Luxushotel in Leipzig: Der Fürstenhof, a Luxury Collection Hotel, Leipzig

Leipzig ist sehenswert und geizt beileibe nicht mit erlebbarer Geschichte. Diese Historie und dem damit verbundenen Charme strahlt das aus dem Jahre 1770 klassizistische Patrizierpalais aus. In diesem wunderschönen Palais ist das 5-Sterne-Superior Hotel Fürstenhof, Leipzig beheimatet. Hier erwarten den Gast exquisiter Luxus und persönlicher Service, der höchsten Ansprüchen genügt.

Das ehrenwerte Hotel Fürstenhof, Leipzig wurde 1996 – nach drei Jahren der Sanierung – neu eröffnet und ist zentral am Tröndlinring in der Kunst- und Kulturstadt Leipzig gelegen. Nur wenige Schritte sind es bis in die Fußgängerzone, auf den Markplatz oder bis zum Zoo. Die Oper, das Theater, das Gewandhaus, die Nikolai- bzw. Thomaskirche sind ebenfalls fußläufig zu erreichen. So auch „Auerbachs Keller“, die bekannteste und zweitälteste Gaststätte in Leipzig, in der schon Goethe ein und aus ging und diese als Kulisse für seinen „Faust“ wählte.

Der Haupteingang vom 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig - 200 jährige Geschichte lässt grüßen / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Der Haupteingang vom 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig – 200 jährige Geschichte lässt grüßen / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Destination Leipzig und die Einzigartigkeit des Gebäudes

Die Kombination der Destination Leipzig und der Einzigartigkeit des 200 Jahre alten Gebäudes – es beherbergt schon über 100 Jahre Hotelgäste – hat dazu geführt, dass das 5-Sterne Superior Hotel Fürstenhof, Leipzig den begehrten Titel „The Luxury Collection“ tragen darf. Gut 80 Hotels und Resorts in über 30 Ländern sind in dieser kostbaren Kollektion weltweit eingereiht. Paläste in europäischen Städten, traumhafte Hotels in abgelegenen Buchten oder verborgene Refugien gehören dieser luxuriösen Kollektion an. Für luxusgewöhnte Reisende öffnet „The Luxury Collection“ das Tor zu attraktiven und begehrenswerten Destinationen auf der Welt. „The Luxury Collection“: Ein besonderes Prädikat für das Spitzenhotel Fürstenhof, Leipzig.

Schon beim Betreten wird der Gast fürstlich empfangen. Die Lobby im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Schon beim Betreten wird der Gast fürstlich empfangen. Die Lobby im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Die Einmaligkeit begegnet dem Gast in den 90 Gästezimmern auf fünf Etagen liegend. Hier sind nur die exklusivsten Materialien und Stoffe verarbeitet. Jedes Zimmer ist individuell. In seiner Größe und im Schnitt. In der 5. Etage verfügen einige Zimmer über Dachschrägen und Gauben. Wer in einem Zimmer mit durchlaufenden stuckverzierten Balkon – zum romantischen Innenhof gelegen – nächtigen möchte, wird sich auf der 4. Etage wiederfinden. In anderen Gästezimmern sind wiederum Treppenstufen vorhanden, die in ein tiefergelegenes Zimmer führen.

Luxuriöse Bäder in den Zimmern und Suiten

Die luxuriösen Bäder der Zimmer und Suiten sind aus dunkelgrünem Marmor gefertigt und passen sich harmonisch in das Gesamtkonzept ein. In den Bädern sind große und beheizte Wandspiegel sowie Handtuchhalter platziert.

Fünf Zimmerkategorien stehen zur Auswahl: 18 Classic-, 21 Deluxe-, 27 Grand Deluxe- und 14 Executive Zimmer sowie 10 Suiten. Möbel aus fein gemasertem Myrtenholz erfreuen das Auge des luxusgewöhnten Vielreisenden.

Die mit einem französischen Bett ausgestatten Classic Zimmer besitzen eine Fläche von zirka 25 Quadratmetern. In diesen steht ein gemütlicher Sessel, der zum Lesen oder Musikhören einlädt.

Mit einem französischen Bett ausgestatten sind die 25 Quadratmeter großen Classic Zimmer. Ideal für Geschäftsreisende die nur einen kurzfristigen Aufenthalt in Leipzig haben / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Mit einem französischen Bett ausgestatten sind die 25 Quadratmeter großen Classic Zimmer. Ideal für Geschäftsreisende die nur einen kurzfristigen Aufenthalt in Leipzig haben / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Je nach Lage bieten die Deluxe Zimmer eine Größe von 26 bis 33 Quadratmeter. Einige Räume sind zum ruhigen Innenhof gerichtet. Teils mit Badewanne und separater Dusche ausgestattet gewähren die Bäder einen Rückzugsort zum Entspannen. Auch in den Deluxe Zimmern steht ein Sessel, in dem der Gast mit einem guten Buch in der Hand den Tag ausklingen lassen kann, bevor es an die Bar der Vinothek 1770 geht.

Die Deluxe Zimmer haben eine Größe von 26 bis 33 Quadratmeter. Einige Räume sind zum ruhigen Innenhof gerichtet / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Die Deluxe Zimmer haben eine Größe von 26 bis 33 Quadratmeter. Einige Räume sind zum ruhigen Innenhof gerichtet / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Mit einem separaten Sitzbereich warten die Grand Deluxe Zimmer auf. Hier stehen dem Gast je nach gewähltem Zimmer zwischen 34 und 42 Quadratmeter Raum zur Verfügung.

Die antiallergischen Doppelbetten versprechen in den Grand Deluxe Zimmern höchsten Schlafkomfort. Ebenso ermöglichen einige ausgewählte Zimmer einen Blick in den ruhig gelegenen Innenhof.

In den Grand Deluxe Zimmern stehen dem Gast je nach gewähltem Zimmer zwischen 34 und 42 Quadratmeter Raum zur Verfügung / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
In den Grand Deluxe Zimmern stehen dem Gast je nach gewähltem Zimmer zwischen 34 und 42 Quadratmeter Raum zur Verfügung / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Die Executive Zimmer schaffen ein großzügiges Ambiente auf 42 bis 50 Quadratmeter.
Alle Gästezimmer der Executive Kategorie verfügen wahlweise über ein großes Doppel- bzw. ein King-Size-Bett. In der gemütlichen Sitzecke können Gäste ihre Zeit entspannt verbringen. Wer geschäftlich tätig sein möchte, für den steht ein großer Arbeitsbereich bereit. In seinen Arbeitspausen kann der Gast einen frischen Espresso aus dem Nespresso-Kaffeeautomat genießen. Wer keine koffeinhaltige Pause benötigt, kann sich ebenso an dem kostenfrei bereitgestellten Mineralwasser bedienen.

Hier ein Blick in eines der schönen Executive Zimmer im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Hier ein Blick in eines der schönen Executive Zimmer im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Einige Executive Zimmer haben einem Balkon. Sie bieten ein besonderes Flair auf 34 Quadratmetern. Die Executive-Balkon-Zimmer wirken durch die großen Fenster und den begehbaren Balkon besonders hell und lichtdurchflutet. Wie in der Executive Kategorie verfügen diese Zimmer ebenfalls über ein großes Doppel- bzw. King-Size-Bett.

Die Executive-Balkon-Zimmer wirken durch die großen Fenster und den begehbaren Balkon besonders hell und lichtdurchflutet / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Die Executive-Balkon-Zimmer wirken durch die großen Fenster und den begehbaren Balkon besonders hell und lichtdurchflutet / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Wer es noch großzügiger mag, ist mit den 51 bis 67 Quadratmeter großen Junior Suiten gut beraten. Blickfang sind das elegante Interieur und die außergewöhnlichen Details. Nebst einer komfortabel ausgestatten Sitzecke und Doppel-Bett bietet das edle Marmorbad eine Dusche und Badewanne. In den Junior Suiten sind besondere Pflegeprodukten von Molton Brown vorzufinden.

Auch die Junior Suiten sind durch die großen Fenster und den begehbaren Balkon hell und freundlich / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Auch die Junior Suiten sind durch die großen Fenster und den begehbaren Balkon hell und freundlich / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Die Fürstenhof Suite mit bis zu 130 Quadratmetern lässt nahezu keine Wünsche offen. Ein separater Wohnraum mit Kitchenette und ein separates Gäste-WC schaffen hier Freiraum, auch für Vielreisende. In der Fürstenhof Suite sorgt eine Bang & Olufsen HiFi-Anlage für reinen Ohrenschmaus. Für gemeinsame Stunden mit Freunden oder der Familie bieten die  Sitzecke oder der großen Tisch im Wohnbereich reichlich Platz.

Hier ein Blick in das schöne Marmorbad der luxuriösen Suiten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Hier ein Blick in das schöne Marmorbad der luxuriösen Suiten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Die neurenovierte Präsidenten-Suite Brockhaus trumpft mit zwei getrennten großräumigen Bädern und zwei Schlafräumen auf. Purer Luxus auf über 180 Quadratmetern Wohnfläche wartet hier auf die Gäste. Ein extravagantes Raumgefühl vermitteln die 4 Meter hohen Wände und die nahezu raumhohen Fenster. Modernste Technik sichert ein Maximum an Komfort. Die Sitzecke, gleich 3 Playstations und das Soundsystem Muso von Naim, die großen Doppel-Betten und die Molton Brown Kosmetik-Pflegeprodukte sind selbstredend.

Im Wohnraum der Präsidenten-Suite Brockhaus empfängt man gerne Gäste. Auf dem Sideboard steht die letzte gedruckte Ausgabe des "Großen Brockhaus" / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Im Wohnraum der Präsidenten-Suite Brockhaus empfängt man gerne Gäste. Auf dem Sideboard steht die letzte gedruckte Ausgabe des “Großen Brockhaus” / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Alle Gästezimmer verfügen über Kabel-TV und Pay-TV, Zimmersafe, Telefon, Radio, Minibar sowie regelbarer Klimaanlage. Mit der Außenwelt kommuniziert der Gast per Highspeed-Internet.

In der neu gestalteten Präsidenten-Suite Brockhaus ist alles luxuriös - ein herrliches Ambiente. Wer da nicht schlafen kann / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
In der neu gestalteten Präsidenten-Suite Brockhaus ist alles luxuriös – ein herrliches Ambiente. Wer da nicht schlafen kann / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Im 5-Sterne-Superior Hotel Fürstenhof, Leipzig verbringen somit die Gäste in allen Zimmern und Suiten sicherlich „fürstliche Nächte“.

Weltweit einzigartiges Ambiente – der Serpentinsaal

Es ist nicht nur fürstlich zu nächtigen in diesem luxuriösen Hotel. Auch die vollkommene kunsthistorische Kulisse für Hochzeitsfeiern, Bankette und Firmenveranstaltungen finden die Gäste im Hotel Fürstenhof, Leipzig. Der aus 1865 stammende Serpentinsaal präsentiert sich in seiner ganzen Kostbarkeit für Könige. Denn aus dem „Marmor der sächsischen Könige“ – dem unschätzbaren und im Erzgebirge vorkommenden Serpentinstein – sind die Wände dieses wunderschönen Saals ausgekleidet. Die Fenster werden von schweren Vorhängen in tiefen Rottönen umrahmt. In Gold gefasste Kronleuchter unterstreichen die Eleganz des Einzigartigen.

Weltweit einzigartiges Ambiente – der Serpentinsaal im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Weltweit einzigartiges Ambiente – der Serpentinsaal im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Der Erbauer – ein bekannter Leipziger Bankier und Ratsherr namens Löhr, würde sich an dem erfreuen, was gut 200 Jahre später, das auf die Grandhotellerie spezialisierte Architekturbüro Ezra Attia & Associates in allen Räumlichkeiten des Luxushotels geschaffen hat. Den vorzüglichen Zimmerservice, der selbstverständlich rund um die Uhr seitens des Hotels zur Verfügung steht, dürfte seinerzeit auch der Bankier und Ratsherr Löhr in seinem bescheiden Heim schon genossen haben.

Zum Hotelservice gehören ebenfalls Dienstleistungen wie der tägliche Wäsche- und Reinigungs- sowie nächtlicher Schuhputzservice. Aber auch der Concierge steht rund um die Uhr zur Verfügung. So sind Ausflüge, Arztbesuche, Babysitting, Blumen, Theaterkarten, Limousinenfahrten oder eine Stadtbesichtigungen schnell organsiert.

Wohlfühlen werden sich in dem feinen Grandhotel gewiss alle Gäste. Denn Jörg Müller sorgt als Hoteldirektor des Luxushotels Fürstenhof, Leipzig mit seinem Team für einen ausgezeichneten persönlichen Service.

Direktor vom 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig Jörg Müller (re.) und Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net Andreas Conrad. Als Belesener und kulturhistorisch Versierter gab Jörg Müller mir gute Anregungen für meinen Aufenthalt in Leipzig / © Redaktion FrontRowSociety.net
Direktor vom 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig Jörg Müller (re.) und Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net Andreas Conrad. Als Belesener und kulturhistorisch Versierter gab Jörg Müller mir gute Anregungen für meinen Aufenthalt in Leipzig / © Redaktion FrontRowSociety.net

Als ausgebildeter Hotelfachmann sammelte Jörg Müller seine Berufserfahrung auf der MS Astor und in der Renaissance Hotelgruppe. In dieser war er für die verschiedenen deutschen Häuser sowie in Bahrain tätig. 1991 wechselte er als Veranstaltungsmanager in das Hotel InterContinental Berlin, um 1992 die Position des Wirtschaftsdirektors im Renaissance Köln Hotel zu übernehmen.

Vier Jahre später wurde er mit der Position des stellvertretenden Direktors im Renaissance London Heathrow Hotel betraut. 1999 zog es Jörg Müller in seine Heimatstadt Hamburg. Dort war er als Director of Operation im Renaissance Hotel und im Marriott Hotel tätig.

Bevor es in die Sonne auf Gran Canaria ging – hier war er als Hoteldirektor für das Grand Hotel Residencia in der Verantwortung – machte Jörg Müller einen Stopp im Raffles Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg als Deputy General Manager. Heute trägt das Raffles Hotel den Namen Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten.

Luxus- und Leadinghotels begleiten den Direktor vom Hotel Fürstenhof, Leipzig. Bevor Jörg Müller General Manager im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig 2004 wurde, war er als Deputy Manager im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg aktiv / © Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg
Luxus- und Leadinghotels begleiten den Direktor vom Hotel Fürstenhof, Leipzig. Bevor Jörg Müller General Manager im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig 2004 wurde, war er als Deputy Manager im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg aktiv / © Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

Seit April 2004 ist Jörg Müller General Manager im Hotel Fürstenhof, Leipzig, das zur exklusiven Marke „The Luxury Collection“ von Starwood Hotels & Resorts gehört.

Jörg Müller ist sehr kunst-und kulturinteressiert. In seiner Wahlheimat Leipzig fühlt er sich wohl, da diese Stadt mit ihrer wechselvollen Geschichte enorm viel zu bieten hat. Als Belesener und kulturhistorisch Versierter gab er mir gute Anregungen. Wie zum Beispiel den sehr lohnenswerten Besuch des Mendelssohnhauses, der Nikolai- und Thomaskirche oder den informativen Rundgang durch das Gewandhaus. Ich danke Jörg Müller für seine Zeit. Und für die neu gewonnen Eindrücke über die wunderschöne Stadt Leipzig.

Direktor Jörg Müller (li.) hat aufgrund seiner internationalen Führungspositionen auch eine Vielzahl an edlen Weinen verkosten dürfen. Hier mit Andreas Conrad in der Vinothek 1770 / © Redaktion FrontRowSociety.net
Direktor Jörg Müller (li.) hat aufgrund seiner internationalen Führungspositionen auch eine Vielzahl an edlen Weinen verkosten dürfen. Hier mit Andreas Conrad in der Vinothek 1770 / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Kulinarik im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig

Für seine kulinarische Vielfalt ist das Hotel Fürstenhof, Leipzig ebenso bekannt. Mit dem Gourmet-Restaurant Villers und der Vinothek 1770 beschreitet das Haus zwei erfolgreiche Gastronomiekonzepte.

(Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über die Vinothek „1770 – Mehr als Wein“)

Im Gourmet-Restaurant Villers wird der anspruchsvolle Gaumen mit exklusiver Gastronomie beim abendlichen Dinner – in der Eleganz eines Salons aus dem 18. Jahrhundert – verwöhnt.

Küchenchef Hannes Schlegel sorgt hier seit 2014 für traumhaften Gaumengenuss bei Feinschmeckern aus nah und fern. Regionale und internationale Spezialitäten weiß der Chef de Cuisine richtig in Szene zu setzen.

(Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über das Gourmet-Restaurant Villers um Hannes Schlegel)

Das Gourmet-Restaurant Villers im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig- hier kreiert Hannes Schlegel wahre Gaumenfreuden / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Das Gourmet-Restaurant Villers im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig – hier kreiert Hannes Schlegel wahre Gaumenfreuden / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Vorzügliche internationale Mittagsgerichte und korrespondierende Weine – denn bei über 170 Positionen dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein – werden in der Vinothek 1770 serviert. Abends lässt es sich auf dem belebten Freisitz – direkt vor der Vinothek 1770 – mit einem Glas Champagner Dom Pérignon und einer kulinarische Delikatesse angenehm sitzen. Hier kann man dem Treiben auf der Straße zuschauen oder nette Gespräche führen.

Auf dem Freisitz der Vinothek 1770 - direkt vor dem Hotel Fürstenhof, Leipzig - lässt es sich mit einem Glas Champagner aushalten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Auf dem Freisitz der Vinothek 1770 – direkt vor dem Hotel Fürstenhof, Leipzig – lässt es sich mit einem Glas Champagner aushalten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Die Bar Wintergarten lädt bei einem feinen Tee oder Kaffee, hausgemachten Torten und Kuchen sowie Petit Fours zum Verweilen ein. Täglich ab 12 Uhr ist die Bar Wintergarten auch bei Außer-Haus Gästen sehr beliebt. Die bekannte Löhr’s Kaffeestunde wird von Oktober bis Dezember, jeweils Donnerstag bis Samstag, zelebriert. Zu besonderen Anlässen lauschen die Gäste abends der Live-Klaviermusik und genießen bei einem guten Cocktail die einzigartige Atmosphäre.

Die Bar Wintergarten im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig. Hier lässt sich im traumhaften Ambiente ein guter Cocktail genießen / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Die Bar Wintergarten im 5-Sterne Luxushotel Fürstenhof, Leipzig. Hier lässt sich im traumhaften Ambiente ein guter Cocktail genießen / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Im Häuserensemble vom Hotel Fürstenhof, Leipzig und der Evangelisch Reformierten Kirche liegt eingebettet der Hofgarten. Alljährlich findet hier das bekannte Leipziger Gourmet-Festival statt. Im Winter verwandelt sich der Innenhof zu einem kleinen Weihnachtsmarkt. Eine Kulisse aus Holzhütten und Tannen stimmt Besucher und Hotelgäste auf einen besinnlichen Advent ein.

Im Häuserensemble vom Hotel Fürstenhof, Leipzig und der Evangelisch Reformierten Kirche liegt eingebettet der Hofgarten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Im Häuserensemble vom Hotel Fürstenhof, Leipzig und der Evangelisch Reformierten Kirche liegt eingebettet der Hofgarten / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Der Wellnessbereich „AquaMarin“ im 5-Sterne-Superior-Hotel Fürstenhof, Leipzig

Auf über 650 Quadratmetern präsentiert sich der Wellnessbereich „AquaMarin“ im Hotel Fürstenhof, Leipzig in einer mediterranen Felsenlandschaft.  Das Erlebnis-Schwimmbad mit Gegenstromanlage, die Pool-Bar, eine finnische Sauna sowie ein römisches Dampfbad tragen zur Entspannung bei.

Gäste, die absolute Entspannung spüren möchten, denen sei eine Kombination aus einer Massage- und Beauty-Behandlung, unter der Leitung von Cardea Spa, angeraten. Fitnesshungrige finden im Sportbereich modernste Fitnessgeräte.  Sportler und Wellnessliebhaber, die nicht im Hotel nächtigen, können an der Rezeption Tageskarten für das „AquaMarin“ erwerben.

Der Pool im Wellnessbereich „AquaMarin“ im 5-Sterne Hotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig
Der Pool im Wellnessbereich „AquaMarin“ im 5-Sterne Hotel Fürstenhof, Leipzig / © Hotel Fürstenhof, Leipzig

Ich wünsche allen FrontRowSociety.net-Lesern einen schönen Aufenthalt im 5-Sterne-Superior Hotel Fürstenhof, Leipzig und auch kulinarischen Hochgenuss vom Chef de Cuisine Hannes Schlegel im Gourmet-Restaurant Villers.

Für alle die einen virtuellen Rundgang im Hotel Fürstenhof, Leipzig genießen wollen; hier das Video vom Hotel:
Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.