Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

„Zurück zum Ursprung – das erste Eis war vegan“, schreibt Lucy Allary in ihrem Buch „Die vegane Eis-Bibel“, welches uns zur Rezension vorliegt. In ihrer Eis-Bibel hat sie Rezepte zusammengefasst, die quasi zur Herkunft des Speiseeises zurückgehen und dabei gelingsicher sein sollen. Im jahreszeitlichen Reigen warten eiskalte Schlemmereien darauf, von den Eismeistern zu Hause hergestellt zu werden.

In der veganen Eis-Bibel von Lucy Allary sollen Rezepte für das schmackhafteste Eis aller Zeiten stecken / © Redaktion FrontRowSociety.net

Lucy Allary und ihr Eisbrunnen

Lucys Eisreise startete mit der Suche nach der weltbesten Eiscreme im Rahmen ihrer Masterarbeit. Dieses Eis sollte jedoch nicht nur fantastisch schmecken, sondern auch gesund und nachhaltig hergestellt sein. Nicht einmal auf der größten Eismesse in Rimini fand sie eine Eiscreme, die diesen Ansprüchen gerecht wurde. Eis aus frischen, saisonalen Zutaten suchte sie vergeblich, stattdessen waren Milchpulver und Stabilisatoren an der Tagesordnung. So blieb Lucy nichts anderes übrig, das beste Eis der Welt selbst herzustellen.

Eis aus rein pflanzlichen Zutaten ist gesund und besitzt eine wesentlich bessere CO2 Bilanz / © Redaktion FrontRowSociety.net

Lucy Allary nennt ihre Manufaktur „Eisbrunnen“, denn für sie ist ein Brunnen ein Ort der Verbundenheit. An einem Brunnen trafen sich anno dazumal die Dorfbewohner, um beispielsweise Obst und Gemüse zu waschen. Er ist die Lebensader der Gemeinschaft und gleichzeitig ein Ort der Kommunikation. „Meine Eismanufaktur Eisbrunnen versteht sich als Quell der Jugend, die Kindheitserinnerungen weckt“, bekennt Lucy Allary. Sie möchte jeden in die intensive Geschmackswelt von natürlichen Lebensmitteln mitnehmen, deren unzählige Aromen sich auf pflanzlicher Basis wesentlich besser entfalten kann.

blank
Wie wäre es mit einem veganen Eis aus frisch geerntetem heimischen Obst / © FrontRowSociety, Foto: Annett Conrad

Vegan Ice Cream – what else?

Damit es wirklich jedem gelingt, das schmackhafteste Eis aller Zeiten herzustellen, ist es ratsam, sorgfältig die recht umfangreiche Einleitung zu studieren. Vielleicht sollte man sich auch erst einmal an den Basisrezepten versuchen, bevor es ans große Einmaleins der Zubereitung von veganem Eis geht. Zutatenliste checken und die nötigen Utensilien samt Eismaschine vorbereiten und dann kann es losgehen.

Mit dem Eismacher the smart scoop von Sage gelingen kinderleicht Sorbet, Frozen Joghurt, Gelato und Ice Cream / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die frühlingshaften Eis-Rezepturen im Buch werden oft mit Infusionen wie Earl Grey oder Matcha hergestellt. Für jeden Fan wartet ein großartiges Stracciatella-Eis oder ein Cheesecake-Eis als Seelenschmeichler für lausige Apriltage. Im Sommer hingegen verführt eine geballte Ladung an Früchten mit ihren Aromen jeden Eisliebhaber. Grapefruit-Rosmarin-Sorbet oder ein Sorbet aus Limette und Hibiskus versprechen eine schmackhafte Abkühlung an heißen Tagen. Im Herbst ist Erntezeit von Äpfeln, Maronen oder Zwetschgen. Und diese saisonalen Zutaten bringen neue fantastische Genüsse, ob als geröstetes Pistazien-Eis, Maroni-Eis mit Schokolade und Orange oder als Tomaten-Basilikum-Sorbet. Und auch der Winter wird zur veganen Eiszeit mit Zimt-Eis, Walnuss-Ahornsirup-Eis sowie einem eisigen Spekulatiustraum.

Wer durch die Eis-Bibel blättert, wird zum Naschen verführt / © Redaktion FrontRowSociety.net

Als Ergänzung schreibt Lucy Allary noch über Mix-Ins und liefert Rezepte für verführerische Saucen. Zudem stehen Rezepturen für Specials wie das Brownie Ice Cream Sandwich bereit. Damit kann man nicht nur Freunde überraschen, sondern die letzten Zweifler mit extravagantem veganen Genuss überzeugen. Mit der veganen Eis-Bibel geht es zum Ursprung, aber auch zu einer neuen Ära des Speiseeises.

Bon Appetit bei der Olivenöl-Eiscreme aus Haferdrink, Agavendicksaft, Zucker, Salz und pflanzlicher Sahne / © Redaktion FrontRowSociety.net

Titel: Die vegane Eis-Bibel
Verlag: Christian Verlag, München
ISBN: 978-3-95961-784-0
Erscheinungsjahr: 2023
Autorin: Lucy Allary

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email