Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Gesundheit und Schönheit – seit Menschengedenken werden diese Ideale angestrebt. Die jordanische Luxusmarke Trinitae verkörpert mit ihren natürlichen Kosmetikprodukten diese beiden Säulen des Wohlbefindens. Lange bevor der Ruf nach Schonung von Ressourcen unüberhörbar wurde, verarbeitete Trinitae regionale Rohstoffe zu handverlesener Kosmetik.

Das Unternehmen Trinitae

Die Geschichte des Unternehmens beginnt 1930. Im ländlichen Jordanien stellte ein Seifensieder Pflegeprodukte aus den natürlichen Materialien seiner unmittelbaren Umgebung her. Die dritte Generation seiner Familie machte sich mit der Gründung von Trinitae auf, hochwertige Naturkosmetik im Luxussektor zu etablieren.

Trinitae verarbeitet regionale Rohstoffe zu handverlesener Kosmetik
Trinitae verarbeitet regionale Rohstoffe zu handverlesener Kosmetik / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Für die Inhaber Dina und Ghassan Azar ist die hohe Qualität ihrer Pflegeprodukte oberste Prämisse. Gleichzeitig legen sie Wert auf naturbelassene Inhaltsstoffe. Neben Salz und Schlamm aus dem Toten Meer kommen hochwertige Öle und Früchte zum Einsatz, die ihren Ursprung am Flusslauf des Jordans haben.

Im Infinity-Pool des 5 Sterne Mövenpick Resort & Spa Dead Sea liegend, hat man einen unvergesslichen Blick über das Tote Meer auf Israel
Das Tote Meer ist das Synonym von Jordanien. Im Infinity-Pool des 5 Sterne Mövenpick Resort & Spa Dead Sea liegend, hat man einen fast surrealen Blick über das Tote Meer und auf die Küste Israels / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit ihrer Philosophie verfolgt Familie Azar eine konsequent lokal ausgerichtete Firmenpolitik. Jeder Rohstoff entstammt jordanischem Boden und wird ausschließlich von kleinen Bauern bzw. genossenschaftlichen Zusammenschlüssen erzeugt. Hierdurch entfallen nicht nur lange Lieferketten, auch Frische sowie Authentizität können somit gewährleistet werden.

Familie Azar fühlt sich ihrem Heimatland verpflichtet. In Sachen Corporate Social Responsibility kommt dem Unternehmen im Nahen Osten eine Vorreiterrolle zu. Die freiwillige Übernahme sozialer, ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist beispielgebend. 

Laut Aussage der Firmenleitung kümmert sich das Kosmetikunternehmen besonders im strukturschwachen ländlichen Raum um die Schaffung von Arbeitsplätzen. Dabei liegt den Azars das Wohl der Frauen besonders am Herzen. Hierzu sollen spezielle Initiativen gegründet worden sein, damit insbesondere Frauen handwerklich ausbildet werden können.

Familie Azar setzt sich besonders im strukturschwachen ländlichen Raum für Arbeitsplätze ein - das Wohl der Frauen wird durch Initiativen gestärkt, die sich beispielhaft um handwerkliche Ausbilden bemühen
Familie Azar setzt sich besonders im strukturschwachen ländlichen Raum für die Schaffung von Arbeitsplätzen ein – das Wohl der Frauen wird durch Initiativen gestärkt, die sich beispielhaft um handwerkliche Ausbildungen bemühen / © FrontRowSociety.net Foto Martin Scheidtmann

Das Unternehmen wird durch Familie Azar geprägt. Jedes Mitglied verantwortet ein Ressort. Vater Ghassan verwaltet die Finanzen, seine Tochter kümmert sich nach einem Studium in London um Marketing sowie Vertrieb und der älteste Sohn befasst sich mit den Produktionsprozessen. Der jüngste Sohn, Karim Azar, trägt die Verantwortung für PR und Human Resources. Außerdem vertritt er das Gesicht der Firma nach außen.

Selbst bei der Verpackung greift man auf Ingredienzien aus der Natur zurück und selbstverständlich obliegt ihr Design Familienmitgliedern. Dina Azars Mutter ist eine leidenschaftliche Malerin. Ihre Kunstwerke gehören zum Corporate Design des Unternehmens. Diese schmücken zahlreiche Verpackung, aber auch die Wände der Trinitæ-Shops wie beispielsweise in „The Soap House“ in Amman oder im „Haus der Düfte“ in Bonn.

Selbst bei der Verpackung greift man auf Ingredienzien aus der Natur zurück und selbstverständlich obliegt ihr Design Familienmitgliedern
Selbst bei der Verpackung greift man auf Ingredienzien aus der Natur zurück und selbstverständlich obliegt das Design Familienmitgliedern / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Luxus für den Körper aus Jordaniens Natur

Mit den Produkten aus dem Hause Trinitae begibt man sich auf eine Reise durch das Land am Toten Meer. Salz und Schlamm, geschöpft am tiefsten Punkt unseres Planeten, werden mit kaltgepressten Ölen von Oliven, Mandeln oder Jojoba zu wertvollen Kosmetika verarbeitet. Vitamine, Antioxidantien oder Duftstoffe steuern Früchte aus den Obstgärten bei, die von der Lebensader Jordaniens, dem Jordan, gespeist werden.

All diese Ressourcen sind begrenzt. Allein deshalb verbietet sich die Massenproduktion. Darüber hinaus könnten die Pflegeprodukte von Trintæ verzehrt werden, da keine künstlichen Konservierungsmittel oder chemische Inhaltsstoffe verwendet werden.

Trinitae: Ohne künstliche Konservierungsmittel oder chemische Inhaltsstoffe
Trinitae: Ohne künstliche Konservierungsmittel oder chemische Inhaltsstoffe, wie der Schlamm des Toten Meers / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Ebenso verhält es sich mit den Duftstoffen. Es wird ausschließlich das verwendet, was die Natur hergibt. Die harmonisch aufeinander abgestimmten Düfte von ätherischen Ölen und Kräuterextrakten basieren auf uralten Rezepturen. Dezent verströmen die Wellnessprodukte einen Hauch Exotik aus ‘Tausendundeine Nacht’.

Bewusst wird auf Parabene, Sulfate und Mikroplastik verzichtet. Das kommt nicht nur der Haut unmittelbar zugute, sondern unserem gesamten Lebensraum. Überdies nutzt Trinitae Rohstoffe von Produzenten, die vegan und tierversuchsfrei arbeiten. Schlussendlich findet sich in der gesamten Produktpalette lediglich die Quintessenz aus Jordaniens Schätzen.

Balsam für Haut und Seele - eine beruhigende und vitalisierende Gesichtsmassage
Balsam für Haut und Seele – eine beruhigende und vitalisierende Gesichtsmassage / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Aromatherapie für das Spa oder zu Hause

Balsam für die Haut ist gleichzeitig Balsam für die Seele. So darf mit Jordaniens natürlichen Wellness-Produkten durch eine verzaubernde Welt von Düften gewandelt werden. ‘Im besten Spa des Nahen Ostens’ – im Zara Spa – verwöhnt die Aromatherapie von Trinitae die Gäste des 5 Sterne Mövenpick-Resorts. Professionelle Pflegezeremonien und Rituale wirken entschlackend und gleichzeitig entspannend.

Spa & Wellness in Vollendung im Zara Spa in Jordanien am Toten Meer. Im letzten Jahr wurde das Zara Spa zum ‘Besten Spa im Nahen Osten” gekürt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Diesen Luxus kann man nach dem Urlaub weiterhin zu Hause genießen. Für ein raumfüllendes Dufterlebnis bieten sich die Diffuser an. Je nach Jahreszeit oder Stimmung können in den eigenen vier Wänden Düfte von belebender Frische bis hin zu entspannenden, beruhigenden Aromen eingesetzt werden.

Düfte nicht nur fürs Luxushotel, auch dem Zuhause verliehen sie eine außergewöhnliche Note
Düfte nicht nur fürs Luxushotel, auch dem Zuhause verleihen sie eine außergewöhnliche Note / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Für Familie Azar begann alles mit der Seifenproduktion. Diesem Handwerk blieben sie bis heute treu. Handgeschöpfte Aromatherapie-Seifen, die in unterschiedliche Formen geschnitten werden oder Schwammseifen, in deren Inneren ein Naturschwamm eingearbeitet wurde, pflegen die Haut. Darüber hinaus werden in den Luxusseifen verschiedene Öle oder auch Sheabutter beigemischt, die beim Gebrauch ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung entfalten.

Luxusseifen gehören ebenfalls zum Produktportfolio der Firma Trinitae
Luxusseifen gehören ebenfalls zum Produktportfolio der Firma Trinitae… / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Zur Produktpalette gehören ebenfalls Wellnessprodukte wie Massageöle oder Peelings. Mit Salz und Mineralien aus dem Toten Meer angereicherte Badezusätze sind besonders für Menschen mit Hautproblemen geeignet. Mit der Gesichts- und Körperpflege sowie einer Linie für den Herrn rundet sich das Portfolio ab.

... aber auch Pflegeserien fürs Gesicht..
… aber auch Pflegeserien fürs Gesicht… / @ Redaktion FrontRowSociety.net
... oder die Augen, mit dem Trinitae Eye Serum
… oder die Augenpartie, wie das Trinitae Eye Serum / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Ein Stück Luxus finden man in Bonn: “Haus der Düfte”

Wellness bedeutet immer, sich für die Gesundheit seines Körpers Zeit zu nehmen und somit seine Seele zu streicheln. Im hektischen Alltag reichen teils kurze Sequenzen, um sich besser regenerieren zu können. Nicht nur die pflegenden Eigenschaften einer einmassierten Handcreme wirken nachhaltig, auch der betörende Duft hallt noch lange nach und vermittelt ein Gefühl von Wohligkeit.

Handcremes sind bei der Damenwelt sehr gefragt
Handcremes sind bei der Damenwelt sehr gefragt / @ Redaktion FrontRowSociety.net

In Deutschlands ehemaliger Hauptstadt Bonn befindet sich ein unverwechselbares Refugium für die Sinne, das “Haus der Düfte”. Inhaberin Elena Heuft vertritt mit Herzblut die Maxime von Trinitae: “Love yourself first” in der Bonner Friedrichstraße 64, dem ehemaligen “Haus der Blumen”. Seit Jahren steht sie hinter der Duftkultur und der Unternehmensphilosophie von Trinitae. Das transportiert sie mit viel Charme an ihre Kunden, die immer mit Geschenken für sich oder ihre Lieben ihr “Haus der Düfte” verlassen.

Ganzheitliche Hautpflege gepaart mit purer Entschleunigung kann im 5 Sterne Mövenpick-Resort gefunden werden. Diesem Ressort wohnt ein fast dörflicher Charakter inne, dessen (Wellness)-Zentrum das beste Spa im Nahen Osten – das Zara Spa – bildet. Der direkte Zugang zum Toten Meer spricht obendrein für sich.

Die Luxusanlage ist eingebettet in ein Meer an grünen Palmen
Die Luxusanlage des Mövenpick-Resorts Zara Spa liegt eingebettet in einer Woge von grünen Palmen… / © Redaktion FrontRowSociety.net
Von den einzelnen Terrassen haben Gäste eine einmalige Sicht auf das Tote Mee
… die bis ans Ufer des Toten Meers reicht. Auf der zur Suite gehörenden Terrasse kann sich ungestört der Inhalation sowie dem Sonnenbad hingeben werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email