Hochgenuss im Excelsior Hotel Ernst – The Tasteful Eight:

Am letzten Sonntag im Oktober durfte in Köln erstklassig geschlemmt werden – „taku & friends“ luden zur Kitchen Party ins legendäre Excelsior Hotel Ernst, das zur exklusiven Vereinigung „The Leading Hotels of the World“ sowie zur „Selektion Deutscher Luxushotels“ zählt.

Willkommen in Excelsior Hotel Ernst in Köln. Gäste der taku Küchenparty, welche heute im Hotel nächtigen, sind die Wagenmeister Luciano Deiana und Faik Isa beim Entladen und Gepäcktransport behilflich
Willkommen in Excelsior Hotel Ernst in Köln. Gästen der taku Küchenparty, welche heute im Hotel nächtigen, sind die Wagenmeister Luciano Deiana und Faik Isa beim Entladen und Gepäcktransport behilflich / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auf einzigartige Gaumenfreuden durften sich Feinschmecker freuen, die dieser Einladung zahlreich gefolgt waren. Küchenchef Mirko Gaul hatte es geschafft, bekannte Spitzenköche zu verpflichten, die zur kulinarischen Königsklasse der Domstadt und ihrer Umgebung zählen.

Das Sternerestaurant taku ist festlich eingerichtet, gleich werden die ersten Gäste zum Gourmetfestival eintreten
Das Sternerestaurant taku ist festlich hergerichtet, gleich werden die ersten Gäste zum Gourmetfestival eintreffen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Spitzenköche sorgten für einzigartigen Genuss

Der Startschuss für die Küchenparty erfolgte im Wintergarten des Luxushotels. Hier hatten sich zuvor die Gäste bei Life-Musik und einem Glas Champagner eingefunden. 

Die ersten Gäste haben im Wintergarten platzgenommen
Die ersten Gäste haben im Wintergarten platzgenommen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Jürgen Blank – seines Zeichens stellvertretender Direktor des Excelsior Hotel Ernst – begrüßte die Gourmets und stellte „The Tasteful Eight“ vor. Sternekoch Mirko Gaul ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, als Gastgeber die angereisten Feinschmecker willkommen zu heißen und auf das bevorstehende kulinarische Festival einzustimmen.

Der stellvertretende Direktor Jürgen Blank begrüßt die Gäste und stellt das kulinarische Team vor
Der stellvertretende Direktor Jürgen Blank begrüßt die Gäste und stellt das kulinarische Team vor / © Redaktion FrontRowSociety.net

Den Neulingen gab er zu verstehen, dass die einzelnen Gerichte an den Kochstationen oder direkt in der taku Küche von den Protagonisten höchstpersönlich serviert werden und dabei könne man ins Gespräch kommen und sich dem einen oder anderen Spitzenkoch Tipps für die heimische Küche abholen.

Während die Gäste oben begrüßt wurden, wurden die letzten Handgriffe im Restaurant taku getan. Hier am Werk Ralf Hochkirch
Während die Gäste oben begrüßt wurden, wurden die letzten Handgriffe im Restaurant taku getan. Hier am Werk Ralf Hochkirch / © Redaktion FrontRowSociety.net

Und bevor die Gourmetparty steigt, schnell noch ein Selfie für die sozialen Medien. 

Schnell noch ein Selfie; hoffentlich sind alle gut getroffen - gleich geht's hinter die Kochstationen
Schnell noch ein Selfie; hoffentlich sind alle gut getroffen – gleich geht’s hinter die Kochstationen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Kulinarisches Dream-Team Sonja Baumann & Erik Scheffler

Sonja Baumann & Erik Scheffler traten – wie sollte es auch anders sein – zu zweit auf. Beide haben sich in der Vergangenheit mit ihrer kreativen Küche einen Namen gemacht.

Sonja Baumann (li.) und Erik Scheffler (re.) waren startbereit
Sonja Baumann (li.) und Erik Scheffler (re.) waren startbereit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auf der taku Küchenparty begeisterte das kulinarische Team mit Wiesn-Pelmeni, bestehend aus Weißwurst, süßem Senf, Weißbier und Radieschen sowie einem Wikingermüsli aus Kartoffelpüree, Gurke, Meerrettich und Forelle.

Wiesn-Pelmeni, bestehend aus Weißwurst, süßem Senf, Weißbier und Radieschen
Wiesn-Pelmeni, bestehend aus Weißwurst, süßem Senf, Weißbier und Radieschen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das Wikingermüsli: Kartoffelpüree, Gurke, Meerrettich und Forelle
Das Wikingermüsli: Kartoffelpüree, Gurke, Meerrettich und Forelle / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wer mehr von dem innovativen Genusskonzept des Dream-Teams erleben möchte, kann den Weg ins Restaurant NeoBiota antreten. In Köln ist dieses erst vor kurzem an den Start gegangen. Erik hatte uns das Konzept auf der Chefsache 2018 wie folgt nahe gebracht:„Morgens gibt es ein hochwertiges Frühstück für den kleinen Geldbeutel und abends feine Menüs zum Genießen.“

Christopher Wilbrand und Sonja Baumann - hatten ihre Kochstationen nebeneinander
Christopher Wilbrand und Sonja Baumann – hatten ihre Kochstationen nebeneinander / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sternekoch Christopher Wilbrand

Mit von der Partie war auch der 1965 auf Ibiza geborene Sternekoch Christopher Wilbrand. 1984 absolvierte er eine Ausbildung zum Koch im Hotel „Altenberger Hof“. Sieben Jahre später übernahm er im elterlichen Hotel Restaurant „Zur Post“ in Odenthal die Position als Küchenchef. Seit 2003 betreibt er gemeinsam mit seinem Bruder Alejandro Wilbrand dieses Fine Dining Restaurant.

Christopher Wilbrand betreibt seit 2003 gemeinsam mit seinem Bruder Alejandro Wilbrand das Fine Dining Restaurant „Zur Post“ in Odenthal
Christopher Wilbrand betreibt seit 2003 gemeinsam mit seinem Bruder Alejandro Wilbrand das Fine Dining Restaurant „Zur Post“ in Odenthal / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bei „taku & friends“ glänzte Sternekoch Christopher Wilbrand, der aktuell mit 17 Gault-Millau Punkten ausgezeichnet ist, mit bergischem Lachs – aus der Fischzucht Hahn – auf  Amalfi-Limetten-Chutney gebettet, mit einem Koriander-Aufguss und Nussbutter gesäumt,  außerdem mit Tataki vom bergischen Reh mit gegrillter Aubergine, Sesamschaum und Ponzu.

Bergische Lachs - aus der Fischzucht Hahn - auf  Amalfi-Limetten-Chutney gebettet
Bergische Lachs – aus der Fischzucht Hahn – auf Amalfi-Limetten-Chutney gebettet / © Redaktion FrontRowSociety.net
Tataki vom bergischen Reh mit gegrillter Aubergine
Tataki vom bergischen Reh mit gegrillter Aubergine / © Redaktion FrontRowSociety.net

Spitzenkoch Simon Stirnal

Der im Kronenschlösschen in Hattenheim aktive Küchenchef dürfte vielen Gourmets  weltweit bekannt sein, denn seine Küche steht alljährlich den besten Köchen zur  Verfügung, die eigens für das Rheingau Gourmet & Wein Festival aus der ganzen Welt anreisen.

Die Kochelite in der taku Küche. V.l.n.r. Mirko Gaul, Erik Scheffler, Simon Stirnal und Christopher Wilbrand
Die Kochelite in der taku Küche. V.l.n.r. Mirko Gaul, Erik Scheffler, Simon Stirnal und Christopher Wilbrand / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gemeinsam mit Simon und seiner Küchenbrigade zaubern diese Köche an achtzehn Festivaltagen für gut 6500 hungrige Feinschmecker außergewöhnliche Gerichte.

Wein macht gesellig, wie beim Rheingau Gourmet & Wein Festival kamen auch bei der taku Kitchen Party die Gäste schnell ins Gespräch...
Wein macht gesellig, wie beim Rheingau Gourmet & Wein Festival kamen auch bei der taku Kitchen Party die Gäste schnell ins Gespräch… / © Redaktion FrontRowSociety.net
... oder positionierten sich für ein Foto
… oder positionierten sich für ein Foto / © Redaktion FrontRowSociety.net

FrontRowSociety – The Magazine begleitet seit einigen Jahren das weltweit größte  Gourmetfestival medial; vor zwei Jahren war das Team sogar als einziges Medium die gesamten 18 Tage exklusiv vor Ort. Es entstanden schöne und ausführliche Reportagen, die unter der Rubrik „Gourmet-Festivals“ zu finden sind.  

Spitzenkoch Simon Stirnal beim Anrichten in der Küche des Restaurants Kronenschlösschen, in welchem alljährlich das weltweit größte Gourmetfestival stattfindet / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sternekoch Mirko Gaul wird beim kommenden Rheingau Gourmet & Wein Festival 2019 ebenfalls mit dabei sein. Am 05. März 2019 richtet er dann gemeinsam mit Simon den Hummer Lunch aus. An diesem Mittag werden vier Hummergänge aufgetischt. So wird  Lobster aus den USA gegen jenen aus der Bretagne antreten.

Sternekoch Mirko Gaul mit seinem neuen deejo Messer. Der Sternekoch wird beim kommenden Rheingau Gourmet & Wein Festival 2019 - gemeinsam mit Simon Stirnal - den Hummer-Lunch ausrichten
Sternekoch Mirko Gaul mit seinem neuen deejo Messer. Der Sternekoch wird beim kommenden Rheingau Gourmet & Wein Festival 2019 – gemeinsam mit Simon Stirnal – den Hummer-Lunch ausrichten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der mehrfach prämierte Koch Simon verfolgt seit Jahren entschlossen seinen Stil, der handwerklich kompromisslos ist. Am heutigen Abend wartete Simon mit Faröer Lachs und Kaviar-Beurre-blanc mit Sellerie sowie einem Pork-Belly mit Kopfsalat und Kürbis auf.

Faröer Lachs und Kaviar-Beurre-blanc
Faröer Lachs und Kaviar-Beurre-blanc / © Redaktion FrontRowSociety.net
Pork-Belly mit Kopfsalat und Kürbis
Pork-Belly mit Kopfsalat und Kürbis / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sternekoch Mirko Gaul

Sternekoch Mirko Gaul ist der Initiator und Gastgeber der taku Küchenparty im ehrenwerten Excelsior Hotel Ernst, Kölns erster Adresse für das herrschaftliche Residieren auf Zeit.

Eine moderne Konzeption der Asian Fusion stellt der Küchenstil von Mirko dar. Er arbeitet gern mit authentischen Aromen und hat die asiatischen Hochküchen Japans, Chinas, Thailands, Vietnams, Indonesiens und Malaysias neu interpretiert.

Auch die Küchenbrigade von Sternekoch Mirko ist von der Arbeit mit authentischen Aromen überzeugt. Hier im Bild, v.l.n.r. Markus Matzinger, Gregor Jurzyca, Tom Neunzig, Lukas Sorge
Auch die Küchenbrigade von Sternekoch Mirko ist von der Arbeit mit authentischen Aromen überzeugt. Hier im Bild, v.l.n.r. Markus Matzinger, Gregor Jurzyca, Tom Neunzig, Lukas Sorge / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mirko konnten wir schon im letzten Jahr in seinem Sterne-Restaurant taku besuchen und hatten dem Meister dabei ein wenig über die Schulter geschaut.

Zur Kitchen Party trumpfte das Team um Spitzenkoch Mirko mit Kartoffel-Sansho-Ko-Kuchen mit vegetarischer Jus, Shiitake-Marmelade und Perlzwiebeln auf, aber auch mit gebratenem Pak-Choi mit Seidentofu, Yuzu und Hoisin-Sauce.

Kartoffel-Sansho-Ko-Kuchen mit vegetarischer Jus, Shiitake-Marmelade und Perlzwiebeln
Kartoffel-Sansho-Ko-Kuchen mit vegetarischer Jus, Shiitake-Marmelade und Perlzwiebeln / © Redaktion FrontRowSociety.net
Pak-Choi gebraten mit Seidentofu, Yuzu und Hoisin-Sauce
Pak-Choi gebraten mit Seidentofu, Yuzu und Hoisin-Sauce / © Redaktion FrontRowSociety.net

Als drittes Gericht kam Sashimi von Lachs, Thunfisch und Hamachi mit Wasabi, Ingwer und Algensalat auf den Teller und als Nummer vier folgte ein Enten-Tea mit Shiitake, Strohpilzen und Koriander.

Sashimi von Lachs, Thunfisch und Hamachi mit Wasabi, Ingwer
Sashimi von Lachs, Thunfisch und Hamachi mit Wasabi, Ingwer / © Redaktion FrontRowSociety.net
Enten-Tea mit Shiitake, Strohpilzen und Koriander
Enten-Tea mit Shiitake, Strohpilzen und Koriander / © Redaktion FrontRowSociety.net

Und zwei weitere kulinarische Highlights, kreiert vom Küchenchef des taku, konnten sich die Gäste schmecken lassen: Gebackener Pulpo mit Schnittlauch-Schaum, Tandoori-Mayo, Chili-Popcorn, marinierter Gurke und Tomaten-Tamarinden-Chutney, wie auch den roh marinierter Wolfsbarsch mit Buttermilch, Kräuteröl, gepickelten Gurken und Yuzu.

Pulpo mit Schnittlauch-Schaum, Tandoori-Mayo, Chili-Popcorn, marinierter Gurke
Pulpo mit Schnittlauch-Schaum, Tandoori-Mayo, Chili-Popcorn, marinierter Gurke / © Redaktion FrontRowSociety.net
Wolfsbarsch mit Buttermilch, Kräuteröl, gepickelten Gurken und Yuzu
Wolfsbarsch mit Buttermilch, Kräuteröl, gepickelten Gurken und Yuzu / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weitere Verführungen

Weitere kulinarische Genüsse wurden vom Frischeparadies in Form von Austern „Fine de Claires“ gereicht. Nico Gaude, als Vertreter vom Frischeparadies, knackte diese à la minute für die Genießer der Meeresfrüchte auf.

Nico Gaude vom Frischeparadies knackte frische Austern, ...
Nico Gaude vom Frischeparadies knackte frische Austern, … / © Redaktion FrontRowSociety.net
... welche bei den Gästen guten Absatz fanden
… welche bei den Gästen guten Absatz fanden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Marco Jacobs von der Firma Möllers servierte Picanha vom Txogitxu mit Flageolet-Bohnen sowie Teres Major mit Selleriecreme.

Marco Jakobs (re.) - hier gemeinsam mit Sternekoch Mirko Gaul sorgte für ebenfalls für kulinarische Genüsse ...
Marco Jakobs (re.) – hier gemeinsam mit Sternekoch Mirko Gaul sorgte ebenfalls für kulinarische Genüsse … / © Redaktion FrontRowSociety.net
... einmal mit Picanha vom Txogitxu mit Flageolet-Bohnen und
… einmal mit Picanha vom Txogitxu mit Flageolet-Bohnen und … / © Redaktion FrontRowSociety.net
zum Zweiten mit Teres Major mit Selleriecreme
…zum Zweiten mit Teres Major und Selleriecreme / © Redaktion FrontRowSociety.net

Flüssige Begleiter

Essen allein macht nicht glücklich, das wussten schon die alten Römer und im Wein liegt ja auch bekanntlicher Weise die Wahrheit. Wein floss an diesem Abend reichlich. So konnten die Gourmets eine Menge über die Wahrheiten des Weinanbaus und die Philosophie von Daniel Meis erfahren. Daniel Meis ist seines Zeichens Betriebsleiter beim Weingut Korrel.

Der weiße Burgunder aus dem Jahre 2017 war frisch und spritzig
Der weiße Burgunder aus dem Jahre 2017 war frisch und spritzig / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ebenfalls weich und spritzig, ein 2017 Weißburgunder vom Weingut Dr. Loosen
Ebenfalls weich und spritzig, ein 2017 Weißburgunder vom Weingut Dr. Loosen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die zweite Vertreterin des Weinbundes war Desirée Schröder. Sie ist Vertriebsleiterin des bekannten Moselwinzers Ernst Loosen, der auch den Beinamen „Magier von der Mosel“ trägt. Gemeinsam mit dem Winzerkollegen Daniel Meis nahm Desirée Schröder anwesende Feinschmecker mit auf eine vinophile Reise.

Das Weingut Dr. Loosen präsentierte gleich drei ausgezeichnete Weine
Das Weingut Dr. Loosen präsentierte gleich mehrere ausgezeichnete Weine / © Redaktion FrontRowSociety.net
Unser Fass - kein Bier, sondern eine exklusiver Riesling vom Weingut Korrell
Unser Fass – kein Bier, sondern eine exklusiver Riesling vom Weingut Korrell / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wem der Kopf eher nach einem kühlen Bier stand, der durfte sich von Adrian Diehl  fachmännisch ein frisches Guinness zapfen lassen; aber auch ein süffiges Kilkenny in  Flaschenform wurde dargereicht.

Adrian Diehl sorgte für ein erstklassig gezapftes Guinness; wer wollte konnte auch Kilkenny aus der Flaschen genießen
Adrian Diehl sorgte für ein erstklassig gezapftes Guinness; wer wollte konnte auch Kilkenny aus der Flaschen genießen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Noch nicht perfekt, aber bald ...
Noch nicht perfekt, aber bald … / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ein perfekt gezapftes Guinness
Aber jetzt: Ein perfekt gezapftes Guinness / © Redaktion FrontRowSociety.net

Süße Versuchungen – Original Beans

Für die süße Versuchung war eigens Patrick von Vacano angereist, er hatte die  verschiedenen Schokoladen von Original Beans im Gepäck.

Schokolade von Original Beans war sehr gefragt
Schokolade von Original Beans war sehr gefragt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Patrick von Vacano sorgte für die süßen Desserts
Patrick von Vacano sorgte für die süßen Desserts / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der gelernte Restaurantfachmann und Sommelier offerierte den Gästen nicht nur feine Schokolade, sondern auch ein Dessert aus Porcellanacreme Menthol-Zitrus-Schaum, Porcellana-Puder und Eis sowie ein formidables Dessert aus Schwarzwälder-Kirsch mit Milchchips, Karamell-Espuma und Schokoladen-Eis. Die Hüfte dankt es.

Dessert Porcellanacreme mit Menthol-Zitrus-Schaum, Porcellana-Puder und Eis
Dessert Porcellanacreme mit Menthol-Zitrus-Schaum, Porcellana-Puder und Eis / © Redaktion FrontRowSociety.net
Aber auch Schwarzwälder-Kirsch mit Milchchips-Karamell-Espuma und Schokolade erfreute sich großer Beliebtheit
Aber auch Schwarzwälder-Kirsch mit Milchchips-Karamell-Espuma und Schokolade erfreute sich großer Beliebtheit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sao-Ly Nguyen Thi vom taku-Team frohlockte während des gesamten Abends mit edlen Pralinen und die Gäste naschten zwischendurch natürlich gerne davon.

Sao-Ly Nguyen Thi vom taku-Team frohlockte mit farbenprächtigen Pralinen
Sao-Ly Nguyen Thi vom taku-Team frohlockte mit farbenprächtigen Pralinen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gute Cocktails an der taku Bar

Zu später Stunde konnte noch feinste Cocktails an der taku Bar zugesprochen werden. Barchef im Excelsior Hotel Ernst ist Matthias Allgaier. Mit seinem Kollegen André Todorovic versteht er es, fantastische Drinks fachmännisch zu mixen.

An diesem Abend wirkten der Barchef des Excelsior Hotel Ernst Matthias Allgaier und Kollege André Todorovic in der taku Bar
An diesem Abend wirkten der Barchef des Excelsior Hotel Ernst Matthias Allgaier und Kollege André Todorovic in der taku Bar / © Redaktion FrontRowSociety.net
Barchef Matthias Allgaier stand jedem Gast zum Thema erstklassige Cocktails Rede und Antwort
Barchef Matthias Allgaier stand jedem Gast zum Thema erstklassige Cocktails Rede und Antwort / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zu erwähnen wären hier der Hokkaido-Daiquiri, bestehend aus Hokkaido-Kürbis, Rum und Limette oder der sehr außergewöhnliche Steinpilz-fashioned, Bourbon-Rye Blend (eine Steinpilz-Infusion) mit Jerry Thomas Bitter aufgegossen.

Erstklassig: Der Hokkaido-Daiquiri, bestehend aus Hokkaido-Kürbis, Rum und Limette
Erstklassig: Der Hokkaido-Daiquiri, bestehend aus Hokkaido-Kürbis, Rum und Limette / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ebenso fantastisch und außergewöhnlich, der Steinpilz-fashioned.... Bourbon-Rye Blend (eine Steinpilz-Infusion) mit Jerry Thomas Bitter

Ebenso fantastisch und außergewöhnlich, der Steinpilz-fashioned…. Bourbon-Rye Blend (eine Steinpilz-Infusion) mit Jerry Thomas Bitter / © Redaktion FrontRowSociety.net

In Köln gab es natürlich auch echtes Kölsch, Katharina Dziadeck versorgte die Gäste mit Frischgezapftem
In Köln gab es natürlich auch echtes Kölsch, Katharina Dziadeck versorgte die Gäste mit Frischgezapftem / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für die musikalische Begleitung am heutigen Genussabend sorgte das Jazzband-Duo Vocal Invitation.

Das Jazzband-Duo Vocal Invitation sorgte für die musikalische Untermalung
Das Jazzband-Duo Vocal Invitation sorgte für die musikalische Untermalung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Viele fleißige Hände hinter den Kulissen sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Den Gästen fehlte es an nichts, um einen schönen Abend verleben zu könnten. Die Bedeutung des guten und umsichtigen Service ist halt nicht zu unterschätzen. Vielen Dank an das Team im Backstage-Bereich.

Pauline De Francois und Anja Veiser sowie ...
Pauline De Francois und Anja Veiser sowie … / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ayu Reimer sorgten hinter den Kulissen dafür, das es den Gästen an nichts fehlte
Ayu Reimer sorgten hinter den Kulissen dafür, das es den Gästen an nichts fehlte / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein rundum gelungener kulinarischer Abend ging zu Ende – für uns hieß es Gute Nacht und ab in die weichen Betten der Luxusherberge Excelsior Hotel Ernst … denn schon übermorgen geht es weiter zur nächsten Reportage.

Grand De Luxe - im Luxushotel Excelsior Hotel Ernst in Köln schläft es sich herrschaftlich
Grand De Luxe – im Luxushotel Excelsior Hotel Ernst in Köln schläft es sich herrschaftlich / © Redaktion FrontRowSociety.net