Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Bei der heutigen Online-Weinprobe präsentiert sich das Weingut Künstler einmal anders, inklusive der Premiere eines neuen Weins. Unter dem Motto “Künstler mal anders” steht auch das Weintasting, bei welchem folgende Künstler Positionen zur Verkostung kommen:

  • 2020 Inspiration Pinot Noir Rosé trocken (Schiefer)
  • 2020 Grüner Veltliner trocken (Lehm)
  • 2020 Weisser Burgunder trocken (Kies)
  • 2019 Sauvignon Blanc ‘Kalkstein’ trocken (Kalk)
  • 2019 Chardonnay ‘Kalkstein’ trocken (Kalk)
  • 2018 Merlot trocken (Ton)
Online-Weinverkostung - Künstler einmal anders
Gunter Künstler kann mehr als “nur” Riesling. Viel Freude bei der Verkostung seines Querschnitts internationaler Rebsorten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das im Rheingau beheimatete Weingut Künstler ist hinlänglich für hochwertige Rieslinge bekannt. Wie im gesamten Weinbaugebiet Rheingau dominiert jene Sorte auch bei Familie Künstler die Rebflächen. Dennoch bleibt Raum, sich weiterzuentwickeln und internationale Rebsorten an- und auszubauen. Immer geht es um die Suche nach Harmonie. Denn laut des oft erwähnten Vaters von Gunter Künstler ist “Harmonie ist von allem etwas und von nichts zu viel”.

Ein Querschnitt dieser Einwanderer steht heute zur Verkostung an. Mit jugendlichem Charme erobern sich die Exoten des Weinguts Künstler Herzen und Gaumen von Freunden deutscher Weine. Täglich arbeitet Gunter Künstler mit seinem Team den Zusammenhang von Terroir und Geschmack heraus. Während der Online-Verkostung werden die Teilnehmer von den drei Protagonisten Gunter Künstler, Werner Vogel und Oliver Donnecker mit tiefgreifendem Hintergrundwissen vollumfänglich informiert.

Start der Online-Verkostung des Weinguts Künstler, die manche Überraschung parat hält / © Redaktion FrontRowSociety.net
Screenshot während des Live Streams: Oliver Donnecker, Gunter Künstler und Werner Vogel (v.l.n.r.) im Talkshow-Format zu Thema “Künstler mal anders” / © Redaktion FrontRowSociety.net

Online-Verkostung mit frischem Wind

Die Online-Verkostungen des Weinguts Künstler finden in einem sehr professionellen Rahmen statt. Das durften wir bereits bei Weinprobe “3 Winzer – 3 Anbaugebiete – 6 Lagen – GGs” mit Meike Näkel, Joachim Heger und natürlich Gunter Künstler erfahren. Im Vorfeld werden die Weine pünktlich und unversehrt geliefert. Obendrein gibt es ausreichend Lesestoff in gedruckter Form sowie digital. Und natürlich fehlen nicht die Empfehlungen zur Vorbereitung der Weinprobe im eigenen Wohnzimmer. 

2020 Inspiration Pinot Noir Rosé trocken (Schiefer)

2020 Inspiration Pinot Noir Rosé trocken: frischer Start mit einem Gefühl von wärmeren Frühlingstagen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für den frischen Rosé Inspiration verwendet Gunter Künstler Pinot Noir Trauben aus den berühmten Assmannshäuser Spätburgunderlagen sowie aus den angestammten Lagen Hochheims. Diese Lagen-Cuvée ist ein echter Gute-Laune-Wein, der mit seinem duftigen Aroma von Erdbeere und Himbeere besondere Trinkfreude an warmen Frühlingstagen und in lauen Sommernächten bringt. Den im Edelstahl ausgebauten Pinot Noir Rosé prägt der Assmannshäuser Rotschiefer. Das zeigt sich in seinem feingliedrigen Säurespiel, welches den eleganten Fruchtnoten das gewisse Etwas verleiht.

2020 Grüner Veltliner trocken (Lehm)

2020 Grüner Veltliner trocken: typische Noten von weißem Pfeffer paaren sich mit Aromen von Birne und gelben Äpfeln sowie zarter Säure und Fülle / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieser Grüne Veltliner gilt als Hommage an Franz Künstler, da die Wurzeln der Familie Künstler in Südmähren verhaftet sind. Von 1648 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs betrieben sie dort bereits Weinbau. Geografisch liegt diese Region in direkter Nachbarschaft zu Niederösterreich, dem Ursprungsland des Grünen Veltliners.

Die Veltliner Reben von Gunter Künstler wachsen in der Lage Hochheimer Hofmeister, deren Böden von Lösslehm und Löss sowie kiesigen Mergeln bestimmt werden. Dieser Umstand spiegelt sich in seiner geschmeidigen Fülle wider. Betörend wirken die grünen Reflexe im Glas, analog zu den Aromen von Apfel, Birne und Zitrus. Besonders charakteristisch treten die für den Grünen Veltliner typischen weißen Pfeffernoten zu Tage, weshalb er in seiner Heimat Österreich liebevoll ‘Pfefferl’ genannt wird. Diese markanten Pfeffernoten werden durch eine Maischestandzeit herausgearbeitet. Zudem entlockt die Ertragsreduzierung von 1.000 Liter pro 1.800 Quadratmeter dem Grüner Veltliner jene unverwechselbare Charakteristik.

2020 Weisser Burgunder trocken (Kies)

2020 Weisser Burgunder trocken: dieser Premierenwein wurde im Barrique ausgebaut und darf durchaus noch knapp 10 Jahre im Keller schlummern, auf jeden Fall 3 Jahre / © Redaktion FrontRowSociety.net

Pinot Blanc – obwohl die Heimat dieser Burgundersorte zwischen dem Genfersee und dem Rhônetal liegt, spielt beim Umfang ihrer Anbaufläche Deutschland weltweit eine Vorreiterrolle. Die eher kühleren Regionen sorgen bei dem als neutral geltenden Wein für eine stabile Säurestruktur. Diese verleiht dem Wein ein Gerüst, in welchem sich Aromen von reifen Äpfeln und Birnen sowie florale Noten üppig entfalten können.

Erst vor vier Jahren bepflanzte Gunter Künstler diesen Weinberg mit den Weißburgunderreben. Auf den durchlässigen Kiesböden der Hochheimer Mainterrassen gewachsen, überzeugt der Weisse Burgunder des Weinguts Künstler mit einer animierenden Frische und feinem Schmelz. Jeder Teilnehmer der Online-Verkostung darf sich freuen, denn der Genuss dieses Weins, der nach dem Edelstahltank vier Monate im Holz ausgebaut wurde, feiert heute sein Debüt. 

Der Neuling auf dem Weinmarkt hält sich vornehm zurück. Die mit schwarzem Trüffel gefüllten Kartoffeltaschen mit Trüffelsauce von Sternekoch Benjamin Maerz spielen die klare Hauptrolle, ohne dass der Wein zu blaß wirkt. Das Gericht ist Teil der Maerz DIY Kochbox. Jedes dieser Gerichte haben wir in unserer Redaktionsküche zubereitet; Teller: Maravillas / © Redaktion FrontRowSociety.net

2019 Sauvignon Blanc ‘Kalkstein’ trocken (Kalk)

2019 Sauvignon Blanc ‘Kalkstein’ trocken: das ist ein Wein mit einer einzigartigen Symbiose aus Frucht und Würze, die mit zunehmenden Alter noch besser zum Tragen kommt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Einen Sauvignon Blanc charakterisiert sein unverwechselbares Stachelbeeraroma. Bei einer Blindverkostung verrät genau dieses markante Merkmal jene Rebsorte. Auch der Sauvignon Blanc des Weinguts Künstler verführt mit Stachelbeere, aber auch mit einer finessenreichen, mineralischen Kalkaromatik. Sein saftig elegantes Säuregerüst entwickelte sich auf dem Kalkstein sowie den sandigen Lössschichten der Lage Hochheimer Herrnberg. Bei genauerer Betrachtung finden sich in dem uralten, tertiären Kalkstein zahlreiche Fossilien. Diese Bodenbeschaffenheit sorgt für die einzigartige kraftvolle Aromatik des Sauvignon Blanc ‘Kalkstein’. Im Stahltank sowie großem Holz ausgebaut, verfügt er über ein hohes Reifepotenzial. Die auf den Punkt gelesenen Trauben verweisen direkt auf die hohe Qualität des Weins, der quasi mit 0 Gramm Restzucker unter den Werten eines Sancerre liegt.

2019 Chardonnay ‘Kalkstein’ trocken (Kalk)

2019 Chardonnay ‘Kalkstein’ trocken: ein Paradebeispiel für einen kraftvollen Chardonnay / © Redaktion FrontRowSociety.net

Chardonnay, dieser Burgunderabkömmling, gilt gemeinhin als Everybody’s Darling. Wie der Sauvignon Blanc liebt Chardonnay kalkhaltige Böden. An den Kalkhängen des nördlichen Burgund gedeihen in der Gemeinde Chablis berühmte Vertreter dieser Sorte. Direkt am Main können sich die Chardonnay Reben, die bereits seit 26 Jahren ihren Dienst tun, ebenfalls vom Kalk nähren, um den Wein eine weiche Säure sowie filigrane Aromen von Quitte, Birne und gelbem Apfel zu verleihen. Schmelz und Samtigkeit verdank dieser Chardonnay dem langen Feinhefelager. Es handelt sich um einen sehr burgundischen Chardonnay, der trotz des Ausbaus in gebrauchten Barriques recht säurebetont ins Glas kommt. 

Der jugendliche, aber bereits kraftvolle 2019 Chardonnay Kalkstein kann u.a. ein Parmesanschaumsüppchen mit hauchdünn geschnittener geräucherter Entenbrust  begleiten; Teller: Studio Pieter Stockmans. Dieses Gericht gehört ebenfalls zur Kochbox von Sternekoch Benjamin Maerz, das wir in der Redaktion umgesetzt haben / © Redaktion FrontRowSociety.net

2018 Merlot trocken (Ton)

2018 Merlot trocken: das ultimative Glas für die Verkostung verschiedener Rebsorten ist das One-For-All Glas aus dem Hause Gabriel. Im eleganten Metallkoffer kann es den Weinliebhaber auch unterwegs begleiten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Merlot gehört zu den 12 bekanntesten Rebsorten. Es ist die Rebsorte, die am zweithäufigsten weltweit angebaut wird. Merlot wird von vielen Weinkennern wegen seiner Samtigkeit geschätzt. Überdies ist er ein großartiger Verschnittpartner, der Bordeaux-Blends zu ihrem legendären Ruf verhalf. Ganz nach französischem Vorbild baut Gunter Künstler einen intensiv aromatischem Wein aus, dem die tonigen Böden in Teilen der Lage Hochheimer Hofmeister zugute kommen. Zudem spielt der Klimawandel der früh austreibenden Sorte in die Hände, obwohl an der Mündung des Mains in den Rhein das Klima recht mild, ja fast mediterran ist.

Den vollreif geernteten Beeren verdank dieser Merlot seine herrlichen Aromen von Kirsche, Brombeere, Nougat und pfeffriger Würze. Mit diesem komplexen Merlot, der durch seine gut eingebundenen Tannine besticht, überzeugt Gunter Künstler die letzten Zweifler, das Merlot aus Deutschland durchaus Format besitzt. Dabei hat er sich nicht leicht gemacht. Fünf Jahre plagten den Besitzer des Traditionsweingut Bauchschmerzen, bevor er in ertragsreduzierter Kordon Erziehung Merlot-Reben anpflanzte. Die herausragende Qualität verdankt dieser Wein dem verschwindend geringen Ertrag in 2018 von 400 Liter auf 2.220 Quadratmeter.  

Geschmortes galizisches Weiderind mit einem Püree von der La Ratte Kartoffel und Sauerklee, Wachtelei und Nashi-Birne von Sternekoch Benjamin Maerz vollendet von dem 2018 Merlot trocken des Weinguts Künstler, ebenfalls ein Gang aus der Signature-Kochbox des Spitzenkochs / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ausblick

Wir möchten auch schon auf die Online-Weinprobe am 01. April 2021 hinweisen. Hier werden Riesling GG im Fokus stehen. Antreten sollen am kommenden Gründonnerstag die Weingüter Dr. Bürklin-Wolf, Gut Hermannsberg und natürlich das Weingut Künstler. Im Gepäck haben die drei Ausnahmewinzer folgende Positionen:

Dr. Bürklin-Wolf:
2018 Ungeheuer Riesling G.C.
2016 Gaisböhl Riesling G.C.

Gut Hermannsberg:
2018 HERMANNSBERG Riesling GG | VDP.GROSSE LAGE
2015 KUPFERGRUBE Riesling GG | VDP.GROSSE LAGE

Künstler:
2019 HÖLLE Riesling GG | VDP.GROSSE LAGE
2019 BERG ROTTLAND Riesling GG | VDP.GROSSE LAGE

Die nächste Online-Weinverkostung finden am 01.04.2021 statt - mit den 6 Spitzenrieslingen vom Weingut Künstler, Weingut Dr. Bürklin-Wolf und Gut Hermannsberg
Die nächste Online-Weinverkostung finden am 01.04.2021 statt – mit den 6 Spitzenrieslingen vom Weingut Künstler, Weingut Dr. Bürklin-Wolf und Gut Hermannsberg / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wir freuen uns auf diese spezielle Weinverkostung und laden alle Leser ein, dabei zu sein.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelFernwehträume – eine kulinarische Reise zum Pazifik
Nächster ArtikelAERIS aair Medical Pro – saubere Luft mit 99,995%-iger Reinheit
Andreas Conrad ist Herausgeber/Medieninhaber des Magazins FrontRowSociety