Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Reist man mit offenen Augen und aufgeschlossenem Gaumen durch die Weinlandschaft Österreichs, entdeckt man eine Vielzahl an Winzern, die im Einklang mit der Natur, ganz ohne die besagte chemische Keule ihren Wein produzieren. Es ist erstaunlich, wieviel Betriebe nach den strengen Demeter-Richtlinien arbeiten.

Dieses Logo trägt jeder Orange Wine aus Österreich, der von unserer Redaktion verkostet wurde

Obwohl die Natural-Wine-Bewegung – dieser Begriff gilt nicht als Synonym für Orange Wine – bereits in den 1980er Jahren in Frankreich ihre Anfänge nahm, sind alternative Weine wie Naturwein bzw. Orange Wine noch immer Nischenprodukte. Ambitionierte Winzer arbeiten behutsam, mit äußerster Sorgfalt in ihren Weingärten, um das sensible Ökosystem nicht zu beschädigen. Sie veredeln auf natürliche Weise ein Naturprodukt, ungeschönt, ganz ohne Make up und schützen auf leisen Sohlen unseren gemeinsamen Lebensraum.

Aufgrund der Artenvielfalt entsteht ein Mikroorganismus, der den Einsatz von Chemie obsolet machen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Orange Wine von ExpertenInnen verkostet

In diversen Orange Wine Tastings hat die FrontRowSociety-Redaktion die besten Orange Wines aus Deutschland und Österreich selektiert. In der letzten Runde von 4 Weinproben wurden die 30 besten Orange Wines aus beiden Ländern von ausgewiesenen ExpertenInnen verkostet.

Zu dem ExpertenInnenteam gehörten Master Sommelière Stefanie Hehn aus dem 5 Sterne Superior Hotel ‘The Fontenay’ in Hamburg, Chef-Sommelier Christian Scholz aus dem 2 Sterne Restaurant ‘Haerlin’ im 5 Sterne Superior Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, ebenfalls in Hamburg. Auch die 3 Sternekoch Legende Thomas Bühner, der kanadische Weinhändler Jean-François Pelletier sowie FrontRowSociety Mitherausgeberin Annett Conrad gaben ihr Votum ab.

Aus dieser ExpertenInnenverkostung stellen wir hier 12 Orange Wines aus Österreich vor, die vom Berg bis zur Flasche handgemachte Naturprodukte sind, hergestellt mit jeder Menge Herzblut und den besten Absichten.

Die Wein-Experten unter sich. 3 Sternekoch Thomas Bühner stellte während der Pandemie sein historisches Haus von 1460 für die Orange Wine Verkostung zur Verfügung
Die Wein-ExpertenInnen unter sich. 3 Sternekoch Thomas Bühner (li.) stellte während der Pandemie sein historisches Haus von 1640 für die Orange Wine Verkostung zur Verfügung. Jeder TeilnehmerIn bestätigte zuvor mit einem Test, nicht mit dem Corona-Virus infiziert zu sein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die besten Orange Wines aus Österreich

Die Ergebnisse sowie Verkostungsnotizen der größten, bislang stattgefundenen Verkostung von Orange Wine aus Deutschland und Österreich sind in einem separaten Artikel zusammengefasst. 

  • Weingut Andreas Gsellmann, Neusiedlersee – Traminer 2018
  • Weingut Matthias Hager, Kamptal – Riesling Pur 2016
  • Weingut Georg Schmelzer, Neusiedlersee – Cuvée Orange III
  • Weingut Karl Schnabel, Südsteiermark – MORILLON HOCHEGG 2019
  • Weingut Ploder-Rosenberg, Südoststeiermark – Cara 2018
  • Wine: Weingut Thomas Hareter, Neusiedlersee – Heytshala weiß 2019
  • Weingut Werlitsch, Südsteiermark – Wein Freude 2017
  • Weingut Werlitsch, Südsteiermark – Wein Glück 2017

Erwähnung außerhalb der großen Orange Wine Verkostung:

  • Weingut Tauss, Südsteiermark – Grauburgunder -H- 2018
  • Weingut Tauss, Südsteiermark – Sauvignon Blanc Urban 2017
  • Weingut Tauss, Südsteiermark – Roter Traminer – H – 2018
  • Weingut Wimmer-Czerny, Wagram

Bester Orange Wine: Weingut Andreas Gsellmann, Neusiedlersee

Das Weingut von Andreas Gsellmann trägt bereits seit 2011 eine biodynamsiche Zertifizierung. Seine 19 Hektar Rebfläche begreift er als Teil eines ganzen, komplex funktionierenden Systems. So naturnah, wie er seine Weinberge bewirtschaftet, lebt er auch selbst und bringt daher Jahr um Jahr authentische Weine auf die Flasche, die nicht nur das Terroir spiegeln, sondern auch über das Weinjahr selbst erzählen sollen.  

Traminer 2018

Inspiriert von Winzern des Collio im Friaul begann Andreas Gsellmann mit Traminer zu experimentieren. 14 Tage lässt er die Trauben auf der Maische gären. Nach dem Pressen reift der Wein 8 Monate auf der Vollhefe in 500 Liter Fässern. Nimmt das Holz überhand, kommt der Wein für kurze Zeit in Amphoren. Der Wein besitzt eine natürlich Trübung, die aufgrund der ungefilterten Abfüllung vorhanden ist.

Mit dem Jahrgang 2013 wurde das Weingut Falstaff Sieger und der Gault Millau bescheinigte den Sieg in der Kategorie alternativer Wein des Jahres 2015 / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Matthias Hager, Kamptal 

Im nördlichen Kamptal, in der Weinbaugemeinde Mollands, bewirtschaftet Familie Hager 13 Hektar Rebfläche nach biodynamischen Grundsätzen. Zudem sind sie im Demeter-Bund organisiert. Mit Beobachtung und Ausdauer bearbeiten sie behutsam die Urgesteinsböden ihrer Lagen, die sich auf einer Seehöhe von 300 bis 450 Metern erstrecken.

Riesling Pur 2016

Das Jahr 2012 markiert das Geburtsjahr des maischevergorenen Riesling PUR. Seither vergrößert sich die Fangemeinde dieses Orange-Rieslings. Nach der Maischegärung von 3 Wochen erfolgt der weitere Ausbau in gebrauchten Barriques. Bei dem Riesling PUR stehen weniger die fruchtigen Aromen im Vordergrund, sondern es sind vielmehr die Noten würziger Kräuter, die dem Orange Wine seine Struktur geben.

Der Riesling PUR hat sich bereits als Speisenbegleiter zu Austern ausgezeichnet /© Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Georg Schmelzer, Neusiedlersee

Die unverfälschten Weine des Weinguts Schmelzer, ansässig in der Marktgemeinde Gols, entstammen den besten Lagen rund um Gols, wie dem Ungerberg, Goldberg oder Reitacker. Mittels sanfter und überdies intelligenter Biodynamie bearbeiten sie ihre Weinberge nach Demeter-Richt­­linien. Zur Stärkung der Reben sowie Belebung des Bodens werden biodynamische sowie homöopathische Präparate und Tinkturen verwendet. Schmelzer-Weine erkennt der Orange-Wine-Freund an dem intensiven Sorten- bzw. Terroircharakter.

Cuvée Orange III, Grüner Veltliner, Weißburgunder, Sämling

Dieser Orange Wine der Linie ‘Raw Weine’ ist mit der Bezeichnungunplugged’ versehen. Das bedeutet, diese Weine werden ausschließlich durch Schwerkraft oder Muskelkraft hergestellt und gefüllt. Die handgelesenen Trauben werden gerebelt spontan für 8 Wochen der Maischegärung unterzogen. 18 Monate reift er im kleinen Eichenfass, um dann unfiltriert und ungeschweftelt auf die Flasche gezogen zu werden. Der strohgelbe Wein verfügt über einen kompakten Schmelz.

Das Weingut Schmelzer verspricht Weine, die es vermögen, Rebsorte sowie Terroir zu spiegeln / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Karl Schnabel, Südsteiermark

Das Familienweingut liegt in der schönen Südsteiermark. Seit jeher betreibt man biologische Landwirtschaft und trägt seit mehr als 20 Jahren die Demeter-Zertifizierung. Aufgrund der hofeigenen Landwirtschaft entsteht ein Kreislauf, der autarkes biodynamisches Arbeiten zulässt. So sind auch die Weingärten kleine Biotope, welche eine größtmögliche Artenvielfalt aufweisen. Jeder Wein der Familie Schnabel ist eine Natural Wine – spontanvergoren, unfiltriert und nicht geschwefelt. 

MORILLON HOCHEGG 2019, Chardonnay

In der Steiermark wird Chardonnay auch Morillon genannt, daher der Name. Gewachsen in einer Steillage auf 540 Metern Seehöhe, gibt ihm das grobe silikatische Urgestein in Hochegg seinen Facettenreichtum sowie die typische Mineralität. Mit der Maischegärung wird der Chardonnay leicht trüb mit einer dichten Farbgebung.

Auf dem Hof betrieb man schon immer biologische Landwirtschaft, lange bevor es hierfür Richtlinien und Zertifikate gab / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Ploder-Rosenberg, Südoststeiermark

Als Mitglied des Demeter-Verbands bewirtschaftet man die Weinberge nach den Grundsätzen der Biodynamie bereits seit 2006. Jeder Biowein verkörpert authentische Handarbeit, entstanden aus Respekt vor der Natur. Weinberge werden eher als lebendige Gärten verstanden, welchen diversen Pflanzen und Tieren Nahrung und Schutzraum bieten. 

Cara 2018, 40 % Bronner, 30 % Souvignier Gris, 15% Grüner Veltliner, 15% Weissburgunder

Die fruchtbaren Böden des Steirischen Vulkanlands sowie das pannonische Klima beeinflussen die Charakteristik dieses Naturweins. Die abgebeerten Trauben unterzieht man einer 40stündigen Mazeration. Anschließend erfolgt die Vorklärung durch Sedimentation. Spontangärung, biologischer Säureabbau sowie die Reife auf der Vollhefe geschieht im 600 Liter Fass. Vor der ungefilterten Abfüllung darf der Wein noch einige Monate auf der Feinhefe lagern.

Winzer Manuel Ploder versteht sich eher “als Weinbegleiter, denn als Weinmacher” / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Thomas Hareter, Neusiedlersee

Beschreibt man die Philosophie des Weinguts Hareter, kann man das am besten mit einem Zitat von Charles Darwin tun: “Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand” Und so warf Thomas Hareter eines Tages das angestammt Schulwissen den Weinbau betreffend über Bord, um erfolgreich Bioweine zu produzieren. Die Weine der Familie Hareter entstehen ohne Kompromisse, natürlich und unverfälscht. 

Heytshala weiß 2019, Weißburgunder, Welschriesling

Grundlage dieses Naturweins ist der Boden des 30 Jahre alten Weingartens. Karger Schotterboden mit lehmigen Untergrund zwingt die Reben, Überlebenskünstler zu werden. Die selektive Lese erfolgt natürlich von Hand. Bei der Maischegärung werden 10 Prozent der Trauben samt Stielgerüst vergoren. Händisches Unterstoßen der Maische, biologischer Säureausbau im 500 Literfass, minimale Schwefelung sowie die unfiltrierte Abfüllung bescheren dem Wein einen breiten Bogen an Aromen.

Die Weine der Familie Hareter weisen größtenteils einen Histaminwert von unter 0,1 mg/l auf / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine: Weingut Werlitsch, Südsteiermark

Das Weingut von Brigitte und Ewald Tscheppe liegt an der slowenischen Grenze und verfügt über Weingärten an steilen Hügeln zwischen 250 bis 500 Metern Seehöhe. Beide leben und arbeiten nach der Lehre der Biodynamie und produzieren Weine nach strengen Demeter-Richtlinien. Die Rebstöcke ausschließlich weißer Sorten sind zwischen 18 und 60 Jahre alt. Aus ihnen entstehen Weine, denen das Besondere innewohnt. 

Wein Freude 2017, Sauvignon blanc, Chardonnay

Kalkmergel (Opok) und Braunerde bilden den Untergrund für die Reben, die teils 1986 gepflanzt wurden. Bei einer Hangneigung von über 50 Prozent gedeihen sie im oberen, exponierten Bereich des Weinbergs. Nach dem Einmaischen mittels Füßen gären die Beeren im 600 Literfass. Ist die Gärung abgeschlossen, wird schonend abgepresst. Über einen Zeitraum von 2 Jahren reift der Wein im großem Holz.

Alternativer Wein in einer alternativen Flasche / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wein Glück 2017, Sauvignon blanc

Die Beeren des Sauvignon blanc wachsen auf den steilsten und magersten Lage wie beispielweise der der Ex Vero III. Sie vergären vollständig spontan auf der Schale im großen, offenen Holzbottich. Nach dem anschießenden schonenden Pressen erfolgt die Lagerung auf der Feinhefe mit einem zweijährigen Ausbau im großen Holzfass.

Weingut Werlitz – Wein Glück in dunkelgold / © Redaktion FrontRowSociety.net

Erwähnung außerhalb der großen Orange Wine Verkostung

Weingut Tauss, Südsteiermark

Essenzieller Teil der Bewirtschaftung der Weinberge, ja auf den gesamten Hof ist die biodynamische Arbeitsweise. Zirka 6 Hektar Rebfläche bringen gesunde, physiologisch reife Trauben auf einer Seehöhe von 400 bis 480 Meter hervor. Der Boden des Hausweinbergs Hochegg wird von Kalkmergel, dem sogenannten Opok bestimmt. Um eine ausgeprägte Biodiversität zu erreichen, bleibt der Boden zwischen den Rebzeilen mit Gräsern, Wildblumen und Kräuter bedeckt.

Das Weingut Tauss war gleich mit drei Orange Wines am Start / © Redaktion FrontRowSociety.net

Grauburgunder -H- 2018

Dieser Demeter zertifizierte Grauburgunder wird spontan vergoren und lagert während des biologischen Säureabbaus und seiner Reife in kleinen, gebrauchten Holzfässern. Zudem füllt man ihn unfiltriert in der entsprechenden Mondphase ab.

Durch die geringen – natürlichen – Erntemengen sind die Trauben klein, kompakt und voller Extrakt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sauvignon Blanc Urban 2017

Die Sauvignon Blanc Reben wachsen in einer Steillage. Pro Hektar hat man 4.200 Rebstöcke verteilt, damit natürlich geringe Mengen an extraktreichen Trauben heranreifen können. Die abgerebelten Beeren werden spontan auf der Maische vergoren und reifen 2 Jahre in gebrauchten Holzfässern. Laut Weingut empfiehl es sich, den Demeter zertifizierten Biowein vor dem Genuss zu dekantieren.

Ernte und Selektion der Trauben passiert von Hand. Der frische Most wird unbehandelt spontan vergoren, der biologische Säureabbau sowie die Reifung geschehen in kleinen Holzfässern / © Redaktion FrontRowSociety.net

Roter Traminer – H – 2018

Die steirische Traditionsrebsorte wird in noch größeren Abständen gepflanzt. Die geringen Ertragsmengen resultieren zudem aus dem Alter der Reben, denn man pflanzte sie bereits 1959. Selektion von Hand, Maischegärung sowie Ausbau im Holzfass sind auch beim Roten Traminer obligat.

Nach einer Reifezeit von ein bis vier Jahren haben die Weine ihr energetisches Gleichgewicht erreicht, werden bei entsprechender Mondphase gefüllt und mit einem Naturkorken verschlossen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Weingut Wimmer-Czerny, Wagram

Auf dem Weingut wird seit 20 Jahren biologisch gewirtschaftet. Bereits seit 2003 trägt es das Demeter-Siegel. Neben dem Weinbau gehört eine biologische Landwirtschaft zum Hof. Dieser Umstand ermöglicht einen geschlossenen Kreislauf, um wirklich nachhaltig nach biodynamischen Richtlinien auf 15 Hektar Rebfläche Weinbau zu betreiben.

2019 PUR Orange, Roter Veltliner, Traminer

Seit 2011 produziert man Orange Wine. Der 2019er Jahrgang ist ein Verschnitt aus im gebrauchten Holzfass ausgebauten Roten Veltliner, im Holzfass vergorenen Traminer sowie in der Amphore vergorenen Traminer (11 Monate Standzeit). Die Abfüllung erfolgt ohne Filterung und ohne Schwefel nach 18 Monaten. 

Das Klima der Donauregion sowie die tiefgründigen Lößböden prägen die Weine des Weinguts Wimmer-Czerny / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bester Orange Wine Deutschlands und Verkostung

Auch in Deutschland nimmt die Orange Wine Community an Fahrt auf. Ob biozertifiziertes oder konventionelles Weingut, die Landschaft der maischevergorenen Weißweine unter der Bezeichnung Orange Wine wird bunter. 

Hier geht es zur Reportage über Deutschlands beste Orange Wines. Wer etwas über Orange Wine allgemein erfahren möchte und selbst die Stimme in einem Ranking für seinen Favoriten abgeben möchte, ist mit dem Artikel ‘Orange Wine – die besten Positionen’ gut beraten.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelZum Welttag des Gin 2021
Nächster ArtikelBester Orange Wine Deutschlands: Welche Winzer ihn produzieren
Annett Conrad ist Redakteurin und Mitherausgeberin von FrontRowSociety - The Magazine