Fliana: Ein Kleinod an Gastlichkeit

Christian und Hildegard Eiterer schufen im ultimativen Skiort Ischgl mit ihrem Fliana ein Kleinod an Gastlichkeit, modernem Wohnen sowie erstklassiger Kulinarik. Alles, was sich der geneigte Besucher der Alpenrepublik von einem Urlaub in derselben verspricht, erfüllt sich in diesem – mit viel Liebe – geführten Hotel.

Auf der Sonnenseite des Lebens gelegen, die Terrasse des Fliana mit Blick auf die Skipiste
Auf der Sonnenseite des Lebens gelegen, die Terrasse des Fliana mit Blick auf die Skipiste / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für Wintersportler und auch für Sommerenthusiasten liegt das Fliana komfortabel an der Pardatschgratbahn. Über kurze Wege geht es bequem hinauf in das 238 Pistenkilometer umfassende Skigebiet Ischgl-Samnaun und mit dem letzten Einkehrschwung ins „Freeride“, der hauseigenen Après Ski Lounge. Im Sommer lockt die Bergwelt mit unzähligen Aktivitäten – je nach Vorliebe und Leistungsstärke – Wanderer, Biker sowie Sportler, die den besonderen Kick suchen.

Breite und bestens präparierte Pisten warten auf die langen Schwünge der Genuss-Skifahrer
Im Winter: Breite und bestens präparierte Pisten warten auf die langen Schwünge der Genuss-Skifahrer. Ischgl bietet traumhafte Gegebenheiten und das Hotel Fliana liegt direkt an der Pardatschgratbahn / © Redaktion FrontRowSociety.net
Bereits an lauen Frühlingstagen lockt das Tal Wanderer und Biker an, obwohl die Berge noch in der Hand der Skifahrer sind / © Redaktion FrontRowSociety.net
Bereits an lauen Frühlingstagen lockt das Tal Wanderer und Biker an, obwohl die Berge noch in der Hand der Skifahrer sind / © Redaktion FrontRowSociety.net

Fliana – feel good

„feel good“ hat sich das Fliana auf die Fahnen geschrieben. In jedem Bereich des Hotels ist diese gelebte Atmosphäre spürbar. Die Materialien der Bergwelt sind formschön zu zeitgemäßem und stilvollem Interieur verarbeitet. Violette und lindgrüne Farbspiele zeichnen eine unverwechselbare Signatur, beginnend in der Lobby über den Speisebereich, dem Spa sowie in den Gästezimmern.

Naturnahe Materialien werden mit trendigen Farben stilvoll in Szene gesetzt
Naturnahe Materialien werden mit trendigen Farben stilvoll in Szene gesetzt / © Hotel Fliana

Das Fliana wirkt gemütlich und lebendig, offen und dennoch heimelig mit den lauschigen Sitzecken am Kamin. Das Hotel ist mit Familie Eiterer gewachsen. Gut nachzuvollziehen ist diese Entwicklung an den vielen schwarz-weißen Zeitzeugen der Familie, welche den Gast durch die Flure und Restaurants begleiten.

Die imposanten Fotografien lassen einen Blick in die Geschichte der Familie Eiterer sowie in das frühere Leben im Tal zu
Die imposanten Fotografien lassen einen Blick in die Geschichte der Familie Eiterer sowie in das frühere Leben im Tal zu / © Redaktion FrontRowSociety.net

Von einer Frühstückspension mauserte sich das Fliana zu einem top bewerteten Hotel in Tirol. Viele Stammgäste sahen die Töchter erwachsen werden, so Hildegard Eiterer. Und mit Andreas Spitzer haben die Hoteliers einen kreativen Küchenchef verpflichtet, der die Kulinarik im Designhotel Fliana auf eine andere Stufe hebt.

Hausherrin im Hotel Fliana Hildegard Eiterer (re.) im Gespräch mit FrontRowSociety-Redakteurin Annett Conrad (li.)
Hausherrin im Hotel Fliana Hildegard Eiterer (re.) im Gespräch mit FrontRowSociety-Redakteurin Annett Conrad (li.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wohnen im Fliana

Das Wohnkonzept ist im Fliana von klaren Strukturen geprägt. Auch spricht der Alpenraum in den 56 Gästezimmern eine authentische Sprache und vereint traditionelle Materialien in komfortabler, trendiger Optik. Die einzelnen Zimmerkategorien unterscheiden sich lediglich in Größe und Zuschnitt, jedoch nicht in der Ausstattung.

4 Sterne Superior Hotel Fliana: Wohnen in komfortabler Wohlfühlatmosphäre
4 Sterne Superior Hotel Fliana: Wohnen in komfortabler Wohlfühlatmosphäre / © Hotel Fliana

Ob man allein, als Paar oder mit der Familie unterwegs ist, für individuelle Lösungen kann im Fliana gesorgt werden, hoher Wohlfühlfaktor inklusive. Die Doppelzimmer – als Classic oder Deluxe Version – warten mit 34 bis 40 Quadratmetern auf und bieten genügend Raum für mit Wintergepäck beladene Gäste. Schicke Badezimmer und modernste Technik vervollständigen das feel-good-Ambiente.

In der 55 Quadratmeter umfassenden Suite Deluxe kann das Erwachen besonders vergnüglich sein. Langschläfer können mit einem Nepresso in der Hand den Frühaufstehern auf der Piste zu schauen, während diese bereits ihre ersten Spuren im Schnee ziehen.

Alles andere als Standard - durchdachtes Design herrscht in jeder Zimmerkategorie
Alles andere als Standard – durchdachtes Design herrscht in jeder Zimmerkategorie / © Hotel Fliana

Paare mit Kindern fühlen sich im Familienzimmer geborgen. Auf 50 Quadratmetern – mit zwei getrennten Schlafzimmern – findet jedes Familienmitglied in der modernen alpenländischen Wohnkultur sein Zuhause auf Zeit.

Kulinarik im Fliana

Küchenchef Andreas Spitzer trägt seit 2010 die Verantwortung für das leibliche Wohl der Gäste im Fliana. Für uns waren seine Kochkünste ausschlaggebend, diesem Tiroler Designhotel einen Besuch abzustatten.

Seine Handschrift prägt eindrucksvoll die Küche in beiden Restaurantstuben. Wer sich für das Designhotel Fliana in Ischgl als Urlaubsziel entscheidet, wird schon bei der Halbpension mit starken Menüs auf Feinschmeckerniveau verwöhnt.

Vor dem Hintergrund des Mount Everest, den Hausherr Christian Eiterer bereits bezwungen hat, trafen sich Herausgeber Andreas Conrad (li.) und Haubenkoch Andreas Spitzer (li.)
Vor dem Hintergrund des Mount Everest, den Hausherr Christian Eiterer bereits bezwungen hat, trafen sich Herausgeber Andreas Conrad (li.) und Haubenkoch Andreas Spitzer (li.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

Beginnend beim Frühstück, was keine Wünsche offen lässt, gelingt der Start in den Tag. Das Angebot ist nicht nur reichhaltig, sondern gespickt mit gesunden Cerealien, deftigen Tiroler Startern, einer phantastischen Obstauswahl und natürlich Käse in täglich verschiedenen Facetten.

Dieser glückliche Umstand ist sicherlich Andreas Spitzers Leidenschaft für jenes Milchprodukt zu verdanken. Als diplomierter Käsesommelier setzte er sich intensiv mit dem spannenden Thema Käse auseinander und transportiert seine Faszination zu Gästen und Genießern in Form von handgemachten, qualitativen Käseprodukten. (Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety-Reportage über die Hofkäserei Hermann Huber)

Zwei Käsespezialisten: Haubenkoch und Käsesommelier Andreas Spitzer (li.) mit Gastronom und Senner Hermann Huber (re.) in dessen Käserei in Galtür
Zwei Käsespezialisten: Haubenkoch und Käsesommelier Andreas Spitzer (li.) mit Gastronom und Senner Hermann Huber (re.) in dessen Käserei in Galtür / © Redaktion FrontRowSociety.net

Hotelgäste können sich auf entspanntes Genießen freuen. Der Speisebereich ist in zwei Stuben aufgeteilt, so wird der Großraumatmosphäre entgegen gewirkt und garantiert Dinieren in einem behaglichen Rahmen.

Beim täglichen 5-Gang-Wahlmenü stehen lokale Schmankerl im Vordergrund gepaart mit internationalen Spezialitäten. Andreas Spitzer vertraut auf hochwertige Produkte aus der Nachbarschaft, setzt diese kreativ und wohlschmeckend in Szene, veredelt die Grundlagen nur soweit, dass der Eigengeschmack nicht verfälscht wird.

Haubenkoch Andreas Spitzer ist Chef im Hause Fliana, er kreiert für die Feinschmecker im Gourmet-Restaurant Fliana einzigartige Genüsse
Haubenkoch Andreas Spitzer ist Chef im Hause Fliana, für die Feinschmecker im Gourmet-Restaurant Fliana kreiert er einzigartige Genüsse / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bei der Übernahme des Chefsessels der Küche, stellte sich der damals 24 jährige Andreas Spitzer der Herausforderung mit großen Plänen. So nahm die Umsetzung eines Gourmet-Restaurants nach und nach Gestalt an. 2016 war dann die Eröffnung des Fliana Gourmet.

Bereits nach so kurzer Zeit zählt das Fliana Gourmet zu den besten Restaurants in Ischgl und trägt stolze zwei Hauben. Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety-Reportage über das Fliana Gourmet.

Fliana Lounge und Hotelbar

Auszeit am lodernden Kaminfeuer, mit einem Kaffee oder vielleicht einem Apero an der Bar
Auszeit am lodernden Kaminfeuer, mit einem Kaffee oder vielleicht einem Apero an der Bar / © Hotel Fliana

Man könnte Stunden in der Hotelbar und Lounge verweilen, ob am Nachmittag bei der Jause nach einem aktiven Tag oder einfach so bei einem Kaffee. Vielleicht lässt man hier seinen Urlaubstag am Kamin ausklingen. Auch im Barbereich setzt man auf regionale Innovationen. Neben den namhaften Bar-Matadoren findet sich der eine oder andere Geheimtipp, wie beispielsweise der Hedwigs Premium Gin aus Ischgl.

Hedwigs Premium Gin ist ein echtes Ischgler Original und auf der Getränkekarte der Fliana Bar zu finden
Hedwigs Premium Gin ist ein echtes Ischgler Original und auf der Getränkekarte der Fliana Bar zu finden / © Redaktion FrontRowSociety.net

F&B Manager Stefan Reichstam ist immer auf der Suche nach einfallsreichen regionalen Produkten und wird nicht nur im Paznauntal fündig, sondern ebenso auf seinen zahlreichen Weinreisen, die seit seinem 15. Lebensjahr unternimmt.

Ein besonderes Fundstück aus Trauners Genusswerkstatt ist der Enzo Alpin Apero. Der Bitterlikör aus frischen Enzianwurzeln ist mit Tonic und Eis ein frischer Auftakt eines Menü von Küchenchef Andreas Spitzer / © Redaktion FrontRowSociety.net
Ein besonderes Fundstück aus Trauners Genusswerkstatt ist der Enzo Alpin Apero. Der Bitterlikör aus frischen Enzianwurzeln ist mit Tonic und Eis ein frischer Auftakt eines Menü von Küchenchef Andreas Spitzer / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sanus Per Aquam

Die baulich ästhetische Dynamik setzt sich im Wellnessbereich des Fliana fort. Das Indoor Sportbecken besticht durch die Signature-Farben, Schwimmer haben die auf Leinwand gebannte Bergwelt vor Augen und können nach dem Workout die entspannende Atmosphäre im Spa-Bereich noch in sich aufnehmen.

Pack die Badehose ein... Ästhetik und Dynamik verkörpert das Sportbecken im Fliana
Pack die Badehose ein… Ästhetik und Dynamik verkörpert das Sportbecken im Fliana / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein Highlight stellt zu jeder Jahreszeit der Outdoorbereich auf dem Dach dar. Das Panorama der Ischgler Bergwelt betrachtend, lassen sich im Outdoor-Pool, im Jakuzzi oder auf einer gemütlichen Liege unbeschwerte Stunden verbringen.

Verwöhnprogramm für müde Beine - der Whirlpool auf der Dachterrasse des Fliana
Verwöhnprogramm für müde Beine – der Whirlpool auf der Dachterrasse des Fliana / © Hotel Fliana

Das Portfolio an Behandlungen mit Verwöhnmuliplikator kann sich sehen lassen. Klassische Massagen, Spezialmassagen mit ätherischen Ölen, Shiatsu oder Mukabhyana werden vom zuvorkommenden Team professionell umgesetzt. Für besondere Verwöhnmomente sorgen die Gesichts- und Körperbehandlungen für Damen und Herren, aber auch Peelings, Packungen und Bäder.

Herzlich Willkommen im erstklassigen Spa des Fliana. Ruhe ausstrahlendes Interieur und kompetente Fachkräfte bereichern den Urlaub mit Massagen, Bädern, Gesichts- oder Körperbehandlungen
Herzlich Willkommen im erstklassigen Spa des Fliana. Ruhe ausstrahlendes Interieur und kompetente Fachkräfte bereichern den Urlaub mit Massagen, Bädern, Gesichts- oder Körperbehandlungen / © Redaktion FrontRowSociety.net

2010 erhielt das Spa ein neues Gewand, wurde erweitert und modernisiert. Auch die Saunalandschaft passten Hildegard und Christian Eiterer an zeitgemäße Ansprüche an. Jeder Gast findet im Fliana sein persönliches Entspannungspaket.

Die Textilsauna wurde in der letzten Saison im Schwimmbadbereich integriert
Die Textilsauna wurde in der letzten Saison im Schwimmbadbereich integriert / © Redaktion FrontRowSociety.net
Schwimmen, Saunieren, sich massieren lassen und anschließend auf dem Relax-Wasserbett entspannen
Schwimmen, Saunieren, sich massieren lassen und anschließend auf dem Relax-Wasserbett entspannen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zu Gast im Fliana

Familie Eiterer sind exzellente Gastgeber, was ihnen die hohe Anzahl an Stammgästen bescheinigt. Im Sommer wie im Winter ist mit ihnen aktiver Bergurlaub erlebbar. Hausherr Christian ist Extrembergsteiger, Bergführer und Bikeguide. Beim Betreten Lobby empfängt den Gast der „Blick“ auf den vom ihm bezwungen Mount Everest.

Das Team des Fliana von links nach rechts: Barchef Christoph Wazlena, Restaurantleiterin Andrea Großschädl, Chef de Cuisine Andreas Spitzer, Sous Chef Patrick Spitzer, F&B Manager Stefan Reichstam
Das Team des Fliana hat vor dem Abbild des Mount Everest Platz genommen, von links nach rechts: Barchef Christoph Wazlena, Restaurantleiterin Andrea Großschädl, Chef de Cuisine Andreas Spitzer, Sous Chef Patrick Spitzer, F&B Manager/Sommelier Stefan Reichstam / © Redaktion FrontRowSociety.net

Seine Erfahrungen und Leidenschaft teilt er mit seinen Gästen, nimmt sie mit auf geführte Wander-, Gletscher- oder Bergtouren.

Ischgl in Tirol - zu jeder Jahreszeit ein ultimatives Outdoor-Erlebnis. Erst recht mit dem spannenden Programm, welches die aktive Familie Eiterer für ihre Gäste strickt
Ischgl in Tirol – zu jeder Jahreszeit ein ultimatives Outdoor-Erlebnis. Erst recht mit dem spannenden Programm, welches die aktive Familie Eiterer für ihre Gäste strickt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wer es sportlich etwas ruhiger angehen möchte, macht mit Chefin Hildegard eine Genusswanderung oder vielleicht einen Ausflug ins Umland. Die Möglichkeiten scheinen schier unendlich, deshalb lohnt sich das Wiederkommen.

Und wer etwas Selbstgemachtes mit nach Hause nehmen möchte, der wird im Hotel Fliana auch fündig:

Fruchtaufstriche, Würzsalze oder leckere Pralienen
Fruchtaufstriche, Würzsalze oder leckere Pralinen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.