Grillen ist Männersache!

Grillen ist Männersache! Sozusagen ein fleischgewordenes Dogma, veranschaulicht in dem Kochbuch GRILLEN – MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER vom Tre Torri Verlag in Zusammenarbeit mit Autoren des BEEF! Magazins.

Männer kochen anders! So ist es in großen Lettern – auf den letzten Seiten – zu lesen. Und das stimmt, erst recht grillen Männer anders. Es kommt Fleisch in seiner puren Form zum Einsatz sowie Feuer einhergehend mit Hitze, Rauch und einem ultimativen Outdoor-Erlebnis.

Die Vorbereitungen sind getroffen - das große Grillen kann starten
Die Vorbereitungen sind getroffen – das große Grillen kann beginnen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Um einem Mann ein seliges Lächeln ins Gesicht zu zaubern, bedarf es also Feuer und Fleisch. Wenn ER auch zuvor noch das Grillmanifest von BEEF! Chefredakteur Jan Spielhagen gelesen hat, steht dem Spiel mit den Elementen nichts mehr im Wege.

Die Autoren nehmen die Leser mit auf Reise in die Vergangenheit, zu dem Ursprung des Grillens. Aber sie reisen mit den Neugierigen auch um die Welt, vermitteln dabei Einblicke in unterschiedliche Grillkulturen.

Auch die im Buch beschriebene Gin-Butter haben wir ausprobiert
Auch die im Buch beschriebene Gin-Butter haben wir ausprobiert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Anschließend geht es weiter mit einer kleinen, eigentlich eher großen Grillkunde, die sich nicht nur der Perfektionist unter den Grillmeistern verinnerlichen sollte. Benutzt Mann nun Gas oder eher Kohle, Elektro oder Infrarot, vielleicht einen Smoker; jede Art des Grillens wird im Buch erläutert. Wie wird richtig angefeuert, Vor- und Nachteile des direkten bzw. indirekten Grillens werden diskutiert sowie die richtige Wahl des Grillgutes.

Auf dem Holzkohlegrill im Restaurant The Saint werden die wohl besten Steaks der Region gegrillt
Wir waren weltweit schon in den verschiedensten Restaurants und haben uns die unterschiedlichsten Grillvariationen angeschaut; etwas ganz anderes haben wir zu Hause versucht  / © Redaktion FrontRowSociety.net

Jetzt geht es ans Eingemachte

Rezepte für herzhafte BBQ-Köstlichkeiten für 90 bis 130 Grad Celsius werden vorgestellt, gefolgt von Zubereitungen durch indirektes Grillen bei Temperaturen zwischen 130 und 200 Grad Celsius. Ordentliche Hitze von 175 bis 300 Grad Celsius erfordert das direkte Grillen, auch dazu gibt es Variationen zu entdecken. Die meisten Rezepte sind einfach umzusetzen, einige gestalten sich ein wenig komplexer. Kein Problem, der moderne Mann lernt mit jedem Anfeuern dazu.

Wir haben einmal etwas neues getestet. Grillen im Kamin. Dazu haben wir ein Grillrost von PETROMAX eingesetzt - das Ergebnis war erstklassig
Wir haben einmal etwas Neues getestet. Grillen im Kamin. Dazu haben wir ein Grillrost von PETROMAX eingesetzt … / © Redaktion FrontRowSociety.net
Das Steak wurde von der Hitze umschlossen ...
… das Dry Aged Steak wurde von der Hitze umschlossen … / © Redaktion FrontRowSociety.net
... das Ergebnis war erstklassig. Ein saftiges Steak wie vom Grill
… das Ergebnis war erstklassig. Ein saftiges Steak wie vom Grill / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die heißesten Griller sind der Infrarotgrill und der Beefer. Und nicht nur in diesem Abschnitt macht die Bildsprache der Rezepte Lust auf ein gutes Stück vom Grill. Der vorgestellte Dutch Oven verspricht im Grillbuch leckere Eintöpfe, Schmorgerichte sowie Kuchen zubereiten zu können.

Das Fleisch sieht so verführerisch aus, da muss das Handy auch mal herhalten / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zwischen den Rezepten bietet das Autorenteam immer wieder Wissenswertes wie Grillvokabular, Marmorierung, Fleischqualität oder Reinigung und Pflege des Grills.

Im Buch wird auch Wissenswertes über die Marmorierung oder auch die Fleischqualität verraten
Im Buch wird auch Wissenswertes über die Marmorierung oder auch die Fleischqualität vermittelt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Indirektes Backen: Nachgemacht von unserer FrontRowSociety.net-Redaktion

Mit dem Outdoor-Equipment von Petromax kann auch Frau völlig unkompliziert einen Burgunder-Gugelhupf zaubern. Anerkennende Aah’s und Ooh’s waren beim Genuss von der maskulinen Fraktion unseres Redaktionsteams zu vernehmen.

Völlig unkompliziert haben wir einen Burgunder-Gugelhupf gezaubert
Völlig unkompliziert haben wir einen Burgunder-Gugelhupf gezaubert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Frau vs. Mann, nein ganz so war unser Grillprobe doch nicht. Aber ein Dry Aged Porterhouse zu grillen bleibt bei aller Emanzipation fest in Männerhand.

Zu dem Meisterstück gab es die beschriebene Passionsfrucht-Gin-Butter und natürlich das Salzpopcorn. Über 1000 Gin Sorten stehen bereit, um Teil der Butter zu werden oder mit einem Tonic als Cocktail genossen zu werden.

Dazu gab es die beschriebene Passionsfrucht-Gin-Butter
Ein Hauch Exotik zum Porterhouse – Passionsfrucht-Gin-Butter / © Redaktion FrontRowSociety.net

Unser Fazit: Lesen und Beginnen. Die Auswahl an schmackhaften Rezepten ist umfangreich, gut nachzugrillen und jedes Mal ein Geschmackserlebnis.

Nachgekocht: Andreas Conrad

Titel: Grillen Meisterstücke für Männer
Herausgeber: Ralf Frenzel
Verlag: Tre Torri Verlags GmbH, Wiesbaden
ISBN: 978-3-944628-61-5
Autoren: Peter Wagner, Text; Dr. Gerd Brüne, Jan Spielhagen, Birte Lindlaht, Katharina Mechow, Monique Dressel, Projektteam BEEF!