Das Rheingau Gourmet & Wein Festival

In der einzigarten Atmosphäre des Kloster Eberbach – im großen Laiendormitorium – läutete die Welcome Party – mit zehn nationalen sowie internationalen Stars der Haute Cuisine – das „20. Rheingau Gourmet & Wein Festival“ ein.

Kloster Eberbach mit der schönen Basilika. Das Laiendormitorium des Klosters ist die ideale Location für die Welcome Party zum 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / © Kloster Eberbach
Kloster Eberbach mit der schönen Basilika. Das Laiendormitorium des Klosters ist die ideale Location für die Welcome Party zum 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / © Kloster Eberbach

Die Location hätte für diese würdevolle Festlichkeit in dem mächtigen Konversengebäude nicht besser gewählt werden können. Im frühen 13. Jahrhundert war das Laiendormitorium der Schlafsaal der Laienbrüder. Zum Auftakt des Festivals wurde dieses Gewölbe stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Das 1000 Quadratmeter großen Laiendormitorium im Kloster Eberbach, dem ehemaligen Schlafsaal der Laienbrüder / © Kloster Eberbach
Das 1000 Quadratmeter großen Laiendormitorium im Kloster Eberbach, dem ehemaligen Schlafsaal der Laienbrüder / © Kloster Eberbach

Freunde des Gaumenschmauses wurden „bei Leibe“ nicht enttäuscht. Am heutigen Abend schlugen die Herzen von Feinschmeckern und Weinliebhabern höher. Exquisite Kreationen der gehobenen Küche und erlesene Weine fanden den Weg zu über 450 Gästen.

Kochstars zeigten live ihr Können. An über 30 Sekt- und Weinständen durfte nach Herzenslaune degustiert werden. Veranstalter des „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ Hans Burkhardt Ullrich setzte mit der Welcome Party erneut den „Gourmet Hot Spot“ im Rheingau.

Kurz vor dem Start der Welcome Party des 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival - jetzt herrscht noch Ruhe... / © Redaktion FrontRowSociety.net
Kurz vor dem Start der Welcome Party des 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival – jetzt herrscht noch Ruhe… / © Redaktion FrontRowSociety.net

Seit 1996 findet das „Gourmet & Wein Festival“ im Rheingau statt

Schon seit 1996 findet das weltbekannte „Gourmet & Wein Festival“ im Rheingau statt. Hans Burkhardt Ullrich hatte vor 20 Jahren – gemeinsam mit Michael Herrmann, dem Intendanten des Rheingau Musik Festivals und dem mittlerweile verstorbenen Winzer Bernhard Breuer – dieses außergewöhnliche kulinarische Event ins Leben gerufen.

Seither hat sich das „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ zum wohl größten seiner Art etabliert und lockt internationale Spitzenköche an den Herd. Kochgrößen wie Peter Tempelhoff aus Kapstadt, 3-Sterne Koch Sven Elverfeld vom Gourmetrestaurant AQUA, 3-Sterne Koch Joachim Wissler vom Restaurant Vendôme, 3-Sterne Koch Harald Wohlfahrt vom Restaurant Schwarzwaldstube oder dem jüngsten 3-Sterne Koch Deutschlands Kevin Fehling – welcher vor kurzem sein Restaurant “The Table | Kevin Fehling” eröffnet hat, standen hier schon vor den Töpfen.

Auch Kevin Fehling stand schon als jüngster 3-Sterne Koch Deutschlands beim 18. Rheingau Gourmet & Wein Festival hinter dem Herd / © Redaktion FrontRowSociety.net
Auch Kevin Fehling stand schon als jüngster 3-Sterne Koch Deutschlands beim 18. Rheingau Gourmet & Wein Festival hinter dem Herd / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auf der diesjährigen Welcome Party verwöhnten Margot Janse und Benny Masekwameng aus Südafrika, Cal Stamenov aus den USA, Tobias Jochim aus der Schweiz und die in Deutschland beheimateten Sterne- und Spitzenköche wie Tim Raue, Oliver Heberlein, Tom Wickboldt, Simon Stirnal, Michael Kammermeier, Carmelo Greco und Marko Richter die Gaumen der Feinschmecker.

Alle Köche und Akteure der Welcome Party des 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / Foto:Heibel
Alle Köche und Akteure der Welcome Party des 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / Foto:Heibel

Die an diesem Abend im Laiendormitorium kredenzten lukullischen Delikatessen waren ausnahmslos erstklassig und ebenso eine kulinarische Augenweide. Auch die hervorragende Weinbegleitung sucht ihresgleichen. Dreißig anwesende Winzer präsentierten über 60 erlesene Weine. Gourmets, die dem Fruchtsaft und Secco erlegen sind, kamen nicht zu kurz. Dr. Peter van Nahmen, von der privaten „Obstkelterei van Nahmen“ aus Hamminkeln, welche seit 1930 und somit in der 4. Generation keltert, schenkte sortenreine Fruchtsäfte und Secco aus.

Hochgenuss auf dem “20. Rheingau Gourmet & Wein Festival”

Marinierte Auster mit Feigen / Fenchel / Pastinake / Bragioli von Margot Janse

Traumhaft im Geschmack und herrlich angerichtet: Marinierte Auster mit Feigen / Fenchel / Pastinake / Bragioli von Margot Janse / © Redaktion FrontRowSociety.net
Traumhaft im Geschmack und herrlich angerichtet: Marinierte Auster mit Feigen / Fenchel / Pastinake / Bragioli von Margot Janse / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die geborene Niederländerin Margot Janse reiste der Liebe wegen um die halbe Welt. Seit nun mehr zwanzig Jahren verwöhnt Margot Janse im „Le Quartier Français“ in Franschhoek / Südafrika ihre Gäste mit eindrucksvoller Küche. Margot Janse schaffte als einzige Frau den Sprung unter die Top 50 der weltweit besten Restaurants. Laut ihrer Aussage ist ihre Küche kreativ aber unkonventionell. Sie arbeitet ständig an neuen Gerichten und experimentiert gern. Eine Frau mit Charme und Charisma. Für das „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ flog Margot Janse mit South African Airways wieder um die halbe Welt, um den Gästen marinierte Austern mit Feigen, Fenchel und Pastinake sowie Bragioli zu kredenzen.

Margot Janse freut sich schon heute auf den Besuch vom FrontRowSociety.net-Team in ihrem südafrikanischen Restaurant “The Tasting Room”. Die Logis in ihrem Hotel „Le Quartier Français“ werden in Kürze organisiert.

Margot Janse aus Südafrika ist die wohl beste "Köchin" der Welt und hat es als einzige Frau mit ihrem Restaurant "The Tasting Room" in die Top 50 der Weltspitze gebracht / © Redaktion FrontRowSociety.net
Margot Janse aus Südafrika ist die wohl beste “Köchin” der Welt und hat es als einzige Frau mit ihrem Restaurant “The Tasting Room” in die Top 50 der Weltspitze gebracht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bäckchen & Crunch vom Ibérico Schwein / Räucheraal-Kalbsmilken-Brandade / Malzbier-Kubeben-Pfefferjus / Kräuteresspapier von Tobias Jochim

Wer die Kombination aus Bäckchen & Crunch vom Ibérico Schwein mit Räucheraal-Kalbsmilken-Brandade und Malzbier-Kubeben-Pfefferjus mit Kräuteresspapier noch nicht verkosten konnte, sollte Sternekoch Tobias Jochim im Restaurant „Le Vetta“ im „Tschuggen Grandhotel Arosa“ – auf einer Höhe von 1800 Meter – besuchen. Und die Skipiste ist auch nicht weit. Der „Tschuggen Express“ befördert die Hotelgäste in gut zwei Minuten direkt ins Skigebiet. Exzellente Küche und sportliche Aktivität in Mitten der Schweizer Natur.

Sehr saftig: Bäckchen & Crunch vom Ibérico Schwein / Räucheraal-Kalbsmilken-Brandade / Malzbier-Kubeben-Pfefferjus / Kräuteresspapier präsentierte Tobias Jochim vom Restaurant „Le Vetta“ im „Tschuggen Grandhotel Arosa" / © Redaktion FrontRowSociety.net
Sehr saftig: Bäckchen & Crunch vom Ibérico Schwein / Räucheraal-Kalbsmilken-Brandade / Malzbier-Kubeben-Pfefferjus / Kräuteresspapier präsentierte Tobias Jochim vom Restaurant „Le Vetta“ im „Tschuggen Grandhotel Arosa” / © Redaktion FrontRowSociety.net

Jakobsmuschel / Holunderblüte & Cordifol von Tim Raue

Der 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin kombinierte Jakobsmuscheln mit Holunderblüte & Cordifol und sorgte so für kulinarische Geschmacksvielfalt. Nach der Philosophie „Wer will, was er muss, ist frei…“ lebt der in Berlin geborene Koch, der schon seit 1991 seiner Leidenschaft, dem Kreieren von neuen Köstlichkeiten nachgeht. Tim Raue war in vielen bekannten Küchen der Bundeshauptstadt Berlin aktiv, so auch als Executive Chef im „Restaurant 44“, des bekannten 5-Sterne Swissotel am Kurfürstendamm. Er sorgt in seinem Berliner Restaurant „TIM RAUE“ mit einer asiatisch inspirierten Küche – in Verbindung mit japanischer Produktperfektion und thailändischer Aromatik – für eine ungewöhnliche Gaumenakrobatik. Verzichtet wird in seiner Küche grundsätzlich auf Beilagen wie Nudeln, Brot oder Reis. Auch weißer Zucker ist ein Tabu.

Gekühlt und feurig: Jakobsmuschel / Holunderblüte & Cordifol vom 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin / © Redaktion FrontRowSociety.net
Gekühlt und feurig: Jakobsmuschel / Holunderblüte & Cordifol vom 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin / © Redaktion FrontRowSociety.net

Lachspfrikadelle mit Baby-Kürbismark / Zucchini Nudeln / Avocado Mayonnaise von Benny Masekwameng

Der beste Koch Afrikas Benny Masekwameng kredenzte Lachsfrikadelle mit Baby-Kürbismark / Zucchini Nudeln / Avocado Mayonnaise / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der beste Koch Afrikas Benny Masekwameng kredenzte Lachsfrikadelle mit Baby-Kürbismark / Zucchini Nudeln / Avocado Mayonnaise / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Starkoch Benny Masekwameng ist ein weiterer Kochakteur aus Südafrika. Ob er und Margot Janse zusammen mit South African Airways nach Deutschland gereist sind, habe ich nicht in Erfahrung gebracht. Zwischen Kapstadt, dem Aktionsradius von Margot Janse und Johannesburg, Benny Masekwameng’s Wirkungsstätte liegen jedoch gut 1400 Kilometer. SAA fliegt täglich nonstop. Und fliegen ist Benny Masekwameng gewohnt. Nicht nur wegen seiner Tätigkeit als Juror von „MasterChef South Africa“ ist er ständig unterwegs, sondern auch als Chefkoch wechselt Benny Masekwameng immerwährend zwischen den 90 Hotels der Tsogo Sun Gruppe. Beharrlich ist er auf der Suche nach neuen Kreationen. Von ihm durften wir Lachsfrikadelle mit Baby-Kürbismark, Zucchini Nudeln und Avocado-Mayonnaise verkosten.

Wenn wir Margot Janse in Franschhoek besuchen und es sich zeitlich einrichten lässt, sind wir beim besten Koch Afrikas in Johannesburg, in der Nähe von Pretoria, gerne eingeladen und freuen uns schon heute auf seine Kreationen.

Benny Masekwameng ist zweifelsohne der beste Koch Afrikas und Quasi der Herr über 90 Restaurants der Tsogo Sun Gruppe sowie Juror bei "MasterChef South Africa“ / © Redaktion FrontRowSociety.net
Benny Masekwameng ist zweifelsohne der beste Koch Afrikas und Quasi der Herr über 90 Restaurants der Tsogo Sun Gruppe sowie Juror bei “MasterChef South Africa“ / © Redaktion FrontRowSociety.net

Geschmorte irische Rinderrippchen“ dry aged“ / Gulaschjus / Szegediner Kraut & Schnittlauchcreme von Oliver Heberlein

Chef de Cuisine Oliver Heberlein ist seit 2003 der gefragte Chefakteur im Restaurant „Landgut Falkenstein“. Ob leicht, herzhaft oder vital. Oliver Heberlein bringt mit Leidenschaft Bewährtes und Neues auf den Teller. Seine Stationen waren unter anderem das „3-Sterne Restaurant Bareiss“, wo seit 1992 Küchenchef Claus-Peter Lumpp für erlesenen Genuss – auf vielfältige Weise – sorgt. Aber auch als Küchenchef in Frankfurt im „Holbein’s Restaurant im Städel“ oder als Sous Chef im „Hotel Kronenschlösschen“ war Oliver Heberlein schon tätig. Beim „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ hat uns Oliver Heberlein mit geschmorten irischen Rinderrippchen “dry aged“ mit Gulaschjus, Szegediner Kraut (Székelygulyas) & Schnittlauchcreme verwöhnt.

Geschmorte irische Rinderrippchen“ dry aged“ / Gulaschjus / Szegediner Kraut & Schnittlauchcreme gab es von Oliver Heberlein / © Redaktion FrontRowSociety.net
Geschmorte irische Rinderrippchen“ dry aged“ / Gulaschjus / Szegediner Kraut & Schnittlauchcreme gab es von Oliver Heberlein / © Redaktion FrontRowSociety.net

„Tatar vom Dänischen Kaisergranat” Vichyssoise / Kalamansi-Gel / Kaviar / Crunch von Tom Wickboldt

“Tatar vom Dänischen Kaisergranat” Vichyssoise, Kalamansi-Gel, Kaviar und Crunch wurde vom “Rostocker Jung” und Sternekoch Tom Wickboldt aus Usedom serviert. Tom Wickboldt hat 2012 sein eigenes Restaurant im „Romantik Hotel Esplanade“ auf der Insel Usedom eröffnet und zaubert mit Klassikern der gehobenen französischen Küche – gekrönt mit feinen regionalen Zutaten – traumhafte Menüs. Ferner steht unter seiner Leitung das Restaurant “Epikur”, das ebenso im Hause des „Romantik Hotel Esplanade“ angesiedelt ist. Im „Epikur“ erwartet den Gast regionale, leichte Küche mit mediterraner Note.

Himmlisch: „Tatar vom Dänischen Kaisergranat" Vichyssoise / Kalamansi-Gel / Kaviar / Crunch von Tom Wickoldt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Himmlisch: „Tatar vom Dänischen Kaisergranat” Vichyssoise / Kalamansi-Gel / Kaviar / Crunch von Tom Wickboldt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gänseleber / Essenz von Rote Bete / Wurzelgemüse / Perigord-Trüffel / Baby Rucola von Cal Stamenov

Eingeflogen aus Kalifornien, kredenzte der 2-Sterne Koch Cal Stamenov Gänseleber mit einer Essenz von Rote Bete und Wurzelgemüse mit Perigord-Trüffel sowie Baby Rucola.

Die Kreation von einem der besten Köche aus Amerika: Gänseleber / Essenz von Rote Bete / Wurzelgemüse / Perigord-Trüffel / Baby Rucola von Cal Stamenov / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Kreation von einem der besten Köche aus Amerika: Gänseleber / Essenz von Rote Bete / Wurzelgemüse / Perigord-Trüffel / Baby Rucola von Cal Stamenov / © Redaktion FrontRowSociety.net

Cal Stamenov, der seine Karriere im New York’er „Four Seasons Hotel“ begann, hat heute seine Wirkungsstätte in der „Bernardus Lodge“ in Carmel-by-the-Sea, im wunderschönen Bundesstaat Kalifornien. Sein Können und Wissen um die Haute Cuisine erlangte Cal Stamenov bei weltweit bekannten Starköchen wie Alain Ducasse, Jean-Louis Palladin, Pierre Gagnaire, Masa Kobayashi oder Michel Richard. Als wir damals auf der Tour von Los Angeles nach San Franzisco auf dem Highway 101 unterwegs waren, wussten wir noch nicht, dass das Restaurant von Cal Stamenov nur 17 Meilen vom Highway 101 entfernt liegt. Die „Bernardus Lodge“ in Carmel-by-the-Sea ist direkt von der Harris Road Richtung Westen über die 68 zu erreichen. Beim nächsten Trip legen wir hier ganz sicher einen Zwischenstopp ein.

Herausgeber Andreas Conrad und 2-Sterne Koch Cal Stamenov, der zu den besten Köchen der USA zählt / © Redaktion FrontRowSociety.net
Herausgeber Andreas Conrad und 2-Sterne Koch Cal Stamenov, der zu den besten Köchen der USA zählt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Saibling / Pilze / Soja / Gemüse von Simon Stirnal

Sternekoch Simon Stirnal präsentierte Saibling mit Pilzen, Soja und Gemüse.

Eine gelungene Kreation: Saibling / Pilze / Soja / Gemüse von Simon Stirnal / © Redaktion FrontRowSociety.net
Eine gelungene Kreation: Saibling / Pilze / Soja / Gemüse von Simon Stirnal / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch für die süße Versuchung „Weißes Schokoladen-Mango Ganache mit Limone und Champagner“ war Simon Stirnal der Créateur. Die zwei kulinarischen Schöpfungen waren eine sehr gelungene Kreation aus dem Hause „Kronenschlösschen“, der neuen Wirkungsort des Sternekochs Simon Stirnal. Er hatte die wohl kürzeste Anreise; das „Hotel Kronenschlösschen“ liegt fußläufig nur wenige Meter vom Kloster Eberbach entfernt. Zuvor war Simon Stirnal Küchenchef in dem im Art-déco-Stil der Zwanziger Jahre gehaltenen Restaurant „Jahreszeiten Grill“ des „Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten“ in Hamburg. Ebenso leitete er die Küche im „Schloss Loersfeld“ in Kerpen.

Simon Stirnal präsentierte auch seine süße Versuchung: "Weißes Schokoladen-Mango Ganache" mit Limone und Champagner / © Redaktion FrontRowSociety.net
Simon Stirnal präsentierte auch seine süße Versuchung: “Weißes Schokoladen-Mango Ganache” mit Limone und Champagner / © Redaktion FrontRowSociety.net

Gänseleber-Ei / Aceto Balsamico Tradizionale / Fruchtperlen von Carmelo Greco

Carmelo Greco, Inhaber des gleichnamigen „Ristorante Carmelo Greco“ in Frankfurt, zauberte wahre Gaumenfreuden mit Gänseleber-Ei, Aceto Balsamico Tradizionale und herrlich frischen Fruchtperlen. Schon etliche Jahre ist Carmelo Greco mit seinen italienischen Gerichten bei Genießern – auch über die Grenzen von Frankfurt hinaus – bekannt. So erhält der Sternekoch seit 1996 regelmäßig einen der begehrten Michelin-Sterne.

Herrlich frische Fruchperlen wurden beim Gänseleber-Ei / Aceto Balsamico Tradizionale von Carmelo Greco verarbeitet / © Redaktion FrontRowSociety.net
Herrlich frische Fruchperlen wurden beim Gänseleber-Ei / Aceto Balsamico Tradizionale von Carmelo Greco verarbeitet / © Redaktion FrontRowSociety.net

Kalbsbrust / Grünkohlcréme / Schmand / gepuffter Weizen von Michael Kammermeier

Sternekoch Michael Kammermeier entschied sich zu Kalbsbrust / Grünkohlcréme / Schmand und gepufftem Weizen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Sternekoch Michael Kammermeier entschied sich zu Kalbsbrust / Grünkohlcréme / Schmand und gepufftem Weizen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Kalbsbrust und Grünkohlcréme mit Schmand zu gepufftem Weizen war die Kreation von Chefkoch Michael Kammermeier aus Wiesbaden. Das Restaurant „ENTE“ im Leading Hotel of the World „Nassauer Hof“, in welchem wir während unseres Aufenthaltes zum „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ Quartier bezogen hatten, ist seit 2002 die berufliche Heimat von Chef de Cuisine Michael Kammermeier. Die feine und europäische Küche trägt seine Handschrift seit 2006; in dem Jahr wurde Michael Kammermeier Chefkoch der „ENTE“. Der erste Michelin Stern wurde dem Restaurant „ENTE“ 1980 verliehen. Seitdem wird die hervorragende Küche mit einem Stern des Guide Michelin – ohne Unterbrechung – ausgezeichnet und bestätigt so die kulinarische Beständigkeit.

Am Abend vor dem Rheingau Gourmet & Wein Festival war Andreas Conrad vom Sternekoch Michael Kammermeier ins Gourmetrestaurant ENTE zum Dinner eingeladen. Hier zu sehen bei der Besichtigung der edlen Tropfen in der Weinkammer vom Luxushotel Nassauer Hof in Wiesbaden / © Redaktion FrontRowSociety.net
Am Abend vor dem Rheingau Gourmet & Wein Festival war Andreas Conrad vom Sternekoch Michael Kammermeier ins Gourmetrestaurant ENTE zum Dinner eingeladen. Hier zu sehen bei der Besichtigung der edlen Tropfen in der Weinkammer vom Luxushotel Nassauer Hof in Wiesbaden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Winterkabeljau / Perlgraupen / Erbsen / Rote Bete von Marko Richter

Marko Richter – vom „Frischeparadies“ – erfreute den Gaumen der Gourmets mit einer raffinierten Schöpfung aus Winterkabeljau, Perlgraupen, Erbsen und Rote Bete. Marko Richter ist heute Verkaufsleiter beim Frischeparadies in der Niederlassung Frankfurt. Er war zuvor Koch bei einigen bekannten Restaurants in Deutschland, so wie auch als Chef de Partie im „Hotel Louis C. Jacob“ oder Chef de Cuisine im „Restaurant Amador“.

Winterkabeljau / Perlgraupen / Erbsen / Rote Bete von Marko Richter passten zum kalten Februar Abend / © Redaktion FrontRowSociety.net
Winterkabeljau / Perlgraupen / Erbsen / Rote Bete von Marko Richter passten zum kalten Februar Abend / © Redaktion FrontRowSociety.net

Frisches hausgemachtes Brot mit ausgewöhnlichen Olivenölen

Frisches Brot konnten die Gäste des „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ mit ausgewöhnlichen Olivenölen von Lakudia genießen. Die Besonderheit des Lakudia Öls liegt in der Olivensorte Athinio, sowie deren Verarbeitung. Athinio ist eine sehr alte und in der Kultivierung anspruchsvolle Olivensorte, die ein sehr intensives Öl hervorbringt. Lakudia Olivenöle sind in der gehobenen und Sternegastronomie sehr gefragt und arrangierten exzellent zum „Rheingau Gourmet & Wein Festival“.

Die Besonderheit des Lakudia Öls liegt in der Olivensorte Athinio, sowie der Verarbeitung / © Lakudia
Die Besonderheit des Lakudia Öls liegt in der Olivensorte Athinio, sowie der Verarbeitung / © Lakudia

Dieser Abend war nicht nur ein Fest für den Gaumen. Alle Sinne wollten betört sein. Ausgiebig tanzen konnten die Gäste auf Jazz-, Funk- und Soulklänge. Die aus Kalifornien stammende Sängerin Pamela O´Neal heizte mit ihrer Band „Soul On ICE” den Gästen richtig ein. Die zweite Life-Band „Rick Cheyenne & Friends“ sorgte für einen musikalischen Kontrast mit Blues über Soul bis Rock’n.

Die aus Kalifornien stammende Sängerin Pamela O´Neal heizte mit ihrer Band „Soul On ICE” den Gästen richtig ein / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die aus Kalifornien stammende Sängerin Pamela O´Neal heizte mit ihrer Band „Soul On ICE” den Gästen richtig ein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Durch das unermüdliche Engagement von Hans Burkhardt Ullrich und seinem Team sollte das diesjährige Festival wieder ein grandioser Erfolg werden. Den Abschluss des Festivals wird die bekannte Haus- und Küchenparty einläuten, bei welcher 10 Kochstars, 25 Weingüter und zwei Live Bands für das Wohl und die Unterhaltung der Gäste Sorge tragen werden.

Bald startet das „21. Rheingau Gourmet & Wein Festival“

Aber bekanntlich steht am Ende des „20. Rheingau Gourmet & Wein Festival“ der Anfang des „21. Rheingau Gourmet & Wein Festival“. Denn nachdem die Gäste die Haus- und Küchenparty verlassen werden, beginnt schon die Planung für das “21. Rheingau Gourmet & Wein Festival” im Jahr 2017, welches zwischen dem 23. Februar und 12. März 2017 stattfinden wird.

Der Veranstalter des Rheingau Gourmet & Wein Festival Hans B. Ullrich (re.) freut sich über den gelungenen Auftakt zum 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der Veranstalter des Rheingau Gourmet & Wein Festival Hans B. Ullrich (re.) freut sich über den gelungenen Auftakt zum 20. Rheingau Gourmet & Wein Festival / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wer durch das Lesen „lukullische Lust“ bekommen hat und einen Event mit einem hohen FrontRowSociety.net erleben und genießen möchte, sollte sich auf nach Eltville machen. Noch bis zum 13. März stehen kulinarische Highlights auf dem Programm. Unter dem Link „Programm“ auf der Webseite vom „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ sind alle deliziösen Veranstaltungen aufgeführt. Auch die bekannten Starköche Harald Wohlfahrt, Klaus Erfort, Sven Elverfeld und Christian Bau sind mit von der Partie.

Unsere Quartierempfehlungen – fürstlich residieren zum Rheingau Gourmet & Wein Festival

Zwei Quartierempfehlungen möchten wir geben: Ein vorzügliches Hotel ist sicherlich das „Hotel Kronenschlösschen“, das Hans Burkhardt Ullrich, der Veranstalter des Gourmet Festivals Anfang der 90er Jahre liebevoll restaurierte. Jedoch wird es zur Zeit des „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ schon sehr früh ausgebucht sein.

Das in zirka 15 Kilometer Entfernung liegende Hotel „Nassauer Hof“ in Wiesbaden ist ebenso eine besondere Empfehlung wert. Das Luxushotel zählt zu den „Leading Hotels of the World“ und Gastgeber und geschäftsführender Direktor Karl Nüser weiß die „Kultur der Gastlichkeit“ zu prägen und zu pflegen. So lautet der Leitsatz der „Selektion Deutscher Luxus Hotels“ zu welchem der „Nassauer Hof“ seit 1987 zählt.

Der Nassauer Hof in Wiesbaden - zugehörig zu "The Leading Hotel of the World" - ist nur 15 Kilometer vom Austragungsort des "Rheingau Gourmet & Wein Festival" entfernt / © Hotel Nassauer Hof
Der Nassauer Hof in Wiesbaden – zugehörig zu “The Leading Hotel of the World” – ist nur 15 Kilometer vom Austragungsort des “Rheingau Gourmet & Wein Festival” entfernt / © Hotel Nassauer Hof

Wer die Annehmlichkeit eines erstklassigen Chaufferservice in Anspruch nehmen möchte, der ist bei „Interline Frankfurt“ an der richtigen Adresse. Wir kamen während unseres Aufenthalts im Nassauer Hof in Wiesbaden in den Genuss, mit einem Bentley Flying Spur – einem der neuen Fahrzeuge aus der großen Fahrzeugflotte von „Interline Frankfurt“ – chauffiert zu werden. General Manager Michael Fleißner ist selbst Autoenthusiast und vom neuen Bentley Flying Spur überzeugt.

Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net, wird mit einem Bentley Flying Spur von Interline Frankfurt während seines Aufenthalts beim Rheingau Gourmet & Wein Festival chauffiert. Michael Fleißner (li.), General Manager von Interline Frankfurt, ist vom neuen Bentley Flying Spur begeistert / © Redaktion FrontRowSociety.net
Andreas Conrad, Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin FrontRowSociety.net, wird mit einem Bentley Flying Spur von Interline Frankfurt während seines Aufenthalts beim Rheingau Gourmet & Wein Festival chauffiert. Michael Fleißner (li.), General Manager von Interline Frankfurt, ist vom neuen Bentley Flying Spur begeistert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Rheingau Schokolade von Kunder

Zum süßen Abschluss

Und zum süßen Abschluss der Welcome Party haben wir uns auf der Rückfahrt zum Nassauer Hof im Bentley eine originale Rheingau Schokolade von der Confiserie Kunder aus Wiesbaden geteilt.

Wir wünschen unseren FrontRowSociety.net-Lesern eine Geschmackserlebnisreise die ihresgleichen sucht.

Für alle (F)Weinschmecker haben wir hier die Weingüter und Weine aufgeführt, die zur Welcome Party des „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ ihre Tropfen angeboten hatten. Insgesamt präsentierten beim „20. Rheingau Gourmet & Wein Festival“ über 278 Spitzenweingüter aus dem In- und Ausland ihre Produkte.

Übersicht der teilnehmenden Weingüter am Rheingau Gourmet & Wein Festival

  • Garage Winery
    2009 Rüdesheimer Berg Roseneck Spätlese, mild, Magnum
  • Weingut Fritz Allendorf
    2014 Allendorf Charta Riesling
    2014 Winkeler Hasensprung Riesl. Spätlese VDP. Grosse Lage
    2013 Allendorf Quercus Pinot Noir
  • Weingut Robert König
    2013 Assmannshäuer Höllenberg Spätburgunder Kabinett, trocken
    2013 ROBERT KÖNIG Spätburgunder Spätlese, trocken
    2013 Assmannshäuer Frankenthal Spätburgunder Spätlese, trocken
  • Sektkellerei Bardong
    2007 Chardonnay brut Sekt. b.A. Rheingau
    1998 Bardong Reserve brut Sekt b.A. Rheingau
  • Weingut Leitz
    2014 “Magic Mountain” Rüdesheimer Riesling ,trocken
    2013 Rüdesheimer Berg Rottland Riesling, trocken, “Hinterhaus”
  • Weingut Klumpp
    2014 Weissburgunder
    2014 Bruchsaler Rothenberg Grauburgunder
  • Weingut Georg Müller Stiftung
    2015 “Primus” Ehrenfelser, trocken, VDP. GUTSWEIN
    2011 Daniel Spätburgunder, trocken, VDP.GUTSWEIN (Doppelmagnum)
  • Weingut Künstler
    2014 Hochheimer Stielweg “Alte Reben” Riesling, trocken
    2014 Hochheimer Hölle GG’VDP Großes Gewächs Riesling, trocken
  • Wein- und Sektgut Barth
    BARTH Sekt Riesling Extra Brut, Magnum
    BARTH Sekt Ultra Pinot Brut Nature
  • Weingut Bibo & Runge
    2014 Bibo Runge Rheingau Riesling, halbtrocken
    2014 Hargardun Rheingau Riesling, trocken
  • Weingut Georg Breuer
    2014 Terra Montosa, Rheingau Riesling, trocken
    2012 Grauer Burgunder, Rheingau, trocken
  • Weingut Crass
    2014er Erbacher Siegelsberg Riesling trocken, Alte Reben
    2013er Erbacher Steinmorgen Frühburgunder, trocken
  • Weingut Diefenhardt
    2014 Martinsthaler J.D.-Alte Reben-Riesling, trocken
    2014 Martinsthaler Langenberg Riesling Spätlese
  • Weingut Freiherr von und zu Franckenstein
    2011 Neugesetz “Marienquelle” Spätburgunder, trocken, VDP. Große Lage
    2014 Zell-Weierbacher Grauburgunder “Granit”, trocken, VDP. Ortswein
  • Weingut von Mumm / Johannisberg
    2014 Roter Riesling feinherb, VDP Gutswein
    2014 Johannisberger Riesling trocken, VDP Ortswein
  • Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach
    2014 Heppenheimer Centgericht “Crescentia” Grauburgunder, trocken
  • Weingut Peter Jakob Kühn
    2013 Hallgarten Hendelberg VDP. ERSTE LAGE Riesling, trocken
    2011 Sankt Nikolaus VDP. GROSSE LAGE Riesling, trocken
  • Weingut Jakob Jung
    2014 Erbach Steinmorgen Riesling, trocken, VDP. ERSTE LAGE
    2012 Erbach Steinmorgen Spätburgunder, trocken, VDP. ERSTE LAGE
  • Weingut Prinz von Hessen
    2013 PRINZ VON HESSEN Riesling Dachsfilet
    2013 PRINZ VON HESSEN Riesling Steckenpferd
  • Domänenweingut Schloss Schönborn
    2014 Alte Reben Riesling
    2004 Jubi
  • Weingut Schloss Reinhartshausen
    2014 “Von der Insel Mariannenaue” Grüner Silvaner, trocken
    2014 SIEGELSBERG Riesling “Holzfass”, trocken
  • Weingut Balthasar Ress
    2014 “Von Unserm” Rheingau Riesling, trocken, VDP. GUTSWEIN
    2014 Schloss Reichartshausen Riesling Kabinett, VDP. ERSTE LAGE
  • Weingut Spreitzer
    2014 Charta Rheingau Riesling
    2014 Josef Spreitzer Riesling QbA, trocken
  • Weingut Strieth
    2013 Assmannshausen Frankenthal Spätburgunder, trocken
    2015 JUNGSPUND Rüdesheim Riesling
  • Weingut Robert Weil
    2014 Kiedrich Turmberg Riesling, trocken
  • Weingut Sohns
    2014 Geisenheimer Kläuserweg Riesling
    2012 Spätburgunder M
  • Nittardi, Castellina in Chianti (Siena) Italia
    Ad Astra 2013 IGT Toscana//Belcanto 2013 Chianti Classico
    Casanuova di Nittardi 2013 Vigna Doghessa Chianti Classico
  • Weingut Caliterra, VI Región, Palmilla, VI Región, Chile
    2014 Merlot Caliterra Reserva
    2013 Carmenère Caliterra Tributo
  • Weingut La Fornace, Montalcino Siena Italia
    Montalcino, Toskana

Zum “20. Rheingau Gourmet & Wein Festival” fanden an 18 Eventtagen 62 grandiose Veranstaltungen statt, welche von über 6.200 Gästen besucht wurden. 35 Starköchen mit zusammen 58 Michelin-Sternen zeigten ihr Können. Wir freuen uns schon heute auf das “21. Rheingau Gourmet & Wein Festival”, das vom 23.02. bis 12.03.2017 stattfindet. (Hier geht es zum Programm des 21. Rheingau Gourmet & Wein Festival 2017)

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.