Der Barolo Lazzarito fügt sich mit seiner besonders samtigen Struktur in die oberste Liga der Baroli ein. Familie Vietti betreibt bereits in vierter Generation ihr Winzerhandwerk mit Passion und Sachkenntnis.

In den 1960er Jahren setzte Alfredo Currado den Ausbau von Lagenweinen durch. Sein Vermächtnis führen heute Luca Currado und Mario Cordero fort. Unter ihrer Obhut gedieh das Weingut Vietti zu den besten Erzeugern im Barolo DOCG. 

Luca Currado zwischen seinen Reben / © Vietti
Luca Currado zwischen seinen Reben / © Vietti

Qualität ist die oberste Prämisse der Familie Vietti. Die zumeist in die Jahre gekommenen Reben – das Durchschnittsalter beträgt 35 Jahre – liefern nur noch geringe Erträge. Übers Jahr folgen mehrere Traubenausdünnungen per Hand. So wird die intensive Typik der Nebbiolo-Traube bestens eingefangen. Die fast schwarzen – mit einem weißen Schleier überzogenen Trauben – liefern kräftige, tanninhaltige Weine. Nebbiolo gehört zu den spätreifen Sorten und nicht nur die Trauben reifen langsam heran, auch die Weine sind fürs Altern gemacht.

Malerische Weinberge sind markant im Piemont. Familie Vietti setzt auf hochqualitative Weine aus ersten Lagen bei der Herstellung ihrer edler Tropfen / © Vietti
Malerische Weinberge sind markant im Piemont. Familie Vietti setzt auf hochqualitative Weine aus ersten Lagen bei der Herstellung ihrer edler Tropfen / © Vietti

Immer wieder erste Lage

Der Weinberg Lazzarito befindet sich in Serralunga d’Alba. Dieses kleine Örtchen mit der mittelalterlichen Wehrburg befindet sich auf zirka 400 Meter Seehöhe und gehört zu den Top-Anbaugebieten für Barolo. Dabei hat die Familie Vietti ihren Stammsitz in Castaglione Falletto. Ihr Weingut liegt im Herzen DOCG Anbaugebiets Barolo. Auch die Weinberge der Gemeinden Serralunga d’Alba und Barolo gehören zu den drei Filetstücken, die sich vollständig im DOCG Weinbaugebiet befinden. In diesen Regionen verlassen nur Qualitätsweine aus kontrolliertem Anbau und Herkunftsbezeichnung die Keller.

Der Vietti Barolo Larrarito DOCG 2013 gehört zu den lagerungsfähigen Rotweinen, die ihre wahre Eleganz im Alter vollends entfalten
Der Vietti Barolo Larrarito DOCG 2013 gehört zu den lagerungsfähigen Rotweinen, die ihre wahre Eleganz im Alter vollends entfalten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Nebbiolo findet im Piemont, speziell im Gebiet der Gemeinde Barolo ideale Wachstumsbedingungen. Kalkhaltige Mergelböden, steile, nach Süden bzw. Südwesten ausgerichtete Hänge mit intensiver Sonnenexposition lassen dieses Terroir von Serralunga d’Alba schwere, tanninhaltige und vor allem lagerungsfähige Weine hervorbringen.

Von der Traube zum Wein

Der Weinberg Lazzarito umfasst knapp 2 Hektar, die lediglich 20 Liter pro Hektar hervorbringen. Die spät geernteten Trauben werden auf der Schale spontan vergoren und verbleiben zur ersten Fermentation für 4 Wochen im Stahltank. Weitere 8 Monate reifet der Barolo Lazzarito in französischen Barriques und weitere 24 Monate in Barriques aus slawonischer Eiche. 

Auf insgesamt 35 Hektar Rebfläche baut Familie Vietti in vierter Generation Wein an. ihre Spitzenerzeugnisse stürmen immer wieder die Charts der Weinkritik
Auf insgesamt 35 Hektar Rebfläche baut Familie Vietti in vierter Generation Wein an. Ihre Spitzenerzeugnisse stürmen immer wieder die Charts der Weinkritik / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Holz dieser Fässer hat eine etwas grobere Struktur, welches nur milde Holzaromen an den Wein abgibt. Das kommt der, von Haus aus gerbstoffreichen Rebsorte Nebbiolo zugute.

Die Tannine des Vietti Barolo Lazzarito fühlen samtig und weich an, verschließen nicht sofort die Geschmacksknospen. Allerdings ist dieser Barolo aus Serralunga d’Alba Genießern mit einer klaren Affinität zu tanninhaltigen Weinen angeraten.

Vietti Lazzarito Barolo DOCG 2013 - ein besonderer Genuss
Vietti Lazzarito Barolo DOCG 2013 – ein besonderer Genuss / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der dekantierte Wein passt sehr gut zu allen Schmorgerichten, Lamm, Wild oder gereiftem Käse. Er ist ideal für Menschen, die ein Stück Glückseligkeit beim Genuss eines erstklassigen Weins empfinden, für die Wein mehr als ein Getränk ist. 

Die Weinmanufaktur Riedel entwickelte Weingläser von besonderem Format. Rebsortenspezifische Gläser sorgen durch ihre Anatomie für neudefinierten Weingenuss.

Dem gealterte Barolo wird genügend Raum zum Atmen gegeben und bei der Degustation benetzt man genau die Region der Zunge, welche die authentischen Aromen der Nebbiolotraube zum Vorschein bringt.

Rebsortenspezifische Gläser der Performance-Serie aus dem Hause Riedel bringen das beste des Vietti Barolo Lazzarito DOCG 2013 hervor
Rebsortenspezifische Gläser der Performance-Serie aus dem Hause Riedel bringen das beste des Vietti Barolo Lazzarito DOCG 2013 hervor / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach Friedrich Hebbel ist Wein die edelste Verkörperung des Naturgeistes. Sein Wort gilt noch heute.

Beschreibung: Vietti Barolo Lazzarito DOCG 2013

Rebsorte: 100% Nebbiolo
Ausbau: 30 Monate im gebrauchten Barrique aus französischer und slawonischer Eiche
Farbe: intensives Granatrot
Nase: Aromen von Datteln und Feige, Holznoten, Tabak
Gaumen: Pflaume, Feige, leicht Petrol, feste, jedoch samtige Tannine
Flascheninhalt: 750 ml
Alkoholgehalt: 14,3 % vol

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.