Romantik in der Adventszeit

Auch in unserer Redaktion gestaltet sich die Vorweihnachtszeit von Jahr zu Jahr als immer hektischer. Jedoch wollten wir diesen Teufelskreis einmal durchbrechen, wollten der Adventszeit ein Stück jener Besinnlichkeit zurückgeben, die ihrem eigentlichen Sinn entspricht. Der Anspruch war, nicht länger als eine Stunde unterwegs zu sein, Ruhe ausstrahlendes Ambiente vorzufinden, wohlschmeckende kulinarische Genüsse erleben zu dürfen und einmal durchzuatmen.

Angekommen im 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde i Münster-Handorf
Angekommen im 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde in Münster-Handorf / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein solches Refugium fanden wir vor den Toren der Universitätsstadt Münster, um genau zu sein, in Münster-Handorf in dem 4-Sterne Superior Romantik Hotel Hof zur Linde. Die Gemütlichkeit ist hier fassbar. Lodernde Kamine verbreiten eine heimelige Atmosphäre. Zur Mittagszeit gibt es Grünkohl mit Mettwurst. Dabei sitzt man im rustikalen Münsterländer Flair und es hat den Anschein, jeden Moment würde der Gutsbesitzer in Reitstiefeln mit seinen Jagdhunden im Gefolge durch die Tür schreiten.

Zwischen zwei uralten Lindenbäumen befindet sich der Eingang zum Stammhaus
Zwischen zwei uralten Lindenbäumen befindet sich der Eingang zum Stammhaus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eine Familie zu Anfassen

Herren über den Hof zur Linde und über dessen ausgedehntes Terrain an der Werse, ist Familie Löfken und das bereits in vierter Generation. Mit viel Liebe zum Detail haben sie ihr Romantik Hotel über die Jahre hinweg gestaltet, Altes bewahrt, Neues stilecht hinzugefügt.

Herren auf dem Hof zur Linde sind Heiko (li.).) und Christiane Löfken (re.) In vierter Generation führt Familie Löfken das Romantik Hotel
Herren auf dem Hof zur Linde sind Heiko (li.) und Christiane Löfken (re.). In vierter Generation führt Familie Löfken das Romantik Hotel bereits / © Redaktion FrontRowSociety.net

So fügt sich das neugebaute Landhaus harmonisch ins Gesamtensemble des Hofes ein. Nach einem Umbau wurde aus dem alten Torhaus ein Festsaal, welcher das historische Flair aufgreift, aber zu den unterschiedlichsten Anlässen frei gestaltbar ist und natürlich Technik auf dem neusten Stand bereithält. In der Westfalenstube wurde unter anderem der alte Steinboden erhalten, rustikal und dekorativ agiert dieser als Alleinstellungsmerkmal des Hauses.

Die Westfalenstube: Heimelig, romantisch und edel
Die Westfalenstube: Heimelig, romantisch und edel / © Redaktion FrontRowSociety.net

Hausherrin Christiane Löfken kümmert sich gemeinsam mit ihrem Mann Heiko um das Wohl ihrer Gäste. Die Aufgaben sind klar verteilt, so obliegt der gastronomische Part eher dem Hausherren, Frau Löfken organisiert unablässig tausend Dinge, die sich um den Hotelbetrieb drehen.

Täglich gibt es in einem Hotelbetrieb eine Fülle an Aufgaben zu bewältigen. Die illustren, teils prominenten Gäste wollen auf hohem Niveau verwöhnt werden. Ein Blick in alte Gästebücher verrät, wer schon den Hof zur Linde beehrte
Täglich gibt es in einem Hotelbetrieb eine Fülle an Aufgaben zu bewältigen. Die illustren, teils prominenten Gäste wollen auf hohem Niveau verwöhnt werden. Ein Blick in alte Gästebücher verrät, wer schon den Hof zur Linde beehrte / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein bisschen Klischee darf dann doch sein: Neben dem Hotel und zwei Kindern sind auch noch fünf vierbeinige Familienmitglieder zu umsorgen. Das Münsterland ist halt eine fabelhafte Region für Reiter; Pferdesport ist hier außerordentlich verbreitet und beliebt.

Stilechtes Münsterländer Landhausflair

Das gesamte Territorium des Romantik Hotels Hof zur Linde verströmt ein Gefühl von Weitläufigkeit, aber auch von dem Landleben in seiner romantischen Vorstellung. Regionaltypisch rot verklinkerte Häuser, Pferdeställe, alter Baumbestand, gepflegte Buchsbaumhecken eines Bauerngartens – nein wir blättern nicht im Magazin „Landlust“, wir befinden uns tatsächlich im Dunstkreis der alten Hansestadt Münster.

Aus der Ferne laden die Lichter des Romantik Hotels Hof zur Linde ein, hineinzuspazieren und sich verwöhnen zu lassen
Aus der Ferne laden die Lichter des Romantik Hotels Hof zur Linde ein, hineinzuspazieren und sich verwöhnen zu lassen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Jeder Winkel des Hotels bleibt der Ausstrahlung eines Münsterländer Landguts treu. In der wohnlichen Kaminhalle kann stilecht ein Afternoon-Tea genossen werden, im Winter natürlich am flackernden Feuer des Kamins.

Tea-Time mit Inhaberin Christine Löfken (re). Urgemütlich, nicht nur zur Weinachtszeit
Tea-Time mit Inhaberin Christiane Löfken (re). Urgemütlich, nicht nur zur Weinachtszeit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Heimelige Atmosphäre wohin das Auge blickt. Offene Kamine sind allgegenwärtig, Jagdtrophäen, Dinge des täglichen Lebens vergangener Zeiten oder auch die Sammlung historischer Bügeleisen des Großvaters erzählen die Geschichte des Hofes sowie seiner Bewohner.

Im gesamten Hotelbereich finden sich liebevoll geplegte Accessoirs, die an das langjährige Bestehen des Hofes erinnern. Seine Anfänge gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück
Im gesamten Hotelbereich finden sich liebevoll gepflegte Accessoires, die an das langjährige Bestehen des Hofs erinnern. Seine Anfänge gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch in den Zimmern und Suiten setzt sich dieses Konzept fort. Kein Zimmer gleicht dem anderen, weder im Zuschnitt noch in der Einrichtung. Das macht den Charme eines gewachsenen Hauses aus. In einigen Gästezimmern finden sich alte schiefe Balken. Manchmal muss man drei Stufen steigen, um in das Badezimmer zu gelangen. Kleine Erker oder Fenster geben jeder Räumlichkeit eine individuelle Note.

Je nach eigener Vorliebe kann in modern gestalteten Räumlichkeiten genächtigt werden oder vielleicht mag der eine oder andere doch einmal eine Nacht im historischen Himmelbett verbringen.

Romantik pur: Das nostalgische Himmelbettunterstreicht den Burgcharakter einzelner Gästezimmer
Romantik pur: Das nostalgische Himmelbett unterstreicht den Burgcharakter einzelner Gästezimmer / © Romantik Hotel Hof zur Linde

Besonders beliebt sind die im Landhaus gelegenen Turmsuiten. Hier bekommt man die Gelegenheit, ungemütliches Wetter zu genießen – schnell ist der eigene offene Kamin im Wohnzimmer der Turmsuite angezündet, welcher augenblicklich Behaglichkeit verströmt.

Ankommen und sich wohl fühlen, auch arbeiten kann da entspannt sein
Ankommen und sich wohl fühlen, auch arbeiten kann hier entspannend sein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eine weitere Besonderheit sind die Spa-Suiten. Im Stammhaus beheimatet sind diese eine ideale Wahl für Gäste, welche eine private Sauna während eines Kurzurlaubs nicht missen möchten. Die Spa-Suiten bieten genügend Freiraum und mit der eigenen finnischen Sauna, der beheizten Sitzbank, der Erlebnisdusche sowie der Whirlwanne verkörpern diese Suiten eine echte Wohlfühloase.

Die Spa-Juniorsuiten sind ein absolutes Muss für Wellness Fans
Die Spa-Juniorsuiten sind ein absolutes Muss für Wellness Fans / © Romantik Hotel Hof zur Linde

Am Ufer der Werse finden Ruhesuchende ihren persönlichen Rückzugsort. Das Fischerhaus und das Waldhaus haben jeweils separate Zugänge und stehen Gästen mit genügend Bewegungsfreiheit zur Verfügung.

Ruhe und Stille, und trotzdem mitterdrin im erstklassigen service des 4-Sterne Superior Romantik Hotels Hof zur Linde
Ruhe und Stille, und trotzdem mittendrin im erstklassigen Service des 4-Sterne Superior Romantik Hotels Hof zur Linde / © Romantik Hotel Hof zur Linde

Das Waldhaus bietet den direkten Zugang zur Werse, ganz im Waldstil mit viel Holz und Grün – und einem Kamin sowie Whirlwanne – ausgestattet.

Im Waldhaus bestechen Grün- und Holztöne unser Auge. Und die der weite Blick über die Werse verspricht Erholung pur
Im Waldhaus bestechen Grün- und Holztöne unser Auge. Und der weite Blick über die Werse verspricht Erholung pur / © Romantik Hotel Hof zur Linde

In weiß-blau punktet das Fischerhaus in einer marinen Optik. Der attraktive Kamin mit der lauschigen Sitzecke, die eigene Sauna, die Whirlwanne und der Blick über den Fluss versprühen den Zauber eines privaten Refugiums.

Traute Zweisamkeit versichert der seperate Zugang des Fischerhauses, Wohlfühlatmosphäre inklusive
Traute Zweisamkeit versichert der separate Zugang des Fischerhauses, Wohlfühlatmosphäre inklusive / © Romantik Hotel Hof zur Linde

In die Kochtöpfe geschaut

Nach so viel Beschaulichkeit tut es dann gut, wieder aktiv zu werden und den Gang ins Restaurant zu wagen. Chef de Cuisine Oliver Windau vertritt die Maxime: „Manches regional, vieles international. Alles köstlich.“ Verwöhnt wird der Gast zu jeder Tageszeit und mit jeder Mahlzeit. Traditionelle Gerichte des Münsterlandes bringt Oliver Windhaus deutlich „entschwert“ und innovativ auf den Teller.

Oliver Windau konzentiet über die Teller gebeugt. Tüpfelchen für Tüpfelchen muss passen; optisch und auch im Geschmack
Oliver Windau konzentriert über die Teller gebeugt. Tüpfelchen für Tüpfelchen muss passen; optisch und auch im Geschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Chef des Hauses Heiko Löfken berät Weingenießer kompetent zur vinophilen Begleitung. Dabei setzt der Inhaber des Romantik Hotels auf kleinere Weingüter, gerne jenseits des Mainstreams. (Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über Kulinarik & Wein des Romantik Hotels Hof zur Linde)

Inhaber Heiko Löfken (li.) und Herausgeber Andreas Conrad (re.) nahmen in der Kaminhalle Platz für einen Afternoon-Tea
Inhaber Heiko Löfken (li.) und Herausgeber Andreas Conrad (re.) nahmen in der Kaminhalle Platz zu einem Afternoon-Tea / © Redaktion FrontRowSociety.net

Oh du Fröhliche

Adventskalender XXL in Münster-Handorf
Adventskalender XXL in Münster-Handorf / © Redaktion FrontRowSociety.net

In der warmen Jahreszeit ist im Münsterland Aktivurlaub angesagt. Auf dem Rücken der Pferde, aber auch auf dem Sattel des Drahtesels wird das Umland erkundet. Per Boot wird über die Werse geschippert oder man ist auf Schusters Rappen unterwegs. Doch auch kaltes und diesiges Wetter hat seinen Charme. Die kleine Gemeinde Handorf gestaltet alljährlich den Krippenweg um ihre katholische Kirche St. Petronella. Jeder kleine oder große Künstler verwirklicht auf diesem Rundweg sein Verständnis der Weihnachtsgeschichte.

Die Freiluftaustellung von handgefertigten Krippen aus aller Welt gibt es während der Adventszeit rund um St. Petronella zu entdecken
Die Freiluftausstellung von handgefertigten Krippen aus aller Welt gibt es während der Adventszeit rund um St. Petronella zu entdecken / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Weihnachtszauber kann auch im nur 7 Kilometer entfernten Münster erlebt werden. Während der Adventszeit entdecken Besucher des Weihnachtsmarktes passende Geschenke für die Lieben oder verkosten vorweihnachtliche Kleinigkeiten.

Krippenausstellung und anschließend zum Münsteraner Weihnachtsmarkt
Mit Proviant aus der Küche von Oliver Windau ging es zuerst zur Krippenausstellung und anschließend zum Münsteraner Weihnachtsmarkt  / © Redaktion FrontRowSociety.net

Münster atmet spürbar Geschichte, Kunst- und Kulturbegeisterte kommen in den verschiedenen Museen und Theatern auf ihre Kosten und von einem lauschigen Platz in einem der vielen Cafés kann das quirlige Treiben der junggebliebenen Stadt in ihrem alten Gewand beobachtet werden. Hat man sich erst einmal eine kalte Nase geholt, sich den kühlen Winterwind um die Ohren wehen lassen, so ist das Heimkehren ins kuschelige Hotel gleich doppelt so angenehm.

Nach einen Tour durch eine der lebenswertesten Städte Deutschlands, empfängt das 4 Sterne Romantik Hotel mit stilvoller Behaglichkeit
Nach einen Tour durch eine der lebenswertesten Städte Deutschlands, empfängt das 4-Sterne Superior Romantik Hotel mit stilvoller Behaglichkeit die Rückkehrer / © Redaktion FrontRowSociety.net

Da ist Romantik drin

Der Hof zur Linde gehört zu den mehr als zweihundert inhabergeführten Hotels der Vereinigung „Romantik Hotels“. Der Sehnsucht nach Stille bieten diese Häuser eine beispielhafte Plattform. Ob zum Durchatmen, zum Verschnaufen und zum Sich-selbst-finden, das Romantik Hotel Hof zur Linde zählt zu jenen Orten, an denen die Zeit etwas langsamer verrinnt.