die Freunde dieser edlen Spirituose / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wellness, Spa und Entspannung im Luxushotel Cape Grace

Das Cape Grace verfügt über einen kleinen, aber feinen Spa-Bereich. In der oberen Etage ist für Gäste ein Refugium der Ruhe geschaffen, in welchem man entspannen kann oder bei einem extravaganten Spa-Treatment für Entspannung sorgen lässt.

Schon beim Betreten des Spas wird der luxusgewöhnte Gast in einer feinen Umgebung begrüßt
Schon beim Betreten des Spas wird der luxusgewöhnte Gast in einer feinen Umgebung begrüßt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sehr zu empfehlen ist das „Kalahari Ancient Desert Secrets“ Treatment. Zum Einsatz kommen eine einzigartige Auswahl an natürlichen Pflegeprodukten, die auf den uralten Geheimnissen der Kalahari-Wüste basieren.

Das Kalahari Treatment ist eine intensive Reise, die individuell auf die Bedürfnisse des Gastes abgestimmt und zugeschnitten wird.

Die einzigartigen Behandlungsräume vermitteln schon beim Betreten ein Gefühl der Ruhe; auf den sanft gewärmten Massagebetten, bezogen mit frischer Bettwäsche, werden nicht nur die Sinne umhüllt. Je nach Behandlungsraum hat man einen Ausblick auf den Tafelberg oder den Yachthafen.

Nach der Massageanwendung ruhen die Gäste in einer exklusiven Umgebung, mit Blick auf den Tafelberg von Kapstadt
Nach der Massageanwendung ruhen die Gäste in einer exklusiven Umgebung, mit Blick auf den Tafelberg von Kapstadt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach der Massage können Gäste auf einem Tagesbett ruhen und die Auszeit mit einem Magazin genießen, während der Duft eines frisch gebrühten Ronnefeldt-Kräutertees in die Nase steigt. An der Health Bar stehen verschiedenen Muffins, Popped Quinoa Trail Mix, türkischen Aprikosen und getrocknete Mango zum freien Verzehr.

Ausflugstipp: Kapstadt von oben

Tipp: Bevor es für uns mit dem Luxuszug Rovos Rail nach Pretoria weitergeht, wollen wir noch einen Tipp für jene geben, die die Schönheit des Kaps einmal von oben erblicken möchte.

Bei einem Rundflug mit dem Hubschrauber kann die Schönheit der Kapregion von oben betrachtet werden
Bei einem Rundflug mit dem Hubschrauber kann die Schönheit der Kapregion von oben betrachtet werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ihnen sei ein Hubschrauberrundflug mit Cape Town Helicopters angeraten. Unweit und fußläufig vom Cape Grace ist der Helipad – der Start und Landeplatz – gelegen. Das Team von Cape Town Helicopters chauffiert seine Gäste jedoch auch mit dem Golfcar oder dem Transporter zum nahegelegenen Hotel oder zur quirligen V & A Waterfront.

Redakteurin Annett Conrad war vor dem Flug etwas mulmig zu mute, das hst sich aber während dem Flug gelegt
Redakteurin Annett Conrad war vor dem Flug etwas mulmig zu mute, das hat sich aber während des Flugs gelegt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Und wieder sind ein paar schöne Tage vergangen; wir haben uns im Cape Grace sehr wohlgefühlt und kommen gerne wieder. Jetzt geht es weiter mit dem Luxuszug ROVOS RAIL, mit welchem wir von Kapstadt nach Pretoria reisen. Dort holt uns Jarat Tours ab und chauffiert uns direkt zum Leading Hotel of the World Saxon Hotel, Villas & Spa in Johannesburg.

Die Limousine von Jarat Tours steht bereit. Am frühen morgen geht es am Cape Grace los, direkt zum Bahnhof und von dort aus mit dem luxuriösesten Zug der Welt, mit dem "ROVOS RAIL", nach Pretoria
Die Limousine von Jarat Tours steht bereit. Am frühen Morgen geht es am Cape Grace los, direkt zum Bahnhof und von dort aus mit dem luxuriösesten Zug der Welt, mit dem “ROVOS RAIL”, nach Pretoria / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wir wünsche allen FrontRowSociety Lesern einen tollen Aufenthalt in Kapstadt und  genussvolle Stunden im Luxushotel Cape Grace.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.