Friedrich Franz – das Gourmet-Restaurant – im Grand Hotel Heiligendamm – zu Gast bei Sternekoch Ronny Siewert

Wer im Sterne-Restaurant Friedrich Franz schon kulinarisch verwöhnt wurde, weiß dass Chef de Cuisine Ronny Siewert das Zusammenspiel von Süße und Säure in Verbindung mit Krustentieren liebt – schließlich liegt das Gourmet-Restaurant Friedrich Franz auch direkt an der Ostsee.

Handbemalte Seidentapeten, Kronleuchter und das edle Interieur schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Fürstlich speisen in einzigartiger Atmosphäre / © Grand Hotel Heiligendamm
Handbemalte Seidentapeten, Kronleuchter und das edle Interieur schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Fürstlich speisen in einzigartiger Atmosphäre / © Grand Hotel Heiligendamm

Den Namen hat das Gourmet-Restaurant von Friedrich Franz I. – er gründete 1793 das erste Deutsche Seebad „Heiligen Damm bey Dobberan“.

Zur linken Seiten im historischen Kurhaus ist das Sterne-Restaurant – welches als erstes und einziges Restaurant in Mecklenburg-Vorpommern mit 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet wurde – beheimatet. Im Herzen der „Weißen Stadt am Meer“ erlebt der Gast ein Arrangement von Speisen in höchster Vollendung.

Spitzenrestaurant Friedrich Franz bietet zehn Tische

Das Spitzenrestaurant Friedrich Franz bietet mit zehn Tischen Platz für maximal 26 Gäste. Ein wunderschöner Blick über den Innenhof, über Strandkörbe hinweg, bis hin auf die Ostsee mit seinem Schiffsanleger Heiligendamm, lässt Urlaubsgefühle aufkommen. Handbemalte Seidentapeten, Kronleuchter und das edle Interieur schaffen eine einzigartige Atmosphäre.

Dinnerzeit: Aus dem Sterne-Restaurant Friedrich Franz schaut der Gast Richtung Ostsee und auf den Schiffsanleger Heiligendamm. Traumhaft genießen, mit allen Sinnen / © Grand Hotel Heiligendamm
Dinnerzeit: Aus dem Sterne-Restaurant Friedrich Franz schaut der Gast Richtung Ostsee und auf den Schiffsanleger Heiligendamm. Traumhaft genießen, mit allen Sinnen / © Grand Hotel Heiligendamm

Hier im Herzen der „Weißen Stadt am Meer“ kreiert der 1978 in Nienburg an der Saale geborene Ronny Siewert wahre Gaumenfreuden. Wie mir Ronny Siewert verriet, war er schon von jung auf vom Kochen fasziniert. Sein Vater – ebenfalls Küchenchef – war sein großes Vorbild. Viel Zeit verbrachte er in der Küche seines alten Herrn. So schaffte er sich die Grundlage für seinen heutigen Erfolg.

Chefkoch Ronny Siewert- der Genussmeister

Die Kochlehre absolvierte Ronny Siewert bei Henning Steller im Maritim Hotel Halle. Seine weiteren Stationen hatte sich Ronny Siewert gut ausgesucht, denn er lernte bei den Großen der Zunft. Dazu gehörte der damalige 3-Sterne bzw. heutige 2-Sternekoch Heinz Winkler, der in der Residenz Heinz Winkler in Aschau Gäste verzaubert. Bei 3-Sterne-Kochlegende Dieter Müller und im Waldhotel Sonnora bei 3-Sternekoch Helmut Thieltges vertiefte er seine Kochkenntnisse. 2005 nahm Ronny Siewert die Position als Küchenchef im Restaurant Chezann in Warnemünde ein und erkochte hier seinen ersten Michelin-Stern.

Sternekoch Ronny Siewert (r.) und Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net, Andreas Conrad (l.) am Friedrich Franz Gedenkstein auf der Grünanlage vor dem Grand Hotel Heiligendamm. Auf Anraten des Arztes Dr. Samuel Gottlieb Vogel gründete der damalig regierende Herzog zu Mecklenburg 1793 das erste Deutsche Seebad. Großherzog von Mecklenburg wurde seine „Königliche Hoheit“ Friedrich Franz sodann im Jahre 1815 / © Redaktion FrontRowSociety.net
Sternekoch Ronny Siewert (r.) und Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net, Andreas Conrad (l.) am Friedrich Franz Gedenkstein auf der Grünanlage vor dem Grand Hotel Heiligendamm. Auf Anraten des Arztes Dr. Samuel Gottlieb Vogel gründete der damalig regierende Herzog zu Mecklenburg 1793 das erste Deutsche Seebad. Großherzog von Mecklenburg wurde seine „Königliche Hoheit“ Friedrich Franz sodann im Jahre 1815 / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schon drei Jahre später, im März 2008, übernahm er die Küche des Gourmet-Restaurants Friedrich Franz im Grand Hotel Heiligendamm.

Mit seinem Kochstil, der die Wurzeln in der klassisch französischen Küche trägt, prägt Ronny Siewert seine Gerichte durch intensive Geschmackserlebnisse, die reich an Aromen sind. Er führt die Haut Cuisine in Mecklenburg-Vorpommern an. Kreativität und moderne Präsentation der Speisen lassen auch das Auge erfreuen. Edle Tropfen von der Traube ergänzen die Gerichte des Meisters und beglücken Feinschmecker aus nah und fern.

Die Kreativität und moderne Präsentation der Gerichte lassen auch das Auge erfreuen / © Grand Hotel Heiligendamm

Für die Wahl der Weine stimmen sich Chef de Cuisine und Restaurantleiter und Sommelier Norman Rex permanent ab. Beide vertreten die Meinung, dass in Verbindung mit dem korrespondierenden Wein die Steigerung des Geschmackserlebnisses erhöht wird.

Restaurantleiter und Sommelier Norman Rex ist das Urgestein im Grand Hotel Heiligendamm. Er ist schon von Anfang an dabei. In den letzten dreizehn Jahren – seit 2003 – trägt Norman Rex dafür Sorge, dass sich seine Gäste wohl fühlen und einen unvergesslichen Abend genießen. Vor seiner Zeit im Grand Hotel Heiligendamm war Norman Rex im bekannten Berliner Luxushotel Adlon und auf dem Süllberg in Hamburg tätig.

Andreas Conrad (l.), Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net mit Norman Rex (r.), Restaurantleiter und Sommelier vom Sterne-Restaurant Friedrich Franz. Das Foto wurde im Kurhaus-Restaurant aufgenommen, in welchem Chefkoch Steffen Duckhorn mit seinen Küsten begeistert / © Redaktion FrontRowSociety.net
Andreas Conrad (l.), Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net mit Norman Rex (r.), Restaurantleiter und Sommelier vom Sterne-Restaurant Friedrich Franz. Das Foto wurde im Kurhaus-Restaurant aufgenommen, in welchem Chefkoch Steffen Duckhorn mit seinen Küsten begeistert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Norman Rex ist sehr belesen – und das nicht nur zum Thema Kulinarik und Weine – er informiert gerne seine Gäste über Land, Leute und Region; auch hat er immer einen Scherz auf den Lippen.

An diesem Abend durfte ich mich auf ein Überraschungsmenü mit einer schmackhaften Weinbegleitung freuen.

Vorab schon ein Blick auf meine Weinbegleitung. Zum Dinner im Sterne-Restaurant Friedrich Franz wurden korrespondierende Weine von Sommelier Norman Rex gereicht / © Redaktion FrontRowSociety.net
Vorab schon ein Blick auf meine Weinbegleitung. Zum Dinner im Sterne-Restaurant Friedrich Franz wurden korrespondierende Weine von Sommelier Norman Rex gereicht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach dem Genuss eines kühlen Tropfen Ruinart Rose Champagners erfolgte mein kulinarischer Einstieg mit einem vorzüglichen Apèro.

Das Apèro ist optisch ansprechend präsentiert / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das Apèro ist optisch ansprechend präsentiert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Weinreise begann mit einem Mecklenburger Landwein namens Phönix vom Schloss Rattey. Der halb trockene Weißwein harmonierte ebenfalls zum zweiten Gruß aus der Küche ganz hervorragend.

Amouse Bouch: V.r o. Zitronengrasschaumsüppchen mit Erbsencreme und Kresse Cracker; in Nussbutter confiertes Wachtelei mit süßsaurem Spargel und Petersilie, Wurzelcreme und Trüffel / v.l. u.  Kräutermouse Cannelloni mit Paprika-und Dillgel; kl. Landschaft von süßsaurem Gemüse mit Erbsencreme , Kräuterbaiser mit Frischkäseeis.

Auch etwas Besonderes: Zitronengrasschaumsüppchen mit Erbsencreme und Kresse Cracker; in Nussbutter confiertes Wachtelei / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein feiner Einstieg ins Menü war die Gänseleber-„Selektion“ mit Erdnuss, grünem Pfeffer, Cassis und Ingwer. Dazu wurde mir eine 2012er Tschida Auslese vom Weingut Angerhof eingeschenkt. Die Auslese war eine ausgezeichnete Wahl zur Gänseleber-„Selektion“.

Gänseleber “Selektion” – die Selektion wurde in Anführungszeichen gesetzt und nimmt so Bezug auf die “Selektion der Deutschen Luxushotels”, wozu auch das Grand Hotel Heiligendamm gehört / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das nächste Gericht hieß Carabinero. Hier harmonierte die geschäumte Salzzitronen–Velouté – eine Samtsauce – mit Artischocken, Olive und Pesto zu einem Muskateller vom Weingut Müller-Catoir aus der Haardt.

Optisch interessant präsentiert. Ein zweiter Teller mit grobem Meersalz und Muschelschalen als Unterteller / © Redaktion FrontRowSociety.net
Optisch interessant präsentiert. Ein zweiter Teller mit grobem Meersalz und Muschelschalen als Unterteller / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Region lässt grüßen: Ich freute mich auf einen sehr zarten Müritz-Zander und Ostsee-Aal an Liebstöckelcrème und Meerrettich. Von der Domaine Remi Jobard kredenzte Sommelier Norman Rex einen 2012er Meursault 1er Cru les Genevrieres, der den Geschmack des Zanders zu einem kulinarischen Erlebnis machte.

Regionales stand auf dem Programm. Ein schmackhafter Müritz Zander mit Ostsee-Aal an Liebstöckelcrème und Meerrettich / © Redaktion FrontRowSociety.net

 

So zartes Taubenfleisch-Filet habe ich schon lange nicht mehr genossen. Die Bresse-Taube mit Pfifferlingen, Gartenkräutern und einer fruchtige Aprikosencrème schmeckte ganz hervorragend mit einem guten Schluck 2011er Merlot vom Weingut Wagner-Stempel aus Rheinhessen.

Bresse-Taube: Taubenfleisch habe ich schon lange nicht mehr genießen dürfen. Zart rosarot und zerging auf der Zunge / © Redaktion FrontRowSociety.net
Bresse-Taube: Taubenfleisch habe ich schon lange nicht mehr genießen dürfen. Zart rosarot und zerging auf der Zunge / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das australisches Prime Beef Filet mit Galette, Ochsenbacken-Ragout, Birne, Sellerie und Taleggio genoss ich – butterweich und sehr schmackhaft – mit einem 2011er Pinitia Toro von Vega Sicilia. Als Fleischfreund finde ich es immer wieder spannend, welche Geschmacksnuancen in einem guten Stück Fleisch geweckt werden können.

Australisches Prime Beef Filet. Auf der Punkt gebracht und einfach lecker / © Redaktion FrontRowSociety.net
Australisches Prime Beef Filet. Auf der Punkt gebracht und einfach lecker / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach dem Hauptgang gab es schon das erste Vordessert. Ein Zusammenspiel von Himbeere, Tonic und Gurke. Erfrischend und die Erwartung auf mehr wird geweckt.

Vordessert : Zusammenspiel von Himbeere, Tonic und Gurke / © Redaktion FrontRowSociety.net
Vordessert : Zusammenspiel von Himbeere, Tonic und Gurke / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eine 2012er Traiser Rotenfels Auslese – ein Riesling von der Nahe – servierte Sommelier und Restaurantleiter Norman Rex zum frischen Dessert. Das Dessert von der Mara des Bois Erdbeere mit originalen Beans, Edel-Weiß-Schokolade und Basilikum war ein Gedicht. Fasziniert hat mich das außergewöhnliche Walderdbeer-Aroma der mehrmals jährlich tragenden Fragaria-Frucht.

Dessert von der Mara des Bois Erdbeere - einfach himmlisch! Köstliche Erdbeeren mit intensivem Eigengeschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net
Dessert von der Mara des Bois Erdbeere – einfach himmlisch! Köstliche Erdbeeren mit intensivem Eigengeschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ich habe nach dem erstklassigen Festmahl schon in Gedanken den zweiten Michelin-Stern vergeben, der bestimmt auch bald kommen wird. Denn die Küche von Chef de Cuisine Ronny Siewert bewährt sich seit Jahren mit einer konstant hohen Kulinarik und wurde daher auch zu recht mit 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet – da gehört einfach ein zweiter Stern her.

Und zum Abschluss gab es "Petit four" - ein schöner Abend mit intensiven Geschmackserlebnissen geht zu Ende / © Redaktion FrontRowSociety.net
Und zum Abschluss gab es “Petit four” – ein schöner Abend mit intensiven Geschmackserlebnissen geht zu Ende / © Redaktion FrontRowSociety.net

Erstklassige Weinkarte im Gourmet-Restaurant Friedrich Franz

Das Gourmet-Restaurant Friedrich Franz offeriert auch eine ausgezeichnete Weinkarte. Von erstklassigen Champagnern wie einem 2004er Dom Pérignon über einen 2013er Chardonnay von den Rieden vom Weingut Kollwentz aus dem Burgenland, einem 2009er Blaufränkisch Alte Reben vom Weingut Moric aus dem Mittelburgenland bis hin zu exquisiten Kostbarkeiten wie dem 1982 Château Margaux Premier Grand Cru. Hervorragenden Jahrgänge vom Weingut Petrus – 1976, 1978, 1983, 1993 oder 2002 – sind ebenso im Weinkeller des Grand Hotel Heiligendamm zu finden.

Ich habe mich im Sterne-Restaurant Friedrich Franz sehr wohl gefühlt und möchte es daher nicht versäumen, auf das in diesem Jahr anstehende Gourmet-Gipfeltreffen hinzuweisen. Am 05. November 2016 steht ein besonderes kulinarisches Highlight im Grand Hotel Heiligendamm auf der Agenda. Das 4. Gourmet-Gipfeltreffen in der Gourmet-Küche von Ronny Siewert.

Gourmet-Festival: Gipfeltreffen in Mecklenburg-Vorpommern

Unter dem Titel „Ronny Siewert & Friends“ startet zum vierten Mal das bekannte Gourmet-Gipfeltreffen in Mecklenburg-Vorpommern. Sternekoch Ronny Siewert, der seit über sieben Jahren im Gourmet-Restaurant Friedrich Franz kulinarische Spitzenleitungen erbringt, lädt zum Treffen.

Genießen können Feinschmecker die am 05. November kreierten Köstlichkeiten in der einmaligen Atmosphäre vom historischen Ballsaal im Grand Hotel Heiligendamm / © Grand Hotel Heiligendamm
Genießen können Feinschmecker die am 05. November kreierten Köstlichkeiten in der einmaligen Atmosphäre vom historischen Ballsaal im Grand Hotel Heiligendamm / © Grand Hotel Heiligendamm

Sternekoch Ronny Siewert und sein Kochkollege Steffen Duckhorn – Chefkoch des Kurhaus-Restaurant im Grand Hotel Heiligendamm – sorgen gemeinsam mit weiteren Spitzenköchen für ein einmaliges „Dine Around“. Vielgereisten Feinschmeckern oder luxusgewöhnten Hotelgästen sind sicherlich die Namen der Köche wie Mirko Gaul aus dem Sterne-Restaurant taku im Hotel Excelsior Ernst, Sternekoch Andre Tienelt aus dem Restaurant Wilder Ritter im Hotel Ritter in Durbach und Marcello Fabbri aus dem Sterne-Restaurant Anna Amalia im Hotel Elephant Weimar bekannt. Aber auch Johannes Fuchs vom Schloss Fuschl bei Salzburg oder Alexander Ramm vom Restaurant Jagdhaus in Heiligendamm und Jörg Lawerenz aus dem Schlosshotel Kronberg werden mit von der Partie sein.

General Manager des Grand Hotel Heiligendamm Thomas Peruzzo (r.) freut sich auf das 4. Gourmet-Gipfeltreffen der Starköche. Andreas Conrad (l.), Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net wird ggf. auch vor Ort sein / © Redaktion FrontRowSociety.net
General Manager des Grand Hotel Heiligendamm Thomas Peruzzo (r.) freut sich auf das 4. Gourmet-Gipfeltreffen der Starköche. Andreas Conrad (l.), Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net wird ggf. auch vor Ort sein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Genießen können Feinschmecker die am 05. November kreierten Köstlichkeiten in der einmaligen Atmosphäre des historischen Ballsaal im Grand Hotel Heiligendamm.

Was wäre ein Gourmetabend ohne den Saft aus edlen Trauben. Korrespondierende Weine werden von den Weingütern Wegeler aus dem Rheingau, dem Weingut Merkle aus Württemberg, Weingut Schloss Proschwitz aus Sachsen, Weingut Rings aus der schönen Pfalz, Weingut Dr. Loosen von der Mosel und dem zweiten Weingut aus dem Rheingau, dem Weingut Krone, kredenzt. Für ein wenig mehr Brennen im Gaumen werden sicherlich die Erzeugnisse von der Brennerei Ziegler sorgen.

Bei dem Gipfletreffen „Ronny Siewert & Friends“ werden auch gute Tropfen von den Weingütern Wegeler ausgeschenkt. FrontRowSociety.net hat die Weingüter Wegeler schon besucht. Andreas Conrad (l.), Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net hier mit Inhaber und Geschäftsführer Dr. Tom Drieseberg (r.) / © Redaktion FrontRowSociety.net

In diesem Sinne wünsche ich allen FrontRowSociety.net-Lesern einen kulinarischen Hochgenuss im Sterne-Restaurant Friedrich Franz bei Sternekoch Ronny Siewert oder einen erlebnisreichen Abend auf dem 4. Gourmet-Gipfeltreffen im Grand Hotel Heiligendamm.

Wer im ehrenwerten Grand Hotel Heiligendamm, welches zur “Selektion Deutscher Luxushotels” gehört, residieren möchte, sollte sich mit seiner Reservierung sputen, denn das Gourmet-Gipfeltreffen ist sehr gefragt; und das nicht nur bei einheimischen Gourmets aus Mecklenburg-Vorpommern. (Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über die Selektion Deutscher Luxushotels)

Wer nicht nur kulinarisch bei „Ronny Siewert & Friends“ verwöhnt werden möchte, sondern auch erstklassig im Grand Hotel Heiligendamm residieren möchte, sollte sich sputen. / © Grand Hotel Heiligendamm
Wer nicht nur kulinarisch bei „Ronny Siewert & Friends“ verwöhnt werden möchte, sondern auch erstklassig im Grand Hotel Heiligendamm residieren möchte, sollte sich sputen. / © Grand Hotel Heiligendamm

Und wer ein kleines Mitbringsel für seine Lieben daheim sucht, ist mit Ronny Siewerts Gewürzsalzen wie „Lamm-Geflügel-Mittelmeerfische“ oder „Wild-Wildgeflügel“ gut beraten.