Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Während unserer Reise zum The Westin Maldives Miriandhoo Resort wurde deutlich, dass das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle spielt. Dies veranlasste die Redakteurin von FrontRowSociety, Annett Conrad, zu einem Interview mit Vijay Kumar, dem General Manager des The Westin Maldives Miriandhoo Resorts.

Exklusivinterview mit GM Vijay Kumar, The Westin Maldives Miriandhoo Resort

Ankunftsterminal am The Westin Maldives Miriandhoo Resort
Ankunftsterminal am The Westin Maldives Miriandhoo Resort / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Wenn wir über Ihre Gäste sprechen: Suchen Menschen, die in exklusiven Hotels übernachten, im Allgemeinen nach nachhaltigen Anreisen zu Ihrem Ziel?

Vijay Kumar: Als General Manager des The Westin Maldives Miriandhoo Resorts kann ich bestätigen, dass die Präferenz für Nachhaltigkeit unter unseren Gästen zunimmt, die nach unvergleichlichen Erlebnissen in exklusiven maledivischen Resorts suchen. Der moderne, verantwortungsbewusste Reisende schätzt nicht nur Luxus und Komfort, sondern auch ein starkes Bekenntnis zur Umwelt- und Sozialverantwortung.

Unsere Gäste schätzen nicht nur die unberührte natürliche Schönheit der Malediven, sondern erkennen und loben auch die engagierten Bemühungen, die wir unternehmen, um diese zu erhalten und zu schützen. Unser Engagement für die Aufrechterhaltung der ökologischen Integrität dieses Paradieses vermittelt unseren Gästen ein tiefes Gefühl der Wohlbehagen, da sie wissen, dass ihr Aufenthalt nahtlos mit ihren Werten übereinstimmt.

Annett Conrad: Würden Sie also zustimmen, dass nachhaltiges Reisen bereits bei der eigentlichen Reise beginnt oder doch erst im Hotel?

Vijay Kumar: Ich würde sagen, dass nachhaltiges Reisen bereits mit bewussten Entscheidungen beginnt, noch bevor die Reise beginnt, zum Beispiel durch Recherche und Auswahl von Transportmöglichkeiten mit geringerem CO2-Fußabdruck, wie Züge oder Busse anstelle von Flugzeugen, wann immer möglich. Auch das Erwägen von Unterkünften, die Nachhaltigkeit priorisieren, wie umweltfreundliche Hotels usw.

Exclusive Interview with GM Vijay Kumar, The Westin Maldives Miriandhoo Resort
Exclusives Interview mit GM Vijay Kumar, The Westin Maldives Miriandhoo Resort / © The Westin Maldives Miriandhoo Resort

Annett Conrad: Im Allgemeinen verbinden die meisten Menschen Luxus mit Verschwendung. Natürlich wissen wir und stimmen zu, dass dies nicht immer der Fall ist. Wie würden Sie Luxus und Nachhaltigkeit miteinander vereinbaren?

Vijay Kumar: Die Vereinbarkeit von Luxus und Nachhaltigkeit ist ein entscheidender Aspekt des verantwortungsvollen Tourismus und erfordert die Integration umweltfreundlicher Praktiken, ohne die hochwertigen Erlebnisse zu beeinträchtigen, die mit Luxus verbunden sind.

Wie wir diese Vereinbarung im The Westin Maldives Miriandhoo Resort umsetzen, ist durch die Einbettung von Nachhaltigkeit in jeden Aspekt unserer Resorts bestimmt, von energieeffizienten Technologien bis hin zu Abfallreduktion.

Wir nutzen auch die Gelegenheit, unsere Gäste über die lokale Umwelt, den Meeresschutz und das kulturelle Erbe der Malediven aufzuklären, was den Gesamtluxus durch ein Gefühl von Zweck und Verbundenheit bereichert. Wir legen Wert auf lokalen und nachhaltigen Einkauf für unser kulinarisches Angebot, um sicherzustellen, dass Gäste höchste Qualität genießen, während sie lokale Gemeinschaften unterstützen und den CO2-Fußabdruck durch Importe aus weiter Entfernung reduzieren.

Luxus ist im Wesentlichen die Bereitstellung außergewöhnlicher Erlebnisse und ein tiefes Gefühl des Wohlbefindens. Im The Westin Maldives Miriandhoo Resort vereinen wir Luxus und Nachhaltigkeit, indem wir verantwortungsvolle Praktiken nahtlos in das Gästeerlebnis integrieren. Dadurch definieren wir nicht nur Luxus neu, sondern tragen auch zum Wohlergehen unserer Umwelt und lokalen Bevölkerung bei.

So gut der Tag im Restaurant „Island Kitchen“ beginnt, geht auch hier zu Ende
So gut der Tag im Restaurant „Island Kitchen“ beginnt, geht auch hier zu Ende / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Wenn wir von diesen Verfeinerungen und Ideen sprechen, hat Ihr Resort zum Beispiel einen Zwei-Jahres-Plan, um umweltfreundlicher oder nachhaltiger zu arbeiten? Falls ja, würden Sie uns einige Beispiele nennen?

Vijay Kumar: Im The Westin Maldives Miriandhoo Resort haben wir einige umweltfreundliche Pläne umgesetzt sowie einige neue Initiativen, die wir planen zu implementieren oder sich bereits in der Umsetzung befinden. Hier sind einige Highlights zur Information.

  • Seit 2022 nutzen wir eine Umkehrosmose (RO)-Anlage, um Meerwasser zu Trinkwasser zu entsalzen, und haben gleichzeitig ein Glasflaschen-Recyclingprogramm implementiert.
  • Wir setzen einen Lebensmittelkomposter ein, um organische Abfälle in Dünger für den Hotelgarten umzuwandeln und nachhaltige Praktiken im Abfallmanagement zu fördern.
  • Implementierung eines solarbetriebenen Warmwassersystems in den Unterkünften für Mitarbeiter, um erneuerbare Energien zu nutzen und die Umweltbelastung zu reduzieren.
  • Einführung eines „Fish to Table“-Ansatzes durch Zusammenarbeit mit regionalen Fischhändlern, um frischen Fisch lokal zu beziehen, die Gemeinschaft zu unterstützen und nachhaltigen Fischkonsumn zu fördern.
  • Green Delight – Unser hoteleigener Garten wurde mit recyceltem Holz und Rohstoffen gebaut. Er unterstützt unsere Nachhaltigkeitsbemühungen und passt sich dem Westin-Markenpfeiler „Eat Well“ an. Durch den Anbau frischer Produkte vor Ort minimieren wir nicht nur die Umweltbelastung, sondern gewährleisten auch, dass Gäste sich an gesunden, lokal bezogenen Zutaten erfreuen können, was unsere Hingabe zum Wohlbefinden und zur verantwortungsbewussten Gastfreundschaft verkörpert. Es werden wöchentliche Kochdemonstrationen angeboten, die die reichen Aromen der maledivischen Küche herausstellen. Diese interaktiven Angebote, geleitet von unserem talentierten Küchenteam, bieten eine herrliche Gelegenheit, die lebendigen lokalen Aromen und die traditionellen Kochtechniken der Malediven zu erkunden.
  • Nutzung von aufbereitetem Abwasser für die Bewässerung des Gartens, was zu einer Einsparung von 2 Millionen Litern Frischwasser pro Monat führt.
  • Implementierung eines Systems zur Wiederverwendung von übrig gebliebenen Lebensmitteln als Gartenkompost, wodurch Kosten für Düngemittelkäufe reduziert werden.
  • Recycling von trockenen Blättern zur Gartendüngung, um die Nachhaltigkeitsbemühungen und die Abfallreduzierung zu unterstützen.
  • Verbesserung des Erscheinungsbildes und der Nachhaltigkeit des Resorts durch die Installation von hölzernen Grenzen aus recyceltem Holz entlang der Gassen, die aus Stegen umfunktioniert wurden, um ein verbessertes und ordentliches Ambiente zu gewährleisten.

Beginn eines Solarprojekts mit Fertigstellung im Jahr 2024 mit dem Ziel, den Dieselverbrauch um etwa 30% zu reduzieren und so fortschrittlicheren Techniken im Bereich erneuerbarer Energien und Umweltschutz voranzutreiben.

Heavenly Overwater-Villa - stilvoller Rückzugsort
Heavenly Overwater-Villa – stilvoller Rückzugsort / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Um Ihr Ziel zu erreichen, inwieweit beziehen Sie die lokale Bevölkerung in Ihre Nachhaltigkeitsstrategien ein und gibt es staatliche Unterstützung für Nachhaltigkeitsprogramme?

Vijay Kumar: Im The Westin Maldives Miriandhoo Resort erstreckt sich unser Engagement für Nachhaltigkeit über die Grenzen unseres Resorts hinaus und bezieht aktiv die lokale Bevölkerung ein und arbeitet mit Regierungsinitiativen zusammen. Das Baa-Atoll, in dem sich unser Resort befindet, ist als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen. Wir halten uns aktiv an die Richtlinien der UNESCO, zu denen die Förderung nachhaltiger Entwicklung, der Schutz der Biodiversität und die Förderung des Wohlergehens lokaler Gemeinschaften gehören.

Wie bereits erwähnt, arbeiten wir mit den lokalen Gemeinschaften zusammen für Initiativen wie Meeresschutz, kulturelle Erhaltung und nachhaltiges Handwerk. Zum Beispiel erhält unsere Partnerschaft mit Handwerkern für die Liye Laajehun-Workshops nicht nur das traditionelle maledivische Lackhandwerk, sondern bietet auch eine Plattform für lokale Künstler, um ihre Fähigkeiten zu präsentieren.

Wir arbeiten auch eng mit Regierungsbehörden zusammen, um unsere Nachhaltigkeitsprogramme mit nationalen Initiativen abzustimmen. Wir erkennen die Bedeutung der Förderung von Partnerschaften an, die über die unmittelbare Gemeinschaft hinausreichen, und engagieren uns mit globalen Organisationen, die sich der nachhaltigen Entwicklung verschrieben haben. Unser fortlaufender Dialog und die Zusammenarbeit mit USAID, durch den Marriott International Maldives Business Council, verdeutlichen unsere Hingabe an umfassendere Umwelt- und Gemeinschaftsinitiativen.

Ob Floating Breakfast in der Overwater-Villa, ...
Floating Breakfast in der Overwater-Villa / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Aufgrund unseres Berufs sind wir in mehreren exklusiven Resorts weltweit eingeladen. Manchmal haben wir das Gefühl, dass der Gedanke an Nachhaltigkeit nur für europäische und deutschsprachige Gäste wichtig ist. Würden Sie zustimmen?

Vijay Kumar: Obwohl die Präferenzen für Nachhaltigkeit zwischen Personen, Kulturen und wirtschaftlichen Hintergründen variieren können, ist es wichtig anzuerkennen, dass die Bedeutung von Nachhaltigkeit nicht ausschließlich einer bestimmten Nationalität von Gästen vorbehalten ist. Das globale Bewusstsein für Umweltfragen und das Streben nach verantwortungsbewusstem Tourismus sind in verschiedenen Bevölkerungsgruppen zunehmend zu beobachten.

Annett Conrad: Wenn wir von Ihrer persönlichen Meinung sprechen, wie denken Sie, dass sich das Reisen und der Aufenthalt an luxuriösen Zielen in Zukunft ändern werden? Und wo sehen Sie die Grenzen der Nachhaltigkeit in der Luxushotellerie?

Vijay Kumar: Als General Manager des The Westin Maldives Miriandhoo Resorts sehe ich mehrere Veränderungen in der Zukunft des Luxusreisens. Der anspruchsvolle Reisende von morgen wird wahrscheinlich noch stärkeren Wert auf Nachhaltigkeit legen und authentische und bedeutsame Erlebnisse suchen, die mit seinen Werten übereinstimmen. Gleichzeitig kann es herausfordernd sein, die höchsten Luxusstandards aufrechtzuerhalten, während nachhaltige Praktiken implementiert werden. Einige Standorte, insbesondere abgelegene Ziele oder Inseln, können Ressourcen- und Kostenbeschränkungen haben, die den Umfang der Nachhaltigkeitsinitiativen begrenzen. Trotz bestehender Herausforderungen hat die Luxushotelbranche ihr Engagement gezeigt, diese zu überwinden und sich hin zu einer nachhaltigeren Zukunft zu entwickeln. Es wird kontinuierliche Innovationen, Zusammenarbeit und ein gemeinsames Engagement sowohl von der Branche als auch von Reisenden erfordern, um diese Herausforderungen zu bewältigen und Luxus in einem nachhaltigeren Licht neu zu definieren.

Eintauchen in die wertvollen Stunden der Ichzeit im Heavenly Spa des Westin Maldives
Eintauchen in die wertvollen Stunden der Ichzeit im Heavenly Spa des Westin Maldives / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Es gibt viele umweltbewusste Trends – welche haben Sie in den letzten Jahren insbesondere bemerkt?

Vijay Kumar: In den letzten Jahren hat die Luxushotelbranche einen Anstieg umweltbewusster Trends erlebt, darunter die Einführung von Null-Abfall-Praktiken und Investitionen in erneuerbare Energien. Luxusresorts sind zunehmend an der Erhaltung und Wiederherstellung der Biodiversität beteiligt. Dazu gehören Initiativen wie der Schutz und die Wiederherstellung von Korallenriffen, die Unterstützung lokaler Naturschutzprojekte und die Förderung nachhaltiger Praktiken zur Erhaltung natürlicher Ökosysteme. Das Konzept von „Farm-to-Table“ gewinnt auch in Luxusresorts an Beliebtheit und betont die Verwendung lokal bezogener, biologischer und saisonaler Zutaten.

Annett Conrad: Zu Guter Letzt sind wir neugierig! Es gibt einen aktuellen Boom luxuriöser Hotels und Resorts auf der ganzen Welt. Jeder will höher, weiter und schneller den Himmel erobern. Was braucht ein Luxusresort bzw. ein Luxushotel, um in diesem harten Wettbewerb zu überleben?

Vijay Kumar: Mitten im aktuellen Boom im Bereich luxuriöser Gastlichkeit erfordert das Überleben in der Wettbewerbslandschaft einen vielschichtigen Ansatz, der über physische Annehmlichkeiten hinausgeht. Ein Luxusresort muss sich darauf konzentrieren, außergewöhnliche Erlebnisse zu bieten – von dem Moment an, an dem Gäste ankommen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie abreisen. Jede Interaktion, jeder Service und jedes Detail sollten ein Engagement für das Übertreffen der Erwartungen widerspiegeln. Zusätzlich sind die Schaffung einer unverwechselbaren Markenidentität, die Bildung strategischer Partnerschaften, ein Engagement für Nachhaltigkeit und die Aufmerksamkeit für sich entwickelnde Markttrends wesentliche Elemente für langfristigen Erfolg.

Hochwertige Materialien und viel Platz zeichnen die Overwater-Villen des 5 Sterne The Westin Maldives aus
Hochwertige Materialien und viel Platz zeichnen die Overwater-Villen des 5 Sterne The Westin Maldives aus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Annett Conrad: Schließlich würden wir gerne wissen, was ist das Alleinstellungsmerkmal Ihres Resorts im Hinblick auf umweltfreundlichen Tourismus.

Vijay Kumar: Unsere Alleinstellungsmerkmale im Bereich umweltfreundlicher Tourismus sind in unserem Engagement für Nachhaltigkeit, Naturschutz und verantwortungsbewussten Tourismus verankert. Zum einen liegt unser Resort innerhalb des UNESCO-Biosphärenreservats im Baa-Atoll, eine Auszeichnung, die unser Engagement für den Schutz der natürlichen Schönheit und Biodiversität dieser einzigartigen Umgebung unterstreicht. Gäste können die Wunder einer der größten Konzentrationen von Mantarochen und Walhaien weltweit erleben. Wir engagieren uns auch aktiv in Maßnahmen zum Schutz der Meeresumwelt, einschließlich Aktivitäten zur Wiederherstellung von Korallenriffen. Gäste können an interaktiven Erlebnissen zur Riffrestauration teilnehmen und so direkt zum Schutz des Unterwasserökosystems beitragen.

Hier geht es zu unserem Artikel über The Westin Maldives Miriandhoo Resort in German.

Annett Conrad, Redakteurin und Mitherausgeberin von FrontRowSociety - The Magazine FrontRowSociety-Redakteurin Annett Conrad führte das Interview mit GM Vijay Kumar, The Westin Maldives Miriandhoo Resort im April 2024. 

Hier ist das Interview im Original in englischer Sprache zu finden.

The Westin Maldives Miriandhoo Resort
UNESCO Biosphere Reserve in Baa Atoll
Republic of Maldives

Print Friendly, PDF & Email