Raffinierter Genuss ohne Zucker und Weizen ist ein Kochbuch, welches einen komplett neuen Lebensstil beschreibt und den Leser zu einem bewussteren Umgang mit Lebensmitteln anregt. Andreas Kaiblinger, Sternekoch und Autor des Kochbuches  präsentiert nicht nur raffinierte „Rezepte für den bewussten und kreativen Alltag“, vielmehr teilt er seine Erfahrungen mit diesem Lebensstil und seinen Weg dahin mit den Lesern.

In seinem Buch "Raffinierter Genuss ohne Zucker und Weizen" beschreibt Andreas Kaiblinger eine bewusste Ernährung, die Spaß macht und nicht viel Zeit beansprucht
In seinem Buch “Raffinierter Genuss ohne Zucker und Weizen” beschreibt Andreas Kaiblinger eine bewusste Ernährung, die Spaß macht und nicht viel Zeit beansprucht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Sternekoch mit Botschaft

Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person lässt Andreas Kaiblinger den aufmerksamen Leser wissen, dass er ein glücklicher Familienvater aus Salzburg ist, welcher sich der bewussten Ernährung verschrieben hat. Mit neuen Denkansätzen stellt der leidenschaftliche Koch Genießern eine neuartige Genusswelt vor.

Denn vor einigen Jahren hat der Österreicher seine Lebensweise sowie seine Ernährung komplett umgestellt. Doch was dieses Buch so besonders macht, ist nicht der Verzicht auf Zucker oder Weizen, sondern sind die komprimierten Tipps für ein gesundes Leben.

Unter Mithilfe von Ernährungs- und Fitness-Coaches sowie zwei Haubenkoch Gerhard Brugger betont Andreas Kaiblinger die Bedeutung von Sport und Bewegung in unserem Alltag.

Auf der Insel La Digue ist das Rad das Fortbewegungsmittel der Wahl und die kreolische Küche ist obendrein sehr gemüselastig, daran sollten sich Menschen aus unserer Industrienation orientieren / © Redaktion FrontRowSociety.net
Mountainbiken gehört zu den beliebtesten Freizeitsportarten im Alpenraum und fördert die Gesundheit / © Redaktion FrontRowSociety.net

Mit lockeren und leichten Gerichten – ohne großen Zeitaufwand – versucht der Spitzenkoch, Laien langsam an dieses Lebensgefühl zu gewöhnen. Denn wie er selbst erklärt, ist bei der Umstellung des Ernährungs- und Lebensstils die Anfangsphase die Schwierigste. Mit seinen frischen Ideen und bewussten Gerichten möchte Andreas Kaiblinger die Menschen wieder zum „Ursprung der Lebensmittel“ führen. Des Weiteren regt er seine Leser an, mehr auf den eigenen Körper zu hören, denn Genuss und Vitalität sind individuell.

Innovative Rezepte, die ein gesundes und bewusstes Lebensgefühl vermitteln. Andreas Kaiblinger ruft auf, über den Tellerrand der industriellen Lebensmittel zu schauen
Innovative Rezepte, die ein gesundes und bewusstes Lebensgefühl vermitteln. Andreas Kaiblinger ruft auf, über den Tellerrand der industriellen Lebensmittel hinaus zu schauen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Eine weitere Besonderheit des Buches ist die Stringenz, denn das Design ist – genau wie Andreas Kaiblingers Gerichte – innovativ und persönlich. Zwischen den drei Kapiteln mit verschiedenen Schwerpunkten, gibt es jeweils Wissenswertes zu lesen. Hier ist mehr über Andreas Kaiblinger, seine Ansichten, seinen Weg und eine bewusste Ernährung zu erfahren.

„Vegetarisch & Vegan“ heißt eine der oben genannten Rubriken. In diesem Kapitel zeigt der Sternekoch, dass es nicht jeden Tag Fleisch geben muss. Als Gegner der Massentierhaltung appelliert er an seine Leser, mehr Wert auf die Herkunft des Fleischs zu legen.

Im Besonderen sollte Fleisch bewusst verzehrt werden. Artgerechte Tierhaltung bringt auch qualitative Erzeugnisse mit sich, wie beispielsweise das Borgmeier’ische Kikok Hähnchen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses Buch wurde mit glühender Leidenschaft für die bewusste Küche geschrieben. 

Nachgekocht: Hühnchenspieße mit Erdnuss-Endivien-Paste

Ein Gericht aus der Rubrik „Leicht & Kreativ“, schnell zubereitet, herzhaft und lecker. Genauso sollte eine Speise sein, perfekt für den kleinen Hunger in der Mittagspause.

Die Vorbereitungen für die Erdnuss-Endivien-Paste sind getroffen
Die Vorbereitungen für die Erdnuss-Endivien-Paste sind getroffen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Für die Erdnuss-Endivien-Paste wird ein halber Kopf Endiviensalat mit Knoblauch in der Pfanne leicht angeschwitzt. Hier kommen die Aromen und vor allem die leuchtend grüne Farbe des herben Salats zum Vorschein. Nun wird etwas Gemüsebrühe, Erdnussbutter, ganze Erdnüsse und – für den Kick – eine Chilischote unter den Salat gemixt.

Der Salat wird bei geringer Hitze angeschmort und mit Gemüsebrühe abgelöscht
Der Salat wird bei geringer Hitze geschmort und mit Gemüsebrühe abgelöscht / © Redaktion FrontRowSociety.net

Das Hähnchen wird lediglich mit Currypulver, Öl, Sojasoße, Agavendicksaft und Sesamsamen mariniert, auf kleine Holzspieße gesteckt und in der Pfanne scharf angebraten. Es bietet sich ebenfalls an, die Hähnchenspieße auf dem Grill zuzubereiten, da diese sich mit ihrer süßlichen, leicht scharfen Note hervorragend in ein BBQ einfügen.

Frisches und noch dazu qualitatives Geflügel finden wir auf dem Wochenmarkt von einem heimischen Züchter, der sich dem Tierwohl verschrieben hat. In ausgewählten Supermärkten kann Label Rouge Gefügel erworben werden. Das Siegel steht für tiergerechte Zucht und schonende Schlachtung
Frisches und noch dazu qualitatives Geflügel finden wir auf dem Wochenmarkt von einem heimischen Züchter, der sich dem Tierwohl verschrieben hat. In ausgewählten Supermärkten kann aber auch Label Rouge Geflügel erworben werden. Das Siegel steht für tiergerechte Zucht und schonende Schlachtung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Die Paste wird nun als Dip für die Hähnchenspieße serviert – fantastisch.

Hühnchenspieße mit Erdnuss-Endivien-Paste - gefunden in der Rubrik "leicht & kreativ" /
Hühnchenspieße mit Erdnuss-Endivien-Paste – gefunden in der Rubrik “Leicht & Kreativ” / © Redaktion FrontRowSociety.net

FrontRowSociety wünscht einen Guten Appetit. Für uns werden weitere Gerichte von Andreas Kaiblinger ihren Platz in unserem Küchenalltag finden. Köstlichkeiten aus der Rubrik “Vegetarisch & Vegan” sowie aus dem Kapitel “Bewusst & Köstlich” warten darauf, ausprobiert zu werden.

Fazit der bewussten Küche

Wie auch die von uns rezensierten vegetarischen Kochbücher von Achim Schwekendiek und Erica Bänziger, zeigt Andreas Kaiblingers Werk ebenfalls einen individuellen Lebensstil jenseits des Mainstreams auf. Mit rasch zubereiteten Gerichten, welche nahezu jeden Geschmack treffen, ist dieses Buch selbstredend ein Einstieg in ein gesünderes und bewussteres Leben, genau wie es der Titel dem Leser gleich zu Beginn verspricht.

Nachgekocht: Noris F.Conrad

Titel: Essen Lieben – Raffinierter Genuss ohne Zucker und Weizen
Verlag: LOUD Media & Awareness GmbH
ISBN: 978-3-96111-499-3
Erscheinungsjahr: 2018
Autor: Andreas Kaiblinger