Whiskyfreunde, welche sich für die Geschichte, Kultur und Herstellung von Whisky interessieren, aber auch an praktischen Erfahrungen rund um Whisky-Reisen nach Schottland, Irland und Nordirland teilhaben möchten, sind mit dem 688-seitigen Whiskywälzer von Autor Peter Hofmann – herausgegeben vom AT Verlag – an der richtigen Adresse. 

Auf dem Weg zu den besten Whiskys - Peter Hofmann führt durchs Labyrinth des „Acqua vitae
Auf dem Weg zu den besten Whiskys – Peter Hofmann führt durchs Labyrinth des „Acqua vitae“. Diese Glenfiddich Raritäten zählen sicherlich zu den Begehrtesten ihrer Art / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das aktuelle Exemplar, das wir in den Händen halten, beschäftigt sind auf den ersten Seiten mit einem Kurzabriss über die Erzeugung von Alkohol und die Entwicklung der Destillation. Wissen noch einmal auffrischen oder vertiefen – Einstieg gelungen.

Auf knapp 700 Seiten reihen sich jede Menge Wissen um Whisky an
Auf knapp 700 Seiten reihen sich jede Menge Wissen um Whisky an / © Redaktion FrontRowSociety.net

Einem Umfang von gut 40 Seiten werden sodann der Whiskyherstellung gewidmet, dabei geht Autor Peter Hofmann auf die Herstellung von Malt-Whisky ein, beschreibt die einzelnen Herstellungsprozesse wie das Mälzen, Maischen bis hin zum Destillieren und endet bei der Kunst des Blendens.

Einer der drei, nach den Großmütter Mildred, Maude und Mouma benannten, Pot Stills
Auch die Technik und die einzelnen Herstellungsprozesse werden in den Buch von Peter Hofmann auf einfache Weise dargestellt und erklärt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Schottland Reisen und schottischer Whisky

Wer von Whisky spricht, spricht selbstredend von Schottland. Schottland ist das Land des Whiskys – Whisky ist das schottische Nationalgetränk, Whisky ist „Acqua vitae“, das Wasser des Lebens. Die drei schottischen Whiskysorten wie Malt Whisky (Single Malt), Grain Whisky und der Blended Whisky sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

In seinem Buch “Whisky, Whiskey – Schottland, Irland, Nordirland” beschreibt Peter Hofmann im Detail unzählige Destillerien, gibt Besucherempfehlung, informiert über Öffnungszeiten, Preisgefüge und zeigt über eine Landkarte die besten Routen zwischen den Destillerien auf. 

Zu den ausgefallenen Raritäten zählen unter anderem der 1953 und 1956 Glenfarclas
Wer in Schottland unterwegs ist, sollte auch einen Halt bei Glenfarclas machen. Einen 1953 oder 1956 wird man wohl nicht zu degustieren bekommen, aber an einer Connoisseur Tour kann man teilnehmen, welche jeden Freitag zwischen April und Oktober ab 14.00 Uhr startet  / © Redaktion FrontRowSociety.net

Irland- und Nordirland Reisen und irischer Whiskey

Der zweite Teil des Buches widmet sich Irland- und Nordirland sowie dem irischen Whiskey. Dem Whiskey-Trinker – sorry, dem Whisky-Genießer – wird sehr wohl bekannt sein, dass Irland und Nordirland nur über einen Bruchteil an Destillerien verfügen, im Gegensatz zur unmittelbarer Nachbarschaft Schottland. So ist der zweite Teil “Irland- und Nordirland” in gut 100 Seiten abgehandelt. 

Im zweiten Teil des Whisky-/Whiskey-Reiseführers nimmt sich Peter Hofmann den Destillerien in Irland und Nordirland an
Im zweiten Teil des Whisky-/Whiskey-Reiseführers nimmt sich Peter Hofmann den Destillerien in Irland und Nordirland an / © Redaktion FrontRowSociety.net

Rund ums Genießen – egal ob Whisky oder Whiskey

Im letzten Kapitel beschreibt Autor Peter Hofmann die elementaren Basics rund um das Genießen; vom Durstwhisky über den Genusswhisky, die Umgebung und den Zeitpunkt, gibt Tips zu den richtigen Gläsern oder referiert über das Wasser, welches dem Destillat hinzugeben wird.

Whisky kann man auch anders einsetzen: Der Lambrusco wurde im Glas mit dem 10 Jahre altem Laphroaig besprüht. Eine Idee des CODA-Barchefs Julian Kunzmann / © FrontRowSociety.net, Foto Georg Berg

Er beschreibt ebenfalls das Sichten, Riechen, Kosten, Empfinden und wie sich der Geschmack im Mund verbreitet. Es ebenfalls darauf Bezug genommen, wie sich der Abgang beschreiben lässt.

Oder man wird Mitglied im Whisky Club; hier treffen sich regelmäßig die Freunde der edlen Spirirituose
Whisky führt Menschen zusammen – weltweit haben sich unzählige Whisky Clubs gegründet, wie hier der Bascule Whisky Club in Kapstadt. Die legendäre Bascule Bar hält eine der größten Whiskysammlungen Afrikas bereit / © Redaktion FrontRowSociety.net
In der Cigar- und Smokers-Lounge werden internationale Zeitschriften und Magazine vorgehalten, aber auch erlesene Whiskys, welche inkludiert sind ...
Auch in der VIP Lounge am Frankfurter Flughafen werden erlesene Whiskys gereicht, welche für VIP’s selbstverständlich inkludiert sind / © Redaktion FrontRowSociety.net

In diesem Sinne Slàinte oder slàinte mhath

Fazit: Das Machwerk “Whisky, Whiskey – Schottland, Irland, Nordirland” ist der ideale Reisebegleiter auf kurzweiligen und zugleich lehrreichen Whisky-/Whiskey-Touren durch Schottland, Irland oder Nordirland. 

Titel: Whisky – Whiskey – Schottland, Irland, Nordirland

Verlag: AT Verlag
ISBN: 978-3-03800-064-8
Erscheinungsjahr: 2018
Autoren: Peter Hofmann

FrontRowSociety - The Magazine Herausgeber Andreas Conrad lässt sich auch gerne von einem guten Whisky überzeugen
Auch FrontRowSociety – The Magazine Herausgeber Andreas Conrad lässt sich gerne zu einem guten Whisky überzeugen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Noch ein Tipp: Wer sich regelmäßig über Whisky informieren möchte, dem sei das Magazin “Der Whisky-Botschafter” ans Herz gelegt:

Der Whisky-Botschafter – das Magazin zum Thema rund um den Whisky / © Redaktion FrontRowSociety.net
Stories rund um dem Whisky und jede Menge Tipps zu den einzelnen Sorten / © Redaktion FrontRowSociety.net