Bei Kreuzfahrten denken viele häufig​ ​an ein riesiges Schiff mit tausenden von Passagieren, Schlangen am Buffet und​ ​schlechten Drinks. Es geht jedoch auch anders: Luxus und Tiefenentspannung auf hoher​ ​See, spannende Reiseziele und unvergessliche Ausflüge. Der Luxusreiseveranstalter​ ​INTOSOL hat einige Kreuzfahrten zusammengestellt, die definitiv in Erinnerung​ ​bleiben.

Exotische Inseljuwelen & Safari in Südafrika mit der MS Bremen

Das Expeditionsschiff MS Bremen von Hapag Lloyd ist für gehobene Reisen an
außergewöhnlichen Flecken dieser Welt bekannt. Eine sehr spannende Tour führt von
Mauritius über Madagaskar nach Südafrika. Besonders Interessant macht diese Reise
nicht nur die Route des Schiffes an sich, vor dem Start der Kreuzfahrt auf Mauritius
und nach dem Ende der Reise in Kapstadt lässt sich sehr gut ein individuelles Vor-
oder Nachprogramm arrangieren. Die Route der MS Bremen führt von Mauritius zuerst an
die Ostküste Madagaskars, anschließend geht es über die Westküste der Insel und nach
zwei Seetagen nach Südafrika. Hier werden Stopps in Richard’s Bay, Durban und Port
Elizabeth eingelegt, bevor die Kreuzfahrt nach 17 Tagen in Kapstadt endet. Die MS
Bremen ist ein exklusives Expeditionsschiff, auf dem maximal 155 Gäste residieren.
Von Schlangen am Buffet und Massenabfertigung ist keine Spur.

Durch den Panama Kanal nach Chile mit der MS Europa II

Eine abwechslungsreiche Reise von Panama bis in den Süden Chiles erlebt man auf der
MS Europa II. Die Gäste auf dem Schiff erwartet eine Luxuskreuzfahrt mit spannenden
Eindrücken in Südamerika. Ganz dem Luxusmotto entsprechend, gibt es an Bord der MS
Europa II keine normalen Kabinen, sondern ausschließlich Suiten mit privatem Balkon.
Die Reise startet in Colon und führt durch den Panama Kanal über Panama City,
Ecuador und Peru bis nach Valparaiso in Chile. Während der Kreuzfahrt erlebt man
zahlreiche spannende Landgänge, wie zum Beispiel nach Machu Picchu, ein
UNESCO-Weltkulturerbe.

Höhepunkte der Antarktis mit der MS Midnatsol

Eine Kreuzfahrt am anderen Ende der Welt: Mit der MS Midnatsol der Hurtigruten geht
es vom südlichsten Punkt Argentiniens, Ushuaia, in die tiefste Antarktis. Vor dem
Start im Tierra de Fuego bietet es sich an, einige Tage in Buenos Aires zu
verbringen, der lebendigen Hauptstadt Argentiniens. Es lohnt sich, schließlich wird
die Stadt nicht umsonst als das Paris Südamerikas bezeichnet. Nach dem Start in
Ushuaia geht es durch die Drakestraße in die eisige Antarktis. Während der
Expeditionsfahrt gibt es reichlich Gelegenheit, die abwechslungsreiche Tierwelt und
beeindruckende Gletscher zu entdecken. Der Höhepunkt der Reise wird auf den
südlichen Shetlandinseln erreicht.

Inselträume im Indischen Ozean auf der Le Bougainville

Auf dieser luxuriösen Expeditionskreuzfahrt von Ponant in Kooperation mit National
Geographic Expeditions erleben die Passagiere die Inselparadiese der Seychellen. Die
Reise startet in Mahé, die Hauptstadt des Archipels Victoria. Eine erste Station
danach ist die idyllische Insel Poivre, in deren Lagune man vor allem
Meeresschildkröten antreffen kann. Während der Kreuzfahrt durch den türkisen
Indischen Ozean ergeben sich zahlreiche Gelegenheiten zum Tauchen und Schnorcheln.
Einen Höhepunkt der Reise bildet der Aufenthalt auf dem Atoll Aldabra, Weltnaturerbe
der UNESCO. Auf dem von Mangroven und weißen Sandstränden gesäumten Atoll lebt die
weltweit größte Landschildrötenkolonie. Die Le Bougainville ist eine exklusive
Hochseeyacht, welche lediglich 92 Zimmer und Suiten an Bord hat. Sämtliche Kabinen
verfügen auch über einen privaten Balkon. Einem exquisiten Kreuzfahrterlebnis steht
somit nichts im Wege.