Kleinod für Feinschmecker

In Münster-Handorf finden Feinschmecker ein Kleinod, in welchen neben handverlesenen Weinen, innovativer Kulinarik auch Balsam für die Seele in Form von Ruhe und Weite zu Hause sind. Dieses Kleinod verbirgt sich hinter dem Namen Romantik Hotel Hof zur Linde und lädt ein, Münsterländer Flair in seiner ganzen Fülle zu genießen.

Heimelige Gemütlichkeit erwartet Gäste des Romantik Hotels Hof zur Linde
Heimelige Gemütlichkeit erwartet Gäste des Romantik Hotels Hof zur Linde / © Redaktion FrontRowSociety.net

Äußerlich betrachtet könnte man glauben, man sei auf einem Gutshof angekommen. Im Inneren fühlen sich Gäste eher an ein Jagdschloss erinnert. Eindruckvoll werden im Restaurant des Stammhauses Jagdtrophäen zur Schau gestellt und von den Balken an der Decke hängen Schinken und Würste nach alter Manier über dem Kamin, heute leider nur noch als Attrappe. Knarrende Dielen, schwere Vorhänge, mit Tafelsilber elegant gedeckte Tische, lodernde Kamine, all das scheint aus einer anderen Zeit zu sein. (Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über das 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde)

Wilde Romantik und Jägerlatein mit vier Sernen im Münsterland
Wilde Romantik und Jägerlatein mit 4 Sternen im Münsterland / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weil Speis und Trank in dieser Welt doch Leib und Seel’ zusammen hält

Aus dem Libretto von Hinrich Hinsch wurde ein noch heute aktuelles Sprichwort: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Nichts könnte die Kulinarik in der Gutsherren-Atmosphäre des Romantik Hotels Hof zur Linde besser beschreiben. Einer, der für diesen Zusammenhalt Sorge trägt, ist Chef de Cuisine Oliver Windau.

Oliver Windau ist ein echter Münsterländer Jung’. Nach seiner Ausbildung führten ihn die Wanderjahre zu erstklassigen Hotels und sterneprämierten Restaurants. 2003 kam er in seine Heimat zurück und seither bringt er im Romantik Hotel Hof zur Linde – seit 2007 als Küchenchef – ideenreiche Gerichte aus dem Münsterland, kombiniert mit internationalen Einflüssen, auf die Teller.

Ein waschechter Westfale: Oliver Windau. Seit 2007 Küchenchef im Hof zur Linde
Ein waschechter Westfale: Oliver Windau. Seit 2007 Küchenchef im Romantik Hotel Hof zur Linde / © Redaktion FrontRowSociety.net

Herr über den Weinkeller ist Inhaber des Romantik Hotels Heiko Löfken. Er mag jene Winzer, für die ihr Beruf ehrliches Handwerk bedeutet. Und so ist er immer auf der Suche nach Rebsäften, die sich jenseits des Mainstreams angesiedelt haben. Ob ein weißer bzw. roter Tropfen den Weg in den Keller der Familie Löfken antreten darf, entscheidet sein eigener Gusto, aber auch der seiner Mitarbeiter. Teamwork ist bei der Bestückung der Weinkarte angesagt.

Gespräche in der Kaminhalle, am lodernden Feuer mit Blick in den verschneiten Garten bereiten den Gästen des Hotels besondere Freude, aber auch Inhaber Heiko Löfken (li.) und Herausgeber Andreas Conrad (re.)
Gespräche in der Kaminhalle, am lodernden Feuer mit Blick in den verschneiten Garten, bereiten den Gästen des Hotels besondere Freude, aber auch dem Inhaber Heiko Löfken (li.) und dem Herausgeber Andreas Conrad (re.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

Küche im Wandel

Der Westfale mochte es gern deftig. Gerade auf dem Land musste nach harter Arbeit im Freien eine kalorienreiche Mahlzeit auf den Tisch. Inzwischen haben sich unsere Lebensweise sowie unser Ernährungsstil verändert. Jedoch ist die Sehnsucht nach Bodenständigkeit und Bekanntem immer geblieben. Diesen Gedanken greift Oliver Windau mit seinem Küchenkonzept auf.

Seinen Menüs kreiert er getreu des Slogans: “Manches regional, vieles international. Alles köstlich.” Überzeugend setzt der Küchenchef dieses Motto um. Gleich an zwei Abenden durften wir seine Kreationen der „erleichterten“ Westfalenkost mit internationalen Einflüssen genießen.

Die Suppenkelle hat ausgedient. Inzwischen werden Speisen mit der Pinzette auf den Tellern angerichtet
Die Suppenkelle hat ausgedient. Inzwischen werden Speisen mit der Pinzette auf den Tellern angerichtet. So schaut erleichterte westfälische Kost aus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wohl drapiert offerierte das Küchenteam als ersten Gang eine Gänselebermousse. Neben der Mousse fanden die Frühlingsrolle von Gänseklein, sowie die kross gebratene Gänsebrust ihre Plätze. Der karmellisierte Blumenkohl wurde optisch ansprechend um die Gänsevariationen gelegt und das Granitée von Bittermandel und Mandarine in einer separaten Schale dargeboten.

Mit viel Detailverliebheit plazierte Oliver Windau seine Gänsevariationen auf dem Teller
Mit viel Detailverliebheit plazierte Oliver Windau seine Gänsevariationen auf dem Teller / © Redaktion FrontRowSociety.net

2016 Lenz Cuveé I.G.T. Weinberg Dolomiten Weiß vom Weingut Ritterhof aus Kaltern in Südtirol unterstütze angemessen die Gans. Das an der Südtiroler Weinstraße gelegene Gut unterteilt seine Weine in Farben. Braun bezeichnet Terra – die Bodenständigen. Zu jener Kategorie gehört der Lenz. In der Kategorie Terra vereinen sich für Südtirol klassische Rebsorten, drei von ihnen für den leichten Lenz zusammengeführt.

Südtiroler Wein ist immer eine Sünde wert. Auch der Lenz vom Ritterhof in Kaltern
Südtiroler Wein ist immer eine Sünde wert. Auch der Lenz vom Ritterhof in Kaltern / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die als zweiten Gang kredenzte Waller-Roulade umgab eine Schwarzwurzel-Cremesuppe. Köstliche Wintertrüffel wurden darüber geraspelt. Die Schwarzwurzel wird im Allgemeinen als Spargel des Winters bezeichnet und das zurecht. Ist doch die Garten-Schwarzwurzel ein universell einsetzbares Wintergemüse und außerdem über einen längeren Zeitraum lagerungsfähig.

Schwarzwurzeln sind ein ideales Wintergemüse und eine Cremesuppe vom Spargel des Winters eine warme Wohltat an kalten Tagen
Schwarzwurzeln sind ein ideales Wintergemüse und eine Cremesuppe vom Spargel des Winters eine warme Wohltat an kalten Tagen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die passende Weinbegleitung kam vom Kaiserstuhl, dem Mittelgebirge, welches mit seinem Namen für traditionelle Weinkultur steht. Das VDP Weingut Bercher baut in dieser warmen und niederschlagsarmen Region von Deutschland Wein von höchster Qualität aus. In dem gold-gelben 2016 Burkheimer Grauburgunder schien sich die Sonne des vorletzten Sommers widerzuspiegeln.

Ein Grauburgunder vom Weingut Bercher sollte nicht nur bei Kerzenschein genossen werden, sondern auch in lauen Sommernächten
Ein Grauburgunder vom Weingut Bercher sollte nicht nur bei Kerzenschein genossen werden, sondern auch in lauen Sommernächten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Klassisch für Westfalens Winterküche ist die Kombination aus Blutwurst, Apfel und Zwiebel. Chef de Cuisine Oliver Windau fügte noch ein auf den Punkt gebratenes Kalbsfilet, bunte Rüben und Ravioli von gelber Bete hinzu.

Schätze aus Westfalens Traditionsküche wie Blutwurst, Apfel, Zwiebel sowie Rüben kombinierte Chef de Cuisine Oliver Windau mit Ravioli und Kalbsfilet. Auch so kann die herzhafte ländliche Kochkunst aussehen und schmecken
Schätze aus Westfalens Traditionsküche wie Blutwurst, Apfel, Zwiebel sowie Rüben kombinierte Chef de Cuisine Oliver Windau mit Ravioli und Kalbsfilet. Auch so kann die herzhafte ländliche Kochkunst aussehen und schmecken / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zum Kalb unternahm Heiko Löfken mit uns eine vinophile Reise nach Spanien. Vina Santa Maria keltert in der Region Extremadura hervorragende Weine aus der Tempranillo-Traube. 16 Monate wurde der 2012 Torresmayor im französischen Barrique ausgebaut und kommt jetzt in kirschrot, mit dezenten Tanninen ins Glas.

Faszinierende Rotweine werden aus der Tempranillo-Traube gekeltert. Diese einmal zu kosten ist ein absolutes Muss
Faszinierende Rotweine werden aus der Tempranillo-Traube gekeltert. Diese einmal zu kosten ist ein absolutes Muss / © Redaktion FrontRowSociety.net

Querbeet zum Dessert: Quitten-Kürbis-Limone-Earl Grey verarbeitet als Küchlein, Pops, Sorbet und glasiertes Obst. Obwohl ein Quittenbaum in jeden Bauerngarten gehörte, geriet seine tausendjährige Geschichte als Kulturpflanze fast in Vergessenheit. Heute erlebt das Kernobst eine Renaissance und findet sich in vielen Gärten und Küchen wieder.

Aus Quitten können die vielfältigsten Gerichte gezaubert werden. Martin Luther war begeistert vom Quittenbrot, als Chutney verarbeitet eignen sie sich hervorragend als Fleischbeilage, aber auch als Dessert sind sie nicht zu verachten
Aus Quitten können die vielfältigsten Gerichte gezaubert werden. Martin Luther war begeistert vom Quittenbrot. Zu Chutney verarbeitet eignen sie sich hervorragend als Fleischbeilage, aber auch als Dessert sind Quitten nicht zu verachten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein Klassiker unter den Süßweinen begleitete unser Dessert, ein 2012 Petit Guiraud vom Château Guiraud aus Sauternes in der Region Bordeaux gelegen. Dieser edelsüße französische Cuvée besteht aus der Sémillon- und Sauvignon Blanc-Traube. Edelsüße Weißweine aus Sauternes genießen bei Kennern den gleich hohen Stellenwert, wie die fulminaten roten Geschwister aus Bordeaux.

Für einen Süßweine aus dem Bordelais wird unter Unständen ein kleines Vermögen bezahlt, baknnt für seine Hochpreisigkeit ist der Château d'Yquem. Wir genossen eine Alternative aus Sauternes: Petit Giraud
Für einen Süßwein aus dem Bordelais wird unter Umständen ein kleines Vermögen bezahlt, bekannt für seine Hochpreisigkeit ist der Château d’Yquem. Wir genossen eine Alternative aus Sauternes: Petit Guiraud / © Redaktion FrontRowSociety.net

Fünfgängiges Schlemmermenü

Chef de Cuisine Oliver Windau hat seine Crew eingeschworen. Präzise Vorbereitungen und Ausführungen erwartet er von seinem Team. Inhaberin Christiane Löfken kann sich in Sachen Küchenplanung – fast – entspannt zurücklehnen. Hat sie doch in dem ambitionierten Küchenmeister einen Könner seines Fachs gefunden.

Auch Inhaberin Christiane Löfken (li.) lässt sich gern von neuen Kreationen ihres Küchenchefs überraschen
Auch Inhaberin Christiane Löfken (li.) lässt sich gern von neuen Kreationen ihres Küchenchefs überraschen. Hier im Gespräch mit FrontRowSociety.net-Redakteurin Annett Conrad (re.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die neu ausgebaute Küche des Romantik Hotels Hof zur Linde wurde mit modernster Küchentechnik ausgestattet und hält ausreichend Platz vor, um für die zahlreichen großen Gesellschaften auf dem gleichen hohen Niveau wie im À-la-carte-Restaurant zu kochen.

Einmal im Jahr gibt es im 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde eine Küchenparty. Platz genug bietet die Hightech-Kochstube
Einmal im Jahr gibt es im 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde eine Küchenparty. Platz genug bietet die Hightech-Kochstube auf jeden Fall / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schlemmen im Romantik Hotel Hof zur Linde: Der Auftakt des 5 Gang Menüs sah schon vielversprechend aus. Der winterlich gebeizte Saibling lag im Kontrast zu dem Wildkräutersalat und Zitrusfrüchten neben gesunden Vitaminen. Wasabi-Mayonnaise ergänzte mit dezenter Schärfe diese Komposition.

Der winterlich gebeizte Saibling war unglaublich zart. Und der optische Blickfang auf der Schieferplatte - Wildkräutersalat und Zitrusfrüchte - entpuppte sich als ebenbürtig
Der winterlich gebeizte Saibling war unglaublich zart. Und der optische Blickfang auf der Schieferplatte – Wildkräutersalat und Zitrusfrüchte – entpuppte sich als ebenbürtig / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zur Entspannung und nur für sich ist Inhaber Heiko Löfken – wenn es seine knapp bemessene Zeit und das Wetter zulassen – mit seinem Motorrad unterwegs. Ob er bei seinen Ausflügen so manchen Winzer entdeckt, der die bereits umfangreiche Weinkarte erweitert? In der Lage Klüsselrather-Bruderschaft baut Familie Regnery ihre Weine ausnahmslos in Steillage an. Die 2016 Edition Michelskirch Riesling Spätlese aus ihren Hause verkörpert Weinbauerfahrung seit dem 17. Jahrhundert.

2016 Edition Michelskirch Riesling Spätlese - in Steillage angebaut, in Holzfässern ausgebaut, zum Saibling genossen
2016 Edition Michelskirch Riesling Spätlese – in Steillage angebaut, in Holzfässern ausgebaut, zum Saibling genossen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das vom Hummerschaum umgebene Steinbuttfilet hatte sich unter einer grünen Decke versteckt. Mit Lauchöl, Sellerie und Chicorée vom Küchenteam aromatisch kombiniert und vom aufmerksamen Service zu unserem Tisch gebracht.

Was gibt es unter dem zarten Grün zu entdecken? Steinbuttfilet umgeben von Hummerschaum mit Lauchöl, Sellerie und Chicrée
Was gibt es unter dem zarten Grün zu entdecken? Steinbuttfilet umgeben von Hummerschaum mit Lauchöl, Sellerie und Chicorée / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein 2016 Weissburgunder aus Franken stand parat, dem Steinbutt die angemessene Begleitung zu geben. Auf dem Weingut Rudolf Fürst wird dieser Qualitäts-Weissburgunder in großen Holzfässern gelagert. Er war nicht zu dominant, das Aromenensemble des Windau’schen Steinbutts zu überdecken.

Fürstlich untermalt wurde Oliver Windaus Steinbutt mit diesem Weissburgunder
Fürstlich untermalt wurde Oliver Windaus Steinbutt mit diesem Weissburgunder / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ganz der Tradition verpflichtet besitzt Familie Löfken ein eigenes Jagdrevier. Was übers Jahr hinweg Pflege und Aufmerksamkeit erfordert, erfreut des Winters so manchen Feinschmecker. Dem Rehrücken hatte Oliver Windau einen Mantel aus Lebkuchenbrot verpasst. Dekorativ versammelten sich um den Protagonisten, welcher auf einem Steckrübenpüree Platz genommen hatte, Rosenkohlblätter und Buchenpilze.

Warm verpackt - Rehrücken in einem Mantel aus Lebkuchenbrot. Ein fulminantes Hauptgericht aus der Lindenküche
Warm verpackt – Rehrücken in einem Mantel aus Lebkuchenbrot. Ein fulminantes Hauptgericht aus der Lindenküche / © Redaktion FrontRowSociety.net

Herr und Frau Löfken lieben das Reisen. Ihre Neugier hat sie bereits in entlegene Winkel oder auch luftige Höhen geführt. Irgendwann steht auch noch eine Weltreise ins Haus. Der Wein zum Reh trat seine Reise aus Südafrikas namhaftem Anbaugebiet Stellenbosch an. Mit seinen ausgewogenen Tanninen war der 2014 Glenelly Glass Collection Syrah eine absolut sichere Wahl.

Stellenbosch ist eines der bekanntesten Weinbaugebiete Südafrikas. Das Weingut Glenelly wurde von einer damals schon betagten Franzosin gegründet. Sie war bis dato Besitzerin des Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande, ansässig in der Region Bordeaux. Die großartigsten Rotweine entstammen dieser Region, ihr Knowhow nahm Madam de Lencquesaing nach Südafrika
Stellenbosch ist eines der bekanntesten Weinbaugebiete Südafrikas. Das Weingut Glenelly wurde von einer damals schon betagten Französin gegründet. Sie war bis dato Besitzerin des Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande, ansässig in der Region Bordeaux. Die großartigsten Rotweine entstammen dieser Region, ihr Knowhow nahm Madam de Lencquesaing nach Südafrika /© Redaktion FrontRowSociety.net

Dem Reh im Lebkuchenmantel folgte eine kleine Variation von Cassis und Marone. Das herrlich frische Cassis-Sorbet spielte auf dem Teller die zentrale Rolle. Macarons, Gel, Maronenstreusel und Karamell Maroni gesellten sich dazu.

Frisches zum Schlemmermenü: Cassis-Sorbet, Macarons, Gel, Maronenstreusel und Karamellmaroni
Frisches zum Schlemmermenü: Cassis-Sorbet, Macarons, Gel, Maronenstreusel und Karamellmaroni / © Redaktion FrontRowSociety.net

Was so leicht aufgetragen aussieht, ist jedoch wohl überlegt und mit Geschick auf dem Teller plaziert worden. Die Arbeit eines Kochs beginnt im Kopf. Bis das fertige Gericht beim Gast ist, wurden von Oliver Windau die verschiedensten Kombinationen und Variationen durchgespielt. Obendrein muss das Service-Team mit in die kulinarische Reise einbezogen werden. Gourmetgewöhnte Gäste schätzen kompetenten Service mit Wissen um die hauseigene Kulinarik.

Freundlicher und kompetender Service darf in Münsters Romantik Hotel erwartet werden
Freundlicher und kompetenter Service darf in Münsters Romantik Hotel erwartet werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch das zweite Dessert lies uns von Olivers Kreativität angetan sein. Die Triologie von Schokolade, Mandarine und Granatapfel war etwas für echte Schokoladenfans. Eine Vollmilch-Schokoladenmousse war in der Kugel verborgen, mit einem Mandarinensorbet frisch ergänzt. Nicht zu süß präsentierten sich die Zartbitter-Schokoladenbrownies mit dem Schaum von weißer Schokolade und Granatapfelkernen.

Triologie von Schokolade. Eine süße verführung zum guten Schluss
Triologie von Schokolade. Eine süße Verführung zum guten Schluss / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eine fabelhafte Gefährtin für beide süßen Speisen war die 2013 Brüsseler Spitze Auslese des Weingutes Graf Adelmann aus Baden.

Der Garf gab sich die Ehre zum Dessert
Der Garf gab sich die Ehre zum Dessert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ausklang

Nach einem genossenen Menü noch einen Absacker an der Bar einnehmen? Barkeeper Charly ist eine Institution des Hauses. Betritt man seine Bar, wirkt seine gute Laune sofort ansteckend. Und auch wenn sich der eine oder andere noch nicht schlüssig bei der Wahl seines Getränks sein sollte, findet Charly etwas Passendes für jeden Geschmack.

Herr über die urige Bar Lindentenne ist Barkeeper Charly, der zum lebendigen Inventar des Hauses gehört. Sein Gespür für die Wünsche der Gäste macht ihn einfach unersetzlich
Herr über die urige Bar Lindentenne ist Barkeeper Charly, der zum lebendigen Inventar des Hauses gehört. Sein Gespür für die Wünsche der Gäste macht ihn einfach unersetzlich / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sollten Gäste noch nicht genug von der Küche des Romantik Hotels haben, dann gibt es das kulinarische Romantik Hotel als take away.

Köstliches für daheim aus dem Hause Löfken
Köstliches für daheim aus dem Hause Löfken / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.