Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Teure und edle Luxuswässer gibt es in großer Anzahl. Aber was macht ein Wasser teuer und exklusiv? In der Regel ist es die Flasche, in welcher sich das begehrte Nass befindet. Einer Manufaktur ist es gelungen, ein Luxuswasser zu etablieren, welches in aller ‘Munde’ ist, zumindest im Munde derer, die sich diesen Luxus leisten wollen und können. Der Name dieses exklusiven Wassers lautet “Fillico Jewelry Water”.

Luxuswasser trägt einen Namen: Fillico Jewelry Water
Luxuswasser trägt einen Namen: Fillico Jewelry Water / © Redaktion FrontRowSociety.net

Fillico Jewelry Wasser aus Japan

Fillico zählt zu den wenigen Produzenten von Luxuswässern, die geschafft haben, was nur wenige Unternehmen in diesem Umfeld vollbracht haben. Es geht um die Positionierung eines hochpreisigen Wassers in einer auffälligen Flasche mit extrem hohem Wiedererkennungswert. In regelmäßigen Abständen kreiert das in Japan ansässige Design-Unternehmen für ihr Luxuswasser formvollendete Flaschen, die ihresgleichen suchen. Die mit Edelsteinen – Swarovski-Kristallen – bestückten Glasflaschen sind in Europa für mehrere Hundert Euro zu erstehen und mittlerweile zum Sammelobjekt avanciert.

Das Fillico Jewlery Water aus Japan ist bei Sammlern begehrt, auch für eine leere Flasche zahlt der Fan
Das Fillico Jewelry Water aus Japan ist bei Sammlern begehrt, auch für eine leere Flasche ist der Fan bereit, tief in die Tasche zu greifen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Seit 2005 verkörpert man im Hause Fillico Japan die Devise “Eleganz ist köstlich”. Wasser,  eine der unersetzlichsten Ressource der Welt, sollte auch als kostbares und wertvolles Gut behandelt werden. Darunter versteht man bei Fillico, das Wasser in ein standesgemäßes Gefäß zu füllen. 

In einem Store am Rodeo Drive in Beverly Hills soll die Erfolgsgeschichte des in Designflaschen angefüllten Wassers ihren Lauf genommen haben. Hollywood-Berühmtheiten waren sofort vom Flaschendesign angetan. Dieser Umstand war für Fillico Grund genug, die Produktion von Wasser in Edeldesign-Flaschen zu starten.

Des Weiteren entwickelte man in Japan originale und gleichzeitig originelle Flaschenverschlüsse, die auf jede der auffälligen Fillico Jewelry Water Flaschen passen. Schließlich startete man am 7. Juli 2006 in Japan mit dem Verkauf. Dieser Tag kennzeichnet den offiziellen Geburtstag von Fillico Jewelry Water.

Beim Kauf kann man sich entscheiden, King-Cap oder Queen-Cap
Beim Kauf kann man sich entscheiden, soll es die King Cap oder die Queen Cap sein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Aufgrund der Begeisterung verschiedener Luxus-Labels für das Wasser, stellte sich der Erfolg direkt nach der Startphase ein. Beispielsweise bildete das Kaufhaus Hankyu Mens in Osaka zu Weihnachten aus Fillico Jewelry Water Flaschen einen Weihnachtsbaum nach. Auch das Modeunternehmen Christian Dior war vom außergewöhnlichen Flaschen-Design sehr angetan und positionierte Fillico Jewelry Water in seinem speziellen VIP-Newsletter, der nur an ausgesuchten Kunden versendet wird. 

Es folgten weitere exklusive Marken, die das inzwischen im Luxussektor bekannte Wasser in ihren Stores präsentierten wollten. Internationale High-End-Hotels wie etwa The Ritz Carlton in Tokyo und Osaka, The Mandarin Oriental Tokyo oder das The Hotel Okura Tokyo schlossen sich ebenfalls an. Darüber hinaus entschieden sich Aston Martin oder Lexus als Vertreter führender Fahrzeughersteller, mit Fillico Jewelry Water ihre Kunden bei  Autopräsentationen zu überraschen.

Exzellentes Wassers darf selbstredend nur aus exklusiven Gläsern genossen werden, wie hier aus der Serie "Air Sense" von Zwiesel Glas
Exzellentes Wassers darf selbstredend nur aus exklusiven Gläsern genossen werden, wie hier aus der Serie “Air Sense” von Zwiesel Glas / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Flaschendesign

Die 360 Millimeter hohe und 720 Milliliter fassende Flasche hat es in nur wenigen Jahren zur weltweiten Berühmtheit im hart umkämpften Wassermarkt gebracht. Die jährliche Produktion ist aufgrund der in Handarbeit hergestellten Kunstobjekte mengenmäßig begrenzt. Fillico Japan strebt kontinuierlich danach, sehr exklusive, originelle und personalisierte Designs in limitierte Auflage zu produzieren.

Neben den Swarovski-Kristallen stehen die Metallteile – King und Queen Cap sowie Angel Wings – für die Einzigartigkeit der Fillico Flaschen Pate. Diese wurden allesamt mit einer Legierung aus 70 Prozent Zink und 30 Prozent Zinn versehen. Zudem versilberte man ihre Oberflächen nickelfrei.

Die Flügel können in wenigen Sekunden an die Flasche geklipst werden
Die markanten Flügel können binnen weniger Sekunden an die Flasche geclippt werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Im oberen Drittel der exklusiven Designerflasche können Angel Wings, die sogenannten Engelsflügel, platziert werden. Gerade jene prägnanten Flügel garantieren, dass die Fillico Flasche sofort wiedererkannt wird. Die japanischen Designer gestalteten die Engelsflügel dreidimensional. Obendrein wird ihr kunstvolles Äußeres durch die am Flaschenhals aufgebrachten Swarovski–Kristalle besonders betont. 

Der außergewöhnliche Flaschenverschluss besteht ebenfalls aus vorgenannter Metalllegierung. Es sind Nachbildungen einer männlichen bzw. weiblichen Kaiserkrone – King Cap bzw. Queen Cap. Als Vorlage diente beispielsweise die Krone des Stauferkaisers Friedrich II. (1194-1250). Die Queen Cap stellt eine Prinzessinnenkrone vom Hof des römisch-deutschen Herrschers Friedrich II. dar. Zudem verzieren bis zu 31 Swarovski-Kristalle die jeweilige Krone. Weitere 58 fein angeordnete Swarovski-Kristalle finden sich auf der Fillico Flasche wieder, die das gesamte glamouröse Design unterstützten.

Ladies first: Der Damenwelt ist die matte Krone zugedacht, ...
Ladies first: Der Damenwelt ist die matte Krone zugedacht. Sie verkörpert den Sternenhimmel und den damit verbundenen Segen der Götter und gilt als Symbol ewiger Liebe / © Redaktion FrontRowSociety.net
... wohin der Herr die hochglänzenden trägt. Die Queen bzw. King-Cap bestehen jeweils aus einer Legierung zu 70 Prozent Zink und zu 30 Prozent Zinn
Der Herr trägt die hochglänzende Krone. Diese symbolisiert Macht und Erfolg. Queen bzw. King Cap bestehen jeweils aus einer Legierung zu 70 Prozent Zink und zu 30 Prozent Zinn / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der Inhalt – reines Wasser aus der Nunobiki Quelle

Der Inhalt des Fillico Jewlery Water stammt aus Region Kobe von der Nunobiki Quelle, die im Rokko Nationalpark entspringt. Wer in Japan in der Region Kobe unterwegs ist, kann das Wasser vor Ort selbst erleben und hautnah erspüren, denn die Nunobiki-Wasserfälle liegen nur 20 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Shin-Kobe entfernt.

Die Shiraito Wasserfälle werden aus dem Wasser des Mount Fuji gespeist / © FrontRowSociety.net, Foto: Georg Berg
Über sauberes und klares Trinkwasser verfügt Japan in Hülle und Fülle. Ob die Nunobiki-Wasserfälle oder wie hier zu sehen, die Shiraito Wasserfälle, allesamt sind ein Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen / © FrontRowSociety.net, Foto: Georg Berg

Auch jedem Sake-Fan werden die Rokko Mountains ein Begriff sein. Denn das Wasser aus dieser Region wird von exklusiven Sakeherstellern zur Produktion des bekanntes japanischen Reisweines herangezogen. Das aus dieser Region stammende Wasser verfügt über einen hohen Anteil an Mineralien, da es über Jahrtausende durch eine Granit-Sandsteinschicht geflossen ist. So entsteht ein mittelhartes und leicht zu trinkendes Wasser, das sich hervorragend zur Produktion von Sake, des “Getränkes der Götter”, eignet.

Sake Daiginjo Tenroku hairyo gehört wohl zu den exklusivsten Reisweinen der Welt. In Japan wird Sake Nihonshu oder auch genannt Seishu
Sake Daiginjo Tenroku hairyo gehört wohl zu den exklusivsten Reisweinen der Welt. Sake-Fans wissen um die Bedeutung der Rokko Mountains / © Redaktion FrontRowSociety.net

Zu beziehen ist Fillico Jewelry Water sowie das ebenfalls exklusive Svalbadi Iceberg Water, über welches FrontRowSociety – The Magazine schon berichtete, in Deutschland über:

FINE LIQUIDS  |  Premium Waters  | 74934 Reichartshausen 

Nachtrag: Fälschlicherweise wird bei den Beschreibungen des Fillico Jewerly Water die Queen Cap oft als Darstellung der Krone von Prinzessin Tiara benannt. Jedoch gab es keine solche Prinzessin Tiara im Leben von Friedrich II. Tiara ist lediglich die Bezeichnung für eine Prinzessinnenkrone. Dieser Verschluss könnte sich am ehesten an die Krone der Kaiserin Konstanze – erste Ehefrau Friedrich II. – anlehnen. Sie war die einzige seiner Ehefrauen, die er zur Kaiserin krönte und welcher er in ewiger Liebe verbunden blieb. Denn die Krone, die als Vorbild für die Queen Cap dient, gilt als Symbol für die ewige Liebe.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email