Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

In Zeiten der Pandemie gehen Weingüter auf der ganzen Welt neue Wege. Drei der wohl bekanntesten deutschen Weingüter haben sich zusammengetan, um in einer Online-Weinprobe 3 Anbaugebiete, 6 Lagen und 6 GGs zu präsentieren. Bei diesen Vertretern deutscher Spitzenweine handelt es sich um die Weingüter Meyer-Näkel an der Ahr, Dr. Heger am Kaisenstuhl sowie um das Weingut Künstler im Rheingau.

Winzer im Gespräch 

Winzer zu sein bedeutet, sich ständig an herausfordernde Bedingungen anzupassen. Einerseits schlägt das Wetter jedes Jahr aufs Neue die unglaublichsten Kapriolen, zum anderen ändern sich die Ansprüche an ein Naturprodukt und obendrein muss gegen Schädlingsplagen gekämpft werden. Eine der umfassendsten Plagen wirft seit dem Frühjahr 2020 jeden Menschen auf sich selbst zurück. Gezwungenermaßen müssen Umgehungsstraßen im täglichen Miteinander gefunden werden. Auch hier zeigen Winzer ihre Anpassungsfähigkeit und nutzen die Chancen digitaler Möglichkeiten.
 
Die zuvor ins Haus gelieferten sechs Großen Gewächse stehen für die Verkostung bereit. Das Einwählen ins digitale Meeting bzw. in den Livestream gehört inzwischen zu den geübtesten Tätigkeiten im Alltag / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Via ad populum führt nun über einen Livestream direkt ins Wohnzimmer. Dieses Format ist für Winzer und ihre Kunden anders, und doch nicht neu. Mit Abstand sitzen Meike Näkel, Joachim Heger, Gunter Künstler und Stuart Pigott (Weinkritiker) in einer lockeren Runde, die etwas an den “Kölner Treff” erinnert. Im Talkshow-Format entführen jene vier Weinexperten die Zuschauer in die Welt des Pinot Noirs. Wobei der Begriff Zuschauer nicht die Dimension der Online-Weinverkostung im Gänze erfasst. Begleitend werden über einen Chatroom Fragen beantwortet bzw. die Verkostung von den Weinfreunden hinreichend kommentiert.
 
Gipfeltreffen der Spätburgunderproduzenten Joachim Heger, Meike Näkel, Stuart Pigott (Weinkritiker) und Gunter Künstler (v.l.n.r) im professionellen Talkshow-Format / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der gelenkte Austausch bietet mit dem Genuss der Großen Gewächse eine willkommene Abwechslung im coronabedingten Stillstand. Das bestätigt unter anderem die enorme Teilnehmerzahl. Größer denn je ist der Wunsch nach Zerstreuung oder gemeinsamen Erleben. Für etwas mehr als 90 Minuten beschäftigt die mehr als 100 Beteiligten nur ein Thema: deutscher Spätburgunder.
 
Jeweils zwei Große Gewächse aus drei Anbaugebieten durften verkostet werden. Um einen Pinot Noir vollends zu genießen, sind für uns die rebsortenspezifischen Gläser der Peformance-Serie aus dem Hause Riedel unersetzbar. Die Wasserkaraffe und das Wasserglas passen aufgrund des ähnlichen Designs sehr gut dazu, stammen jedoch aus dem Hause Zwiesel / © Redaktion FrontRowSociety.net

Deutscher Spätburgunder von Nord nach Süd

Die drei Protagonisten der Verkostung siedeln sich entlang des Rheins bzw. an seinem Nebenfluss der Ahr an. Im nördlichsten der drei Weinbaugebiete – dem Ahrtal – zuhause, eröffnet Meike Näkel den Reigen. Sie produziert charaktervolle Spätburgunder in einer der kleinsten Weinregionen Deutschlands, die jedoch nicht unbedeutend für den Rotweinanbau ist. Im Gegenteil, das Weinbaugebiet Ahr ist das größte zusammenhängende Rotweingebiet unseres Landes. In dem von Steilhängen mit vulkanischem Gestein, Löss und Schiefer geprägten Terroir, gepaart mit milden Jahrestemperaturen und warmen Sommermonaten fühlen sich insbesondere die Pinot Noir Reben ausgesprochen wohl. Hier entstehen gehaltvolle Spätburgunder mit dezenten Tanninen und einer stabilen Säure, die überdies mit einem unverkennbaren Waldfruchtaroma auftrumpfen.

Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt ebenfalls der 2014 Dernauer Pfarrwingert GG vom Weingut Meyer-Näkel
Zu den besten deutschen Spätburgundern zählt ebenfalls der 2014 Dernauer Pfarrwingert GG vom Weingut Meyer-Näkel / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weiter südlich befindet sich das Weinbaugebiet Rheingau. Es ist die Heimat von Gunter Künstler und vor allem für mineralische, langlebige Rieslinge bekannt. Doch auch Spätburgunder findet im Rheingau ideale Voraussetzungen, um aus den blauen Trauben rassige Weine entstehen zu lassen. Die Region um Assmannshausen könnte als Rotweinenklave des Rheingaus bezeichnet werden, da hier Boden und Klima der Rebe alles bieten, um zur vollen Reife zu gelangen.

Gunter Künstler (2.v.re.) begleitet mit seinen Weinen regelmäßig auf dem Rheingau Gourmet & Wein Festival erlesene Speisen von Sterneköchen, wie auch das Menü von 3 Sterne Koch Christian Bau
Gunter Künstler (2.v.re.) begleitet mit seinen Weinen regelmäßig auf dem Rheingau Gourmet & Wein Festival erlesene Speisen von Sterneköchen, wie auch das Menü von 3 Sterne Koch Christian Bau (3.v.re.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Runde beschließt Joachim Heger aus dem Weinbaugebiet Baden. Das südlichste Weinbaugebiet Deutschlands gehört als einzige deutsche Weinregion zur Klimazone B, was für sein warmes, sonnenreiches und trockenes Klima spricht. Das Weingut Dr. Heger ist im badischen Weinbaubereich Kaiserstuhl angesiedelt, in der wärmsten Region unseres Landes. Die günstigen Bedingungen für den Pinot Noir sind nicht von der Hand zu weisen. Neben der optimalen Witterung sorgen fruchtbarer Lössboden sowie Vulkanverwitterungsgestein für dichte Burgunderweine, deren Geschmack harmonisch und rund erscheint.

Joachim Heger (mi.) macht sich seit Jahren um den deutschen Spätburgunder verdient, u.a. mit seinem grenzüberschreitenden Projekt PINO 3000, der im Gourmet Restaurant ice Q lagert
Joachim Heger (Mitte) macht sich seit Jahren um den deutschen Spätburgunder verdient, u.a. mit seinem grenzüberschreitenden Projekt PINO 3000, der im Gourmet Restaurant ice Q lagert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weingut Meyer-Näkel, Ahr

Die Anfänge des Weinguts liegen in den 1950er Jahren und bereits so früh belegte es eine Spitzenposition bei trocken ausgebauten Rotweinen im hochqualitativen Sektor. Diesen Qualitätsanspruch verfolgt Familie Näkel konsequent mit anspruchsvoller Handarbeit weiter und erobert nun auch mit eigenen Weinen aus Südafrika und Portugal die Herzen unzähliger Wein-Genießer.

Heute am Start: Sonnenberg und Pfarrwingert, beides Spätburgunder GG aus 2018. Wer nicht unbedingt eine Flasche öffnen möchte, kann bei einer Probe auf den Coravin zurückgreifen / © Redaktion FrontRowSociety.net

2018 Sonnenberg Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

Der Name Sonnenberg kommt nicht von ungefähr. Hier ist der wärmste Ort des gesamten Ahrtals. Die Steillage ist zudem komplett nach Süden ausgerichtet. Der skelettreiche Boden aus Grauwacke, Schiefer, Lehm und Löss gibt dem Spätburgunder aus alten Reben Wucht und Fülle. Dennoch bleibt der Wein bei aller Dichte sehr elegant. Intensive Weinbergsarbeit zur Ertragsreduzierung sowie die mehrfache Selektion des vollreifen Traubenmaterials ergeben lediglich 30 hl/ha. Die bereits am 28. August 2018 gelesenen Trauben wurde nach Maischezeit 16 Monate im Barrique ausgebaut und weitere 6 Monate auf der Flasche gelagert. 

Sonnenberg Spätburgunder GG aus 95% Steillage mit Südausrichtung – ein Kraftpaket mit fruchtiger Eleganz / © Redaktion FrontRowSociety.net

2018 Pfarrwinget Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

Pfarrwingert gehört zu den namhaften Lagen des Ahrtals. Der steile Talkessel ist exponiert nach Süden ausgerichtet. In einem exakten Winkel stehen Hangneigung und Sonne zueinander, so dass sich der Boden schnell erwärmt. Gemeinsam mit zu den einem sandsteinartigen Gefüge verbackenen Sedimenten von Grauwacke und Tonschiefer ergibt sich ein einzigartiges Mikroklima. Auch in dieser Lage geben alte Reben extraktreiche Trauben. 2018 begann die früheste Lese, die in dieser Lage jemals gab. Anfang September wurde die Trauben vollreif in kleine Kisten verstaut, am Weingut entrappt und über 3 Wochen auf der Maische vergoren. Der Ausbau erfolgte 16 Monate im Barrique und weitere 6 Monate auf der Flasche. Man könnte sagen, dieser Spätburgunder trägt eine weibliche Handschrift. Mit seiner blumigen Frucht und seiner mineralischen Grundnote ist er ein wirklicher Charmeur.

Ein Pfarrwingert Spätburgunder GG aus dem ultimativen Weinjahr 2018 überzeugt mit extremer Frucht und mineralischen Grundtönen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weingut Künstler, Rheingau

Dieser Betrieb kann als echtes Traditionsweingut bezeichnet werden, befindet es sich doch seit 1648 in Familienbesitz. Auch bei Familie Künstler ist Qualität die oberste Prämisse. Das zeigt sich in der unglaublichen Lagerungsfähigkeit ihrer Weine, die aufgrund einer professionellen Expertise und aufwendiger Handarbeit hervorgebracht wird.

Zwei Spätburgunder GG aus dem Rheingau, deren Lagen nicht unterschiedlicher sein können / © Redaktion FrontRowSociety.net

2015 Hochheimer Reichestal Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

In dem kleinen Örtchen Hochheim gedeihen in der Spitzenlage Reichestal die Trauben für den Spätburgunder der Familie Künstler. Da sich die Tallage sehr schnell erwärmt, bleibt der Diva Pinot Noir genügend Zeit, zu wachsen und zu gedeihen. Der fruchtbare Boden aus Lösslehm und Kalkmergel sorgt zudem für ein aktives Mikroklima, so dass der Spätburgunder eine reichhaltige Struktur erhält. Weine dieser Lage sind seit je her für ihre kraftvolle Struktur bekannt. Nach der schonenden Handlese werden die Trauben entrappt. Vor der Maischgärung von 2 Wochen entzieht man den Beeren Tannine sowie Farb- und Aromastoffe mittels Kaltmazeration. Anschließend lagert der Wein für 12 Monate im Barrique und weitere 6 Monate auf der Flasche. 

Die hohe Reife des Traubenmaterials für den 2015 Hochheimer Reichestal Spätburgunder GG schlägt mit samtiger Fruchtigkeit zu Buche / © Redaktion FrontRowSociety.net

2018 Höllenberg Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

Das Weingut Künstler kann sich glücklich schätzen, auch ein Filetstückchen im Assmannshäuser Rotweinparadies sein Eigen zu nennen. Der Höllenberg ist die steilste Lage in dieser Region. Mit seiner Bodenbeschaffenheit und seinem Mikroklima bringt er Spätburgunder mit deutlicher Primärfrucht hervor. Vollreif kann das Traubenmaterial gelesen werden, wobei es immer eine Gradwanderung ist, den exakten Zeitpunkt zu bestimmen. Dieser ausbalancierte Spätburgunder überzeugt mit kräuterigen Noten. Die entrappten Trauben werden nach der Kaltmazeration einer 10tägigen Maischezeit unterzogen. Für 18 Monate belässt man den Wein im Barrique und weitere 6 Monate lässt man ihm Zeit zur Reifung in der Flasche.

Ein Spätburgunder GG von der Paradelage Assmannshäuser Höllenberg. Bereits im 15. Jahrhundert genossen diese Weine einen legendären Ruf / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weingut Dr. Heger, Baden

Als Landarzt und Hobbywinzer legte Dr. Max Heger im ersten Drittel des letzten Jahrhunderts den Grundstein für das gleichnamige Weingut. Sein internationales Renommee verdankt es dem Engagement von Generationen, die nimmermüde das Besten aus dem Zusammenspiel von Klima, Boden und Rebe in eine Flasche bringen.

Weine des Weinguts Dr. Heger wurden von der badischen Sonne verwöhnt, ein Umstand, der sich in ihrer komplexen Aromatik äußert / © Redaktion FrontRowSociety.net

2016 Vorderer Winkelberg Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

In der Lage Ihringer Winkelberg wachsen die alten Reben auf kleinen, nach Süd-West ausgerichteten Terrassen auf trockenen und wasserdurchlässigen Böden. Im sonnigen Winkelberg – dem wärmsten Weinberg Deutschlands – entstehen Spätburgunder mit einer klassischen Pinot Noir Stilistik, welche die Unverwechselbarkeit des Terroirs widerspiegeln. Ertragsreduzierung, Handarbeit und die schonende Lese sind beim Weingut Dr. Heger wie bei den beiden vorgenannten VDP-Weingütern obligat. Die Vollendung des von einer frischen Säure geprägten Spätburgunders erfolgt für 18 Monate in Barriquefässern.

blank
Mit Harmonie und Eleganz bereichert ein 2016 Vorderer Winkelberg Spätburgunder GG einen Abend mit Wein-Freunden / © Redaktion FrontRowSociety.net

2017 Schlossberg Spätburgunder GG VDP.Grosse Lage

Weine der Einzellage Achkarrer Schlossberg gelten gemeinhin als Besonderheit mit hohem Wiedererkennungswert. Diese extrem steilen Weingärten mit ihren nach West bis Süd-Ost ausgerichteten Terrassen zählen zu den wärmsten Deutschlands. Der karge Boden sowie die geringe Niederschlagsmenge rufen ausdrucksstarke Weine mit einer komplexen Aromastruktur auf den Plan. Der Achkarrer Schlossberg ist von einer unglaublichen Dichte gekennzeichnet. Es ist ein intensiver, dennoch fruchtiger Wein, der stets elegant zu seinem Genießer findet. Über einen Zeitraum von 15 bis 18 Monaten reift er in Barriquefässern, zu 70% in neuem Holz.

Der 2017 Schlossberg Spätburgunder GG aus der Einzellage Achkarrer Schlossberg darf mit Fug und Recht als einzigartig bezeichnet werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Unsere Weinreise verlief von Dernau nach Ihringen und rückblickend betrachtet war es nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern ein unterhaltsamer Abend, somit ein voller Erfolg. Auch für die Zukunft haben sich wohl Online-Verkostungen als Ergänzung zu analogen Proben ihren Platz erobert. Unser Dank gilt Meike Näkel, Gunter Künstler und Joachim Heger.

Zukünftig dabei sein und online verkosten

Es sind noch weitere Online-Weinproben geplant. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich folgende digitale Weinverkostung vormerken. Diese beschäftigt sich mit den sogenannten Rheingauer Exoten.

Weingut Künstler: Chardonnay, Sauvignon Blanc & Co.

Verkostung am 12. März um 18.30 Uhr mit dem bekannten Frankfurter Sommelier des Frankfurter Restaurants „Heimat“, Oliver Donnecker, und der fast berühmten Rheingauer ‘Weinnase’, Werner Vogel, Weinlabor Vogel/Geisenheim. Das nachfolgend aufgeführte Paket ist bis zum 7. März 2021 bestellbar.

Zur Probe kommen:

  • 2020 „Inspiration“ Spätburgunder Rosé trocken
  • 2020 Weisser Burgunder trocken
  • 2020 Grüner Veltliner trocken
  • 2019 Sauvignon Blanc trocken
  • 2019 Chardonnay „Kalkstein“ trocken
  • 2018 Merlot trocken

Der Preis für diese Verkostung beträgt 119 €

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelThe Third Sin: handgefertigtes, schottisches Karamell in Tafelform
Nächster ArtikelBONECO HYBRID Luftbefeuchter & Luftreiniger H300
Andreas Conrad ist Herausgeber/Medieninhaber des Magazins FrontRowSociety