Kulinarische Traumgenüsse und vorzüglicher Service im Pott

Mitten im Ruhrgebiet – liebevoll Pott oder Ruhrpott genannt – liegt in der kleinen Stadt Dorsten das Sterne-Restaurant „Goldener Anker“ von Fernsehkoch Björn Freitag. In einem Einzugsgebiet von nahezu 10 Millionen Menschen sind jede Menge Feinschmecker beheimatet, so ist nicht verwunderlich, dass Gourmets sich abendlich die Klinke in die Hand geben.

Mit Beginn der Dämmerung lichttechnisch perfekt in Szene gesetzt, strahlt das Haus, in welchem sich das Restaurant Goldener Anker schon seit 1911 befindet, behaglichen Charme aus. Auch wohnt über dem Restaurant Björn Freitag mit seiner Frau Anna – bekannt als Schauspielerin, Model, Moderatorin und ehemalige Miss Niedersachsen.

Lichttechnisch perfekt in Szene gesetzt, strahlt das Haus von Björn Freitag behaglichen Charme aus / © Redaktion FrontRowSociety.net
Lichttechnisch perfekt in Szene gesetzt, strahlt das Haus von Björn Freitag behaglichen Charme aus / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die eleganten Räumlichkeiten des Restaurants Goldener Anker in Dorsten

Wer die Räumlichkeiten des Restaurants betritt, wird von modernem Interieur begrüßt. Edle Materialen, wie mit Leder bezogene Sitzbänke und Stühle, fallen sofort ins Auge. Der schwarze Teppichboden mit einem geschwungenen großflächigen Ornament strahlt Behaglichkeit aus.

Modernes Interieur empfängt den Gast im Restaurant Goldener Anker. Edle Materialen, wie mit Leder bezogene Sitzbänke und Stühle machen das Speisen im angenehm / © Redaktion FrontRowSociety.net
Modernes Interieur empfängt den Gast im Restaurant Goldener Anker. Edle Materialen, wie mit Leder bezogene Sitzbänke und Stühle machen das Speisen im Anker angenehm / © Redaktion FrontRowSociety.net

An elf Tischen können bis zu 35 Gäste im Anker vorzüglich speisen. Zwei der elf Tische findet man in einem separaten Bereich. Im Hauptrestaurant sind die Tische mit weißen Tischdecken bezogen; im separaten Pantry hat man bewusst auf diese weiße Tischdecken verzichtet.

Im separaten Pantry hat man bewusst auf weiße Tischdecken verzichtet / © Redaktion FrontRowSociety.net
Im separaten Pantry hat man bewusst auf weiße Tischdecken verzichtet / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sternekoch und Kochbuchautor Björn Freitag

Sternekoch und Kochbuchautor Björn Freitag führt das Restaurant schon in der zweiten Generation. Er ist hoch kreativ und offen für Neues. Als er 1997, nach dem Tod seines Vaters, das Lokal Goldener Anker übernahm, war es für seine gutbürgerliche Küche bekannt.

Das änderte sich mit dem damals 23 jährigen Björn, der nach dem Abitur eine Kochausbildung im Schachener Hof in Lindau am Bodensee absolvierte. Weitere Stationen waren das Restaurant „Die Ente vom Lehel“ im Wiesbadener Luxushotel „Nassauer Hof“ und im „Brückenkeller“ in Frankfurt.

Das Sterne-Restaurant "Ente" in Wiesbaden, welche früher den Namen trug "Die Ente von Lehel" war auch eine der Stationen von Björn Freitag / © Nassauer Hof
Das Sterne-Restaurant “Ente” in Wiesbaden, welche früher den Namen trug “Die Ente von Lehel” war auch eine der Stationen von Björn Freitag / © Nassauer Hof

(Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety.net-Reportage über das Leading Hotel Nassauer Hof in Wiesbaden und hier zum Sterne-Restaurant Ente, dem ehemaligen Restaurant „Die Ente vom Lehel“)

Schon seit 2001 wird das Gourmet-Restaurant Goldener Anker mit einem Michelin-Stern geehrt. Seinerzeit war der smarte Björn Freitag der jüngste Chef de Cuisine, welcher mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Auch die private Küche des Sterne- und Fernsehkochs über seinem Restaurant Goldener Anker kann sich sehen lassen. Björn Freitag ist immer gut drauf und es hat Andreas Conrad Freude gemacht / © Redaktion FrontRowSociety.net
Auch die private Küche des Sterne- und Fernsehkochs über seinem Restaurant Goldener Anker kann sich sehen lassen. Björn Freitag ist immer gut drauf und es hat Andreas Conrad Freude gemacht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der in Gelsenkirchen Geborene ist ein Hans Dampf in allen Gassen. Man sieht ihn als Fernsehkoch bei Kabel 1, dem WDR oder dem ZDF. Sendungen wie „Das Fastfood Duell“, „Daheim und Unterwegs“, „Freitag tischt auf – die Geheimnisse der Lebensmittelindustrie“, „Küchenschlacht“, „einfach & köstlich“ oder „Der Vorkoster“ sind nicht nur bei den Fans von Björn Freitag bekannt.

Aber auch die Mannschaft von Schalke 04 muss gut und gesund essen. Hier ist der Chefkoch seit 2010 die erste Wahl der Schalker Mannschaft.

Björns Konterfei lächelt dem Gourmet aus vielzähligen Kochbüchern entgegen

sterne_snacksSein Konterfei lächelt dem Gourmet von vielzähligen Kochbüchern entgegen, die Björn Freitag seit einigen Jahren herausbringt. Zu erwähnen sind „Einfach und köstlich – Schnelle Genussküche mit Pfiff“, „Mein WDR Kochbuch“, „Sterne Snacks“ und „Kleine Zaubereien“ oder „Freitag in Deutschland“.

Aktuell sitzt Björn schon an seinem nächsten Werk. Wir lassen uns überraschen.

Björn Freitag: Kreative Kochkurse und zum Ausgleich Golf spielen

Da sein Tag noch nicht ausgefüllt genug ist, bietet Björn Freitag kreative Kochkurse in seiner bekannten Kochschule. Im Kreis von bis zu 12 Personen vermittelt der Meister eine innovative, aber bodenständige Sterneküche. Dabei sind diese Kochkurse für Anfänger oder Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Eines sollten aber alle Kochschüler mitbringen: Die Leidenschaft zum Kochen. Zu erwähnen sei, dass bei den Kochkursen ausschließlich saisonale und hochwertige Produkte in der Küche von den Teilnehmern verarbeitet werden.

Björn ist es auch bei seinen Kochkursen essentiell wichtig, dass ausschließlich saisonale und hochwertige Produkte Verwendung finden / © Björn Freitag
Björn ist es auch bei seinen Kochkursen essentiell wichtig, dass ausschließlich saisonale und hochwertige Produkte Verwendung finden / © Moritz Brilo

Zum Ausglich spielt Björn Golf. Von seinem Haus am Lippetor in Dorsten hat er es nicht weit zum nächsten Golfplatz, wie dem Golfclub Schwarze Heide Bottrop-Kirchhellen. Aber auch das Tanzen scheint im Freude zu bereiten. Bei der RTL-Tanz-Show Stepping Out durfte man ihn und seine Frau Anna bewundern. Hierfür hatte er zuvor – trotz Gipsarm – mit seiner Frau einige Wochen eisern trainiert.

Der sympathische und aufgeschlossene Tausendsassa kann sich diese Vielfalt in seinem Leben leisten, wie er sagt, denn er habe eine wirklich hervorragende Crew im Hintergrund, auf die es sich immer verlassen kann.

Küchenchef David Simsek

Zu erwähnen sei hier Küchenchef David Simsek, der zum festen Küchenteam gehört. Schon während seiner Ausbildung hat David sich fortwährend weitergebildet. So auch bei der Speisemeisterei auf Schloss Hohenheim in Stuttgart.

Seine erste Trophäe durfte er schon als Azubi einfahren. Zusammen mit seinem Kollegen Marcel Czogalla belegte er den ersten Platz bei der Schulmeisterschaft der angehenden Köche im Sophie-Scholl-Berufskolleg. Das von beiden kreierte Vier-Gänge-Menü schien den Juroren sehr gut gemundet zu haben.

Im jungen Alter war David schon von den Kochkünsten seiner Mutter begeistert. So ist es nicht verwunderlich, dass er heute selbst in der Küche steht. Seine Kochkarriere startet David im Restaurant „Da Vinci“ bei Kü­chenchef Giulio Todaro.

Der junge Sous Chef David Simsek ist mit Begeisterung bei der Arbeit. Im Team von Björn Freitag fühlt er sich sichtlich wohl / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der junge Küchenchef David Simsek ist mit Begeisterung bei der Arbeit. Im Team von Björn Freitag fühlt er sich sichtlich wohl / © Redaktion FrontRowSociety.net

Restaurantleiterin und Sommeliere Marion Nagel ist begeistert

Ganz begeistert vom Anker im Pott ist Marion Nagel. Die Restaurantleiterin und Sommeliere hat aufgrund ihrer jetzigen Position bei Björn Freitag sogar ihre Heimat – Schwäbisch Gmünd – verlassen. Hier bei Björn passt einfach alles, sagt die charmante Sommeliere, welche nun schon seit 4 Jahren zum Anker-Team gehört.

Ihre Ausbildung absolvierte Marion Nagel zur Restaurantfachfrau im Restaurant Fuggerei in Schwäbisch Gmünd. Die Insel Sylt hatte es Marion Nagel ebenso angetan. Hier war sie als Chef de Rang im Gourmet-Restaurant von Jörg Müller tätig. Die Prüfung zur Commis Sommelière im International Wine Institut in Bad Neuenahr-Ahrweihler bestand sie im Sommer 2014 mit Bravur und im Sommer 2016 die Prüfung zur IHK-Sommeliere. Seit 2015 ist Marion Nagel Mitglied des Sommelier Colleges.

Hier bei Björn passt einfach alles, sagt die charmante Sommeliere Marion Nagel. Hier mit Herausgeber vom Luxus & Lyfestyle Magazin FrontRowSociety.net Andreas Conrad / © Redaktion FrontRowSociety.net
Hier bei Björn passt einfach alles, sagt die charmante Sommeliere Marion Nagel. Hier mit Herausgeber vom Luxus & Lyfestyle Magazin FrontRowSociety.net Andreas Conrad / © Redaktion FrontRowSociety.net

Unser Dinner im Restaurant Goldener Anker

Zum heutigen Dinner durften wir bei Björn das Anker-Gourmetmenü genießen, welches für uns ein wenig abgewandelt wurde.

Zum Aperitif gab es einen 2009er Champagner Millésime Blanc de Blancs Brut, Veuve  Fourny u. Fils, von einem kleinen Champagnerhaus aus Vertus. Diesen Champagner hatte Restaurantleiterin und Sommeliere Marion Nagel erst vor kurzem für die Feinschmecker im Ruhrgebiet neu entdeckt.

Traumhafter Genuss ab dem ersten Bissen hatte der Label Rouge Lachs auf Gurken-Bulgur. Mit von der Partie waren Erbsencreme, marokkanische Minze und Joghurt. Zum frischen Lachs harmonierte ein 2015er Steffensberg Riesling von Weiser-Künstler, Mosel.

Label Rouge Lachs auf Gurken-Bulgur. Mit von der Partie waren Erbsencreme, marokkanische Minze und Joghurt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Label Rouge Lachs auf Gurken-Bulgur. Mit von der Partie waren Erbsencreme, marokkanische Minze und Joghurt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Kabeljau mit Chorizo-Sud auf Artischocken Creme war der zweite Gang. Zart und intensiv im Geschmack begleitete ein 2013er Pazo de Senorans Albarino, D.O. Rias Baixas dieses Fischgericht.

Kabeljau mit Chorizo-Sud auf Artischocken Creme. Der zweite Gang war zart und fein im Geschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net
Kabeljau mit Chorizo-Sud auf Artischocken Creme. Der zweite Gang war zart und fein im Geschmack / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gefreut hatte ich mich auf argentinische Wildfang-Garnele im Krustentierschaum mit Petersilienwurzel und eingelegten Zitronen. Denn schon optisch war dieses Gericht ein wahrer Hingucker. Zur Wildfang-Garnele im Krustentierschaum kitzelte ein 2014er Chablis Premier Cru „Vaillons“, Domaine Jean Paul et. Benoit Droin unseren Gaumen. Einfach ein perfekte Symbiose.

Die argentinische Wildfang-Garnele im Krustentierschaum mit Petersilienwurzel und eingelegten Zitronen war ein Gedicht / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die argentinische Wildfang-Garnele im Krustentierschaum mit Petersilienwurzel und eingelegten Zitronen war ein Gedicht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Als Freund des Fleisches war auch das australisches Rinderfilet mit Haselnusskruste, Nougat Jus, Topinambur-Creme und Granny Smith Flan eines meiner Favoriten. Das Filet war rosarot, saftig und zart und zerging auf der Zunge. Mit dem Gericht hatte mich Sous Chef David Simsek wahrlich gefangen. Auch der 2007er Reserva, Miguel Merino, D.O. Ca Rioja harmonierte perfekt zu diesem Gericht.

Das australisches Rinderfilet mit Haselnusskruste, Nougat Jus, Topinambur-Creme und Granny Smith Flan war mein persönlicher Favorit / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das australisches Rinderfilet mit Haselnusskruste, Nougat Jus, Topinambur-Creme und Granny Smith Flan war mein persönlicher Favorit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zum Dessert sollten es heute gleich zwei Köstlichkeiten geben. Beide wurden optisch einmalig präsentiert. Farb- und geschmackskräftig kamen Sanddorn und Orange mit Karotte daher. Der liebliche 2015er Riesling Alte Reben Auslese, Sebastian Schneider, Mittelrhein war hier eine erstklassige Wahl von Sommeliere Marion Nagel.

Farb- und geschmackskräftig kamen Sanddorn und Orange mit Karotte daher / © Redaktion FrontRowSociety.net
Farb- und geschmackskräftig kamen Sanddorn und Orange mit Karotte daher / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das zweite Dessert war etwas für die schlanke Linie. Original Beans Edel Weiss mit Mandel, Mandarine und Kamille. Eine geschmackvolle Kombination.

Original Beans Edel Weiss mit Mandel, Mandarine und Kamille. Eine geschmackvolle Kombination krönte den Abschluss dieses Dinners im Goldenen Anker bei Björn Freitag / © Redaktion FrontRowSociety.net
Original Beans Edel Weiss mit Mandel, Mandarine und Kamille. Eine geschmackvolle Kombination krönte den Abschluss dieses Dinners im Goldenen Anker bei Björn Freitag / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wir werden wiederkommen, ganz sicher. Denn wir haben für das kommende Jahr ein gemeinsames Champagner-Tasting angedacht. In diesem Sinne wünschen wir allen FrontRowSociety.net-Lesern genussvolle Stunden im Restaurant „Goldener Anker“ von Björn Freitag.

 

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.