Die Welt aus der Vogelperspektive zubrachten, ist immer wieder ein atemberaubendes Erlebnis. Entfernungen werden in anderen Dimensionen wahrgenommen; Gebäude, Berge, Wälder oder Seen, alles rückt die Sicht von Oben in eine neue Perspektive.

Das Elsass von oben - ein anderer Blickwinkel - erhabene Naturschönheit
Das Elsass von oben: erhabene Naturschönheit aus einem anderen Blickwinkel / © Redaktion FrontRowSociety.net

Heli Express ermöglicht diesen Perspektivenwechsel, ob bei einem Rundflug, einem Firmen-Event oder auf dem Weg zu einem Geschäftstermin. Fliegen mit dem Hubschrauber ist Faszination pur.

Željko Brkić – seines Zeichens Geschäftsführer bei der Aviation Support und Training GmbH – ist ein Mensch, der sich aus Leidenschaft in die Lüfte begibt. Er hat das große Glück, seine Passion mit seinem Beruf verbinden zu können. Der ausgebildete Pilot, Fluglehrer und Flugprüfer Željko Brkić lebt mit jeder Faser für das Fliegen.

Unser Dank geht an den ausgebildeter Piloten, Fluglehrer und Flugprüfer Željko Brkić, welcher ebenfalls Geschäftsführer der Aviation Support & Training GmbH ist
Unser Dank geht an den ausgebildeter Piloten, Fluglehrer und Flugprüfer Željko Brkić, ebenfalls Geschäftsführer der Aviation Support & Training GmbH ist / © Redaktion FrontRowSociety.net
Es war eine faszinierender Rundflug über das Elsass Es war eine faszinierender Rundflug über das Elsass
Es war eine faszinierender Rundflug über das Elsass / © Redaktion FrontRowSociety.net

Diese Begeisterung durften wir bei unserem ausgiebigen Rundflug über die Vogesen erleben. Dabei kam die Idee zu dieser luftigen Tour eher durch einen Zufall zustande.

Denn wir waren von der Villa René Lalique bzw. von 2 Sternekoch Jean-Georges Klein einige Tage eingeladen, dieses kleine, exklusive 5 Sterne Hotel und mit seiner preisgekrönten Küche kennenzulernen.

Die Villa Rene Lalique mit angrenzendem 2 Sterne Restaurant aus der Vogelperspektive
Die Villa Rene Lalique mit dem angrenzenden 2 Sterne Restaurant aus der Vogelperspektive / © Redaktion FrontRowSociety.net

Spitzenkoch Jean-Georges Klein und seine Frau hatten wir einige Wochen zuvor im 5 Sterne Superior Hotel Trofana Royal in Ischgl getroffen. Erneut waren wir vom Trofana eingeladen, diesmal ging es um eine Reportage über das Event “Kulinarischer Jakobsweg“. Auf jenem außergewöhnlichen Gourmetevent kredenzte 2 Sternekoch Jean-Georges Klein gemeinsam mit einigen seiner internationalen Kochkollegen feinsten Gaumenschmaus.

2 Sternekoch Jean-Georges Klein hatte beim Gourmet Event Kulinarischer Jakobweg auf der Jamtal Hütte Schmackhaftes aus dem Elsass kredenzt
2 Sternekoch Jean-Georges Klein hatte beim Gourmet Event Kulinarischer Jakobweg auf der Jamtal Hütte Schmackhaftes aus dem Elsass kredenzt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Von der Straße aus betrachtet, mutet die einstige Villa des Glaskünstlers und -fabrikanten René Lalique eher wie ein Jagdhaus an. Sobald man die geschwungene Einfahrt hinauffährt und vor dem Eingang des Hotels bzw. in der Lobby steht, wandelt sich dieser Eindruck und man erlebt ein gelungenes Ensemble aus moderner Architektur und historischem Charme. Und obendrein gehört zu Jean-Georges Kleins luxuriöser Villa René Lalique auch ein eigener Hubschrauberlandeplatz.

Die Anreise per Helikopter: Die Hotel Villa Rene Lalique verfügt über den eigenen Hubschrauberlandeplatz. Im Hintergrund sieht man das kleine 5 Sterne Hotel; die Verbringung zum erfolgt selbstverständlich per Fahrservices
Anreise per Helikopter: Die Hotel Villa René Lalique verfügt über den eigenen Hubschrauberlandeplatz. Im Hintergrund sieht man das kleine 5 Sterne Hotel; die Verbringung zum Haus erfolgt selbstverständlich per Fahrservices / © Redaktion FrontRowSociety.net

Betuchte Feinschmecker aus nah und fern kommen so nicht nur in den Genuss außergewöhnlicher Kulinarik und Weine, sondern auch die Anreise mit dem Helikopter ist aufgrund des vor der Haustür liegenden Helipads mehr als komfortabel.

Angereist waren wir zwar nicht mit dem Hubschrauber, sondern mit dem kleinen Flitzer Abarth 124 GT.

Angereist waren mir zur Villa Rene Lalique mit einem Abarth GT 124 - weiter ging es mit einem Hubschrauber AS-355
Wir reisten Angereist mit einem Abarth GT 124 ins Elsass – weiter ging es mit einem Hubschrauber AS-355 / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Region von oben zu betrachten – so wie wir es bei unserer letzten Reportage mit dem Helikopter über Kapstadt angegangen sind – wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Unwahrscheinlich ruhig geht es hier oben zu
Bei unserer letzten Reportage über Südafrika bzw. Kapstadt hatten wir aus einem AIRBUS H 120 geshootet / © Redaktion FrontRowSociety.net

FrontRowSociety macht’s möglich: Ein kurzer Anruf bei Heli Express mit Standort in Zweibrücken und kurze Zeit später erhoben wir uns mit einem 6-sitzigen AS-355 in die Luft.

Wir erhoben uns zu einem atemberaubenden Rundflug
Wir erhoben uns zu einem atemberaubenden Rundflug / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit einer Reisegeschwindigkeit von zirka 220 Stundenkilometern und einer Reichweite von zirka 700 Kilometern konnten wir den Elsass einzigartig erleben. Um attraktive Fotos zu machen, hatte Hubschrauberpilot Željko Brkić vorgeschlagen, die Tür auszuhängen – so gab es freie Sicht auf die waldreichen Vogesen.

Der Hubschrauber AS-355 ist nicht nur für Nachtflüge/IFR zugelassen, sondern bietet allen Passagieren ein mehr als großzügiges Platzangebot. Daher wird er seitens Helix Express für VIP- Hubschrauberflüge, Film- & Fotoflüge, Frachtflüge oder auch Personen-Transporte eingesetzt.

Bei Heli Express gibt es auch Schnupperflüge - da können Newcomer selbst den Joystick in die Hand nehmen. Man weiß ja nie, vielleicht wird daraus die große Liebe und man steuert auf die Privatpilotenlizenz zu. Im Bild Pilot Željko Brkić (li.) und FrontRowSociety - The Magazine Herausgeber Andreas Conrad (re.)
Bei Heli Express gibt es auch Schnupperflüge – da können Newcomer selbst den Joystick in die Hand nehmen. Man weiß ja nie, vielleicht wird daraus die große Liebe und man steuert auf die Privatpilotenlizenz zu. Im Bild Pilot Željko Brkić (li.) und FrontRowSociety – The Magazine Herausgeber Andreas Conrad (re.) / © Redaktion FrontRowSociety.net
Auch an Bord: Annett Conrad, Redakteurin und Mitherausgeberin des Luxusmagazins FrontRowSociety
Auch an Bord: Annett Conrad, Redakteurin und Mitherausgeberin des Luxusmagazins FrontRowSociety / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Flotte von Heli Express umfasst neben den Hubschraubern AS-355, EC120, Robinson R44 Raven II und dem Robinson R22 Beta 2, auch ein Flugzeug der Marke Piper PA38.

Seine Basis hat Heli Express in Zweibrücken, in Reichweite des größten Outletcenters Deutschlands. Viele Ziele sind vom Flughafen Zweibrücken aus bequem mit dem Helikopter zu erreichen. Unter anderem wird der Flughafen Saarbrücken angesteuert. Hier ergeben sich Möglichkeiten, in Charter- oder Linien-Flüge umzusteigen oder man fliegt gleich mit dem Helikopter zu dem gewünschten Ziel irgendwo in Europa.
 

Dabei muss der Fluggast sich um nichts kümmern: Höchster Service bei Sicherheits-, Pass- bzw. Zollkontrollen, Landeerlaubnis oder sonstige Genehmigungen – die Crew von Helix Express kümmert sich vollumfänglich um jedwede Formalitäten.

Andreas und Annett Conrad sagen nochmals vielen Dank für die Flexibilität - es war eine atemberaubende Tour
Andreas und Annett Conrad sagen nochmals vielen Dank für die Flexibilität – es war eine atemberaubende Tour / © Redaktion FrontRowSociety.net
Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.