Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Einen schwungvollen Auftakt zur 35. Saison des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals erlebten die Gäste in der Gutsküche Wulksfelde. Unter dem Motto „Glücksmomente – vom Hof auf die Teller“ beschenkten die Organisatoren von der 1987 gegründeten Kooperation Gastliches Wikingland e. V. ihre Mitglieder, Partner, Journalisten und als eine besondere Geste die Flutkatastrophenhelfer des THWs und des DLRGs mit einer unvergesslichen Auftaktveranstaltung. „Ökologisch verantwortungsvolles Handeln im Einklang mit anspruchsvoller Küche – das ist das Programm der Gutsküche. Sie ist einzigartig, authentisch, biologisch und saisonal“, freut sich Präsident Klaus-Peter Willhöft über den besonderen Ort. Begeisterndes erlebten auch die Partner, zu denen Original Selters, Champagner Lanson, Rindchen`s Weinkontor, J.J. Darboven, Chefs Culinar, Niehoffs Vaihinger, Hubertus Vallendar, lille Brauerei, Valhrona, Chroma Messer und LYKKE Bier gehören.

Rindchen`s Weinkontor mit Robert Peters gehört zu den langjährigen Partner des Schleswig Holstein Festival
Rindchen`s Weinkontor mit Robert Peters gehört zu den Partnern des Schleswig Holstein Festivals / © FrontRowSociety.net, Foto: Carola Faber

Gourmetfreuden aus der Bioküche

Bei einem Rundgang über das Gutsgelände konnten sich die Teilnehmer von der enorm hohen Qualität auf dem Bioland-Hof, der seit 1989 konsequent ökologisch geführt wird, überzeugen. Der Gourmetabend bei launiger Musik und anregenden Gesprächen startete stilvoll mit einem Lanson Champagner Black Label brut. Dazu reichte Matthias Gfrörer als Gruß aus seiner Gutsküche Blutpfirsichsuppe mit gestockter Büffelmilch an einer roh marinierten Rotgarnele, die in einen Schleswig-Holsteinischen Zuckerhut gehüllt war. Bevor der Hausherr mit seiner Frau Rebecca 2009 die besondere kulinarische Adresse eröffnete, sammelten sie Berufserfahrungen in Spitzenküchen zwischen Barcelona, New York, Monte Carlo, Dubai und Berlin. Bei den fein austaxierten Gerichten ist deutlich das enorme Know How in der Zusammensetzung der Produkte zu schmecken.

Sternekoch Arne Linke vom Kieler Kaufmann bereitet den Fischgang zu
Sternekoch Arne Linke vom Kieler Kaufmann bereitet den Fischgang zu / © FrontRowSociety.net, Foto: Carola Faber

Zum Ochsenhorn einen Riesling Nonnengarten

Es folgte ein äußerst delikat zubereitetes, lauwarmes Ochsenhorn (botanische Bezeichnung für Rote Bete) mit Preiselbeeren, Hasenschinken, fermentiertem Kampot-Pfeffer und Wildkräutern. Zur Ergänzung der Speise wählte Weinfachfrau Rebecca Gfrörer einen wunderbaren 2016 Riesling Nonnengarten „Fass48“ vom Weingut Clemens Busch, der mit seiner Saftigkeit und Mineralität das Gericht treffend stützte.

Sternekoch Arne Linke vom Kieler Kaufmann überraschte durch die auf den Punkt gegarte Bernsteinmakrele mit Wulksfelder Aubergine, Ponzu und gerösteter Kräuteremulsion. Diese feine Speise wurde durch einen dezent frischen 2020 Pinot Blanc & Auxerrois „Großes Holz“ vom Weingut Gabel unterstrichen. Über eine eigene Rinderherde verfügt Matthias Baltz, Chefkoch vom Ringhotel Waldschlösschen. So war es naheliegende, das er aus seinen exquisiten Produkten einen hervorragenden Hauptgang zaubern konnte. Die geräucherte Schulter vom Angus-Ochsen, gebratene Leber vom Fullblood Wagyu Rind wurde mit Schmorzwiebeln, Blumenkohl, Karotte und Langpfeffer kombiniert. Ganz ausgezeichnet mundete dazu ein 2016 Pinot Noir „Gipskeuper“ vom Weingut Schnaitmann. Ausgebaut im Barrique gefielen der Duft von dunklen Beerenfrüchten in Verbindung mit der filigranen Mineralität sowie der lange Nachklang.

Optisch wie geschmacklich ein Genuss: Williams Christ Birne mit Yuzu, Wacholder und knusprigem Pumpernickel
Optisch wie geschmacklich ein Genuss: Williams Christ Birne mit Yuzu, Wacholder und knusprigem Pumpernickel / © FrontRowSociety.net, Foto: Carola Faber

Taro Bühnemann, ein Geheimtipp unter den Patissiers, reichte als pre-Dessert ein exotisches Sanddornsorbet mit Sauerrahm, das in Verbindung mit einem Lanson Champagner Green Label vollkommen harmonierte. Der biologisch ausgebaute Wein lagerte 48 Monate im Barriquefass. Apfel- und Zitrusnoten sowie die ausgesprochen feine Perlage umspielten flirrend die erfrischenden Sanddornaromen. Das finale Dessert stellte sich auch schnell als ein weiterer Höhepunkt heraus. Taro Bühnemann kreierte ein optisches wie auch geschmackliches Kunstwerk: Williams Christ Birne mit Yuzu, Wacholder und knusprigem Pumpernickel. Dazu reichte der Chef der Brennerei Hubertus Vallendar von der Mosel persönlich seinen Williams-Christ-Birne Brand „La Donna“. Ein Volltreffer!

Wie ein eingespieltes Team: Gastköche und die Meister der Gutsküche arbeiten Hand in Hand bei der Zubereitung der einzelnen Gänge
Wie ein eingespieltes Team: Gastköche und die Meister der Gutsküche arbeiten Hand in Hand bei der Zubereitung der einzelnen Gänge / © FrontRowSociety.net, Foto: Carola Faber

Übernachten im Hotel & Landhaus Kastanie in Hamburg Duvenstedt

Im Hotel & Landhaus Kastanie wird das Motto „Willkommen bei Freunden“ gekonnt und mit Überzeugung umgesetzt. Der ehemalige Bauernhof mit der bis heute erhaltenen Gaststube ist über Generationen zu einem Hotel mit zeitgemäßer Ausstattung herangewachsen. Im neu gebauten „Landhaus unter Reet“ finden die Gäste geschmackvoll eingerichtete, exklusive Komfortzimmer sowie Appartements.

In der Nähe der Gutsküche lohnt die Übernachtung im Hotel & Landhaus Kastanie
In der Nähe der Gutsküche lohnt die Übernachtung im Hotel & Landhaus Kastanie / © FrontRowSociety.net, Foto: Carola Faber

35 Jahre Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Bis April 2022 finden zum Jubiläum des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals 35 Veranstaltungen statt. Zu den hochdekorierten Köchen, die in den 15 Mitgliedshäusern ihre kunstvollen Menüs präsentieren, gehören *René Mammen (Dänemark), *David Görne (Frankreich) sowie **Rolf Fliegauf (Schweiz), *Philipp Heid (Schweiz) sowie die deutschen Kollegen **Jan-Philipp Berner, *Arne Linke, **Tony Hohlfeld, *Daniel Raub, *Laurin Kux, *Sonja Frühsammer; **Nils Henkel, Thomas Martin, **Christoph Rüffer, **Michael Kempf, *Ronny Siewert und der langjährige Festivalbegleiter und Top-Koch sowie -Ausbilder Henri Bach. Weitere Infos zum vielfältig inspirierenden Jubiläumsprogramm sind erhältlich unter www.gourmetfestival.de.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelFrischluft auf Knopfdruck – mit dem VAUPEL Luftreiniger AirCare H14
Nächster ArtikelPizzaofen von SAGE – auf dem Weg zur perfekten Steinofen-Pizza
Carola Faber ist Autorin bei FrontRowSociety - The Magazine