Kokos­blüten­zucker schmackhaft und gesund

Schmeckt nach Malz, Vanille und Karamell. So ließe sich die Kostbarkeit aus dem Blütennektar wilder Kokospalmen einfach beschreiben. Aber so einfach soll es nicht sein.

Denn auf vielfache Weise kann dieser Kokoszucker eingesetzt werden. Durch seine Aromen steht der indonesische Kokos­blüten­zucker bei Köchen hoch im Kurs. Raffiniert verwendet als Gewürz in Fleischmarinaden, Dressings oder dunklen Saucen. Aber auch klassisch süß im Milchschaum, im Müsli, in der Joghurt oder auf dem Obstsalat. Wilder Kokos­blüten­zucker ist vielseitig einsetzbar. Und das Gute: Sein glykämischer Index ist mit 32 so gering, dass es auch Diabetiker freuen dürfte.

Reine Handarbeit - Der Kokoszucker wird zerkleinert und so lange gesiebt, bis nur noch feines Kokospuder vorhanden ist / © JANUR
Reine Handarbeit – Der Kokoszucker wird zerkleinert und so lange gesiebt, bis nur noch feinesr Kokospuder vorhanden ist / © JANUR

Der indonesische Kokos­blüten­zucker von JANUR zeichnet sich dadurch aus, dass an ihm alles einhundertprozentige Handarbeit ist. Die Ernte, die Verarbeitung und auch die Verpackung. JANUR steht weder für Massenprodukte noch unterstützt JANUR Monokulturen.

Auch die Verpackung die JANUR nutzt sind nachhaltig und können immer wiederverwendet werden / © JANUR
Auch die Verpackung die JANUR nutzt sind nachhaltig und können immer wiederverwendet werden / © JANUR

Koskosblütenzucker: Der Anbau und die Ernte werden regelmäßig überprüft

Vivien Vogt, der führende Kopf hinter JANUR, überzeugt sich auf Java mehrmals im Jahr ob die gesetzten Qualitätsstandards eingehalten werden. Fünfundneunzig Prozent der Wertschöpfung erfolgt auf Java. Das freut die Umwelt und auch die Menschen.

Täglich erklimmen Männer die wilden Palmen, um frischen Nektar in Bambusgefäßen aufzufangen. Der so gesammelte Nektar wird anschließend von den Frauen über einem offenen Feuer aufgekocht. Der samtfeine Zucker ist erst bereit zum Genuss, wenn er vor dem Erkalten zerkleinert und immer wieder mehrfach gesiebt wurde.

Täglich klettern die Männer auf die Kokospalmen. Hier ist in allen Lagen Handarbeit gefragt / © JANUR
Täglich klettern die Männer auf die Kokospalmen. Hier ist in allen Lagen Handarbeit gefragt / © JANUR

Vivien Vogt legt großen Wert darauf, dass die Waren ausschließlich in Zusammenarbeit mit kleinen Familienunternehmen, die JANUR in persona kennt, produziert und zu fairen Preisen gehandelt werden. Ihr ist es persönlich ein Bedürfnis, den Lieferanten vor Ort ein Leben ohne Existenzängste zu ermöglichen.

So baut JANUR seine Angebotspalette auch stetig aus. Neben den reinen Kokosblütenzucker stehen Knabbereien wie javanesische Cashews, die mit Kokosblütenzucker karamellisierte wurden oder Kakaocashews auf dem Programm.

Noch nicht so bekannt: Kokosblütenzucker-Curry

Aber auch mit Kokosblütenzucker-Curry – aus acht frischen javanesischen Gewürzen wie Kokoszucker, Koriander, Cumin (Kreuzkümmel), Ingwer, Muskatblüte, Muskatnuss, Nelke, Chili und Meersalz – lassen sich die schmackhaftesten Speisen zubereiten.

Traumhaft ist die Ready-Mix Erdnuss-Sauce. Diese zaubert in wenigen Minuten eine traditionelle javanesische Erdnuss-Sauce mit ganz frischen Zutaten. Wilde Erdnüsse, Ingwer, Chili, Meersalz und natürlich Kokosblütenzucker. Wer diese frische Erdnuss-Sauce einmal gekostet hat, wird in einem hiesigen asiatischen Restaurant keine Erdnuss-Sauce mehr bestellen wollen.

Die JANUR Ready-Mix Erdnuss-Sauce schmeckt himmlisch gut. In der Pfanne oder dem Topf anrösten und mit Wasser aufgießen und 5 Min. ziehen lassen / © JANUR
Die JANUR Ready-Mix Erdnuss-Sauce schmeckt himmlisch gut. In der Pfanne oder dem Topf anrösten und mit Wasser aufgießen und 5 Min. ziehen lassen / © JANUR

Und am Nachmittag einfach mal die Großmutter überraschen; denn die Gute kennt das Backen wahrscheinlich nur mit raffiniertem weißen Zucker.

Rezept mit Kokosblütenzucker

Wie wäre es mit „Schneller Schokokuchen mit englischem Kern“.

Dafür werden 100 g Butter, 125 g JANUR Kokosblütenzucker, 100 g Vollmilchkuvertüre, 4 Eier, 60 g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 25 g Kakao, eine Prise Zimt und eine Prise Meersalz benötigt. Die Butter wird schaumig geschlagen. Danach den Kokosblütenzucker unterheben. Mehl, Kakao, Backpulver sowie Meersalz und Zimt vermengen. Die Kuvertüre vorsichtig in heißem Wasserbad schmelzen. In die Butter-Masse die Eier schlagen und zirka 5 min auf höchster Stufe rühren. Anschließend die Mischung aus Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt und Meersalz in die Masse sieben. Der Teig sollte nun 15 min im Gefrierfach ruhen; 30 min im Kühlschrank wäre als Alternative möglich. Anschließend die flüssige Kuvertüre in den Teig rühren und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für zirka 45 min backen. Und die Großmutter wird überrascht sein, wie gut ein Kuchen auch ohne die Verwendung von weißem Zucker schmecken kann.

Und die Großmutter wird überrascht sein, wie gut ein Kuchen auch ohne die Verwendung von weißem Zucker schmecken kann / © JANUR
Und die Großmutter wird überrascht sein, wie gut ein Kuchen auch ohne die Verwendung von weißem Zucker schmecken kann / © JANUR

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.