Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Einfache Standventilatoren haben ausgedient. Dyson hat den Markt der Raumbelüftung neu definiert, wobei dem Unternehmen über 25 Jahre Erfahrung zu Gute kommen. ​

Technik fürs Wohlbefinden

Bereits in der Kindheit verbringt der moderne Mensch immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen. Im Sommer werden diese zudem über Klimaanlagen gekühlt und im Winter heizt der Mensch seine Wohnräume auf zirka 22 bis 24 Grad Celsius auf. Das natürliche Ungleichgewicht von Kälte und Wärme, das unser Immunsystem trainiert, existiert so nicht mehr.

Des Weiteren belasten Feinstaub und andere industrielle Verschmutzungen die Luft, die sich natürlich bis in die eigenen vier Wände ziehen. Auch Viren, Bakterien und Pollen machen Bewohnern das Leben nicht gerade einfach. Und selbst das Lüften kann die Luftverschmutzung in den Räumlichkeiten unter Umständen höher ausfallen lassen.

An diesem Punkt setzt das intelligente Belüftungssystem von Dyson an. Heute wird die verbrauchte Luft ​nicht ​umher gewirbelt, sondern gleich gereinigt, befeuchtet oder gekühlt. Diese Ventilatoren-Revolution kommt der Gesundheit des Menschen entgegen. Dennoch ist und bleibt der Aufenthalt in unverbauten Naturräumen für das körperliche und seelische Gleichgewicht unserer Spezies unerlässlich.

Ob modern oder klassisch, der Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter fügt sich in jede Umgebung ein
Ob im klassischen Umfeld …  / © Redaktion FrontRowSociety.net
oder modern, der Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter fügt sich in jede Umgebung ein
… oder im Modernen, der Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter fügt sich in jede Umgebung ein / © Redaktion FrontRowSociety.net

Luft reinigen und Bakterien abtöten

Der Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter ist als 3-in-1-Luftreiniger ein mehrfacher Meister seines Fachs​. Bevor das Gerät die Luft in die gewünschte Richtung befördert, wird sie gereinigt. Laut Hersteller beseitigt der eingesetzten Aktivkohlefilter dabei die im Raum befindlichen Gase wie etwa Benzol und Stickstoffdioxid.

Über den Aktivkohlefilter werden Gase wie etwa Benzol und Stickstoffdioxid gefiltert und über das 3D-Luftnetz des Verdampfers wird das Bakterienwachstum gehemmt
Über den Aktivkohle- und HEPA-Filter werden kleinste Partikel und Gase wie etwa Benzol und Stickstoffdioxid gefiltert, über das 3D-Luftnetz des Verdampfers wird das Bakterienwachstum gehemmt, … / © Redaktion FrontRowSociety.net
... dafür sind im Luftnetz Silberstränge eingewobenen , welche biostatische Eigenschaften besitzen und für die Hemmung der Bakterien Sorgen tragen
… dafür sind im Luftnetz Silberstränge eingewoben, welche biostatische Eigenschaften besitzen / © Redaktion FrontRowSociety.net
Der Tausch des Filters ist recht einfach zu handhaben
Der Tausch der Filterelemente ist recht einfach zu handhaben / © Redaktion FrontRowSociety.net

Der HEPA-Filter fängt 99,95% der feinen Partikel wie Hausstaub, Bakterien, Viren und Pollen ein. Die Ultraviolet Cleanse Technologie eliminiert 99,9 % der Bakterien im Wasser​, dazu nutzt das System UV-C-Licht​. Im Weiteren verhindert ein biostatischer Verdampfer mit Silberdraht das Bakterienwachstum​.

Im Ansaugbereich ist die Ultraviolet Cleanse Technologie verbaut, die 99,9 % der Bakterien im Wasser eliminiert
Im Ansaugbereich ist die Ultraviolet Cleanse Technologie verbaut, die 99,9 % der Bakterien im Wasser eliminiert / © Redaktion FrontRowSociety.net

Über die patentierte Air Multiplier Technologie verteilt der Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter sodann die gereinigte und befeuchtete Luft und sorgt bei Bedarf für einen kühlenden Luftstrom.

Der Luftstrom kann je nach Einstellung zielgenau gesteuert werden
Der Luftstrom kann je nach Einstellung zielgenau gesteuert werden / © Redaktion FrontRowSociety.net

Je nach Belieben kann das Gerät nur als “Luftreiniger mit Ventilatorfunktion” eingesetzt werden oder als “Luftreiniger mit Befeuchtungsfunktion”. Befürchtungen, dass das Gerät überhitzen könnte, wenn der Wassertank leer ist, sind nicht gegeben. Ein Sensor erkennt die Wassermenge und informiert über das Nachfüllen oder schaltet die Funktion ab, wenn kein Wasser zugeführt wurde.

Luftqualität anzeigen – ​über das LC-Display ​oder auf dem Smartphone​ ​

Automatisch erkennt das ​Dyson-​System Partikel und Gase. Zeitgleich werden Temperatur und Luftfeuchtigkeit gemessen. Alle diese Parameter analysiert das System und zeigt dies in Echtzeit an. Mit der Dyson Link App kann man so die Qualität seiner Raumluft ​bezüglich Verschmutzung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit ​jederzeit kontrollieren. Soll ein neuer Tiefenreinigungszyklus gestartet werden, informiert darüber direkt die App den Anwender.

Darüber hinaus kann die App mit Daten gefüttert werden, wie beispielsweise den Härtegrad des Wassers betreffend. In der Regel gibt der örtliche Wasserversorger darüber online Auskunft. Voraussetzung hierfür ​ist lediglich ​ein Smartphone. Die App kann sowohl mit iOS als auch Android gesteuert werden, jedoch sollte die Version mindestens Bluetooth 4.0 unterstützen. Zur reibungslosen Übertragung empfiehlt sich eine Internetverbindung von 2,4-GHz- oder 5-GHz-WLAN.

... und Einstellungen angezeigt werden
Die Anzeige und Steuerung kann über das LC-Display / die Dyson Fernbedienung erfolgen oder die App / © Redaktion FrontRowSociety.net

Steuerung – mit der Fernbedienung oder über die ​Dyson ​App 

Der Hightech-Luftreiniger kann über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung gesteuert werden oder auch über die Dyson Link-App. ​Die Dyson App hat jedoch einen deutlichen Vorteil gegenüber der Fernbedienung: über die App ist der hauseigene Luftreiniger aus der Ferne steuerbar, ohne auch nur in der Nähe seines Heims zu sein.​

Über die von Dyson im Lieferumfang enthaltende Fernbedienung können alle Einstellungen am Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter vorgenommen werden
Über die von Dyson im Lieferumfang enthaltende Fernbedienung können alle Einstellungen am Dyson Pure Humidify+Cool Luftbefeuchter vorgenommen werden, … / © Redaktion FrontRowSociety.net
... über die Dyson App
.. oder über die Dyson App / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dyson Pure Humidify+Cool ​- Einsatz ​als Ventilator

​Im Verteilungsmodus​ wird die Luft zur Rückseite des ​Pure Humidify+Cool gelenkt und es entsteht kein kalter Luftstrom. ​So dient das Gerät an warmen Tagen ​lediglich als Ventilator. Möglich wird das durch d​ie “Jet Axis Control”-Technologie.​ Je zwei Düsen, die auf beiden Seiten im Inneren des Pure Humidify+Cool ​platziert und unabhängig voneinander steuerbar ​sind, sorgen so für ​die gewünschte Verteilung. ​In dieser Stufe wird die Luft weiterhin gereinigt.

Dyson Pure Humidify+Cool ​- Einsatz als Luftbefeuchter

​Im unteren Teil des ​Dyson Pure Humidify+Cool befindet sich ein 5 Liter große​r ​​Wassertank, d​er zur Luftbefeuchtung ​herangezogen wird. Nach der Befüllung des Tanks mit herkömmlichen Stadtwasser ist der Luftbefeuchter einsatzbereit. Der Anwender justiert dem eigenen Wohlfühlfaktor folgend, wie hoch die Luftbefeuchtung ausfallen soll. Bei einer durchschnittlichen Befeuchtung reichen die 5 Liter im Wassertank für mehrere Tage. Selbstverständlich wird in dieser Stufe die Luft weiterhin gereinigt.

Der Dyson Pure Humidify+Cool bedient sich zur Luftanfeuchtung einem 5 Liter große​r ​​Wassertank, der regelmäßig mit Leitungswasser aufgefüllt werden muss
Der Dyson Pure Humidify+Cool bedient sich zur Luftanfeuchtung eines 5 Liter große​n ​​Wassertanks, der für das reibungslose Funktionieren regelmäßig mit Leitungswasser aufgefüllt werden muss / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dyson Pure Humidify+Cool​ – mit einer ​kühle​n​ Brise

Im ​sogenannten ​Breeze-Modus ​erzeugt ​der Pure Humidify+Cool ​laut Hersteller einen Luftstrom, der eine kühle Brise ​imitiert.​ Dabei ist die ​nachgeahmte ​Briseso natürlich​,​ wie ​eine Brise nur sein kann. Hinter der Breeze-Funktion steht ein Algorithmus, der den Dyson Ingenieuren so manche schlaflose Nacht gebracht haben dürfte. Apropos Nacht: Das Gerät ist ebenfalls mit einem Nachtmodus​ ausgestattet, welcher den kühlenden Luftstrom bei reduzierter Lautstärke ​in den Raum strömen lässt. Zusätzlich verfügt der Dyson Pure Humidify+Cool über einen Sleep-Timer. Je nach zuvor gestelltem Modus, schaltet sich der Hightech-Luftreiniger in Intervallen von 15 Minuten bis 9 Stunden automatisch ab.

Unabhängig von der einzelnen Funktion kann der Hightech-Lüfter auch im Nachtmodus laufen, leise und mit abgedunkeltem Display
Unabhängig von den einzelnen Funktion kann der Hightech-Lüfter auch im Nachtmodus laufen, leise und mit abgedunkeltem Display / © Redaktion FrontRowSociety.net

Dieses ist ein redaktionell erstellter Artikel, der durch externe Unterstützung möglich gemacht wurde. Die Unterstützung hat jedoch keinen Einfluss auf den hier abgebildeten Inhalt. Es gilt der Redaktionskodex.

Print Friendly, PDF & Email