Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die Lagenweine des Weinguts Mertz zählen zu den Top-Weinen aus Rheinhessen und natürlich zu den Flaggschiffen des Hauses. Zu jenen Vorzeigeweinen gehört der Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken. In der Einzellage Kirchberg in Eckelsheim angebaut, steht er Pate für selbstbewussten deutschen Riesling.

Riesling aus Deutschland gehört längst wieder zu den gefeierten Weinen einer internationalen Klientel. Sina Mertz bewegt sich mit ihrem Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken bereits im gehobenen Segment / © Redaktion FrontRowSociety.net

Rheinhessen und der Riesling

Rheinhessen und den Riesling verbindet eine uralte Liebesbeziehung. Bereits Karl der Große urbanisierte Ende des 8. Jahrhunderts die Landschaft des linken Rheinufers. Heute bedecken ein Fünftel Rheinhessens Rebflächen, auf denen Riesling dominiert. Oft als deutsche Leitsorte bezeichnet, fühlt er sich in dieser eher kühlen Weinbauzone besonders wohl. Die Liebe zum Riesling geht soweit, dass 1990 eine Sonderbriefmarke der Deutschen Post mit dem Titel „Fünf Jahrhunderte Rieslinganbau“ erschien. Wobei die Bezifferung von 500 Jahren nur einen groben Rahmen steckt. Auf das Jahr 1402 datiert, findet man erste Aufzeichnungen über die Riesling-Rebe in Worms. Weitere Erwähnungen dieser Rebsorte finden sich im Laufe des 15. Jahrhundert insbesondere in den rheinischen Gebieten, weshalb der Rhein auch als Heimat des Rieslings gilt.

Der Rhein – Lebensader seit Jahrmillionen  / @ Redaktion FrontRowSociety.net

Riesling aus Rheinhessen genoss eine so hohe Reputation, dass im Bremer Ratskeller nach dessen Fertigstellung 1405 ausschließlich rheinhessischer Riesling ausgeschenkt wurde. Zudem erzielte er zu Beginn des 20. Jahrhunderts schwindelerregende Preise. Jedoch hielt auch in der Weinwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Wirtschaftswunder die Massenproduktion Einzug. Mit dem Verlust von Qualität verlor der rheinhessische Riesling auch sein Ansehen.

Frischer Wind weht durch die Riesling-Reben

Seit einigen Jahren machte sich eine neue Generation von Winzern auf den Weg, den Riesling zu altem Ruhm zu führen. Unter ihnen befindet sich auch Sina Mertz, die seit 2016 das Weingut Mertz in Eckelsheim führt. Zu diesem Zweck schloss sie sich dem Netzwerk “Generation Riesling” an. Jedes der 550 Mitglieder ist jünger als 35 Jahre und möchte mit den entstehenden Synergien den Riesling als deutsche Leitsorte stärken.

Generation Riesling. Die jungen Winzer trafen sich zum Rheingau Gourmet und Wein Festival und hatten jede Menge guter Tropfen im Gepäck
Generation Riesling: Die jungen, ambitionierten Winzer erzeugen Rieslinge von internationalem Format  / © Redaktion frontrowsociety.net

Darüber hinaus reiht sich Sina Mertz in die Riege von gut ausgebildeten Winzerinnen ein, die immer größere Stücke vom Kuchen “Weinbau” erobern. Nach einem Praktikum mit anschließendem Studium in Weinwirtschaft, schöpft sie nun das Potenzial aus, welches ihr die 11 Hektar Rebflächen bieten. Zu den Stärken des Weinguts kann mit Sicherheit der Ausbau von Riesling genannt werden. Bereits ihre Eltern, Carmen und Gunther Mertz, machten sich um qualitative Rieslinge verdient.

Beide betrieben den Weinbau bereits im Einklang mit der Natur und wurden somit zu Vorbildern für ihre Tochter. Sina Mertz geht noch ein Stück weiter, nutzt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, um terroirtypische Rieslinge herauszuarbeiten. Das beginnt bei der wohlüberlegten Bearbeitung des Bodens, die die Individualität jeder Lage aufgreift.

Eckelsheimer Kirchberg

Die angestammte Einzellage Kirchberg liegt in dem durch Weinbau geprägten Ort Eckelsheim. Zudem ist das Wein- und Kräuterdorf für seine geologische Vielfalt bekannt. Auf einer Höhe von 150 bis 225 Metern Seehöhe befindlich, verdient diese 49 Hektar umfassende Lage ihren Namen Kirchberg, den sie der seit 1519 etablierten Beller Kirche an ihrer südlichen Grenze verdankt. Der Eckelsheimer Kirchberg zeichnet sich durch Vulkangestein aus. Dank dieses Pophyrgesteins überzeugen Weine vom Eckelsheimer Kirchberg mit einer unglaublichen Mineralität.

blank
Das Verwitterungsgestein des Popyhrplateaus in der Lage Eckelsheimer Kirchberg verleiht dem Riesling eine leichte Feuersteinaromarik / © Foto Weingut Mertz
Das kommt insbesondere dem Riesling zugute. Vollmundig mit stabiler Säure weist der Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken eine Lebendigkeit auf, die sich beständig bei jeden Schluck neu zeigt. Vollreifes Traubenmaterial wurde von Hand gelesen und mehrfach selektioniert. Nach zirka 6 Stunden Maischezeit erfolgte die schonende Pressung sowie die spontane Vergärung des Mostes.
 
Dieser im Stahltank ausgebaute Riesling ist für uns ein klarer Solist. Sommer wie Winter bereitet es Freude, diesen charakterstarken Riesling zu trinken. Aufgrund des moderaten Alkoholgehalts ist es eine Freude, die Flasche auch komplett zu leeren. Der Eckelsheimer Kirchberg Riesling von Sina Mertz ist unkompliziert, ohne langweilig zu sein. Beeindruckend sind die Aromen grüner Äpfel gepaart mit der pophyrtypischen Mineralität sowie das ungeahnte Spiel von Süße und Säure.
 
Sina Mertz hat es verständen, für den 2018 Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken neben einer stabile Säure eine unerwartete Süße herauszuarbeiten. Im Aromaglas Simplify von Zwiesel entfaltet sich das Süße-Säure-Verhältnis außerordentlich gut / © Redaktion FrontRowSociety.net

Beschreibung: 2018 Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken

Rebsorte: Riesling
Farbe: helles Gelb
Nase: grüne, mineralische Töne, gelbe Pflaume
Gaumen: stabile Säure, grüne Äpfel, mineralisch, reifer Pfirsich 
Flascheninhalt: 750 ml
Alkoholgehalt: 12,5 % vol

Drei vielversprechende Vertreter des Weinguts Mertz: 2018 Eckelsheimer Kirchberg Riesling trocken, 2018 Spätburgunder Eckelsheim, 2017 Dornfelder “R” / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sina Mertz hat sich auch auf dem Rotwein-Sektor eine Namen gemacht. Großartig ist ihr 2017 Dornfelder “R”, der das Image dieser Rebsorte ordentlich aufpoliert. Ein sicheres Gespür für filigrane Weine beweist die junge Winzerin mit ihrem 2018 Spätburgunder Eckelsheim.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email