Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Als börsennotiertes Unternehmen gehört die Domaine Costa Lazaridi heute zu den erfolgreichsten griechischen Weinproduzenten. An den Standorten Drama (Ostmakedonien) und Kapandriti (Attika) entstehen charaktervolle Weine, ausgewogene Balsamessige sowie landestypische Spirituosen.

“Oenotria Land” der Domaine Costa Lazaridi liegt nur eine halbe Autostunde von Athen entfernt und bietet sich als ideales Ausflugsziel an / © Redaktion FrontRowSociety.net

Alles begann mit einer Virusinfektion

Inhaber und Gründer Costa Lazaridis lebte 20 Jahre in Deutschland, in der Nähe von Ulm. Hier war er für ein Handelsunternehmen tätig und kam nebenbei auf den Geschmack des Weins. Er selbst bezeichnete seine neue Leidenschaft als Infektion mit dem Weinvirus. Und die Symptome dieser Infektion brachten ihn 1979 zurück in seine Heimat Griechenland.

Im ostmakedonischen Adriani, 11 Kilometer von Drama entfernt, gründete er 1979 sein Weingut und begann auf 10 Hektar internationale und autochthone Rebsorten zu pflanzen. Sein erster Wein, der Amethystos, begeisterte auf Abhieb die Weinfachwelt, was ihn natürlich anspornte. Im weiteren Krankheitsverlauf baute der weinvirusinfizierte Costa Lazaridis seinen Besitz auf 200 Hektar Rebfläche aus und etablierte im Jahr 2000 einen weiteren Standort in der Weinbauregion Attika.

Im Laufe der 40jährigen Geschichte des Weinguts erweiterte Costa Lazaridis seine Produktpalette sukzessive und konnte zahlreiche Auszeichnungen einheimsen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Seither kultiviert Lazaridis auf 20 Hektar Cabernet Sauvignon, Syrah und Agiorgitiko in Kapandriti. Dieses Weindorf zählt zu den wichtigsten Weinbaugebieten im Norden der Region Attika. 2003 weihte er schließlich “Oenotria Land” ein und komplettierte es 2011 mit einem Weinmuseum.

Seit 2003 empfängt “Oenotria Land” Gäste. Der Name orientiert sich an der griechischen Mythologie. Oenotros, der jüngste Sohn von König Lycaon verließ seine Heimat, um in Italien Weinbau zu betreiben. Wie der Königsspross, so machte sich auch Costa Lazaridis in Drama auf den Weg und produziert nun auch in Attika Wein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weinbau in Attika

Die Region Attika suchte sich Costa Lazaridis wohl mit Bedacht aus, denn in Attika werden die qualitativsten Weine Zentralgriechenlands und Euböas hergestellt. Im heißen, trockenen Klima gedeihen autochthone Rebsorten wie Agiorgitiko besonders gut. Der künstlich angelegte Marathon-Stausee mildert die Hitze im Hochsommer etwas ab und sorgt auch nachts für Kühle sowie seichte Winde.

Ganz Attika ist mit Terra Rossa bedeckt. Dieser eisenhaltige Boden aus Kalkstein und Rotlehm eignet sich außerordentlich gut, um intensive Rotweine zu keltern. Viele Weinbauern bewässern den nur wenig humushaltigen Boden. Jedoch verzichtet die Domaine Costa Lazaridi komplett auf künstliche Bewässerung, sondern setzt vielmehr auf ökologischen Weinbau.

Die älteste Weinpresse befindet sich auf Kreta und ist über 3.000 Jahre alt. Einige historische Stücke stehen ebenfalls im Weinmuseum von “Oenotria Land” / © Redaktion FrontRowSociety.net

So konzentrieren sich in den Syrah, Cabernet Sauvignon und Agiorgitiko Trauben Terroir und Sonne. Übers ganze Jahr wird auf den 20 Hektar Land intensive Rebarbeit betrieben. Das Traubenmaterial wird immer wieder ausgedünnt, so dass lediglich 3.000 Liter Wein pro Hektar produziert werden. Die Lese erfolgt händisch in den frühen Morgenstunden, um die geernteten Trauben vor der intensiven Sonneneinstrahlung zu schützen und so einem Qualitätsverlust vorzubeugen.

Das Wechselspiel der Jahreszeiten ist geblieben, nur die Entwicklung der Technologie veränderte die Arbeit im Weinberg. Für die Produktion von qualitativen Weinen ist jedoch Handarbeit unerlässlich / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zwei besondere vinophile Juwele entstammen den biozertifizierten Weinbergen der Domaine Costa Lazaridi in Attika. Die Cuvée Oenotria Land Syrah – Agiorgitiko wurde als Meilenstein der modernen Weinherstellung Griechenlands beschrieben. Eine absolute Goldmedaillengewinnerin bei den verschiedensten internationalen Wein-Trophies ist die Cuvée Oenotria Land Carbernet Sauvignon – Agiorgitiko.

Der Amethystos war der erste Wein des Costa Lazaridis, welcher auf den Markt kam. Die Trauben dieses Weins wachsen nach wie vor auf den Rebflächen in Drama / © Redaktion FrontRowSociety.net

Oenotria Land in Kapandriti

Oenotria Land in Kapandriti ist mehr als nur ein zweites Standbein der Domaine Costa Lazaridi. Das gesamte Areal erstreckt sich über 10.500 Quadratmeter und bietet modernen Produktionsanlagen, einem Weinmuseum sowie einem stattlichen Weinkeller ausreichend Platz.

Im Gewölbe der modernen Anlage stapeln sich Fässer mit Syrah, Cabernet Sauvignon und Agiorgitiko / © Redaktion FrontRowSociety.net

Darüberhinaus avancierte “Oenotria Land” zu einem beliebten Ausflugsziel. Inzwischen wird das herrschaftliche Anwesen für private Feiern wie beispielsweise Hochzeiten oder auch für Firmenevents gebucht.

blank
Im Atrium warten die Gäste in bequemen Sesseln auf die Führung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weininteressierte Reisende schauen zu einer Führung durch das Weinmuseum mit anschließender Verkostung vorbei und können direkt das umfassende Portfolio der Domaine Costa Lazaridi in Augenschein nehmen.

Im Verkostungsraum stehen nicht nur die in Attika produzierten Weine bereit, sondern auch Amethystos, Château Julia und Domaine Costa Lazaridi. Des Weiteren können die hauseigenen Spirituosen der Idoniko und Methexis Linien degustiert werden / © Redaktion FrontRowSociety.net
Kapandriti Facilities Manager Christos Fotiadis bei der Verkostung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Kein Land – wie Griechenland – kann wohl auf eine so lange Geschichte des Weinbaus zurückblicken. Archäologische Funde belegen das Praktizieren des Weinbau bereits zu mykenischer Zeit zwischen dem 16. bis 11. Jahrhundert v.Ch. Auf zahlreichen Scherben und Amphoren sind Rituale erkennbar, zu deren Zweck Wein eine tragende Rolle spielte. Bildnisse von Menschen, die mit Wein Handel treiben, sind ebenfalls auf Tongefäßen bzw. deren Überresten zu sehen.

Der aufgeschnittene Rumpf des antiken griechischen Handelsschiffes zeigt den Transport der Weinamphoren / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Weinmuseum bietet einen Streifzug durch die reiche Historie des griechischen Weinbaus, der in der Antike seinen Höhepunkt hatte und während osmanischer und türkischer Herrschaft fast bedeutungslos wurde.

Die Bedeutung des Weins innerhalb einer Gesellschaft wird anschaulich medial aufgearbeitet / © Redaktion FrontRowSociety.net

Historische Destillationsapparaturen oder Sammlerstücke zeigen weitere Facetten rund um das Thema Wein. Korkenzieher oder hübsch bis bizarr gestaltete Verschlüsse sind in der Ausstellung zu finden und natürlich einige hauseigene Einzigartigkeiten der Domaine.

Das Kuriositätenkabinett / © Redaktion FrontRowSociety.net

Fünf Künstler aus der Nähe von Drama brachten ihre Kunstwerke auf die Magnumflaschen des Amethytsos. Wohlgemerkt, sie gestalteten kein Etikett, sondern die Flaschen und machten diese selbst zum Kunstobjekt.

In der Schatzkammer sind auch die von Künstlern gestalteten Flaschen zu bestaunen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Lohnenswert ist ebenfalls ein Blick in die Lagerstätte der Balsamessige. Bis zu 10 Jahre reift der Botanico Gold Seal in immer kleiner werdenden Fässern aus Eichen-, Kastanien-, Eschen- und Kirschholz. Zur Herstellung nutzt man das althergebrachte Verfahren des Aceto Balsamico Traditionale aus Modena und gewinnt zum guten Schluss ein Essenz von komplexer Süße.

Bereits seit 2.500 Jahren werden Balsamessige als Würzmittel eingesetzt. Bis zu 10 Jahren reifen die Essige hier in immer kleiner werdenden Fässern von 50 bis 3 Litern / © Redaktion FrontRowSociety.net

Einmal Athen und zurück

Wer in Athen sein Quartier hat, benötigt lediglich eine halbe Stunde mit dem Mietwagen, bis “Oenotria Land” erreicht ist. Dieser Ausflug mit Degustation und Verköstigung von lokalen Speisen kann mit einem Stopp in Marathon verbunden werden. So hat man sich ausreichend Geschichte und Kultur zu Gemüte geführt und kann entspannt einen erlebnisreichen Tag bei einem Glas griechischen Wein ausklingen lassen.

“Griechischer Wein ist so wie das Blut der Erde. Komm’, schenk dir ein …” Udo Jürgens hat’s besungen und Generationen ist es im Gedächtnis geblieben / © Redaktion FrontRowSociety.net
Danke für die Führung vor Ort und die tolle Weinverkostung
Danke für die Führung vor Ort und die tolle Weinverkostung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Unser großer Dank gilt hier insbesondere Visit Greece. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

 
Print Friendly, PDF & Email