Casalotto Acquavite Di 1986

Acquavite bezeichnet die Herstellung eines Brandes aus Traubendestillat, im Gegensatz zu Grappa, welcher ein Destillat aus dem Trester ist. Die Entdeckungsreise der Familie Berta mit Erzeugnissen aus Weintrauben begann mit dem Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers Enrico Berta. Auf dem Weingut Berta di Roccanivo in Casalotto di Mombaruzzo erzeugte der Urgroßvater Francesco Berta schon hervorragende Weine und war mit Unternehmergeist und Weitblick gesegnet.

Berta Casalotto 1986: Die Weinberge im Umland von Casalotto di Mombaruzzo lieferten die Trauben für diesen feinen Weinbrand
Berta Casalotto 1986: Die Weinberge im Umland von Casalotto di Mombaruzzo lieferten die Trauben für diesen feinen Weinbrand / © Redaktion frontrowsociety.net

Diese Attribute, aber auch Experimentierfreude sowie das ständige Bestreben Neues zu wagen, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, setzten seine Nachfahren konsequent fort. So ist es nicht verwunderlich, dass ein Weinbrand den Weg aus der Brennerei zu den Feinschmeckern fand.

Die Weinberge im Umland von Casalotto di Mombaruzzo lieferten die Trauben für diesen Weinbrand. Fast 25 Jahre lagerte der Casalotto Acquavite in verschiedenen Eichenholzfässern, natürlich unter den wachsamen Augen von Paolo Berta.

Berta Casalotto 1986 - die Farbe Bernstein, Honig - die Nase Tabak, Vanille, Kakao und am Gaumen kraftvoll, Tabak, Raucharomen
Berta Casalotto 1986 – Farbtöne von Bernstein und Honig – die Nase Tabak, Vanille, Kakao und am Gaumen kraftvoll, Tabak, Raucharomen / © Redaktion frontrowsociety.net

Beschreibung: Berta Casalotto Acquavite Di 1986

Produktionsjahr: 1986
Rebsorte: Auslese an Trauben aus der Region
Ausbau: Eichenholzfass
Farbe: Bernstein, Honig
Nase: Tabak, Vanille, Kakao
Gaumen: Kraftvoll, Tabak, Raucharomen
Flascheninhalt: 700 ml
Alkoholgehalt: 43% vol

(Hier geht es zur ausführlichen FrontRowSociety-Reportage über die Distilleria Berta)