Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Das 5 Sterne Superior Hotel Europäischer Hof ist die ultimative Herberge für luxusgewöhnte Reisende in Heidelberg und dessen Umgebung. Kein zweites Hotel dieser Kategorie findet sich im Umkreis von zirka 100 Kilometern. Das zur Vereinigung ‘Feine Privathotels’ zugehörige Haus wird mit Herz und Charme von Dr. Caroline von Kretschmann sowie ihren Eltern in dritter und vierter Generation geführt – ein Umstand, der sich in der gelebten Gastlichkeit widerspiegelt. Der Familie von Kretschmann ist es ein besonderes Anliegen, den Europäischen Hof als herzlichstes Luxushotel Deutschlands zu führen.

Die illuminierte Ruine des Heidelberger Schlosses beflügelte schon manchen Romantiker / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Philosophie der Herzlichkeit

Wenn etwas nachhaltig im Gedächtnis von uns Menschen bleibt, sind es einprägsame zwischenmenschliche Begegnungen. Wenn ein Lächeln zu einer Umarmung wird oder ein höfliche Frage Authentizität verkörpert, berührt uns diese Empathie. Unser Alltag ist geprägt von einer sich selbst überholenden Schnelligkeit, die mit einer fast allgegenwärtigen Oberflächlichkeit einhergeht. So können kleine Oasen, die von Herzlichkeit geprägt sind, uns auf wundersame Weise berühren.

Willkommensgruß im 5 Sterne Superior Hotel Europäischer Hof in Heidelberg / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zu jenen Orten gehört das 5 Sterne Superior Hotel Europäischer Hof in Heidelberg. In diesem privat geführten Stadthotel fühlen sich Gäste nicht nur aufgenommen, sondern angenommen in ihrer ganz eigenen Individualität. Jeder noch so kapriziös erscheinende Anfrage wird mit respektvoller Professionalität nachgekommen. Hier nimmt man sich Zeit für den Gast, hier ist der Gast er selbst und nicht irgendwer.

Genuss des Ungestörtseins in der Smokers Lounge / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit diesem wertschätzenden Umgangston holt das Team um Gastgeberin Dr. Caroline von Kretschmann jeden Reisenden sehr persönlich ab. Es ist die Vielzahl von Aufmerksamkeiten, welche die Gäste vom ersten Moment an schätzen. Reisen in ferne, exotische Welten verändern uns, doch ein freundliches, offenes Miteinander prägt uns. “Wir lieben, was wir tun”, dieser Leitsatz treibt Familie von Kretschmann an und bewahrheitet sich im Europäischen Hof täglich aufs Neue.

Angekommen in Heidelberg - nach einer komfortablen und bequemen Fahrt
Ankunft im 5 Sterne Superior Hotel Europäischer Hof in Heidelberg: jeder Mitarbeiter steht hinter der Philosophie des Hauses und transportiert diese direkt an die Gäste / © Redaktion FrontRowSociety.net

Ein Haus mit Geschichte

Im Jahr 1865 eröffnete in Heidelberg das Hôtel de l’ Europe, um den Ansprüchen eines gehobenen Klientels Genüge zu tun. Reisen sowie der Genuss von Kunst, Kultur und außergewöhnlicher Kulinarik waren längst in Mode gekommen. Zudem zählte das Reisen zur Bildung der Oberschicht, welcher damals nicht mehr ausschließlich Aristokraten angehörten. 1906 erwarben Luise und Fritz Gabler Heidelbergs erstes Haus am Platz. Damit knüpften sie sozusagen das Band zwischen der Familie und dem Europäischen Hof.

Im klassisch eleganten Stil des Hauses fühlen sich nun schon Generationen von luxusgewöhnten Reisenden wohl / © Redaktion FrontRowSociety.net

Fritz Gabler zählt in der Branche unbestritten als Ikone der Hotellerie. Seine Verständnis für das Hotelgewerbe ging weit über betriebswirtschaftliche Interessen hinaus und seine besondere Mentalität setzte Maßstäbe für kommende Gastgebergenerationen. Unter anderem führte sein Engagement zur Gründung der Höheren Hotelfachschule Heidelberg im Jahr 1925. Noch heute genießt diese Institution internationales Renommee in punkto Weiterbildung künftiger Führungskräfte.

Seit seiner Gründung ist der Europäische Hof die erste Adresse für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und für Reisende, die gediegenen Komfort und erstklassigen Service schätzen. Ernst-Friedrich von Kretschmann, Enkelsohn Fritz Gablers, verlieh dem 5 Sterne Superior Haus sein heutiges Äußeres. 1965 übernahm er mit seiner Frau Sylvia die Führung des Hotels. Auch wenn er die Hardware ständig zeitgemäß veränderte, blieb er den Grundsätzen seines Großvaters treu.

Der idyllische Innenhof verbirgt sich hinter einem Karree. Ernst-Friedrich von Kretschmann war gleichzeitig Hotelier sowie Bauherr und damit Schöpfer des heutigen Komplexes / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sylvia von Kretschmann wird oft als gute Seele des Hauses beschrieben. Ihr verdankt der Europäische Hof seinen einmaligen Charme. Vor 10 Jahren legten beide sukzessive die Geschicke des Grandhotels in die Hände von Tochter Dr. Caroline von Kretschmann, an deren Seite Mutter Sylvia weiterhin unterstützend tätig ist. Die Übernahme des elterlichen Vermächtnisses vollzog sich in einem längerer Prozess – Zeit für die studierte und promovierte Ökonomin, sich auf das Metier “privates Stadthotel” einzulassen.

Frauenpower: Sylvia von Kretschmann (li.) und Dr. Caroline von Kretschmann (re.) / © Heidelberger Hof

Das Charisma des guten Geschmacks

In jedem noch so versteckten Winkel des Hauses ist die stilsichere Nonchalance eines Grandhotels spürbar. Besonderer Dreh- und Angelpunkt ist die zentral gelegene Wohnhalle. Ausgesuchte Stoffe, edle Materialien und Antiquitäten fügen sich zu einem harmonischen Ensemble. Es ist ein einladender Platz, der gern als Treffpunkt für einen Aperitif oder Kaffee genutzt wird.

Edle Materialien schaffen eine nahezu royale Atmosphäre / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach einem erlebnisreichen Tag, gespickt mit Heidelbergs umfangreichem Kunst- und Kulturangebot, beschert dieser Raum das Gefühl des Nachhausekommens. Hier kann man Eindrücke Revue passieren lassen oder im gegenüberliegenden Kaminzimmer sich entspannt in seine Lektüre vertiefen.

Wer während eines Besuchs in Heidelberg im Europäischen Hof zu Gast ist, sollte sich Zeit nehmen, das gemütliche Flair des Hauses zu genießen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit der gleichen Hingabe wurden die 118 Zimmer und Suiten eingerichtet. Das exklusive Interieur strahlt eine gewisse Vornehmheit aus, ohne zu opulent oder gar erdrückend zu wirken. Feine Unterschiede bei der Einrichtung unterstreichen die Individualität jeder Räumlichkeit. Kein dekoratives Element steht zufällig irgendwo, sondern wurde mit reichlich Überlegung an der ästhetisch passenden Stelle platziert.

Jedes Gästezimmer bzw. jede Suite wurde mit viel Liebe zum Detail individuell eingerichtet. Das Luxushaus verfügt zusätzlich über drei Executive Suiten, einer 200 Quadratmeter umfassenden Penthouse-Suite sowie vier Serviced Apartments für Long-Stay-Gäste  / © Redaktion FrontRowSociety.net
Die Badezimmer im Europäischen Hof sind allesamt großzügig, luxuriös und komfortabel / © Redaktion FrontRowSociety.net
Frühstück auf der Suite, so beginnt der Tag ganz privat und leger / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das gesamte Antlitz des privat geführten Stadthotels ist das Spiegelbild der Damen von Kretschmann. Ihr Faible für alles Schöne wird von den Mitarbeitern des Hauses begleitet. Unter anderem leistet sich der Europäische Hof hauseigene Werkstätten. Für alle technischen Belange sorgt eigens das Handwerker-Team, in der Polsterei und Schreinerei werden die Sammlerstücke des Hotels liebevoll restauriert. Auf leisen Sohlen renoviert bzw. erneuert man abschnittsweise Trakt für Trakt, und das rund ums Jahr. So entstehen Identität schaffende Werte, auch im Herzen der Mitarbeiter.

Sammlerstücke säumen wohlplatziert jeden Bereich des Luxushotels / © Redaktion FrontRowSociety.net

Tischlein deck dich

Die Kurfürstenstube kann sicherlich als gastronomisches Aushängeschild des 5 Sterne Superior Hotels bezeichnet werden. Die 1886 eröffnete Gute Stube Heidelbergs befindet sich im denkmalgeschützten Abschnitt des Hauses. Mit ihr bewahrt die Inhaberfamilie ein Stück regionale Identität.

Immer noch liegt der ursprüngliche Parkettboden, der während der Sommermonate aufwendig gepflegt wird. Auch die liebevollen Holzdekorationen wurden über die Jahre belassen. Gerade diese stimmungsvollen Elemente verleihen der Kurfürstenstube eine unverwechselbare Authentizität.

Honoratioren aus Politik und Wirtschaft, Künstler und Aristokraten sowie Menschen mit Sinn für die angenehmen Dinge des Lebens haben bereits vor der schweren Holzvertäfelung gesessen und genossen / © Redaktion FrontRowSociety.net
blank
In der Kurfürstenstube nehmen die Gäste an distinguiert gedeckten Tischen Platz / © Redaktion FrontRowSociety.net

Und genau wie früher steht die Kurfürstenstube für erstklassige Kulinarik. Unbestritten gehört sie mit ihrer klassisch französischen Ausrichtung zu Heidelbergs gehobener Restaurantszene. Seit 2016 verantwortet der ambitionierte Julien Schon das Fine Dining Konzept der Kurfürstenstube. Mit Gerichten wie gebeizter Lachs mit Wasabi oder Reh mit Sellerie und Trüffel verzaubert er so manchen Gaumen verwöhnter Feinschmecker.

Der norwegische Lachs wurde gebeizt und anschließend über Buchenholz geräuchert. Küchenchef Julien Schon reicht dazu Apfel-Wasabi-Eis auf einer Rettichscheibe sowie Wasabi-Sud / © Redaktion FrontRowSociety.net
Für Liebhaber feinster Fleischdelikatessen kreiert das 12-köpfige Team um Julien Schon Odenwälder Reh mit Sellerie, Trüffel und Preiselbeere / © Redaktion FrontRowSociety.net

In den Sommermonaten verwöhnt das Team um Julien Schon die Gäste bezeichnenderweise im Sommerrestaurant. Dann zeigt sich der Wintergarten in üppigen Grüntönen, dessen breite Fensterfront sich zum idyllischen Innenhof öffnet. Er soll zu den romantischsten Innenhöfen Heidelbergs zählen, was ihn besonders beliebt auch bei den Heidelberger Bürgern macht. Immer noch auf Fine Dining Niveau, aber etwas unbeschwerter geht es hier zu. 

Das Sommerrestaurant macht seinem Namen alle Ehre. Nicht nur die Grüntöne des Restaurants erinnern an diese üppige Jahreszeit / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der Innenhof verwandelt sich während der Sommermonate in ein lauschiges Plätzchen, auch wenn nicht immer die Sonne scheint / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auf die Auswahl an begleitenden vinophilen Tropfen braucht jedoch nicht verzichtet werden, die 300 Positionen der Weinkarte sind auch für Sommergäste abrufbar. Beratend stehen hier Restaurantleiter und Sommelier Max Fehse sowie Junior Chef de Rang Dennis Liskowskis den Gästen zur Seite. Mit ihrem erstklassigen Service folgen sie dem Anspruch der Dr. Caroline von Kretschmann, den Europäischen Hof als herzlichstes Luxushotel Deutschlands zu etablieren.

Junior Chef de Rang Dennis Liskowskis (li.) und Sommelier Max Fehse (re.) stehen jedem Gast mit umfassender Fachkompetenz beim Thema Wein zur Seite / © Redaktion FrontRowSociety.net

Kleine Snacks und coole Drinks offeriert man in der Europa Bar. Als kulinarisches Highlight darf der Afternoon Tea bezeichnet werden. Ob in der Europa Bar oder in der Wohnhalle eingenommen, ist diese Zeremonie ein royaler Genuss, der Gästen eines Grandhotels ein besonderes Erlebnis beschert.

Die Europa Bar – ein Hauch Old Fashioned mit der Lizenz zum längeren Verweilen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Es gibt Traditionen, die sollten unter keinen Umständen verloren gehen. Dazu zählt zweifellos der Afternoon Tea, den einer Legende zufolge die Duchess of Bedford am Hof von Queen Victoria ins Leben gerufen haben soll / © Redaktion FrontRowSociety.net

Balsam für Körper und Seele

Das jüngste Areal des Europäischen Hofs ist das 600 Quadratmeter umfassende PANORAMA SPA. Über den Dächern von Heidelberg gibt man sich der Wärme der Nachmittagssonne auf der Dachterrasse hin, während man zuvor einen Saunagang genossen oder seine Bahnen im Schwimmbecken mit Gegenstromanlage gezogen hat. An der kleinen Spa-Bar wird natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt, die mit Blick auf das Heidelberger Schloss eine Auszeit genießen.
 
PANORAMA SPA im Europäischen Hof – entspannen in der finnischen Sauna, im Saunarium oder im Dampfbad und im Anschluss kommt die Erfrischung im Pool mit Gegenstromanlage / © Redaktion FrontRowSociety.net
Darüber hinaus hält das Verwöhnprogramm eine breite Palette an Treatments bereit, ob für die Schönheit oder das allgemeine Wohlbefinden. Wer in dem bunten Strauß keine passende Offerte vorfindet, wird umfassend und kompetent beraten. So entsteht eine entspannte Zeit nach persönlichem Maß, immer unter der Prämisse: “Wir lieben, was wir tun”.
 
Wenn der kleine Hunger im PANORAMA SPA kommt, sorgt Spa-Managerin Tania Barba für das leibliche Wohl mit einem gesunden Gruß aus der Küche / © Redaktion FrontRowSociety.net

Besondere Zeiten

Es gibt wenig Orte, an denen sich Menschen gerade in diesen Zeiten geschützt fühlen. Das 5 Sterne Superior Hotel Europäischer Hof war auch vor Covid-19 ein Heim für seine Gäste, Schutz und Sicherheit bietend. Daran hat sich auch jetzt nichts geändert. Denn das Hygienekonzept geht über behördliche Anforderungen hinaus. Einmal angekommen, fühlt man sich eingeladen, die nicht mehr ganz so heile Welt für einen Augenblick auszublenden.

Die Gesundheit aller steht für Dr. Caroline von Kretschmann an erster Stelle – für die Mitarbeiter und die Gäste / © Redaktion FrontRowSociety.net

Als angestammtes Heidelberger Luxushaus ist der Europäische Hof Partnerhotel des Gourmet & Wein Festivals auf dem Heidelberger Schloss, das von Sternekoch Martin Scharff einmal pro Jahr organisiert wird.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email