Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Zu den besten Weinen und Weingütern auf unserem Globus zählen zweifelsohne – aufgrund ihrer Bekanntheit – die Domaine de la Romanée-Conti, das Château Pétrus oder das Château Lafite-Rothschild.

Eine Liste der besten Weine der Welt aufzustellen, ist aber wohl ein nicht realisierbares Unterfangen. Zu bedenken sei, dass es nach vorsichtigen Schätzungen bis zu 20.000 verschiedene Rebsorten geben soll. Davon sind zirka 15 Prozent für den Weinanbau zugelassen.

Chef Sommelier Rajeshwaran Raja Gopal (li.) ist stolz auf seinen exzellenten Bestand an ausgesuchten Weinen. Hier mit einem 1978er Ausnahmewein von Romanée-Conti
Singapur: Einer der wohl bestsortierten Weinkeller: Chef Sommelier Rajeshwaran Raja Gopal (li.) mit Herausgeber Andreas Conrad (re.) ist stolz auf seinen exzellenten Bestand an ausgesuchten Weinen. Hier mit einem 1978er Ausnahmewein von Romanée-Conti / © FrontRowSociety.net, Foto: Martin Scheidtmann

Eine Liste dieser Rebsorten – angefangen bei A wie Abbuoto bis Z wie Zweigelt – die mit zirka 1.500 Rebsporten nicht annähernd vollständig ist, kann auf Wikipedia nachgeschlagen werden. Liste Rebsorten Weine

So dürfte aus diesem Mengenverhältnis heraus schon die Auswahl der Top Weine mehr als fragwürdig sein. Hinzu kommt, dass mit diesen fast 3.000 zum Weinbau zugelassenen Rebsorten unzählige Weingüter auf einigen Millionen Hektar Rebbau betreiben, welches die Anzahl der auf der Welt trinkbaren Weine um einen exponentiellen Faktor ansteigen lässt.

Zur Information: Allein in Deutschland sind gut 12.000 Weingüter registriert, die kommerziellen Weinanbau nachgehen. Wer dann Frankreich, Italien, Spanien und den Rest der Welt dazu addiert, dem wird bewusst, wie viele verschiedene Weine es geben muss.

Auch wenn weltweit jährlich knapp 30 Milliarden Liter (300 Millionen Hektoliter) Wein getrunken werden, so kommt – aus den unterschiedlichsten Gründen – ein nur verschwindend geringer Anteil in den Genuss einer Prämierung.

Prämierung oder Nominierung von Wein

Eine Prämierung oder Nominierung der weltweiten besten Weine ist eher eine Liste der bekanntesten und historischen Weingüter und in der Regel auch teuersten Positionen. So sind alle Listen mit den Attributen ‘besten’ und ‘teuersten’ eher mit Vorsicht zu ‘genießen’.

Sehr auffällig dürfte sein, dass ein hoher Anteil der besten Weine aus der bekannten französischen Appelation Bordeaux stammt. 
 

Bei der Prämierung bzw. Nominierung sind die verkosteten Weine den Testern im Voraus bekannt; denn nachweislich belegen bei Blindverkostungen die bekannten Weine nicht die vordersten Plätze.

1995 Bacio Divino aus Napa Valley war noch vor einem rassigen Spanier, dem 1995 Reserva Especial der Hacienda Monasterio der Held des Tages. Beim Tasting überzeugten sie sogar noch vor Gaja und Vega Sicilia
Auch sehr spannend sind Blindverkostungen von erstklassigen Top Weinen. So mancher Weinkenner würde sich wundern, welche Weine beim Tasting überzeugen; denn nicht immer zählt der Preis / © Redaktion FrontRowSociety.net
Eine Liste der besten Weine sollte daher nicht als gesetzt gesehen werden. Obwohl unsere Redaktion sich bemüht hat, die Weine zu selektieren, welche weltweit gesehen das höchste Ansehen genießen, kann die Liste individuell variieren. Hier nun unsere Liste. 

Liste der besten 10 Weine der Welt:

  1. Domaine de la Romanée-Conti, aus dem Burgund (Frankreich)
  2. Château Pétrus, aus Bordeaux, (Frankreich)
  3. Château Lafite-Rothschild, aus Bordeaux (Frankreich)
  4. Château Cheval Blanc, aus Bordeaux (Frankreich)
  5. Château Latour, aus Bordeaux (Frankreich)
  6. Vega Sicilia aus Ribera del Duero (Spanien)
  7. Château Haut-Brion, aus Bordeaux (Frankreich)
  8. Château Margaux, aus Bordeaux (Frankreich)
  9. Château Mouton-Rothschild, aus Bordeaux (Frankreich)
  10. Penfolds – Grange Bin 95 Shiraz (Australien)

1. Domaine de la Romanée-Conti

Die Domaine de la Romanée-Conti ist im französischen Burgund beheimatet. Ihre Geschichte macht die Weine der Domaine de la Romanée-Conti überaus wertvoll, was übersetzt so viel heißt wie sehr teuer.

Laut der Domaine de la Romanée-Conti werden nur etwa 6.000 Flaschen im Jahr abgefüllt; vor der Abfüllung sind diese bereits komplett verkauft, da die besten Restaurants der Welt auch die besten Weine der Welt in ihrem Weinkeller positionieren möchte. Und einige Weine von der Domaine de la Romanée-Conti machen sich auf der Weinkarte sehr gut.

Bei der Domaine de la Romanée-Conti werden nur etwa 6.000 Flaschen pro Jahr abgefüllt
Bei der Domaine de la Romanée-Conti werden nur etwa 6.000 Flaschen pro Jahr abgefüllt / © Redaktion FrontRowSociety.net

2. Château Pétrus

Auch der Markt für die feinen Merlots des in Bordeaux ansässigen Château Pétrus sind vor der Abfüllung auf die Flasche längst an den Mann gebracht. Nur ausgesuchte Weinhändler mit hohem Renommee kommen in den Genuss, Weine aus dem Hause Château Pétrus anbieten zu können.

Chateau Petrus: Nur ausgesuchte Weinhändler mit hohem Renommee dürfen diesen Wein veräußern
Chateau Petrus: Nur ausgesuchte Weinhändler mit hohem Renommee dürfen diesen Wein veräußern / © Redaktion FrontRowSociety

3. Château Lafite-Rothschild

Château Lafite-Rothschild, nicht zu verwechseln mit dem Château Mouton-Rothschild, obwohl letzteres auch zu den besten Weingütern der Welt zählt, nimmt eine besondere Stellung in der Welt der Top Weine ein. Bereits 1855 wurde das Weingut Lafite-Rothschild mit dem Rang eines Premier Cru Classé gekrönt. So wurde der damaligen Bankiersfamilie eine weitere Ehrung zuteil.

Chateau Lafite Rothschild: Bereits 1855 wurde das Weingut mit dem Rang eines Premier Cru Classé gekürt
Chateau Lafite Rothschild: Bereits 1855 wurde das Weingut mit dem Rang eines Premier Cru Classé gekürt

4. Château Cheval Blanc

Wenn es so etwas wie trinkbare Eleganz gäbe, dann müsste Cheval Blanc auf dem Etikett stehen. Pure Finesse, gepaart mit würziger Exotik, ein ungemein verführerischer Bordeaux.

Bei dem Anblick der 18 Liter Chateau Cheval Blanc wird einem ganz warm ums Herz. Hier der Herausgeber des Luxusmagazins FrontRowSociety mit einer Goliath Flasche Chateau Cheval Blanc / © FrontRowSociety.net, Foto: Annett Conrad

5. Château Latour

Der Gigant in der Rotweinwelt. In der Jugend monumental und unzugänglich, entwickelt sich Latour mit den Jahren zum Hochgenuss. Er ist einer der lagerfähigsten Weine überhaupt.

Château Latour - der Gigant in der Rotweinwelt
Château Latour – der Gigant in der Rotweinwelt / © Redaktion FrontRowSociety.net

6. Vega Sicilia – Unico Reserva Especial

Eine Besonderheit, denn die Reserva Especial von Vega Sicilia ist ein Verschnitt aus mehreren Jahrgängen und wird dann auf den Markt gebracht, wenn er wirklich trinkreif geworden ist.

Der Reserva Especial von Vega Sicilia ist ein Verschnitt aus mehreren Jahrgängen
Der Reserva Especial von Vega Sicilia ist ein Verschnitt aus mehreren Jahrgängen / © Redaktion FrontRowSociety.net

7. Château Haut-Brion

Ein Weingut mit langer Geschichte. Die Weine wurden schon vor dreihundertfünfzig Jahren unter dem Namen Pontac nach England exportiert. ­Heute genießt man global diesen Weltklassewein.

Weine von Weltklasse kommen auch von Château Haut-Brion, hier ein 1986er
Weine von Weltklasse kommen auch von Château Haut-Brion, hier ein 1986er / © Redaktion FrontRowSociety.net

8. Château Margaux

Für wahre Weinliebhaber ist der Margaux der sinnlichste Bordeaux. Seine Textur ist wie Samt und Seide, die Eleganz dieses Erstgewächses ist kaum zu übertreffen.

Erstklassige Weine, über Jahrzehnte beständig / © Redaktion FrontRowSociety.net

9. Château Mouton-Rothschild

Baron Philippe de Rothschild ist das Kunststück gelungen, seinem geliebten Mouton vom Zweit- zum Erstgewächs aufwerten zu lassen. Mit Jahrgängen wie 1945, 1947, 1955, 1959 und 1961 war Mouton längst an der Spitze der Weinwelt.

Château Mouton-Rothschild - Top Weine zu hohen Preisen
Château Mouton-Rothschild – Top Weine zu hohen Preisen / © Redaktion FrontRowSociety.net

10. Penfolds – Grange Bin 95 Shiraz

Australiens Statement zur internationalen Weinkultur und weltbester Wein aus der Sorte Syrah. Der Penfolds Grange ist ein Musterbeispiel für einen Konzeptwein, bislang der wichtigste Beitrag aus der Neuen Welt.

Penfolds Grange - ein Musterbeispiel für einen Konzeptwein
Penfolds Grange – ein Musterbeispiel für einen Konzeptwein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wein und Kunst

Wer sich für Wein und Kunst interessiert, dem sei das Buch vom TreTorri Verlag “Château Mouton Rothschild – Wein und Kunst, 1924/1945 – 2011” empfohlen. Ralf Frenzel spannt hierin einen Bogen zwischen der Geschichte des berühmten Château, dem Weinbau in Pauillac und der Beziehung der Rothschilds zur Kunst.  ISBN: 978-3-944628-39-4

Seit 1924 werden die Etiketten von Künstlern gestaltet, der erste war Jean Carlu. Ab dem Jahrgang 1945 bis zum Jahrgang 2011 gibt es lückenlos Künstlerportraits und entsprechende Verkostungsnotizen.

“Im Wein verkörpert sich ursprünglich der Kontrast zwischen Zivilisation und Auseinandersetzung mit der wilden Natur”, philosophische Worte in der Abhandlung Wein & Kunst Château Mouton Rothschild, TreTorri Verlag / © Redaktion FrontRowSociety.net
Print Friendly, PDF & Email