Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die KEF LS50 Wireless II sind mehr als nur kabellose Hochleistungslautsprecher. Die formschönen Boxen sind das perfekte All-in-One-Musiksystem. Dank der Kompatibilität mit AirPlay 2 und des Google eigenen Service Chromecast kann mit den LS50 II Speakern von jeder beliebigen Quelle gestreamt werden. Bei diesem Diensten sorgen High-End-Standards für die qualitative Übertragung von Bild und Ton auf TV-Geräte bzw. Lautsprecher. Demzufolge gelangt der Sound von Spotify, Tidal, Amazon Music, Qobuz, Deezer, von Podcasts oder vom UPnP-Server bzw. via Internetradio, in höchster Qualität und ohne Umwege direkt an die Ohren der Hörer.

Dank der Kompatibilität mit AirPlay 2 oder etwa Google Chromecast können die KEF LS50 Wireless II von jeder beliebigen Quelle gestreamte Musik abspielen
Dank der Kompatibilität mit AirPlay 2 oder etwa Google Chromecast können die KEF LS50 Wireless II von jeder beliebigen Quelle gestreamte Musik abspielen / © Redaktion FrontRowSociety.net

Bereits im Jahr 2016 kamen die ersten kabellosen Stereo-Lautsprecher von KEF auf den Markt. Schon damals konnte das Vorgängermodell LS50 als Lautsprechersystem mit eingebauter Verstärkung und intelligenten Streamingfunktionen punkten. Ziel der Weiterentwicklung dieser LS50 Spaeker war, aus dem vertrauten Chassis und der Uni-Q-Treiberanordnung noch mehr Leistung herauszuholen. Realisiert wurde jener Anspruch beispielsweise mit der neuen KEF-Innovation „Metamaterial Absorption Technology“ – kurz „MAT“ – realisiert.

Die aktuelle Generation KEF LS50 II zeichnet sich zudem durch ein überarbeitetes Motorsystem aus. Hierbei sorgt ein digitaler Logarithmus für die perfekte Signalverarbeitung. Mittels der KEF Connect-App ist die Inbetriebnahme der LS50 Wireless II ein Kinderspiel. Zuverlässig lassen sich die umfangreichen Service-Bibliotheken laden. Anstatt des früher vorhandenen USB-Typ-B-Computeranschlusses stellt nun eine HDMI eARC-Buchse die TV-freundliche Übertragung sicher. Ferner sind koaxiale (24-Bit/192 kHz) bzw. optisch (24-Bit/96 kHz) und 3,5-mm-Aux-Eingänge sowie ein Subwoofer-Ausgang vorhanden.

Der USB-Typ-B-Computeranschluss musste weichen. Bei den aktuellen LS50 sorgt nun eine HDMI eARC-Buchse für eine TV-freundliche Übertragung. Koaxiale (24-Bit/192 kHz) bzw. optisch (24-Bit/96 kHz) und 3,5-mm-Aux-Eingänge sowie ein Subwoofer-Ausgang sind ebenfalls vorhanden
Der USB-Typ-B-Computeranschluss musste weichen. Bei den aktuellen LS50 II Speakern sorgt nun eine HDMI eARC-Buchse für eine TV-freundliche Übertragung. Koaxiale (24-Bit/192 kHz) bzw. optisch (24-Bit/96 kHz) und 3,5-mm-Aux-Eingänge sowie ein Subwoofer-Ausgang sind ebenfalls vorhanden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Alles in allem versetzen die KEF LS50 Wireless II auch HiFi Enthusiasten ins Staunen bzw. lassen sie aufhorchen, denn das Klangerlebnis ist atemberaubend. So ist es nicht verwunderlich, dass KEF mit diesen Hochleistungslautsprechern den EISA Award gewonnen hat. Jener Award zählt zu den begehrten Preise der Branche und wird für die besten Produkte aus den unterschiedlichsten Umfelder der Unterhaltungselektronik vergeben. Zu nennen wären hier etwa Car Audio, Foto, Mobile-Geräte, Video, Heimkino und HiFi. Aktuell wurden KEF auch für die KEF LS50 Wireless II der ROAST-Award für die „BESTEN STREAMINGLAUTSPRECHER 2021/22“ verliehen. 

Wer die Steaminglautsprecher LS50 Wireless II sein Eigen nennen möchte, kann aus unterschiedlichen Farben wählen. Je nach Geschmack und Einrichtungsstil sucht man seinen Favoriten zwischen Carbon Black, Titanium Gray und Mineral White. Eine Crimson Red Sonderedition steht ebenfalls zur Verfügung.

Ob Carbon Black - wie hier zu sehen -, Titanium Gray, Mineral White oder in der Sonderedition Crimson Red,...
Ob – wie hier zu sehen – Carbon Black, Titanium Gray, Mineral White oder in der Sonderedition Crimson Red,… / © Redaktion FrontRowSociety.net
... die High End Speaker sind ein auch ein optisches Highlight...
… die High-End-Speaker sind echte Hingucker… / © Redaktion FrontRowSociety.net
... egal in welcher Umgebung
… egal in welcher Umgebung / © Redaktion FrontRowSociety.net

Technische Daten: KEF LS50 WIRELESS II

TREIBER
Uni-Q Treiber
HT: 25 mm belüftete Aluminium-Kalotte mit Metamaterial Absorption Technology
MT/ TT: 130 mm Aluminium Membrane

FREQUENZBEREICH
(- 6 DB) GEMESSEN BEI 85 DB / 1 M
40 Hz – 47 kHz
*Abhängig von EQ-Einstellungen

FREQUENZGANG
(± 3 DB) GEMESSEN BEI 85 DB / 1 M
45 Hz – 28 kHz
*Abhängig von EQ-Einstellungen

VERSTÄRKER-AUSGANGSLEISTUNG (je Lautsprecher)
MT / TT: 280 W
HT: 100 W

VERSTÄRKER-KLASSE (je Lautsprecher)
MT / TT: Class D
HT: Class AB

MAX. SCHALLDRUCKPEGEL (gemessen bei einem Meter Abstand)
108 dB

WIRELESS-STREAMING-FUNKTIONEN
AirPlay 2
Google Chromecast
ROON Ready
UPnP
Bluetooth 4,2

MAXIMALE AUFLÖSUNG, nach Quelle
Netzwerk bis zu 384 kHz / 24 Bit Optischer Eingang bis zu 96 kHz / 24 Bit
Koaxialer Eingang bis zu 192 kHz / 24 Bit
HDMI-Eingang bis zu 192 kHz / 24 Bit
*Abhängig von der Auflösung der Quelle

INTER-LAUTSPRECHER-VERBINDUNG
Wireless:
alle Quellen werden auf 96 kHz / 24 Bit PCM neu berechnet
Per LAN Kabel:
alle Quellen werden auf 192 kHz / 24 Bit PCM neu berechnet

UNTERSTÜTZTE FORMATE (alle Eingänge)
MP3, M4A, AAC, FLAC, WAV, AIFF, ALAC, WMA, LPCM und Ogg Vorbis

UNTERSTÜTZTE FORMATE (Netzwerk)
MQA
DSF: DSD64, DSD128
DFF: DSD64

ABMESSUNGEN (H X B X T je Lautsprecher)
305 x 200 x 311 mm

GEWICHT (pro System)
20,1 kg

STROMVERSORGUNG
100 – 240 VAC 50 / 60 Hz

STROMVERBRAUCH
200 W (im Betrieb)
< 2,0 W (Standby)

STREAMING-DIENSTE
Spotify via Spotify Connect
Tidal via Tidal Connect
Amazon Music
Qobuz
Deezer
QQ Music via QPlay*
Internet Radio
Podcast
*Die Verfügbarkeit ist abhängig vom Land

PRIMÄRER LAUTSPRECHER EINGÄNGE
HDMI eARC
TOSLINK, digital optisch
Digital koaxial
Analoger 3,5 mm AUX-Eingang
USB Type A (Service)
RJ45 Ethernet (Netzwerk)
RJ45 Ethernet (Inter-Lautsprecher-Verbindung)

AUSGÄNGE
Subwoofer-Ausgang (Cinch)

WIFI-STANDARD
IEEE 802.11a/b/g/n/ac IPv4, IPv6

FREQUENZBAND DES WI-FI-NETZES
Dual-Band 2,4 GHz / 5 GHz

SEKUNDÄRER LAUTSPRECHER EINGÄNGE
USB Type A (Service) RJ45
Ethernet (Inter-Lautsprecher-Verbindung)

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email
Vorheriger ArtikelKulinarische Rarität – Safran aus der Schweiz
Nächster ArtikelDie besten Luftreiniger – der große Vergleich
Andreas Conrad ist Herausgeber/Medieninhaber des Magazins FrontRowSociety