Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Wer möchte das nicht, zu Hause perfekte Pizzen zubereiten. Am liebsten sollen es Pizzen in Restaurantqualität sein oder sogar besser. Grundsätzlich scheiterte es bisher nicht an den Rezepten, sondern am Equipment.

Herkömmliche Backöfen können in der Regel nicht die Temperatur erreichen, welche für eine knusprige, goldbraune Pizza von Nöten sind. Keramik-Grills, die für diese Temperaturbereiche geschaffen wurden, sind groß, massiv und müssen teils bis zu einer Stunde vorgeheizt werden.

Der Standardbackofen schafft keine so hohem Temperaturen, die für eine Pizza notwenig sind. Der Keramikgrill ist groß und klobig und muss lange vorheizen - die Lösung für die perfekte Pizza heißt OONI
Der Standardbackofen schafft keine so hohen Temperaturen, die für eine krosse Pizza notwenig sind. Der Keramikgrill ist groß und klobig und muss lange vorheizen. Die Lösung für eine perfekte Pizza heißt OONI / © Redaktion FrontRowSociety.net

OONI – tragbare Pizzaöfen für Daheim

Für die perfekte homemade Pizza hat die Manufaktur OONI hat eine Lösung konzipiert – tragbare Pizzaöfen für Daheim. Und ganz nach Belieben und Geschmack kann beim OONI Pro mit Holz, Holzkohle oder Gas gebacken und gebraten werden. Ab der Zündung im Gasbetrieb erreicht der Pizzaofen innerhalb von 20 Minuten eine Temperatur von gut 500 Grad Celsius. Darin muss einfach jede Pizza gelingen.

Der OONI Pro ist jedoch nicht nur für Teigwaren wie etwa Pizza oder Brot geeignet. Zum Braten von Fleisch oder Fisch und zum Garen von Gemüse kann er ebenfalls eingesetzt werden. Wir haben uns den OONI Pro einmal genauer angeschaut und eine Vielzahl an Gerichten ausprobiert. Allen voran natürlich des Deutschen beliebte Pizza; denn diese soll laut Hersteller binnen einer Minute knusprig aus dem OONI Pro kommen.

Knapp über eine Minute benötigt eine Pizza um goldgelb aus dem OONI Pro gezogen zu werden
Lediglich eine Minute benötigt eine Pizza, um goldgelb aus dem OONI Pro gezogen zu werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dass im schottischen Edinburgh ansässige Unternehmen hat 2012 den weltweit ersten tragbaren Pizzaofen auf den Markt gebracht, der überdies mit Holz bzw. Holzkohle befeuert werden kann. So hat sich OONI im Segment der Hochtemperatur-Öfen für Privatkunden frühzeitig einen Namen gemacht.

Neben einer Reihe von stylischen Pizzaöfen, vertreibt das Haus auch den OONI Pro. Normalerweise mit Holz bzw. Holzkohle befeuert werden, kann optional ein Gasbrenner bezogen werden, der nicht im Standardlieferumfang enthalten ist. Das größte Plus des OONI Pro ist sicherlich die Option, den Pizzaofen auf über 500 Grad Celsius zu heizen. Es müssen jedoch nicht immer diese hohen Temperaturen sein. Für einige Gerichte, wie zum Beispiel Ofengemüse, ist weniger mehr. Ganz einfach kann die gewünschte Temperatur über den doppelten Luftstromregler eingestellt werden.

Die Temperatur kann über den innenliegenden Luftstromregler...
Die Temperatur kann über den innenliegenden Luftstromregler… / © Redaktion FrontRowSociety.net
... oder über den im Abzug befindlichen, geregelt werden
… oder über den im Abzug befindlichen Regler variiert werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nach dem sich der Innenraum und ebenso die zwei 15 Millimeter dicken Pizzasteine aus Cordierit aufgeheizt haben, kann der Backspaß beginnen. Die Wärmerückhaltung im OONI ist energieeffizient, so dass schon unser erster Versuch direkt eine goldbraune und knusprige Pizza hervorbrachte.

Gebacken wird auf 15 Millimeter dicken Pizzasteine aus Cordierit
Gebacken wird auf 15 Millimeter dicken Pizzasteinen aus Cordierit. Im Hintergrund sieht man das Feuerfach für Holz bzw. Holzkohle. Alternativ kann man hier auch den Gasbrenner einhängen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Pizza backen – Gas oder Holz bzw. Holzkohle

Unseren ersten erfolgreichen Backversuch starteten wir mit dem Gasbrenner. So waren wir schon ganz gespannt auf die Befeuerung mit Holz und Holzkohle. Pizza aus dem Holz- oder Holzkohle-Ofen ist geschmacklich nochmals eine ganz andere Hausnummer: Das kennen wir von guten Pizzerien.

Die geschmackliche Herausforderung Gas gegen Holz bzw. Holzkohle gingen wir am darauffolgenden Tag an, denn der aufgeheizte Pizzaofen musste erst vollständig abkühlen, bevor wir mit dem recht simplen Umbau beginnen konnten. Denkbar einfach brauchte lediglich der zuvor mit zwei Schrauben befestigte Gasbrenner ausgebaut und die mitgelieferte Feuerschale eingelegt werden.

Unsere erste Pizza haben wir unter Gasbefeuerung gebacken
Unsere erste Pizza haben wir unter Gasbefeuerung gebacken / © Redaktion FrontRowSociety.net

Nun folgte das Pizzabacken unter Zuhilfenahme verschiedener Holzarten wie Buche, Eiche, Esche, Ahorn, Robinie und Birke. Alle Hölzer kamen aus Deutschland und waren gut trocken abgelagert. Das Verwenden von Holz entbehrt nicht einer gewissen Romantik. Der Duft und das Knistern des Holzes lässt Lagerfeuerstimmung aufkommen, verknüft mit Erinnerungen an Kindertage.

Auf Holz gebackene Pizzen sind grandiose Geschmackserlebnisse. Schon das Auge erfreute sich an dem goldbraunen Äußeren. Kross und knusprig verfügten diese Pizzen über das typische Raucharoma, das man beispielsweise von Stockbrot kennt. Buche und Eiche zählen eindeutig zu unseren Favoriten.

Als nächstes stand die Befeuerung mit Qualitäts-Holzkohle an. Für unsere Versuchsreihen hatten wir über Tage diverse Holzkohlearten von BestCharcoal im Einsatz. Unsere Pizzen wurden mit Mischungen aus Akazie und Eukalyptus, Birke und Eiche, Birke und Espe oder Weißeiche gebacken.

BestCharcoal - Holzkohle in Restaurantqualität
Qualitätsholzkohle von BestCharcoal: Welche Holzart den besten Geschmack bzw. das höchste Aroma bringt, sollte jeder Pizzabäcker selbst entscheiden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Auch beim Backen mit Holzkohle entsteht ein intensives Raucharoma. Fein justierte Gaumen werden die Unterschiede der einzelnen Holzarten herausfiltern können. Eines jedoch haben alle Holzarten gemeinsam: das authentische Outdoor-Erlebnis. Unser Fazit: Pizzen, welche unter Befeuerung von Hartholz oder Holzkohle gebacken wurden, weisen eine deutliche höhere Geschmacks- und Aromenintensität auf, als mithilfe von Gas gebackene Pizzen.

Backen mit Gas hat gegenüber Holz bzw. Holzkohle den Vorteil, dass nach dem Genuss kaum Zeit in die Reinigung des ONNI Pro investiert werden muss. Aber die Reinigung – wie bei jedem anderen Grill auch – nehmen wir gerne in Kauf, da die mit Holz bzw. Holzkohle zubereiteten Pizzen für uns das Nonplusultra sind. Geschmack ist eben alles.

Geschmack ist alles: Köstliche Pizza aus dem OONI Pro, welcher mit Weißeiche Holzkohle befeuert wurde Als Belag haben wir uns für Sardinen von La-Brujula entschieden, die über manger trouve in Deutschland angeboten werden
Geschmack ist alles: Köstliche Pizza aus dem OONI Pro, welcher mit Weißeiche Holzkohle befeuert wurde. Als Belag haben wir uns für Sardinen von La-Brujula entschieden, die über manger trouve in Deutschland angeboten werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Wer seiner Pizza noch etwas Raucharoma verleihen möchte, dem stehen einige Optionen zur Auswahl. Jedoch sollte man hier nicht zu großzügig Räuchern, da der Eigengeschmack der Pizza bzw. des Belages erhalten bleiben soll. Erhalten bleiben sollten auch die Toppings. Daher legt ein erfahrener Pizzabäcker Teile der Garnitur wie etwa Tomaten, Schinken oder Rucola nach dem Backvorgang frisch auf die fertige Pizza.

Sehr exklusive Mischungen werden bei Gourmet- und Sterneköchen eingesetzt. Diese Mischungen - mit teils frischen Ingredienzien - werden unter anderem von einer kleinen Manufaktur in Südfrankreich gefertigt - das Rauch-Aroma ist unschlagbar
Sehr exklusive Holzkohlemischungen werten mit teils frischen Ingredienzien nicht nur den Geschmack einer Pizza auf / © Redaktion FrontRowSociety.net
Pizzabrot - geschmackvoll mit Raucharoma durch spezielle Holzkohlemischung
Pizzabrot – geschmackvoll mit Raucharoma durch spezielle Holzkohlemischungen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Übrigens: Das Entzünden des Holzes bzw. der Holzkohle überlassen wir einem Heißluftföhn. Das ist bequem und sauber.

Gegrillt wird das ganze Jahr, Tag ein Tag aus. Für das Entfachen der Grillkohle gibt es eine Menge Hilfsmittel. Die sauberste und umweltverträglichste ist sicherlich das Entzünden über einen Heißföhn, wie etwa den Looftlighter
Gegrillt wird das ganze Jahr, Tag ein Tag aus. Für das Entfachen der Grillkohle gibt es jede Menge Hilfsmittel. Die sauberste und umweltverträglichste ist sicherlich das Entzünden mit einem Heißföhn, wie etwa dem Looftlighter / © Redaktion FrontRowSociety.net

OONI Pro: (Inhalt)

Ooni Pro Pizzaofen
2 Backsteine (Cordierit-Pizzasteine)
Ofentür mit eingebautem Thermometer
Pizzatür mit schmaler Schlitzöffnung
Holz- / Kohlerwanne
Leitfaden & Handbuch
Innensechskant
OONI Ofenhandschuhe

Optional: Gasbrenner

“Cooking with Fire” – unter diesem Titel hat die Manufaktur OONI nicht nur Rezepte für den heißen Ofen zusammengefasst, sondern erzählt eine Geschichte. Basics für den Umgang mit dem OONi, die Story hinter dem Pizzaofen und natürlich dürfen die Gefahrenhinweise nicht fehlen. 

Die Rezepte und vor allem die emotionalen Bilder machen direkt Lust, diesen tragbaren Pizzaofen einzusetzen. Allen Pizza-Fans wünschen wir Guten Appetit.

Basisrezepte und pfiffige Ideen findet man im OONI-Backbuch “Cooking with Fire” / © Redaktion FrontRowSociety.net

Technisches Spezifikationen:

Außenabmessungen: 74 cm x 49 cm x 79 cm  
Gesamtgewicht: 22 Kilogramm
Koch-, Brat- und Backfläche: 45 x 45 cm (17,7 x 17,7 ”)
Außenmaterial: gebürsteter Edelstahl mit Keramikfaserisolierung
15 Millimeter dicke Cordierit-Pizzasteine

Optional: OONI Pro Gasbrenner, mit Standardadapter

Der OONi Pro ist nicht für Erdgas geeignet und nicht kompatibel mit Pellet​-Brennstoffen.

Schlussbemerkung: Das Unternehmen spendet von jedem verkauften OONI ein Prozent des Verkaufspreises für unseren blauen Planeten. Mit diesen finanziellen Mittel werden unter anderem neue Bäume gepflanzt.

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email