Das besondere Dinner mit den besten deutschen Sekten

Der Spitzenkoch Christoph Rainer gehört zweifellos zu den besten Köchen im deutschsprachigen Raum. Kochen liegt ihm sozusagen im Blut, denn im elterlichen Betrieb machte er schon als Kind – ganz spielerisch – Erfahrungen mit gutem Essen und dessen kreativer Zubereitung.

In namhaften Hotels bzw. bei sternegekrönten Gourmet-Köchen – so auch bei Heinz Winkler in Aschau – erlernte und perfektionierte das Ausnahmetalent sein Können. Schon während seiner ersten Anstellung als Küchenchef in der Villa Rothschild in Königstein im Taunus, erkochte der ambitionierte Küchenmeister zwei Michelin-Sterne, die er nach seinem Wechsel zum Tiger Gourmet-Restaurant in Frankfurt erneut bestätigte. (Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über das Restaurant von Heinz Winkler, bei welchem Sternekoch Christoph Rainer sein Können vertiefte)

Der Eingang zur Residenz Heinz Winkler in Aschau. Hier vertiefte Sternekoch Christoph Rainer seine Fähigkeiten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Inzwischen hat er seinen Wirkungskreis ins Wettersteingebirge verlegt. Schloss Elmau zählt zu den besten Hotels auf der Welt. Exzellenter Service wird in dem herrschaftlichen Ambiente groß geschrieben, für luxusgewöhnte Reisende ist Schloss Elmau der passende Rückzugsort.

Sternekoch Christoph Rainer in seinem Element. Die Haute Cuisine ist seit mehr als 20 Jahren seine Hiemat / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das schlosseigene Feinschmecker-Restaurant Luce d’Oro leitet Christoph Rainer seit Oktober 2017. Mit einem Stern des Guide-Michelin und 17 Punkten von Gault-Millau wurde es, auch unter seiner Leitung, erneut geehrt.

„Auf höchstem Niveau zu kochen erfordert auch immer Experimentierfreudigkeit, Spaß an der Arbeit, ein verlässliches Team sowie eine Portion Idealismus“, stellte der gebürtige Hesse bei einem Interview mit Andreas Conrad, dem Herausgeber des Luxus & Lifestyle Magazins FrontRowSociety.net fest. Deshalb blieben wir gespannt auf seine Kostproben aus der Küche. Auf dem Gourmet & Wein Festival – hier trafen wir Christoph Rainer – erwarteten uns Einflüsse aus Korea, Japan, Indien und Singapur kombiniert mit traditionellen europäischen Elementen der Haute Cuisine. Seine einzelnen Kreationen hatte Christoph auf die besten deutschen Sekte abgestimmt.

Herausgeber Andreas Conrad (li.) und Sternekoch Christoph Rainer (re.) - ein Wiedersehen ist abgesprochen; jetzt allerdings im Restaurant Luce d' Oro im Schloss Elmau
Herausgeber Andreas Conrad (li.) und Sternekoch Christoph Rainer (re.) – ein Wiedersehen ist abgesprochen; jetzt allerdings im Restaurant Luce d’Oro im Schloss Elmau / © FrontRowSociety.net, Foto: Annett Conrad

Die besten deutschen Sekte und die hohe Kulinarik von Sternekoch Christoph Rainer

Den Auftakt bildetet ein Zero Brut Nature Weissburgunder der Sektmanufaktur Strauch aus dem Rheinhessischen Osthofen.

Mit der kulinarischen Einstimmung hatte Sternekoch Christoph Rainer vier Punktlandungen auf einer Schale serviert. Chicken – Tandoori – Ball, Rindertatar „Teriyaki“ – geräucherter Aal, Green Papaya – Lemonroll, Tofu – Yuzu – Chili: Ansprechend und übersichtlich stand jede kleine Köstlichkeit zum Probieren bereit.

Die kulinarische Einstimmung von Spitzenkoch Christoph Rainer war eine wirklich Punktlandung... ausnahmslos harmonierend
Die kulinarische Einstimmung von Spitzenkoch Christoph Rainer war eine wirklich Punktlandung… ausnahmslos harmonierend / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein 2013 Cuvée Jardin vom Weingut J.B. Becker sowie ein 2011 Hattenheimer Hassel Riesling Brut VDP Große Lage vom Wein-und Sektgut Barth begleiteten den Aufbruch ins lukullische Asien.

Als ersten Gang präsentierte Christoph Rainer ungestopfte Bio-Gänseleber – die tierfreundliche Aufzucht von Gänsen wird inzwischen von immer mehr Feinschmeckern erfragt – kombiniert mit Miso, Ponzugelee, geeistem Shiso und Salzbutterbrioche.

Zur ungestopften Bio-Leber mit Miso, Ponzugelee, geiestem Shiso, Salzbutterbrioche gesellten sich die besten deutschen Sekte
Zur ungestopften Bio-Leber mit Miso, Ponzugelee, geeistem Shiso und Salzbutterbrioche gesellten sich die besten deutschen Sekte / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zwei namhafte Vertreter aus dem Rheingau durften zum ersten Gang aus der Küche des Tiger Gourmet-Restaurants verkostet werden – ein 2014 Rosé Reserve Rheingauer Spätburgunder aus dem Hause Schloss Vaux und ein großartiger 1999 Georg Breuer Brut vom Weingut Georg Breuer in der Magnumflasche. Das Pfälzer Weingut Rebholz rundete das korrespondierende Trio mit einem 2010 Pinot Rosé Brut ab.

Namhafte Begleiter zur ersten Kreation von Christoph Rainer. 2014 Rosé Reserve Rheingauer Spätburgunder, Schloss Vaux; 2010 Pinot Rosé Brut, Weingut Rebholz; 1999 Georg Breuer Brut, Weingut Georg Breuer
Namhafte Begleiter zur ersten Kreation von Christoph Rainer. 2014 Rosé Reserve Rheingauer Spätburgunder, Schloss Vaux; 2010 Pinot Rosé Brut, Weingut Rebholz; 1999 Georg Breuer Brut, Weingut Georg Breuer / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch mit dem zweiten Gang verstand es der Chef de Cuisine – damals noch im Frankfurter Tiger Gourmet-Restaurant aktiv – seine Gäste mit der handgetauchten und gebratenen Jakobsmuschel, Tom Ka Ghai, Kürbisstrukturen und Clubsandwich optisch und geschmacklich zu überraschen.

Eine fantastische handgetauchte Jakobsmuschel offerierte Christoph Rainer als zweite kulinarische Verführung
Eine fantastische handgetauchte Jakobsmuschel offerierte Christoph Rainer als zweite kulinarische Verführung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Weingüter Wegeler hatten zur Untermalung der Jakobsmuschel seine Schatzkammer geöffnet und einen 2009 Geheimrat „J“ hervorgeholt. Das an der Saar ansässige Weingut Van Volxem überzeugte mit dem Brut 1900 und Geldermann mit einem Cuvée aus 2001.

Zu den besten deutschen Sekten zählen ebenso der 2009 Geheimrat "J", Weingut Wegeler; Brut 1900, Weingut Van Volxem und der Geldermann Cuvée 2001
Zu den besten deutschen Sekten zählen ebenso der 2009 Geheimrat “J”, Weingut Wegeler; Brut 1900, Weingut Van Volxem und der Geldermann Cuvée 2001 / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für den nächsten Gang verwendete Spitzenkoch Christoph Rainer Lachs aus dem Hause Carpier. Die spanische Räucherei hält nicht nur ausgezeichnete Lachsspezialitäten vor, auch Gourmet-Produkte wie geräucherter Aal, Seeteufelleber oder konfierte Wachtelschenkel.

Den geräucherten Aal fügte der Spitzenkoch mit Dashibutter, angegrilltem Schweinebauch und Algen-Kimchi zu einem großen Ganzen zusammen.

Die spanische Räucherei Carpier hatte sich ursprünglich auf das Veredeln von Lachs spezialisiert. Inszwischen hat Carpier sein Produktportfolio um weitere Delikatessen ergänzt, u.a. geräucherter Aal
Die spanische Räucherei Carpier hatte sich ursprünglich auf das Veredeln von Lachs spezialisiert. Inszwischen hat Carpier sein Produktportfolio um weitere Delikatessen ergänzt, u.a. geräucherten Aal / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein 2008 Dorsheim Goldloch Riesling Brut Nature vom Schlossgut Diel, ein 2012 Cuvée Sekt Extra Brut vom Weingut Wageck sowie ein Schloss Castell Silvaner Brut Jahrgangssekt 2011 von dem Fürstlich Castell’sches Domänengut eskortierten die außergewöhnliche Variation vom Aal.

Zum geräuchertem All harmonierten die Sekte 2008 Dorsheim Goldloch Riesling Brut Nature, Schlossgut Diel; 2012 Cuvée Sekt Extra Brut, Weingut Wageck und Schloss Castell Silvaner Brut Jahrgangssekt 2011, Fürstlich Castell'sches Domänengut
Zum geräuchertem Aal harmonierten die Sekte 2008 Dorsheim Goldloch Riesling Brut Nature, Schlossgut Diel; 2012 Cuvée Sekt Extra Brut, Weingut Wageck und Schloss Castell Silvaner Brut Jahrgangssekt 2011, Fürstlich Castell’sches Domänengut / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gang fünf des Sekt Dinners bildete ein geangelter und in Zitronenöl konfierter Kabeljau. Zu einem ausgewogenen Aromenspiel in Verbindung mit Bisque, Taschenkrebs–Dim Sum, Salz-Zitrone und grünem Gemüse auf den Teller gebracht.

Der geangelte Kabeljau wurde in Zitronenöl konfiert. Dazu reichte das Küchenteam Taschenkrebs-Dim Sum, Salz-Zitrone und grünes Gemüse
Der geangelte Kabeljau wurde in Zitronenöl konfiert. Dazu reichte das Küchenteam Taschenkrebs-Dim Sum, Salz-Zitrone und grünes Gemüse / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nicht nur der Name des Sektes ist wohlklingend, auch sein Geschmack bleibt in Erinnerung – gemeint ist der 2009 Triumvirat Prestige Brut Grand Cuvée aus dem Sekthaus Raumland.

Gemeinsam mit einem 2013 Schönleber Extra Brut Riesling vom Weingut Schönleber sowie einem 2008 Chardonnay Brut vom Weingut Bardong gehörte dieser edle Schaumwein zu den besten deutschen Sekten, welche dem fulminanten Menü vom Meister der Haute Cuisine Christoph Rainer Geleit gaben.

Fabelhafte Sektbegleitungen zum Kabeljau: 2013 Schönleber Extra Brut Riesling, Weingut Schönleber; 2009 Triumvirat Prestige Brut Grand Cuvée, Sekthaus Raumland; 2008 Chardonnay Brut, Weingut Bardong
Fabelhafte Sektbegleitungen zum Kabeljau: 2013 Schönleber Extra Brut Riesling, Weingut Schönleber; 2009 Triumvirat Prestige Brut Grand Cuvée, Sekthaus Raumland; 2008 Chardonnay Brut, Weingut Bardong / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schokolade aus Tansania aus dem Udzungwa Mountain Nationalpark war der Hauptdarsteller des süßen sechsten Gangs. Original Beans unterstützt die Kakaobauern des Udzungwa Nationalparks mit dem Projekt „ Jede Tafel: Ein Baum.“ und sorgt mit weiteren Partnern für das Zusammenleben von Mensch und Tier im Nationalpark. Mit Knuspererde, Mandarinen-Split, Mikansorbet und kandierten Iyokan wurde die erstklassige 70%ige Schokolade edel in Szene gesetzt.

Schokolade aus dem Udzungwa Mountain Nationalpark gehört den Cru Schokoladen. Traumhaft von Spitzenkoch Christoph Rainer in Szene gesetzt mit Knuspererde. Mandarinen-Split, Mikansorbet sowie kandierten Iyokan
Schokolade aus dem Udzungwa Mountain Nationalpark gehört den Cru Schokoladen. Traumhaft von Spitzenkoch Christoph Rainer in Szene gesetzt mit Knuspererde, Mandarinen-Split, Mikansorbet sowie kandierten Iyokan / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zu den besten deutschen Sekten gehören ebenfalls der 2014 Spätburgunder Blanc de Noir Brut vom Weingut Söngen, aber auch der 2013 Pinot Noir B Brut vom Weingut Wilhelmshof.

Besondere Sekte zum guten Schluss: 2014 Spätburgunder Blanc de Noir Sekt Brut, Weingut Söngen; 2013 Pinot B Brut, Weingut Wilhelmshof und außerdem der Menger-Krug Chardonnay Brut
Besondere Sekte zum guten Schluss: 2014 Spätburgunder Blanc de Noir Sekt Brut, Weingut Söngen; 2013 Pinot B Brut, Weingut Wilhelmshof und außerdem der Menger-Krug Chardonnay Brut / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Gäste des Sekt Dinners wurden vom Gourmet-Koch Christoph Rainer süß verabschiedet. Pousse Café mit Röstbanane und Blue Mountain sowie einem Eis am Stiel, bestehend unter anderem aus weißer Schokolade und Curry, dazu ein Menger-Krug Chardonnay Brut mit seinem edlen, gehaltvollen Geschmack genossen, wird ein jeder die Kochkunst des Herrn Rainer als Haute Cuisine vom Tiger Gourmet-Restaurant in Erinnerung behalten.

Hübsch aufgereiht: Pousse Café mit Röstbanane und Blue Mountain und einem Eis am Stiel aus weißer Schokolade und Curry
Hübsch aufgereiht: Pousse Café mit Röstbanane und Blue Mountain sowie einem Eis am Stiel aus weißer Schokolade und Curry / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch Sternekoch Christoph Rainer gab sich die Ehre die spezielle FrontRowSociety.net-Schürze zum Rheingau Gourmet & Wein Festival – auf welcher zum Ende des Festivals nach 18 Tagen alle Unterschriften der Starköche zu finden waren – zu unterschreiben.

Christoph Rainer unterschreibt auf der speziellen Rheingau Gourmet & Wein Festival FrontRowSociety.net-Schürze
Christoph Rainer unterschreibt auf der speziellen Rheingau Gourmet & Wein Festival LUSTFAKTOR Schürze / © Redaktion FrontRowSociety.net